Rogue One: A Star Wars Story

Alles rund um das bewegte Bild
Antworten
Benutzeravatar
Apo
Hartware.net
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 6572
Registriert: 08.03.2004, 22:07
Wohnort: DEL bei HB
Kontaktdaten:

Rogue One: A Star Wars Story

Ungelesener Beitrag von Apo » 13.10.2016, 23:07

Ich mach mal einen neuen Thread hierfür auf. Tut ja niemandem weh. :)

Schon etwas älter (August) ...

Trailer #1
https://www.youtube.com/watch?v=frdj1zb9sMY


Und ganz frisch ...

Trailer #2
https://www.youtube.com/watch?v=T_Mr2XfpADo


Letztes Jahr Episode VII, dieses Jahr Rogue One, nächstes Jahr Episode VIII. Was ist für übernächstes Jahr geplant? Das Han Solo Spin-Off?
"Die Mütter der Dummen sind immer schwanger." (Quelle: unbekannt)

Benutzeravatar
BanDit
Fleet Captain
Beiträge: 1887
Registriert: 08.03.2004, 11:09
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: Rogue One: A Star Wars Story

Ungelesener Beitrag von BanDit » 20.12.2016, 09:40

Sodele, war am Freitag im Kino und habe ihn mir ganz unvoreingenommen angeschaut. Kaum Trailer zuvor gesehen. Als Star Wars Fan der alten Schule kann ich die Geschehnisse aber natürlich in die Sage einordnen.

Ich mach es kurz und Schmerzlos:

- Charaktere
Bis auf den Hauptcharakter bleiben alle anderen eigentlich ziemlich blass. Jeder für sich wurde zwar interessant gezeichnet, aber viel zu oberflächlich. Da hätte man mehr draus machen können (wobei es die Zeit vermutlich icht erlaubt hat ohne dass es ein überlanger Film wird). Insbesondere hat mir die deutsche Synchronisation bei 2 Charakteren nicht wirklich gefallen. Da war Episode 7 deutlich besser --> 6 von 10 Punkten.

- Story
Endlich gehts mal nicht um die Zerstörung eines Todessterns... naja, nicht direkt ;) Spass bei Seite. Anfänglich holpert sich der Film mit verschiedenen kurzen und knappen Strängen zu einem großen dicken Strang. Die erste halbe Stunde ist etwas lieblos und sehr zielorientiert, bekommt dann jedoch mächtig Fahrt. Das Ende dürfte ja jedem bekannt sein, dennoch fand ich die Story dahinter ganz spannend erzählt ohne große Überraschungen darbieten zu können. 8 von 10 Punkten

- Setting
Zum einen düster (der Film hat sehr viele dunkle Passagen) zum anderen sehr hell/konstrastreich bei den Actions-Szenen. Das Star Wars Gefühl kommt m.E. doch sehr gut rüber obwohl keine Jedi dabei sind und sonst kaum bekannte Charaktere in Erscheinung treten. Ja, es ist ganz klar ein Star Wars Film ! --> 8 von 10 Punkten

- Technik/Action
Sehr gute Spezialeffekte, bei 2 Szenen musste ich mir die Augen reiben die 2 computeranimierten Charaktere sehen wirklich sensationell aus und waren für mich erst beim 2. Blick als solche zu erkenn., wahnsinns Action-Szenen, guter Wums beim Sound. Ähnlich wie bei Episode 7 gefallen mir die Dog fihgts unglaublich gut, sogar noch ein Tick besser als in der letzten Episode. btw. Darth Vader am Ende war ja mal saugeil...... da ist mir richtig einer abgegangen wir der am wüten war! --> 9 von 10 Punkten

- Musikuntermalung
An den bekannten Theme stark angelehnt aber bei weitem nicht so prägnant und gut. Gefiel mir leider nicht wirklich. Erkennungswert ja, aber beitragen zum Film hat er m.E. nicht wirklich. --> 6 von 10 Punkten

Macht 7,4 Punkt im Schnitt. 7 sind mir für den Film etwas zu wenig, daher runde ich mal grosszügig auf --> 8 von 10 Punkten und damit auf jeden Fall sehenswert. Ein bischen mehr Liebe zu den Charakter-Details und eine eigenständige Film-Musik hätten dem Film sehr gut gean. Dennoch --> reingehen und anschauen !
Oh man, ich hab STeVie die Sig geklaut!

Benutzeravatar
Wildfire
Fleet Captain
Beiträge: 1206
Registriert: 24.01.2011, 11:07

Re: Rogue One: A Star Wars Story

Ungelesener Beitrag von Wildfire » 20.12.2016, 14:41

Kann ich mich nur anschließen. Hab den Film letzten Samstag im Original angesehen. Ich fand ihn auf jeden Fall sehenswert und unterhaltsam. Ich würde ihn sogar fast besser bewerten als Episode 7.

Ich fand es erfrischend, dass die Helden letzten Endes mal nicht überleben. Auch wenn die Heldentruppe natürlich erst jeweils nach getaner Arbeit anfängt Opfer zu bringen. Aber ich denke, es kommt deutlich rüber welchen Preis die Rebellen dafür bezahlen die Pläne zu bekommen.
BanDit hat geschrieben:Sehr gute Spezialeffekte, bei 2 Szenen musste ich mir die Augen reiben die 2 computeranimierten Charaktere sehen wirklich sensationell aus und waren für mich erst beim 2. Blick als solche zu erkenn.
Ich wusste gleich, dass Tarkin nicht echt sein kann (altersbedingt). Irgendwie fand ich die Bewegungen aber seltsam "vorsichtig", fast so, als ob jemand nicht durch hektische Bewegung die Illusion brechen wollte. Ich war mir aber definitiv nicht sicher, ob pures CGI oder Maske. Sehr beeindruckend gemacht. Ich habe vor Jahren mal einen Artikel gelesen, in dem es darum ging ob man Schauspieler digital "wiederbeleben" kann. Ich denke der Film war die Antwort :)
Ich werde am 24. noch mal mit Family reingehen (dann auf deutsch), mal sehen was die dazu sagen.

Benutzeravatar
BanDit
Fleet Captain
Beiträge: 1887
Registriert: 08.03.2004, 11:09
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: Rogue One: A Star Wars Story

Ungelesener Beitrag von BanDit » 21.12.2016, 11:00

Wildfire hat geschrieben:Kann ich mich nur anschließen. Hab den Film letzten Samstag im Original angesehen. Ich fand ihn auf jeden Fall sehenswert und unterhaltsam. Ich würde ihn sogar fast besser bewerten als Episode 7.

Ich fand es erfrischend, dass die Helden letzten Endes mal nicht überleben. Auch wenn die Heldentruppe natürlich erst jeweils nach getaner Arbeit anfängt Opfer zu bringen. Aber ich denke, es kommt deutlich rüber welchen Preis die Rebellen dafür bezahlen die Pläne zu bekommen.
In der Tat, auch ich fand es erfrischend, dass es mal kein Happy End im klassischen Sinne gab!
BanDit hat geschrieben:Sehr gute Spezialeffekte, bei 2 Szenen musste ich mir die Augen reiben die 2 computeranimierten Charaktere sehen wirklich sensationell aus und waren für mich erst beim 2. Blick als solche zu erkenn.
Wildfire hat geschrieben: Ich wusste gleich, dass Tarkin nicht echt sein kann (altersbedingt). Irgendwie fand ich die Bewegungen aber seltsam "vorsichtig", fast so, als ob jemand nicht durch hektische Bewegung die Illusion brechen wollte. Ich war mir aber definitiv nicht sicher, ob pures CGI oder Maske. Sehr beeindruckend gemacht. Ich habe vor Jahren mal einen Artikel gelesen, in dem es darum ging ob man Schauspieler digital "wiederbeleben" kann. Ich denke der Film war die Antwort :)
Ich werde am 24. noch mal mit Family reingehen (dann auf deutsch), mal sehen was die dazu sagen.
altersbedingt waren ja beide Charaktere nicht mehr real, dennoch musst ich echt 2 mal zwinkern. Ich denke echt, in 2-3 Jahren wird man nur noch bei ganz genauem hinschauen feststellen ob das ein digitales Abbild ist oder nicht... eigentlich erschrecken.... siehe den Film "running man" bzw. die Szene wo Ben Richards digitales Abbild getötet wird. Wer weiss was für einen Unfug man damit dann in ein paar Jahren anstellen werden kann!
Oh man, ich hab STeVie die Sig geklaut!

Benutzeravatar
madmax
Community Manager
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7180
Registriert: 03.12.2003, 15:50
Wohnort: bei Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Rogue One: A Star Wars Story

Ungelesener Beitrag von madmax » 21.12.2016, 13:55

War gestern auch drin. Allerdings im OTon. In weiten Teilen bin ich bei Bandit was den Film angeht. Die Story war etwas dünn, aber absehbar. Gute Unterhaltung war es trotzdem. Mir kam es stellenweise so vor als hätten sie zu viel Story für zu wenig Zeit/Budget gehabt. Ich bin gespannt ob es auf BR eine Extended Version gibt. Zu den Spezialeffekten, speziell bei Tarkin, hmmm, also ich weiß nicht. Es war zwar beindruckend und ein Gänsehautmoment als man ihn sieht, aber als er dann das Gesicht bewegt, da sah man schon irgendwie dass es CGI ist. Das habe ich in manchem Spiel schon besser gesehen. Insgesamt aber ein sehr guter Film, den man sich durchaus anschauen sollte. Sehr gefallen hat mir der Roboter mit seinen Sprüchen. Der hats gerissen teilweise. Wobei er leichte ähnlichkeit hatte mit dem Roboter im Film Per Anhalter durch die Galaxis.
Everything is better with Bluetooth.

ronnibon
Deckschrubber
Beiträge: 4
Registriert: 13.02.2017, 12:00

Re: Rogue One: A Star Wars Story

Ungelesener Beitrag von ronnibon » 13.03.2017, 15:10

Oh Mann. Zu dem Film habe ich's leider nicht geschafft. Richtig ärgerlich, aber ich war einfach zu busy mit Reisen, Weihnachtsgedöns udn Arbeit. Werd mir aber auf jeden Fall die DVD besorgen. Bin eigentlich ein eingefleischter Star Wars Fan :)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste