Online Bewerben....

Offtopic und anderes Gelaber
Antworten
Sedat
Lt. Junior Grade
Beiträge: 33
Registriert: 31.08.2004, 15:39
Wohnort: Sydney
Kontaktdaten:

Online Bewerben....

Ungelesener Beitrag von Sedat » 07.02.2006, 20:06

Hi...

Ich will mich diese Woche bei diversen Unternehmen für eine Praktikumsstelle im Marketingbereich bewerben. Dabei wollte ich überwiegend ordentlich designte pdfs verschicken.
Wisst ihr wie es mittlerweile mit der Akzeptanz solcher bewerbungen ausschaut?
Könnte ja sein, das die klassische Bewerbung auf echtem Papier immer noch lieber gesehen wird und meine direkt in den windows trash wandert
Jemand ne Meinung/Erfahrung ?

Sedat

esmo
Captain
Beiträge: 556
Registriert: 09.03.2004, 23:07
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von esmo » 07.02.2006, 20:09

ich würde mal meinen, dass eigeninitiative bei unternehmen schon ganzu gut kommt!
hatte mich vor zwei jahren für nen 6 montaiges praktikum auch per mail berworben
4 von 10 hatten mich zu nem vorstellungsgespräche eingeladen
also ich finde das eigtl ne ganz ordentliche quote :-)
Ohne Daten bist du nur eine weitere Person mit einer Meinung

Benutzeravatar
PsychoD
Rear Admiral
Beiträge: 2533
Registriert: 09.03.2004, 15:33
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von PsychoD » 07.02.2006, 20:16

Einfach anrufen und höflich fragen wies aussieht - oder einfach auf gut Glück losschicken.

Ich denke viele Chefe schätzen Kreativität, Engagement und Einfallsreichtum.

Ist aber nur eine Meinung, keine Erfahrung.
Wer andre in der Kurv verbrät, hat meist ein Zweitakt Heizgerät.

Benutzeravatar
La-Z
Vice Admiral
Beiträge: 5646
Registriert: 26.01.2004, 19:43
Wohnort: Berlin

Ungelesener Beitrag von La-Z » 07.02.2006, 20:35

Die Aussage, die ich dazu meist höre: Desto größer das Unternehmen, desto eher sind elektronische Bewerbungen gewollt. Grade bei großen Firmen werden Papierbewerbungen eh als erstes eingescannt und dann genau wie Onlinebewerbungen behandelt.

Allerdings habe ich auch meist gehört, dass im Marketing die ganzen üblichen Regeln nicht gelten...

H3LL S3RV4NT
Admiral
Beiträge: 14655
Registriert: 08.03.2004, 17:24
Wohnort: Magdeburg

Ungelesener Beitrag von H3LL S3RV4NT » 07.02.2006, 20:48

PWC scannt alles ein und schickt es dir dann zurück. Online ist, wie La-Z schon sagte, gerade bei grösseren bevorzugt.
Bei kleinen Firmen sollte man vorsichtig sein, da bekommt man tlw. gar keine Reaktion.
>kq

Benutzeravatar
sündenbock
Vice Admiral
Beiträge: 4751
Registriert: 21.10.2004, 16:32
Wohnort: siehe madmax oder han solo ...

Ungelesener Beitrag von sündenbock » 07.02.2006, 21:26

Muss mich auch gerade wieder um einen neuen Arbeitsplatz bewerben. Wie es schon H3LL schreibt bei groesseren Firmen auf jeden Fall online. Bei kleineeren Firmen ist es leider wirklich so. dass man da auf eine Online-Bewerbung nicht mal eine Antwort erhält. Habe vor einiger Zeit mal einen Bericht gesehen, da haben es ein paar Jugendliche auf unkonvertionelle Art versucht. Besonders im Marketing kam diese Art ziemiich gut an. Kauf Dir doch einen USB Stick mit ein paar GB und pack Deine Bewerbung als pdf Dateien rein. Dann das Ding persönlich abgeben und warte mal ab, was passiert. Könnte da auf jeden Fall Erfolg haben.
Viel Glück!!!
Wer anderen in die Möse beisst, ist böse meist!

Benutzeravatar
Konsumierer
Rear Admiral
Beiträge: 3621
Registriert: 08.03.2004, 20:58
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Konsumierer » 07.02.2006, 21:32

Na, ein USB Stick mit ein paar GB wär mir zu teuer ... =P aber ansonsten koole Idee!

Sedat
Lt. Junior Grade
Beiträge: 33
Registriert: 31.08.2004, 15:39
Wohnort: Sydney
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Sedat » 07.02.2006, 21:33

@sündenbock

Oh das könnte ein wenig teuer werden ;)
Wohne in Wuppertal und die Unternehmen bei denen ich mich bewerben will sind in Berlin, München, Hamburg etc... Aus den Schulden komm ich nie wieder raus hehe

Ansonsten habe ich was krasses von einem Freund gehört den ich gerade anrief. Er hat an dem letzten Absolventenkongress teilgenommen und sich mit den BMW Jungs unterhalten.

Angeblich nutzen die nur noch ihr eigenes Online Portal für Bewerbungen.
Ihr kennt ja diese üblichen Eingabemasken...
Was wird dann wohl passieren? Dr. Joe sitzt vor der riesen Datenbank und löscht erst mal alle Anträge bei denen ein Ü im Familienname vorkommt.
bing bing bing...alle Türken weg ;) (Achtung, bin selber Türke, also nicht falsch verstehen) ... leider fallen dann auch alle Müller raus... Kollateral schaden ?
Im ernst, da können die ja super locker sieben... alles was länger als 10 Semester studiert hat...raaaaaaus.... ohne die Bewerbung jemals zu Gesicht bekommen zu haben.
Effizient...

Sedat

H3LL S3RV4NT
Admiral
Beiträge: 14655
Registriert: 08.03.2004, 17:24
Wohnort: Magdeburg

Ungelesener Beitrag von H3LL S3RV4NT » 07.02.2006, 21:56

Genau das was ne Firma will. Weisst du was es an Mannstunden erfordert, eine grosse Menge an Bewerbungen zu selektieren?
>kq

Sedat
Lt. Junior Grade
Beiträge: 33
Registriert: 31.08.2004, 15:39
Wohnort: Sydney
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Sedat » 07.02.2006, 22:33

klar... wollte das auch gar nicht negativ bewerten...
mehr so nach dem Motto: So ist das halt im Tennis...


Habe übrigens vergessen die angebliche Zahl der Bewerber die bei BMW eingehen zu nennen.
250.000!


Sedat

FuckDoc
Captain
Beiträge: 534
Registriert: 08.03.2004, 11:16
Wohnort: Bei Hannover

Ungelesener Beitrag von FuckDoc » 08.02.2006, 10:37

Meine Erfahrungen sind ziemlich negativ was eMail Bewerbungen angeht!
Habe vor einiger Zeit ein paar losgeschickt. Alles was man braucht in einem wunderbaren PDF Document (< 1MB).
Von 10 Bewerbungen habe ich vielleicht 2 Bestätigungen bekommen, die in einer Absage und einer Einladung resultiert sind.

Auch relativ große Firmen, wie E.ON oder auch der Nord/LB, haben diese zB komplett ignoriert.
Obwohl ich die Bewerbung schon an die jeweilige Kontaktperson, und nicht an info@firmaxyz.de, geschickt habe!
Bewerbungen über ein jeweiliges Online-Bewerbungs-Portal wurden hingegen immer berücksichtigt.
Nur dort wird man halt ggf. sehr sehr schnell rausgefiltert, ohne andere Qualifikationen zu berücksichtigen.
Das finde ich persönlich wieder viel zu Oberflächlich.
Ausserdem schadet es nicht wenn die Personalabteilung ein wenig was zu tun hat. Schafft ja evtl. Arbeitsplätze.



Also das war mir auf jeden Fall eine Lehre.
Auch wenn ein Online-Portal zur Verfügung steht, nutze ich (wenn es geht) lieber die klassische Methode. Anders sowieso.

Benutzeravatar
JaniC
Fleet Captain
Beiträge: 1345
Registriert: 08.03.2004, 18:06
Wohnort: Kiel mit Stil
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von JaniC » 08.02.2006, 21:45

Nord/LB der Puff... verlangen auf einmal Kontoführungsgebühren, Säcke.
note to myself: Kranksein ist die Oberreude!

Opaque
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2971
Registriert: 08.03.2004, 11:10

Ungelesener Beitrag von Opaque » 09.02.2006, 09:25

*lol* Anstrengenden Tag gehabt, was?

Antworten