Lüfter Elektronik tauschen?

Overclocking, Lärmdämmung, Case-Mods und andere Basteleien
Antworten
tbabik
Rear Admiral
Beiträge: 2270
Registriert: 08.03.2004, 11:20
Kontaktdaten:

Lüfter Elektronik tauschen?

Ungelesener Beitrag von tbabik » 25.03.2004, 16:43

Hi
Ok, hab auf meinem CPU nen Lärmenden 60er Lüfter von YS-Tech
12V 1,44W 0,12A
jetzt hab ich hier nen leiseren 80er Lüfter, hab den mit Hilfe eines Lüftergitters auf den 60er Kühlkörper geschraubt.
Das hält auch alles super und wollte gerade einbauen, da fällt mir auf das der 80er keine Drehzahlüberwachung hat, eigentlich kein Problem, ins Bios und Lüfterüberwachung abschalten, aber irgendwie ist es mir doch lieber wenn der PC nen Laut gibt wenn die Drehzahl absinkt.
Dachte ich mir, vielleicht kann ich die Elektronik vom 60er mit dem 80er tauschen? Der 60er braucht weniger Strom, würd halt bedeuten der 80er dreht langsamer, was wohl kein Problem darstellen sollte, aber geht das so einfach? Elektronik größe müsste ja die gleich sein, oder?

Benutzeravatar
PdW
Moderator
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2357
Registriert: 08.03.2004, 17:21
Wohnort: bei München
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von PdW » 25.03.2004, 16:53

IMO ist in den Lüftern keine Elektronik, welche die Lüfterüberwachung leistet. Fest eingebaut in den Lüftern ist ein Kontakt, welcher auf der 3. Leitung (der Leitung für die Drehzahlüberwachung) pro Umdrehung 2x kurz ein Massekontakt herstellt. Diese Masseschaltung wird von der Motherboardelektronik ausgewertet und dargestellt.
Wenn du also einen Lüfter ohne Drehzahlüberwachung hast, dann ist ein nachrüsten nicht möglich.
... Signatur ist momentan im Wartungsmodus.

Benutzeravatar
migsun
Captain
Beiträge: 969
Registriert: 11.03.2004, 11:50
Wohnort: Rheinland

Ungelesener Beitrag von migsun » 25.03.2004, 17:09

manchmal ist jedoch ein 3. lötanschluss vorhanden. an dem kann man eventuell ein kabel ansetzen. mit ist dieser vorschlag schön öfters in oc- und hardwareforen unter gekommen.
file not found, loading something similar...

tbabik
Rear Admiral
Beiträge: 2270
Registriert: 08.03.2004, 11:20
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von tbabik » 25.03.2004, 18:35

Mhh also hab die Platine jetzt vor mir liegen, vom 80er, dort ist nen 3ter Anschluss, dieser führt zur Basis von einem Transistor, der nicht vorhanden ist, auf der Platine mit "C3202" angeschrieben ist, später mal schauen ob das auch die Typennummer ist.
Der Emitter/Collector, k.A. kann ich von dem Bild auf der Platine nicht ablesen geht jeweils zu nem 4k7 und 10k widerstand und nen kleiner Kondenstor 4µ7 fehlt.
Tja das dürfte nicht so schwer sein, dem das nachzurüsten, mal schauen ob ich herrausfinden kann was für nen Transistor das ist.

Benutzeravatar
Epfi
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 10520
Registriert: 08.03.2004, 11:02
Wohnort: Haus, das Verrückte macht
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Epfi » 25.03.2004, 18:40

wärs nich einfacher 10€ in nen anderen lüfter zu investieren? ;)

tbabik
Rear Admiral
Beiträge: 2270
Registriert: 08.03.2004, 11:20
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von tbabik » 25.03.2004, 18:44

Das macht ja kein Spass ;)
Unterschied zwischen normalen Transistor und SC 3202 Japan-Transistor, könnte mir gut vorstellen das er das sogar ist, hab bei Reichelt einfach mal C3202 eingegeben.
Ich muss morgen eh nochmal zum Elektronikladen, brauch noch bisschen was anderes, dann schau ich mal ob die, die passenden Teile da haben.

Obwohl, nen AMD wird ja wohl nur Abstürzen, wenn der Lüfter mal ausfällt, oder?
Stürzt der ab, oder schält der PC ganz ab.
Weil wenn er einfach nur hängt und weiter Wärme produziert und ich bin nicht da um den abzuschaltet, hilft mir das auch nix.

Benutzeravatar
PdW
Moderator
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2357
Registriert: 08.03.2004, 17:21
Wohnort: bei München
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von PdW » 25.03.2004, 21:08

Wie ich dir bereits sagte wird das nicht funktionieren. Wenn du dennoch eine Lösung suchst, dann schau mal hier nach...
... Signatur ist momentan im Wartungsmodus.

tbabik
Rear Admiral
Beiträge: 2270
Registriert: 08.03.2004, 11:20
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von tbabik » 26.03.2004, 06:18

Mhh auch nicht schlecht, aber ich glaub ich lass es ganz sein, hoffe einfach der läuft noch ne weile und wenn er mal ausfällt das ich es merke bevor was passiert.

Aber nochmal zu der Überwachung, der 3te Kontakt ist ja da und die Lötstellen und angaben auf der Platine auch, nur die paar Bauteile fehlen. Solang der Transistor und die Widerstände fehlen wird ja nichts ausgelöst was das Mainbaord zählen könnte, oder?

Sachsen Paule
Ensign
Beiträge: 24
Registriert: 17.03.2004, 23:08

Ungelesener Beitrag von Sachsen Paule » 26.03.2004, 07:34

Ehrlich gesagt, soviel Zeit wie Du mmit dem Lüfter zubringst kannst Dir auch nen neuen holen für 3-5 Euro.

tbabik
Rear Admiral
Beiträge: 2270
Registriert: 08.03.2004, 11:20
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von tbabik » 26.03.2004, 13:33

Ach Leute, bin Schüler Zeit hab ich genug, nächste Woche beginnen Osterferien von 2 Wochen länge, also ich hab SOVIEL Zeit, das ich garnicht weiß was ich damit machen soll, wenns mir dem Geld nur auch so Schön wäre, aber da bei einigen hier das Geld recht locker sitzt dürft ihr mir gern was überweisen ;)

Benutzeravatar
holymanonmountaintop
Lt. Commander
Beiträge: 136
Registriert: 08.03.2004, 13:16
Wohnort: Anzing b. München

Ungelesener Beitrag von holymanonmountaintop » 26.03.2004, 13:50

Ich vermute der "Transistor" ist ein Magnetfeldsensor mit dem die Drehung der Luefters beruehrungslos gemessen wird. Damit das funktioniert muss nicht nur das Bauteil vorhanden sein, sondern auch die Geometrie des Rotors stimmen. Ich wuerde nicht damit rechnen, dass man das einfach von einem Luefter in einen anderen tauschen kann. Wenn Dir allerdings langweilig ist, kannst Du natuerlich ein wenig basteln...

Benutzeravatar
PdW
Moderator
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2357
Registriert: 08.03.2004, 17:21
Wohnort: bei München
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von PdW » 26.03.2004, 14:33

holymanonmountaintop hat geschrieben:Ich vermute der "Transistor" ist ein Magnetfeldsensor (...)
Das angegebene Bauteil ist definitiv ein Transistor. Nun erklär mir mal bitte, wie ein Transistor Magnetfelder messen oder in elektrische Impulse umwandeln kann. Würde mich mal interessieren :)
... Signatur ist momentan im Wartungsmodus.

Benutzeravatar
holymanonmountaintop
Lt. Commander
Beiträge: 136
Registriert: 08.03.2004, 13:16
Wohnort: Anzing b. München

Ungelesener Beitrag von holymanonmountaintop » 26.03.2004, 15:28

Transistoren machen sowas nicht. Die schalten lieber als dass sie messen. Deshalb werden Transistoren auch in der Regel nicht dazu benutzt, Umdrehungszahlen zu messen.

Benutzeravatar
PdW
Moderator
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2357
Registriert: 08.03.2004, 17:21
Wohnort: bei München
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von PdW » 26.03.2004, 15:44

Hmm, die Bauteilbezeichnung lässt allerdings auf einen Transistor schließen.
... Signatur ist momentan im Wartungsmodus.

tbabik
Rear Admiral
Beiträge: 2270
Registriert: 08.03.2004, 11:20
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von tbabik » 26.03.2004, 21:13

Egal. hatte keine Lust zu.
Stell den PC halt wieder aufn Tisch, da gefällt er mir eh besser.
Jetzt wird noch das insgesamte aussehn noch nen bisschen Gemoddet.
Nächste Woche mal keine Klassenarbeit auf die man lernen muss.
Soviel Zeit

Benutzeravatar
PdW
Moderator
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2357
Registriert: 08.03.2004, 17:21
Wohnort: bei München
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von PdW » 26.03.2004, 21:20

Wenn du so auf basteln stehst, dann bau dir doch eine Lüfterregelung mit gleichzeitiger Lüfterüberwachung :)
Das sollte möglich sein, per Tempereatursensor und Lüfterstromüberwachung, Anzeige und temperaturabhängiger Drehzahlregelung :)
Wenn du soviel Elan in einen einzigen Lüfter zu stecken bereit bist, dann mit Sicherheit umso mehr in komplexere Dinge :))
... Signatur ist momentan im Wartungsmodus.

tbabik
Rear Admiral
Beiträge: 2270
Registriert: 08.03.2004, 11:20
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von tbabik » 26.03.2004, 23:54

Jo sowas wollte ich mir auch schon längst mal bauen, Teile hab ich hier bestimmt auch irgendwo rumfliegen, aber z.Z. ist echt schlimm, Bastelfieber Pur.
Na ich hab mir in den Lüfter jetzt 2 LEDs zum Beleuchten reingebaut, war einer mit Durchsichtigen Blättern.
6 Rote LEDs für das Gehäuse und wenn ich noch Lustig bin, leg ich mir noch ne "Rettungsdecke" in den Gehäuseboden, zum schön Reflektieren.

Benutzeravatar
PdW
Moderator
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2357
Registriert: 08.03.2004, 17:21
Wohnort: bei München
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von PdW » 26.03.2004, 23:58

Du kannst dir auch mal das LCD Projekt anschauen. Habe hier nen 20x4 Zeichen LCD-Panel im Gehäuse, auf dem etliche Informationen von RAM/HDD-Auslastung bis GameServerStatus und eMails angezeigt werden können...
... Signatur ist momentan im Wartungsmodus.

Antworten