Pain & Gain

Alles rund um das bewegte Bild
Antworten

Wertung

10
0
Keine Stimmen
9
0
Keine Stimmen
8
0
Keine Stimmen
7
2
50%
6
1
25%
5
0
Keine Stimmen
4
0
Keine Stimmen
3
1
25%
2
0
Keine Stimmen
1
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt: 4

Benutzeravatar
-Hugo-
Fleet Captain
Beiträge: 1492
Registriert: 08.03.2004, 19:09
Wohnort: Kreis Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Pain & Gain

Ungelesener Beitrag von -Hugo- » 27.08.2013, 21:04

letztes WE im Kino gewesen, mit ner Erwartungshaltung an ein Gesamtkunstwerk a la Bad Boys.
Das war wohl dem Trailer mit jeder Menge SloMotion Einstellungen geschuldet.

Die gabs im Film selber dann auch, teils aber an fragwürdigen Stellen. Dass das ganze eine wahre Geschichte sein
soll glaubt irgendwann nichtmehr, auch wenn es einem der Film zwischendurch nochmal nahe legt. In die Figur von Mark Wahlberg (alias Daniel Lugo) hat
man ziemlich viel Zeit investiert um seine Story zu erzählen. Dafür kamen andere irgendwie kürzer, Ed Harris z.B. hätte auch von jemandem anderes
gespielt werden können. Es gibt in dem Film zwar durchaus witzige Szenen, aber der Witz wird kurz darauf durch Einstellungen mit fadem Beigeschmack aufgehoben.
Ein Gefühl von "What the hell did i just watch...". Diese Spirale wird, wie anfangs bereits gesagt, immer abgedrehter und intensiver je länger der
Film läuft. Für meinen Geschmack in Summe fast ein bisschen zu lang.

Nach dem Abspann war ich eher skeptisch, ob ich 'n mögen sollte.
Nach zwei Nächten drüber schlafen und dem Revue passieren lassen weis er aber doch in seiner eigenen Art und Weise zu gefallen.

Eigentlich ne 6,5... der Soundtrack hieft es aber nochmal auf ne 7/10.

my name is Daniel Lugo... and i believe in fitness ^^
...besuchen sie kalifornien, das land der sonne ...da macht das leben noch spaaaaß!

Antworten