Verbindungsabrisse

Technik, Setup, LAN-Probleme etc.
Antworten
Benutzeravatar
varmandra
Commander
Beiträge: 266
Registriert: 24.09.2008, 20:32

Verbindungsabrisse

Ungelesener Beitrag von varmandra » 25.04.2009, 17:19

Bin gerade bei meine Onkel und so langsam am verzweifeln, er will hier zwei Aufputzdosen anschließen, so kabel lag schon also zwei Dosen bestellt angeschlossen und siehe da keine Netzwerkverbindung.
Jetzt haben wir so ziemlich alle Kombinationen was Kabel und alte Unterputzdosen angeht, wir haben es jetzt so weit der Kabeltester und sagt das alle Leitungen da sind nur die Abschirmung halt nicht,wir bekommen jetzt auch eine LAN-Verbindung hin.

Aber haben immer noch das Problem das wir ab und an ohne das wir am kabel wackel Verbindungsabrisse haben.
Wir haben die kurzen Kabel die von den Steckdosen zu den Geräten führen schon durch getauscht, wir haben das kabel zwichen den Dosen ausgetauscht, wir haben die Dosen aus getauscht.
Das kabel ist keine 5 meter lang, wo ran kann es liegen das es da zu Verbindungsabrissen kommt.

BdT
Varmandra

Benutzeravatar
La-Z
Vice Admiral
Beiträge: 5646
Registriert: 26.01.2004, 19:43
Wohnort: Berlin

Ungelesener Beitrag von La-Z » 26.04.2009, 10:18

Sind die Dosen richtig belegt? Was für ein Kabel ist das? Was für ein Kabeltester?

Benutzeravatar
fassy
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 5855
Registriert: 26.01.2004, 20:44
Wohnort: Hamburg

Ungelesener Beitrag von fassy » 26.04.2009, 11:02

Haben die Zimmer verschiedene Stromkreise?
Pick up the hammer... pick it up.

Benutzeravatar
varmandra
Commander
Beiträge: 266
Registriert: 24.09.2008, 20:32

Ungelesener Beitrag von varmandra » 26.04.2009, 13:45

Die zimmer bekomme ihren strom jewiels von einer andern sicherung, ist Etagenweise getrennt

im moment liegt ein cat7 kabel vorher ein cat5.

was das für ein kabeltester war weis ich nicht.

Die belegung die wir benutz haben war.

grün/weis
grün
orange/weis
blau
blau/weis
orage
braun/weis
braun

und haben halt auf der seite die mit braun makiert war mit braun angefangen. sind beides die gleichen dosen, diese hier.

BdT
Varmandra

Benutzeravatar
Teerbaby
Fleet Captain
Beiträge: 1306
Registriert: 07.06.2004, 12:43

Ungelesener Beitrag von Teerbaby » 27.04.2009, 09:51

Wenn die Kabel i.O. sind (die Verlegekabel sind wohl relativ empfindlich - sollte man nicht zu sehr ziehen oder quetschen) und du beide Dosen mit der richtigen Kodierung angeschlossen hast, könnte es einfach an den billigen Dosen liegen. Sonst fällt mir gerade nichts ein.
You live and learn. At any rate, you live. - Douglas Adams

Benutzeravatar
varmandra
Commander
Beiträge: 266
Registriert: 24.09.2008, 20:32

Ungelesener Beitrag von varmandra » 28.04.2009, 21:33

naja das witzige ist das es jetzt mit den alten unterputdosen das selbe ist, und die haben ja vorher ihren dienst getan.
Das einzieg was halt von kabletester nicht als ok bezeichnet wird ist die abschirmung, bei einen gekauften kable mit steckern, wird alles als ok bezeichnet, und bei den Dosen wird nur die abschiermung als nciht vorhanden angegeben, obwohl eigendlich alles koreckt angeschloßen und verschraubt ist.
aber selbst wenn die fehlen sollte, dann sollte bei der kabellänge das nicht so drastich sein.

Hab hier bei mir zu hause ca 20m kligeldraht verlegt und das funzt hier mit 100MBit und da ist gar keine abschirmung voranden.

aber mal schauen, ich werd mal mit meinem onkel vorschlagensich noch mal ander dosen zu holen.

BdT
Varmandra

Antworten