Entsorgungsrückstellung berechnen

Integrieren, deklinieren, interpretieren, diffundieren oder subsumieren?
Antworten
Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Entsorgungsrückstellung berechnen

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 17.01.2010, 18:45

Ich habe gerade einen Denkfehler und komme einfach nicht auf die Rechnung, vielleicht kann mir ja jemand helfen, folgender Fall:

Maschine wird 01.01.t0 gekauft.
Nach 25 Jahren fallen Entsorgunsaufwendungen von 200.000 an für die steuerlich eine Rückstellung gebildet werden muss, Zinssatz: 5,5 %
Rückstellungen fallen folgende an:
31.12.t0 --> 2213
31.12.t1 --> 2457
31.12.t2 --> 2720
usw usw.

Wie kommt man auf die drei Zahlen?

H3LL S3RV4NT
Admiral
Beiträge: 14655
Registriert: 08.03.2004, 17:24
Wohnort: Magdeburg

Re: Entsorgungsrückstellung berechnen

Ungelesener Beitrag von H3LL S3RV4NT » 18.01.2010, 00:13

Das sind dann aber nur die Veränderungen, nicht die Rückstellungshöhe selbst.
Die Rückstellung wird in gleichen Raten gebildet (also 200t€/25J), diese dann diskontiert. Für diese These spricht, das 8000/1,055^24 in etwa 2.213€ sind. Im Folgejahr muss die Rst aus 01 verzinst werden (2213€ x 5,5% = 122€), dazu kommt dann eine weitere Rate von 8000/1,055^23 = 2335€, macht in Summe somit 2457€.
>kq

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: Entsorgungsrückstellung berechnen

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 18.01.2010, 06:41

Ich wusste doch das die Rechnung ganz einfach ist, ich hatte nur einfach eine Denkblockade, besten Dank :)

esmo
Captain
Beiträge: 556
Registriert: 09.03.2004, 23:07
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Entsorgungsrückstellung berechnen

Ungelesener Beitrag von esmo » 18.01.2010, 12:29

das ist mal eine praxistauglixche übung ;-)
Ohne Daten bist du nur eine weitere Person mit einer Meinung

H3LL S3RV4NT
Admiral
Beiträge: 14655
Registriert: 08.03.2004, 17:24
Wohnort: Magdeburg

Re: Entsorgungsrückstellung berechnen

Ungelesener Beitrag von H3LL S3RV4NT » 18.01.2010, 18:09

Und für mich als Lernerfolgskontrolle geradezu perfekt ;)
Übrigens kommt sowas tatsächlich auch in der Praxis vor, wir hatten das für eine Rückbauverpflichtung eines Ladens in einem Einkaufscenter.
>kq

Antworten