Memtest-86 Auswertung - Hilfe benötigt!

RAM, Festplatten, DVD, CD, Sticks, Zip, Streamer und andere Massenspeicher
Antworten
FragelitE
Commander
Beiträge: 479
Registriert: 08.03.2004, 11:04
Wohnort: Erlangen, Franken
Kontaktdaten:

Memtest-86 Auswertung - Hilfe benötigt!

Ungelesener Beitrag von FragelitE » 25.11.2005, 10:12

Hallo,
ich habe mit meinem Rechner schon seit längerem massive Probleme. Gestern Abend habe ich mal einen Speichertest mit dem Programm Memtest-86 (Version 3.1)


Leider kann ich die Ergebnisse des Memtests nicht auswerten (mangels Kenntniss).
Hier mal einige Daten die der Memtest ausgegeben hat:

Athlon XP >> 2088 MHz
L1 Cache >> 128 k >> 12.808 MB/s
L2 Cache >> 512 k >> 4.077 MB/s
Memory >> 511 M >> 982 MB/s

-----------------------------------

Dann habe ich mir so ein Testprotokoll anzeigen lassen, hier die Ergebnisse:

Test Nr. 00 >> Errors 0
Test Nr. 01 >> Errors 37
Test Nr. 02 >> Errors 0
Test Nr. 03 >> Errors 1.493
Test Nr. 04 >> Errors 1.025
Test Nr. 05 >> Errors 82
Test Nr. 06 >> Errors 0
Test Nr. 07 >> Errors 0
Test Nr. 08 >> Errors 0
Test Nr. 09 >> Errors 0
Test Nr. 10 >> Errors 0
Test Nr. 11 >> Errors 0


Wäre nett, wenn mir jemand sagen kann was das bedeutet, in der Ereigniss-Anzeige auf der unteren Bildschirmseite wurden auch viele Bad-Sectors und Errors angezeigt.


Vielen Dank für Ihre Hilfe!

Gruß
Felix


System:
Athlon XP 2800+
Leadtek Mainboard mit nForce Chipsatz
Samsung Ram 512 MB PC400
Grafikkarte His Radeon 9200
Pioneer DVD-Brenner
Hier könnte Ihre Werbung stehen!

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14630
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 25.11.2005, 10:34

Die Deutung ist ganz einfach. Dein RAM läuft nicht so wie er sollte.
Das zu beheben ist dann weniger eindeutig.
Das kann am RAM, am Mobo oder auch an der Kombination von beiden liegen.
Bei mehreren Riegel solltest du mal einzeln testen. Timings und Takt runternehmen kannst du auch mal versuchen.
Mit welchen Einstellungen lässt du CPU, Mobo und Ram laufen.
Ein BIOS Update kann auch die Kompatibilität verbessern.

FragelitE
Commander
Beiträge: 479
Registriert: 08.03.2004, 11:04
Wohnort: Erlangen, Franken
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von FragelitE » 25.11.2005, 10:48

Hi PatkIllA,
erstmal Danke für deine Antwort.


Mit welchen Einstellungen lässt du CPU, Mobo und Ram laufen
>Ich habe im Bios jetzt Auto-Timings eingestellt.

Bei mehreren Riegel solltest du mal einzeln testen
>Ich habe noch einen älteren 256 MB Riegel den werde ich heute abend mal testen, damit kann ich dann testen obs am Mainboard liegt, oder nicht.
Hier könnte Ihre Werbung stehen!

Benutzeravatar
agp8x
Lieutenant
Beiträge: 85
Registriert: 04.08.2005, 00:30

Ungelesener Beitrag von agp8x » 07.01.2006, 15:50

Weil der test schreibt 511Mb RAM ist da die onboard graka aufgedreht ? weil ich sehe das du eh eine 9200 hast vieleicht sind desswegen probleme, probieren kannst es mal.
und du hast dann volle 8mb mehr RAM XD

Weil du schreibst massive probleme nenn mal ein paar.
Gewallt is bei hardware oft erwünscht ..

Benutzeravatar
Xadabas
Lt. Commander
Beiträge: 198
Registriert: 13.02.2005, 00:38

Ungelesener Beitrag von Xadabas » 07.01.2006, 16:25

511MB ist ganz normal, weil der reservierte Bereich (640kb, auch bekannt als "konventioneller Speicher" aus alten DOS Zeiten) abgezogen ist.

Und deine Rechnung mit 8MB mehr RAM passt da auch nicht, weils normalerweise 512MB sind. Hat sich wohl ein kleiner Denkfehler eingeschlichen ;)

Antworten