Predators

Alles rund um das bewegte Bild
Antworten

Bewertung

10
1
7%
9
0
Keine Stimmen
8
1
7%
7
2
13%
6
4
27%
5
4
27%
4
2
13%
3
1
7%
2
0
Keine Stimmen
1
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt: 15

Benutzeravatar
Sekamentu
Vice Admiral
Beiträge: 5202
Registriert: 08.03.2004, 12:06

Predators

Ungelesener Beitrag von Sekamentu » 09.07.2010, 10:19

Hi

Ich war gestern drin und bin sehr enttäuscht. Zuviel unnötiges gerede, dadurch kommen sehr viele längen auf, ist ja schön und gut wenn man etwas Handlung einbauen will, aber die Gesprächsthemen waren so 0815 und uninteressant das es einfach nur langweilig war zum größten Teil. Einzig der Akt mit Fishburne war klasse, das waren wenigstens Gesprächsszenen die nicht Langweilig waren. ^^

Nächstes Manko, zuviel Gerede zu wenig Predators. Erst gegen Ende sind die Predator mehr und mehr in den Mittelpunkt gerückt und selbst dann gab es viele sehr sehr blöde Szenen... (wenn ihr ihn sehen solltet wisst ihr was ich meine) Ok wenn man sich das so durchliest dann denke ich sofort an den ersten Teil mit Arni, da hat es auch ne weile gedauert bis man das Alien gesehen hat ABER... da wurde wenigstens eine Gewisse Spannung aufgebaut bis es zum Showdown kam.

5/10 Punkte gebe ich, ich bin Predator Fan war froh wieder die Rasta Kumpels sehen zu können, paar gute Szenen gab es aber sie Übertrumpfen nicht die ganzen total Blöden Szenen, auch zuviel langeweile zwischen drin.
Vielleicht kommen mir ja die Tränen wenn ich aufhöre zu blinzeln? Dexter

Benutzeravatar
Teerbaby
Fleet Captain
Beiträge: 1306
Registriert: 07.06.2004, 12:43

Re: Predators

Ungelesener Beitrag von Teerbaby » 12.07.2010, 10:37

Mir hat eigentlich die Stimmung am Anfang ganz gut gefallen. Auch die Musik fand ich recht gut. Die Charaktere hätten auch interessant werden können. Leider wurde daraus viel zu wenig gemacht. Mir hats dann, ehrlich gesagt, mit dem Auftauchen von Fishburne nicht mehr so richtig gefallen. Es fehlte irgendwie die Spannung und dadurch wurde die Action gegen Ende eher langatmig. Die Gejagten waren eigentlich alle mehr oder weniger austauschbar oder unsympatisch. Daher konnte man auch nicht mitfiebern wie bei Arnie oder Danny.
Es war halt einfach: Irgendwelche Typen auf einem namenlosen Planet abgworfen, werden von Predatoren gejagt (wär hätte das gedacht?), Tote auf beiden Seiten

Ich gebe mal 6/10 (direkt nach dem Kino war ich auch recht enttäuscht und habe an anderer Stelle auch mal nur 5/10 gegeben). Der Film ist aber weder richtig schlecht, noch gut.
You live and learn. At any rate, you live. - Douglas Adams

Benutzeravatar
Uncle Doc
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4530
Registriert: 08.03.2004, 13:29
Wohnort: Die heimliche Hauptstadt

Re: Predators

Ungelesener Beitrag von Uncle Doc » 13.07.2010, 00:34

Schließe mich Tearbabys Meinung an. Die Charaktere waren irgendwie nicht detailliert genug, um sich mit ihnen vollends zu identifizieren. Dazu kommen noch einige Plot-Löcher, die einfach zu groß waren und bereits während des Schauens aufgefallen sind*. Wirkte, als ob da 'ne halbe Stunde Charakterentwicklung herausgeschnitten wurde (ja, auch für'n Action-Film).
Komme gerade aus dem Kino und habe mich mittlerweile auf 'ne 6 eingestellt, wobei es eher eine mittelmäßige 6/10 ist :-/

Warum sind sie nicht näher auf Topher Graces Charakter eingegangen?! Der hätte so viel mehr hergegeben als die zwei Minuten "überraschende Wendung" am Schluß - dafür hätten sie den Russen weglassen können :(
* Beispiel: Scharfe Brasilianerin sagt "Mit Matsch können wir uns unsichtbar machen!" - und niemand interessiert das bis zu Brodys Aktion zum Show-Down, wo er einen auf Arnie aus dem ersten Teil macht.
Zuletzt geändert von Uncle Doc am 13.07.2010, 01:13, insgesamt 4-mal geändert.
"Illusion!
- A trick is something a whore does for money - or candy."
Development to be continued 5/26/2013

Benutzeravatar
FragCool
Fleet Captain
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2034
Registriert: 08.03.2004, 11:55
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Predators

Ungelesener Beitrag von FragCool » 13.07.2010, 09:05

Die Brasilianerin war aber Israelin... die hatte zwar nen Südamerikanischen Akzent und schaute auch so aus, aber sagte sie ist bei der Israelischen Armee. Was ja auch eine der wenigen Armeen ist die Frauen im Kampfeinsatz hat...

Ich fand den Film jetzt nicht so schlecht...
Bin nämlich kein Fan der ganzen weichgespülten Action Filme, dann noch mit Sidekick und Moral und so... da fand ich den Film mal wieder ein gutes Gegenprogramm...

Benutzeravatar
Teerbaby
Fleet Captain
Beiträge: 1306
Registriert: 07.06.2004, 12:43

Re: Predators

Ungelesener Beitrag von Teerbaby » 13.07.2010, 09:38

Woher Isabelle kommt, wird imho gar nicht erwähnt. Sie sagt nur, dass sie in Isreal war als sie entführt wurde und sie war wohl in Guatemala als Arnie gegen den den Pred gekämpft hat. Google sagt übrigens, dass sie französisch spricht (laut US-Charakterbeschreibung)
You live and learn. At any rate, you live. - Douglas Adams

Benutzeravatar
FragCool
Fleet Captain
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2034
Registriert: 08.03.2004, 11:55
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Predators

Ungelesener Beitrag von FragCool » 13.07.2010, 10:27

Warum sollte sie in Guatemala gewesen sein als Arnie dort war? Mossad und CIA sind schon dicke... da muss man nicht dort gewesen sein um davon zu wissen wenn man nur wichtig genug ist...

Benutzeravatar
Uncle Doc
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4530
Registriert: 08.03.2004, 13:29
Wohnort: Die heimliche Hauptstadt

Re: Predators

Ungelesener Beitrag von Uncle Doc » 13.07.2010, 11:31

Die Background-Story ihrer Rolle ist mir klar, für mich wird sie aber immer die aus City Of God bleiben ;)
Ich würde detaillierte Charaktere nicht als Gegensatz zu kompromisslosen Action-Filmen ansehen, finde ich sogar wesentlich härter, wenn man sich mit den Rollen identifizieren kann und die einzelnen Charaktere nicht beliebig austausch- oder streichbar wären, ohne irgendwelche Auswirkungen auf den Film als Ganzes zu haben (was hier so ziemlich der Fall war). Was ich aber sehr unterhaltsam fand war, dass Grace seine Rolle massiv an seinen Part als Eric Formen aus That 70's Show angelehnt hat (trockene Witze, Situationskomik).
"Illusion!
- A trick is something a whore does for money - or candy."
Development to be continued 5/26/2013

Benutzeravatar
Cyberlord
Commander
Beiträge: 471
Registriert: 08.03.2004, 11:12
Wohnort: Muenchen
Kontaktdaten:

Re: Predators

Ungelesener Beitrag von Cyberlord » 14.07.2010, 06:06

hab den Film am Sonntag gesehn ,hab mir aber nicht viel erwartet bei dem Streiffen und so wars dann auch, action war ok,handlung war wie in jedem Alien/Predator Film solala, im grossen und ganzen typisch für das genre. als Fan kann man sich den schon anschauen und wird nicht enttäuscht da die Predatoren wie gewöhnt ihr typisches ding "durchziehen" :D
I need a Girl whose Name doesn´t end in .jpg

Benutzeravatar
Cheops
Fleet Captain
Beiträge: 1984
Registriert: 10.10.2005, 13:20
Wohnort: Ruhrpott

Re: Predators

Ungelesener Beitrag von Cheops » 14.07.2010, 08:54

Cyberlord hat geschrieben:hab den Film am Sonntag gesehn ,hab mir aber nicht viel erwartet bei dem Streiffen und so wars dann auch, action war ok,handlung war wie in jedem Alien/Predator Film solala, im grossen und ganzen typisch für das genre. als Fan kann man sich den schon anschauen und wird nicht enttäuscht da die Predatoren wie gewöhnt ihr typisches ding "durchziehen" :D
6/10
Nettes Popcornkino, mehr aber auch nicht!

Benutzeravatar
LordLinse
Vice Admiral
Beiträge: 6355
Registriert: 08.03.2004, 11:11
Kontaktdaten:

Re: Predators

Ungelesener Beitrag von LordLinse » 14.07.2010, 10:17

Was ein schwacher Drecksfilm. Bin fast eingeschlafen und es hat mich nur wach gehalten in dem ich mich aufgeregt habe.

Benutzeravatar
-.B_Rabbit.-
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 6926
Registriert: 08.03.2004, 12:39
Wohnort: Auf Deiner Menschenwürde

Re: Predators

Ungelesener Beitrag von -.B_Rabbit.- » 21.07.2010, 13:45

lol
girls are like condoms: they spend more time in your wallet than on your dick.

Benutzeravatar
madmax
Community Manager
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7202
Registriert: 03.12.2003, 15:50
Wohnort: bei Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Predators

Ungelesener Beitrag von madmax » 26.07.2010, 22:13

Das war zwar lustiges Popcorn Kino, aber jetzt nicht ein brüller Film. Da waren die ersten beiden Predator Teile wesentlich besser. Das ging irgendwie alles zu schnell. Ehe man sich versah, hatte der Film angefangen, kein Vorspann irgendwie. Auf einmal fallen Leute vom Himmel, die haben nach 5 Minuten gleich den Durchblick und los gehts. Dazu noch seltsame Charaktere wie dieser Knasti und der Doc. Also irgendwie hatte ich mir mehr erhofft. Doch mehr wie 5 Punkte konnte ich da nicht geben, und das war an sich schon aufgerundet.
Everything is better with Bluetooth.

Benutzeravatar
Soulprayer
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12845
Registriert: 01.07.2004, 20:42
Wohnort: Solingen

Re: Predators

Ungelesener Beitrag von Soulprayer » 31.07.2010, 04:22

6/10 - zwar nicht besonders gut, aber immerhin besser als AvP2
Ich bin ein UFO - ein unheimlich faules Objekt.

Benutzeravatar
Apo
Hartware.net
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 6648
Registriert: 08.03.2004, 22:07
Wohnort: DEL bei HB
Kontaktdaten:

Re: Predators

Ungelesener Beitrag von Apo » 27.12.2010, 13:12

Die Tage mit Freunden geschaut und ui, was war der schlecht. Dabei konnte ich mich seelisch schon auf den Film vorbereiten, da ich ja wusste, dass mich ein Film klischeehaften Charakteren erwartet, die sich klischeehaft verhalten und dumme klischeehafte Sprüche von sich geben. Zu dumm, dass das Ganze nicht unterhaltend, sondern einfach nur scheiße war. Wenn dann auch noch die Action eher lahm ist, dann kann das nichts werden.
Für mich der mit Abstand schlechteste Film der Predator-Franchise und momentan tendiere ich dazu ihn schlechter einzustufen als die beiden AvP-Filme und das will was heißen.

4/10 von mir, wobei ich mir unsicher bin, ob er nicht vielleicht weniger verdient hätte.
"Die Mütter der Dummen sind immer schwanger." (Quelle: unbekannt)

Antworten