kleine Hilfe beim Zusammenbau erwünscht (Sockel 775)

CPUs von AMD, Intel, VIA etc. - und ihre Plattformen
Antworten
Benutzeravatar
zaeb
Fleet Captain
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 1105
Registriert: 08.03.2004, 11:31
Kontaktdaten:

kleine Hilfe beim Zusammenbau erwünscht (Sockel 775)

Ungelesener Beitrag von zaeb » 12.07.2006, 23:11

Hallo,

heute ist das ASRock 775Twins HDTV R.20 und der Pentium D 805 2.66 gekommen und das letzte Intelsystem was ich zusammengebaut habe war mein guter Celeron566@850. Seitdem gab es nur diverse Sockel A Systeme in meinen Händen.
Eigentlich sollte man nichts falsch machen können, aber zu Sicherheit möchte ich nochmal hier nachfragen ob ich den Processor auch richtig eingesetzt habe. Der Sockel kommt mir etwas wackelig vor. So sieht das jetzt aus:
http://home.arcor.de/zaeb/img_1231.jpg
http://home.arcor.de/zaeb/img_1232.jpg

Ist beim Kühler-Anbau noch etwas zu beachten? Es wird ein Xilence Cooler/Xilence Blade verschraubt werden.

danke.

Benutzeravatar
Merowinger
Fleet Captain
Beiträge: 1865
Registriert: 19.12.2004, 14:44

Ungelesener Beitrag von Merowinger » 17.07.2006, 09:39

da kannste nicht viel falsch machen, das übliche halt: vernünftige Paste verwenden, nicht zu viel, Kühler vorsichtig aufsetzen, festziehen und testen, ob er plan und ohne zu wackeln aufliegt. Anwerfen und erstmal im BIOS die Temperaturen checken.

Benutzeravatar
zaeb
Fleet Captain
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 1105
Registriert: 08.03.2004, 11:31
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von zaeb » 17.07.2006, 15:49

Danke, mittlerweile läuft das gute Teil schon. In Pins an der CPU und Nasen am Sockel hatte ich mehr vertrauen, aber das scheint ja alles richtig gewesen zu sein was ich da gemacht habe. Die Temp. liegt im Idle bei etwas über 40°c.
Die Festplatte hätte ich mir mit SATA etwas schneller vorgestellt. 100MB Burst und 50MB im Schnitt mit HDTach schafft meine IDE Samsung auch. (77/57MB) :(

Benutzeravatar
Psymachine
Rear Admiral
Beiträge: 2680
Registriert: 08.03.2004, 16:14

Ungelesener Beitrag von Psymachine » 19.07.2006, 12:47

ob sata oder ide hat idR wenig zu sagen. Sata hat vA den Vorteil der schönen schmalen kabel und so

Benutzeravatar
zaeb
Fleet Captain
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 1105
Registriert: 08.03.2004, 11:31
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von zaeb » 19.07.2006, 16:57

Getreu dem Motto "style is everything". Schön das das bei den nerds nun auch angekommen ist.
Die Kabel sind allerdings wirklich brauchbar.
Aus Hackepeter wird Kacke später.

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14630
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 19.07.2006, 17:14

Außerdem hat jede Platte ihre eigene Bandbreite und muss die nicht teilen, wie bei PATA, wenn zwei Geräte am Strang hängen. Wenn da beide Geräte voll arbeiten bleibt effektiv ja sogar noch deutlich weniger als die Hälfte pro Gerät über.

Benutzeravatar
BlueSky
Fleet Captain
Beiträge: 1046
Registriert: 08.03.2004, 11:05

Ungelesener Beitrag von BlueSky » 19.07.2006, 19:52

Habe gerde auch mein erstes S775 System zusammengebaut. Und in natürlich kläglich gescheitert! Wenn ich den PC starte passiert nix weiter als das die Lüfter anlaufen. Nicht einmal ein Piepen kommt aus dem Lautsprecher und der Bildschirm bleibt auch schwarz. :(

Benutzeravatar
zaeb
Fleet Captain
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 1105
Registriert: 08.03.2004, 11:31
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von zaeb » 19.07.2006, 20:17

Hm, viel falsch machen kann man eigentlich nicht. Der Prozessor passt nur so wie er soll, obgleich ich fand das da etwas zu viel Spiel in der Verbindung Sockel-Prozessor war.
Was hast du denn für Komponenten?
Aus Hackepeter wird Kacke später.

Benutzeravatar
BlueSky
Fleet Captain
Beiträge: 1046
Registriert: 08.03.2004, 11:05

Ungelesener Beitrag von BlueSky » 19.07.2006, 20:26

D805
AsRock S775 Dual-VSTA
1 GB MDT PC-667

Habe schon die Graka und Laufwerke rausgenommen - NIX!

Lt. AsRock-HP tut es das. Die Vermutung hatte ich nämlich auch schon.

Kann es sein, dass der Scythe Mine zu wenig Umdrehungen hat und das Bios ihn daher nicht erkennt und somit blockt?

Benutzeravatar
Psymachine
Rear Admiral
Beiträge: 2680
Registriert: 08.03.2004, 16:14

Ungelesener Beitrag von Psymachine » 19.07.2006, 20:44

da müsste es aber pipen...

muha, du hast das Dual-VSTA dir geholt? na denn gib mal im 3dc beschied, die warten die blöd auf erfahrungsberichte mit dem board

Benutzeravatar
zaeb
Fleet Captain
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 1105
Registriert: 08.03.2004, 11:31
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von zaeb » 19.07.2006, 21:28

Ich habe das 775Twins HDTV in der Revision 2 zusammengebaut. Hat deines evtl. auch die Möglichkeit DDR-1 einzubauen? Schraub doch mal den Intel-Cooler drauf, dann weisst du doch ob es am langsamen Lüfter liegt.
Aus Hackepeter wird Kacke später.

Benutzeravatar
BlueSky
Fleet Captain
Beiträge: 1046
Registriert: 08.03.2004, 11:05

Ungelesener Beitrag von BlueSky » 19.07.2006, 21:40

So, Fehler gefunden und et lüppt!

Benutzeravatar
zaeb
Fleet Captain
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 1105
Registriert: 08.03.2004, 11:31
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von zaeb » 19.07.2006, 22:12

Und woran lag es?
Aus Hackepeter wird Kacke später.

Benutzeravatar
BlueSky
Fleet Captain
Beiträge: 1046
Registriert: 08.03.2004, 11:05

Ungelesener Beitrag von BlueSky » 20.07.2006, 08:05

Trau mich fast gar nicht es zu sagen .... Hatte den 12V ATX-Stromstecker übersehen, da der vom Kühler verdeckt war. Und meine alten Boards hatten alle nur den "normalen" Stecker. *schäm* Schieben wir es einfach mal auf die Hitze!

@ Psymachine

Das Board ist halt nix für OC, da man die VCore nicht einstellen kann (nur AGP und RAM). Mein D805 läuft jetzt mit default VCore (bei mir leider 1,35V) auf 3,5 GHz (=FSB 175) und der Scythe Mine kühlt im Idle auf 48 Grad. Alles über 3,5 GHz führt zu Abstürzen beim Laden der Autostart-Elemente in XP. Denke mal es liegt an der VCore und nicht am RAM oder NT.

Die Einstellmöglichkeiten sind halt stark limitiert, aber ich habe mir es in erster Linie wegen des DDR1-, AGP- und Conroe-Supportes (wobei ich den DDR1-RAM inzwischen los bin) und des güsntigen Preises geholt.

Heute oder morgen Abend werde ich dann wohl XP neu aufsetzen. Hatte ich gestern keienn Nerv zu. Aber mich wundert, dass es trotz Boardwechsel super stabil und fix läuft.

Benutzeravatar
Merowinger
Fleet Captain
Beiträge: 1865
Registriert: 19.12.2004, 14:44

Ungelesener Beitrag von Merowinger » 20.07.2006, 19:14

jo das hat mich auch gewundert. Beim letzten test aus versehen mit nem AMD64 System das intel 975x gebootet. Das dumme war halt nur, dass ich beim start warten musste, bis der meinen usb-host erkannt hat und ich endlich meine tastatur / Maus benutzen durfte *muaha*

Benutzeravatar
BlueSky
Fleet Captain
Beiträge: 1046
Registriert: 08.03.2004, 11:05

Ungelesener Beitrag von BlueSky » 21.07.2006, 07:18

DAS Problem hatte ich danach. ;)

Antworten