Eure Fernsehecken

Alles rund um das bewegte Bild
Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: Eure Fernsehecken

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 29.09.2012, 18:13

Und das hält? Ich glaube bei uns würde ich die halbe Wand mit rausreißen, wenn ich mich da reinschmeißen würde...

Benutzeravatar
-.B_Rabbit.-
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 6926
Registriert: 08.03.2004, 12:39
Wohnort: Auf Deiner Menschenwürde

Eure Fernsehecken

Ungelesener Beitrag von -.B_Rabbit.- » 29.09.2012, 19:02

Das ist kein Problem - 12mm Haken, und das Haus ist 5 Jahre alt. Habs mittlerweile ausgiebig getestet diesen nachmittag ;)
girls are like condoms: they spend more time in your wallet than on your dick.

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: Eure Fernsehecken

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 29.09.2012, 19:24

Ok ich wohne im Altbau, da kann man froh sein, wenn die Regale an der Wand hängen bleiben ;)

Sieht aber ganz nett aus dein Logenplatz.

Benutzeravatar
st3660a
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4761
Registriert: 08.03.2004, 14:00
Kontaktdaten:

Re: Eure Fernsehecken

Ungelesener Beitrag von st3660a » 29.09.2012, 19:38

-.B_Rabbit.- hat geschrieben:Heute hab ich die Kinoecke mal um einen Logenplatz erweitert :)

Bild
Nett ;-) Sag mal was zum Soundsystem?

Benutzeravatar
-.B_Rabbit.-
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 6926
Registriert: 08.03.2004, 12:39
Wohnort: Auf Deiner Menschenwürde

Re: Eure Fernsehecken

Ungelesener Beitrag von -.B_Rabbit.- » 29.09.2012, 19:52

Danke :)

Der AV-Reciever ist ein Cambridge Audio Azur 640r, die Boxen sind aus einer (nicht mehr existenten) kleinen deutschen Firma. Sind für Front zwei Ziefle Maestro S2 und Center sowie die Rears sind Maestro S1, im Prinzip ähnlich aber ohne zweiten Tmt. Die lagen damals so um die 3000€ das Paar für die S2 und 2000 für die S1 - ich hab sie aus Konkursmasse für nen Spottpreis bekommen. Sub braucht man da nicht, die gehen sehr weit runter und machen erstaunlich viel Druck. Dadurch dass es eine Serie ist ist die Klangfarbe überall gleich, gerade hinten kommt daher auch sehr gut was rum.

Bespielt wirds von einer PS3 bzw einem Technics CD Player.
girls are like condoms: they spend more time in your wallet than on your dick.

Benutzeravatar
Apo
Hartware.net
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 6648
Registriert: 08.03.2004, 22:07
Wohnort: DEL bei HB
Kontaktdaten:

Re: Eure Fernsehecken

Ungelesener Beitrag von Apo » 29.09.2012, 20:51

-.B_Rabbit.- hat geschrieben:...

Bespielt wirds von einer PS3 bzw einem Technics CD Player.
Nutzt du den CD-Player noch?
"Die Mütter der Dummen sind immer schwanger." (Quelle: unbekannt)

Benutzeravatar
-.B_Rabbit.-
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 6926
Registriert: 08.03.2004, 12:39
Wohnort: Auf Deiner Menschenwürde

Re: Eure Fernsehecken

Ungelesener Beitrag von -.B_Rabbit.- » 29.09.2012, 21:02

Ja auf jeden Fall, ich leg schon Wert auf CD Quali bei entsprechender Msuik. Den Unterschied hört man finde ich schon recht deutlich auf einer guten Anlage...
Zuletzt geändert von -.B_Rabbit.- am 29.09.2012, 21:03, insgesamt 1-mal geändert.
girls are like condoms: they spend more time in your wallet than on your dick.

Benutzeravatar
st3660a
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4761
Registriert: 08.03.2004, 14:00
Kontaktdaten:

Re: Eure Fernsehecken

Ungelesener Beitrag von st3660a » 30.09.2012, 00:57

Danke für die Info. Bei den Diskussionen um den CD-Player Klang komme ich bisher nicht so recht mit. Bei Playern mit analogen Ausgängen verstehe ich die Diskussion ja noch, aber wenn der Player per HDMI am Receiver hängt sollte doch lediglich noch die Lesequalität des Laufwerks einen Unterschied machen? Sollte man dann nicht eher versuchen eine geprüfte 100% 1:1 Kopie in einem losless Format z.B. direkt per USB am Receiver abzuspielen? So bekommt man denke ich doch die meisten Fehler bzw. Störquellen (dazu zähle ich jetzt auch mal die mechanischen Laufgeräusche eines Players) aus der Abspielkette?
Zuletzt geändert von st3660a am 30.09.2012, 01:03, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14628
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Re: Eure Fernsehecken

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 30.09.2012, 07:27

Bei den modernen Geräten (insbesondere PC) ist es nicht unwahrscheinlich, dass da noch mal am Ton rumgerechnet wird.
Bei der Diskussion um 24 Bit 96 kHz ist mir erst gestern aufgefallen dass mein onboard Sound (oder der Receiver) bei 96kHz sogar richtig kappes macht und hohe Frequenzen zu hörbaren Störgeräuschen werden. Per HDMI geht es. Zum testen der 1:1 Ausgabe spiele ich immer eine dts Wave ab.
Meinen fast 20 Jahre alten CD Player habe ich dieses Jahr aber für 40€ verkauft. Wurde ein paar Jahre eh nicht mehr genutzt.

Benutzeravatar
slrzo
Rear Admiral
Beiträge: 3679
Registriert: 10.08.2004, 14:46

Re: Eure Fernsehecken

Ungelesener Beitrag von slrzo » 30.09.2012, 11:21

24/192 Music Downloads...and why they make no sense: http://people.xiph.org/~xiphmont/demo/neil-young.html
I'm gonna eat your brains and gain your knowledge.

Benutzeravatar
Uncle Doc
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4530
Registriert: 08.03.2004, 13:29
Wohnort: Die heimliche Hauptstadt

Re: Eure Fernsehecken

Ungelesener Beitrag von Uncle Doc » 30.09.2012, 12:34

Bei den Ausführungen zu >48 kHz stimme ich zu, allerdings nicht bei der Behauptung, dass eine >16 bzw. 24-Bittiefe sinnlos sei. Habe mich vor vier Jahren im Rahmen eines Praktikums selber testen lassen (hat mich als Pragmatiker sehr interessiert), im Blindtest (mit entsprechenden Kopfhörern) war ein differenzierbarer Dynamikumfang von deutlich über den 96 db der Standard-Audio-CD belegbar. Allerdings wird durch das mangelhafte Mastering und die totkomprimerte Musik heutzutage ja bei weitem nicht einmal die gute alte CD klangqualitätstechnisch ausgelotet - entsprechendes überhaupt so leistungsfähiges Equipment bei der Aufnahme ist da noch ein weiterer Faktor.
Natürlich bräuchte man in der Praxis dazu eine entsprechende Wiedergabekette und ordentliche Raumakustik (die bei den meisten Menschen nicht gegeben ist), den Sinn der Wiedergabe solcher Aufnahmen aber pauschal als nicht gegeben abzustempeln ist mir allerdings zuwider. In HD-Video-TB-HDD-Alltag wegen Speicherplatz rumzujammern finde ich nicht mehr zeitgemäß.
Zuletzt geändert von Uncle Doc am 30.09.2012, 12:37, insgesamt 3-mal geändert.
"Illusion!
- A trick is something a whore does for money - or candy."
Development to be continued 5/26/2013

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: Eure Fernsehecken

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 30.09.2012, 15:19

Passend zum Thema (vor allem das Update): http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 20193.html

Benutzeravatar
slrzo
Rear Admiral
Beiträge: 3679
Registriert: 10.08.2004, 14:46

Re: Eure Fernsehecken

Ungelesener Beitrag von slrzo » 30.09.2012, 15:36

Genau den Artikel hatte Pat oben schon verlinkt ;)

Oh, sehe jetzt erst das auch der xiph.org Artikel dort verlinkt war. Hatte den eigentlich zuletzt nur unabhängig davon gelesen, war im FAQ von OPUS verlinkt: http://opus-codec.org/
Zuletzt geändert von slrzo am 30.09.2012, 15:38, insgesamt 1-mal geändert.
I'm gonna eat your brains and gain your knowledge.

Benutzeravatar
-.B_Rabbit.-
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 6926
Registriert: 08.03.2004, 12:39
Wohnort: Auf Deiner Menschenwürde

Eure Fernsehecken

Ungelesener Beitrag von -.B_Rabbit.- » 30.09.2012, 22:02

st3660a hat geschrieben:Danke für die Info. Bei den Diskussionen um den CD-Player Klang komme ich bisher nicht so recht mit. Bei Playern mit analogen Ausgängen verstehe ich die Diskussion ja noch, aber wenn der Player per HDMI am Receiver hängt sollte doch lediglich noch die Lesequalität des Laufwerks einen Unterschied machen? Sollte man dann nicht eher versuchen eine geprüfte 100% 1:1 Kopie in einem losless Format z.B. direkt per USB am Receiver abzuspielen? So bekommt man denke ich doch die meisten Fehler bzw. Störquellen (dazu zähle ich jetzt auch mal die mechanischen Laufgeräusche eines Players) aus der Abspielkette?
Da haben wir uns missverstanden. Mir ging es um den Unterschied von MP3 zu CD, ich hatte das dahingehend verstanden, ob ich noch das Medium CD nutzen würde.
Die PS3 kommt dafür nicht in Frage, weil ich dafür ein Display bräuchte. Im Wohnzimmer hängt aber nur der Beamer, und den schmeiße ich natürlich nicht zum CD hören an ;)

CD Player und PS3 spielen bei mir btw optisch zu, der HDMI am Reciever ist nicht bestückt - die PS3 geht direkt an den Beamer.

Das Vorhaben verlustfrei komprimierter Musikdownloads ist auf jeden Fall interessant, aber ich schätze die Preise werden sich auf CD Niveau oder drûber bewegen - da greife ich dann lieber zur CD (die 192khz Diskussion muss ich mir noch mal ausführlich anschauen)
Zuletzt geändert von -.B_Rabbit.- am 30.09.2012, 22:09, insgesamt 2-mal geändert.
girls are like condoms: they spend more time in your wallet than on your dick.

Benutzeravatar
st3660a
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4761
Registriert: 08.03.2004, 14:00
Kontaktdaten:

Re: Eure Fernsehecken

Ungelesener Beitrag von st3660a » 30.09.2012, 23:26

OK, danke für die Erklärung. Ich komm derzeit (aufgrund neuer Anlage) wieder zur CD zurück bzw. weg von mp3s. Habe auch ein paar SACDs hier, die 5.1 Aufnahmen sind schon wirklich gut bzw. interessant. Generell würde ich aber nach wie vor sagen, eine gute Aufnahme ist erstmal wichtiger als das Medium. Bei den meisten SACDs wird auch die Stereo Spur sehr gelobt, einfach weil es meist sehr gute Aufnahmen oft direkt vom Studio Master sind. Für wirklich guten Klang gebe ich auch gern etwas Geld aus.

Benutzeravatar
-.B_Rabbit.-
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 6926
Registriert: 08.03.2004, 12:39
Wohnort: Auf Deiner Menschenwürde

Re: Eure Fernsehecken

Ungelesener Beitrag von -.B_Rabbit.- » 01.10.2012, 10:22

Ja, das stimmt teilweise schon: Es gibt wirklich immer wieder CDs, die in der Aufnahmequalität nicht gut sind, so daß sich der Unterschied zwischen MP3 und CD viel weniger deutlich äußert. Da ich auch recht viel Hip-Hop und Elektro höre, steht davon auch einiges hier herum. Sowas hört man dann mit einer entsprechenden Anlage noch viel deutlicher. Allerdings lassen sich auch dort noch Unterschiede feststellen, zumindest im Vergleich mit dem iPod mit dem ich höre wenn ich keine CD drin habe - auch dort stelle ich immer noch einen Auflösungsverlust fest, der Klang wird trotz eh nicht gut gestaffelter Bühne noch flacher und der Bass verliert an Direktheit. Da der Preis von MP3s ja leider ähnlich dem der CD Variante ist, gibts da für mich also gar keine Frage was ich nehme, auch wenn die Aufnahme schlecht ist.
SACD habe ich an meiner Anlage noch nicht getestet, bzw. generell noch nicht gehört, das würe mich auf jeden Fall mal interessieren.
girls are like condoms: they spend more time in your wallet than on your dick.

Benutzeravatar
Uncle Doc
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4530
Registriert: 08.03.2004, 13:29
Wohnort: Die heimliche Hauptstadt

Re: Eure Fernsehecken

Ungelesener Beitrag von Uncle Doc » 01.10.2012, 12:00

Das ist eine der besten SACDs, die ich bislang gehört habe:
http://www.amazon.de/Genius-Loves-Compa ... 556&sr=8-1
Auch die normale Audio-CD-Spur ist ausgezeichnet.
"Illusion!
- A trick is something a whore does for money - or candy."
Development to be continued 5/26/2013

Benutzeravatar
-.B_Rabbit.-
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 6926
Registriert: 08.03.2004, 12:39
Wohnort: Auf Deiner Menschenwürde

Re: Eure Fernsehecken

Ungelesener Beitrag von -.B_Rabbit.- » 01.10.2012, 19:16

Die besten Aufnahmen die ich so kenne sind Tracks der Beilage-CDs auf der Audio Zeitung :) Die hatten da mal eine Reihe wo sie nur Stücke in unkomprimierter Dynamik draufgepresst haben. Da habe ich erstmals gemerkt, was für einen Unterschied das macht und wie Dynamikkompression die Aufnahmen bzw ihre Wirkung tlw. extrem verschlechtert.

Wie ist denn das mit SACD, können aktuelle Player das automatisch, oder braucht man dafür noch immer extra SACD Player?
girls are like condoms: they spend more time in your wallet than on your dick.

Benutzeravatar
Uncle Doc
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4530
Registriert: 08.03.2004, 13:29
Wohnort: Die heimliche Hauptstadt

Re: Eure Fernsehecken

Ungelesener Beitrag von Uncle Doc » 01.10.2012, 19:30

Man benötigt einen Player, der explizit SACDs unterstützt. Die meisten SACDs haben mehrere Schichten, in der Regel eine Stereo-SACD-, eine 5.1-SACD-Mischung und eine herkömmliche Audio-CD-Spur (zum Umschalten der Spuren gibt auf der Fernbedienung je nach Hersteller eine "SACD Mode"-Taste o. ä.) - wenn man sie in einen Standard-CD-Player einlegt, wird sie natürlich nur als normale Audio-CD wiedergegeben. Ganz selten gibt es auch reine SACDs. Das Format nativ Rippen geht leider soweit ich weiß nur mit einer der ersten PS3-Revisionen und modifizierter Firmware, wobei am PC bei der Wiedergabe von DSD zu PCM gewandelt wird. Die meisten SACDs werden im Studio sowieso zunächst in 24 Bit/192 kHz abgemischt und im letzten Schritt umgewandelt. Das "Problem" hätte man mit entsprechenden Audio-DVDs nicht, die auch jeder DVD-Player abspielen kann, dafür ist das Format noch seltener bzw. praktisch schon tot, dafür bekäme man es rein hypothetisch leichter auf 'nen PC. Theoretisch wäre die reine DVD-Audio klangqualitativ überlegen (SACD ca. 120 db Dynamikumfang, DVD-Audio ca. 140 db - das gesunde menschliche Ohr kann so etwa 130 db, wobei das wiederum die wenigsten Wiedergabeketten auflösen können)
Zuletzt geändert von Uncle Doc am 01.10.2012, 19:33, insgesamt 3-mal geändert.
"Illusion!
- A trick is something a whore does for money - or candy."
Development to be continued 5/26/2013

Benutzeravatar
st3660a
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4761
Registriert: 08.03.2004, 14:00
Kontaktdaten:

Re: Eure Fernsehecken

Ungelesener Beitrag von st3660a » 01.10.2012, 22:19

Nicht ganz korrekt, Audio-DVD kann auch nicht jeder DVD Spieler.
Bei SACDs ist noch zu beachten, dass nicht jeder SACD fähige Player die SACD Spur auch über jede Schnittstelle ausgeben kann. Einige können das nur über analoge Ausgänge, andere zwar auch über HDMI aber dann nur als Stereo Downmix. Ist also nicht leicht das richtige Equipment auszuwählen.

Welches PC Laufwerk liest denn die SACD Spur? Soweit ich weiß lesen die nur die Audio-CD, wie jeder herkömmliche CD Player.

Benutzeravatar
Uncle Doc
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4530
Registriert: 08.03.2004, 13:29
Wohnort: Die heimliche Hauptstadt

Re: Eure Fernsehecken

Ungelesener Beitrag von Uncle Doc » 01.10.2012, 22:50

Alles klar, dann hatte ich mich falsch erinnert; dachte beim DVD-Standard wurde parallel DVD-Video und -Audio eingeführt. Soweit ich das mitbekommen habe, können die SACD-Player in der "vernünftigen" Mittelklasse (noch im dreistelligen Bereich, wo man noch Qualität im Sinne von Verarbeitung & Co. für den vergleichsweise hohen Preis bekommt) in der Regel auch 5.1-SACDs, nur diese Hardcore-Dinger jenseits von gut und böse sind rein auf 2-Kanal-Wiedergabe getrimmt (können oft auch lediglich CDs und SACDs wiedergeben, also keine DVDs oder gar BDs).
Uncle Doc hat geschrieben:[...] Das Format nativ Rippen geht leider soweit ich weiß nur mit einer der ersten PS3-Revisionen und modifizierter Firmware, [...]
Auf der PS3-Platte landen dann die Dateien, die man sich anschließend auf 'nen PC ziehen könnte.
Überlege mir gerade den wohl letzten Player meiner Tage zu besorgen, das würde wahrscheinlich aus relativer Vernunft ein Oppo BDP-95 werden, da der so ziemlich alles und dabei ziemlich gut frisst - anonsten nutze ich eigentlich nur noch NMTs/HTPC/Streamer als Quellen.
Zuletzt geändert von Uncle Doc am 01.10.2012, 22:51, insgesamt 1-mal geändert.
"Illusion!
- A trick is something a whore does for money - or candy."
Development to be continued 5/26/2013

Benutzeravatar
Soulprayer
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12844
Registriert: 01.07.2004, 20:42
Wohnort: Solingen

Re: Eure Fernsehecken

Ungelesener Beitrag von Soulprayer » 04.11.2012, 03:39

Mit meinem Samsung Galaxy S1 (also da I-9000) ist das Bild etwas in die Jahre gekommen, aber es wird Zeit, meine Fernsehecke mal zu zeigen, vor allem, da nun auch die Gardinen endlich hängen :)

edit:
Hatte bis vor kurzem noch einen DVD-/BR Abend mit Freunden gemacht, deswegen sieht's gerad etwas ungeordnet aus.
Filme waren:
1. Going to Pieces: The Rise and Fall of the Slasher Film imdb.com Link
2. Phantasm imdb.com Link
3. The Funhouse imdb.com Link

[youtubehd]http://www.youtube.com/watch?v=Vi-DEnkoLs4[/youtubehd]
Zuletzt geändert von Soulprayer am 04.11.2012, 04:00, insgesamt 1-mal geändert.
Ich bin ein UFO - ein unheimlich faules Objekt.

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: Eure Fernsehecken

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 04.11.2012, 04:13

Ein ganzer Raum nur für einen Beamer ist natürlich cool, die Kabel solltest du aber noch etwas ordentlicher verlegen ;)

Benutzeravatar
Soulprayer
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12844
Registriert: 01.07.2004, 20:42
Wohnort: Solingen

Re: Eure Fernsehecken

Ungelesener Beitrag von Soulprayer » 04.11.2012, 05:01

Jaaa, aber zuerst noch ein anderes Zimmer tapezieren, das mit den Kabeln ist imho erstmal unwichtiger ;)
Ich bin ein UFO - ein unheimlich faules Objekt.

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14628
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Re: Eure Fernsehecken

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 04.11.2012, 07:46

danach wird dann das Videozimmer dunkel tapeziert wie es sich gehört?

Antworten