Ist wohnen in Österreich günstiger?

Offtopic und anderes Gelaber
Antworten
Benutzeravatar
Benny
kackb00n
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12308
Registriert: 25.04.2004, 12:05
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Ist wohnen in Österreich günstiger?

Ungelesener Beitrag von Benny » 09.12.2008, 08:37

Hi,


mein Bekannter wird wahrscheinlich ab Januar bei der ÖBB arbeiten.
Da er wahrscheinlich zur Grenze Deutschland/Österreich zieht, stellt sich die Frage, was Steuerrechtlich/Miettechnisch günstiger ist.

Sind die Steuern in Österreich günstiger? Das die Mehrwertsteuer in Ö teurer ist, weiss ich. Da kann man dann notfalls in Deutschland einkaufen gehen. Wie schaut es mit Lohnsteuer etc. aus? Wikipedia sagt nur, dass das Steuersystem weitgehend mit dem deutschen identisch ist.

Wie sind die Mietpreise in Österreich, teurer oder billiger? Hab mal gehört das die wesentlich günstiger sein sollten.


Grüße,
Benny

Benutzeravatar
groundzero
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 3938
Registriert: 08.03.2004, 17:28

Ungelesener Beitrag von groundzero » 09.12.2008, 13:14

Der soll gefälligst in Deutschland bleiben und hier seine Steuern zahlen ;)
My Siren's name is Brick, and sheeee .... is the prettiest.

priest
Lieutenant
Beiträge: 125
Registriert: 11.10.2005, 17:12

Ungelesener Beitrag von priest » 09.12.2008, 14:30

hi,

ich bin beruflich sehr oft in Österreich (Linz und Wien).
In Deutschland wohne ich in München.
Im direkten Vergleich haben beide Orte deutlich günstigere Mieten als München.
Aber im Vergleich zu Berlin ist Wien die teurere Stadt.
Kommt eben immer darauf an was man vergleicht.

Müsste ich mich festlegen würde ich folgendes sagen:

- Österreich hat etwas günstigere Mieten
- Auswärts Essen/trinken und Einkaufen (lebensmittel etc) ist in Österreich etwas teurer (ich würde sagen ca 5%, auf jeden fall mehr als das 1% Mwst vermuten lassen würde) -> Wobei in Österreich viel mehr Wert auf Bio Lebensmittel gelegt wird als bei uns.

Und nochwas, einge Österreicher mögen uns Scheipies nicht besonders.
Mein persönlches "schönestes" Erlebnis: Ich steig mit meinem Nachwuchs aus dem Auto, worauf hin 2 Jungedliche laut und deutlich "jetzt kommens schon mit der pfiefke brut hierher" gerufen haben.
Auf der anderen Seite habe ich duchr meine Zeit in Österreicheich einige neue freunde gefunden, trotzdem war ich am Anfang sehr überrascht wie extrem negativ viele Österreicher zu Deutschland stehen.

Benutzeravatar
totalscorn
Captain
Beiträge: 649
Registriert: 08.03.2004, 17:42
Wohnort: Göteborg/Hamburg

Ungelesener Beitrag von totalscorn » 09.12.2008, 16:47

priest hat geschrieben:...trotzdem war ich am Anfang sehr überrascht wie extrem negativ viele Österreicher zu Deutschland stehen.
Das stimmt schon, aber in Deutschland findet man das auch. Vor allem gegenüber Menschen aus dem nichteuropäischen Ausland nimmt das teils echt extreme Formen an. Wenn man sich zb. unter internationalen Studenten umhört, kommen teils echt erschreckende Geschichten zu tage. Sowas gibts wohl leider überall.

H3LL S3RV4NT
Admiral
Beiträge: 14655
Registriert: 08.03.2004, 17:24
Wohnort: Magdeburg

Ungelesener Beitrag von H3LL S3RV4NT » 09.12.2008, 19:48

Bei angenommenen 35k€ brutto p.a. bleiben in D knapp 21k€ netto über, in AT gut 23k€. Wobei sich das rein auf die Lohnsteuer und somit die monatliche Auszahlung bezieht. Ggf. können Erstattungen oder Nachzahlungen durch die jährliche Einkommensteuererklärung anfallen, bspw. wegen weiteren Einkünfte oder sowas wie doppelter Haushaltsführung, Pendlerpauschale etc.
Und man kann auch nicht frei zu einer der beiden Varianten optieren, es muss geprüft werden, wem das Besteuerungsrecht zusteht, ggf. unter Beachtung von Doppelbesteuerungsabkommen.
Und btw. Linz-München unterscheidet sich bei der Einwohnerzahl um den Faktor 7, dass hier ein anderes Mietniveau vorliegt, sollte klar sein.
>kq

Benutzeravatar
Benny
kackb00n
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12308
Registriert: 25.04.2004, 12:05
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Benny » 09.12.2008, 23:01

danke für alle informationen, werde das mal alles weitergeben ;)

Benutzeravatar
FragCool
Fleet Captain
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2034
Registriert: 08.03.2004, 11:55
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von FragCool » 10.12.2008, 10:12

Warum genau sollte auch jeder Österreicher Deutschland lieben?

@Mieten
Das kannst du leider nicht wirklich vergleichen (Gibt wohl sicher ein paar Statistiken, aber die bringen dem Individium nichts).

Am Land kanns bei uns richtig billig werde, aber in den besseren Städten bzw. in den Bereichen rund um Wien ist es richtig teuer.

Grenzgebiet Deutschland/Österreich zählt auch nicht zu den billigsten Gegenden, da es ja schon sehr viele Deutsche gibt die in Österreich arbeiten und umgekehrt.

Ich glaube für deinen Freund zählt das selbe wie für jeden Wohnungssuchenden... lange und gründlich Suchen, dann findet man hin und wieder ne billige Perle

priest
Lieutenant
Beiträge: 125
Registriert: 11.10.2005, 17:12

Ungelesener Beitrag von priest » 10.12.2008, 15:20

FragCool hat geschrieben:Warum genau sollte auch jeder Österreicher Deutschland lieben?
die frage ist für mich eher woher die teilweise extreme abneigung von grossen teilen der österreichischen bevölkerung gegenüber deutschland kommt.

kleiner bruder komplex. kleindeuschte lösung. die deutschen touris die in österreich ein schlechtes bild hinterlassen. generelles misstrauen gegenüber fremden. evlt was ganz anderes oder von jedem a bisserl was..ka

woran auch immer es liegt kann ich nicht beurteilen, ich finde es schade ein wenig mehr toleranz würde einigen österreichern (auch einigen österreichischen politikern) nichts schaden.

abschliessend bleibts es für mich ein schönes land mit sehr vielen netten leuten, die nachdem persönlicher kontakt hergestellt ist ihre voruteile auch über bord werfen können.

Benutzeravatar
FragCool
Fleet Captain
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2034
Registriert: 08.03.2004, 11:55
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von FragCool » 10.12.2008, 15:40

Aufjedenfall kleiner Bruder Komplex, der ist sicher da.

Weiters gab es imho vorallem in den 80er und 90er Jahren eine Deutsche Mentalität, von der man sich als Österreicher deutlich abgegrentzt hat.
Ich habe es schon erlebt das man in einer griechischen Taverne die nicht in einem Tourismus Gebiet lag nicht bedient wurde, weil man uns für Deutsche hielt.
Das wurde aber imho besser...

Aber das Wichtigste ist das es einfach zwischen Österreich und Deutschland eine lange und gut gepflegte Rivalität und Feindschaft der kleinen Gemeinheiten gibt.

Den ganz ehrlich, es sind ja nicht nur die Österreicher gemein zu den Deutschen...
Den Begriff Schluchtenscheißer z.B. benutzt wer für wen?

priest
Lieutenant
Beiträge: 125
Registriert: 11.10.2005, 17:12

Ungelesener Beitrag von priest » 10.12.2008, 16:06

schluchtenscheisser kenne ich natürlich, finde ich genauso dämlich wie scheipie.

ich (und jeder in meinem bekanntenkreis) bevorzuge aber den ausdruck ösi (wenn es um die bevölkerungsgruppe als ganzes geht). aber da spreche ich ganz sicher nicht für alle (süd) deutschen.

je weiter man in d nach norden kommt desto weniger interesse besteht an österreich als land im allgemeinen (also eine eher neutrale stimmung)

die kleinen sticheleien mit meinen ösi kumpels möchte ich natürlich nicht mehr missen (das sind freunde die dürfen soviel scheipi zu mir sagen wie sie wollen ) worauf ich immer mit einem liebevollen "nusser" antworte ;)

gottseidank haben wir in der em gruppen phase gegen österreich gewonnen, hätten wir verloren mir wäre häme für die nächsten paar jahre gewiss gewesen.

dem freund vom thread ersteller kann man auf alle fälle nur gratulieren.
egal auf welcher seite der grenze er wohnt. österreich mit all seinen kulinarischen köstlichkeiten wird nie weit weg sein.(die österreichische küche ist der deutschen meiner meinung nach weit überlegen bzw schmeckt mir zumindest besser)

Benutzeravatar
FragCool
Fleet Captain
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2034
Registriert: 08.03.2004, 11:55
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von FragCool » 10.12.2008, 16:28

Naja ein Schnitzel in Tunke zu ersäufen ist schon ziemlich nah an der armen Wildsau aus Asterix und Obelix bei den Britten ;)

scheipie aber z.B. kenne ich gar nicht.
Piefke gibts natürlich bei uns oder die sche** Preußen, aber es gibt natürlich auch bei uns lokale Unterschiede in der bezeichnung unserer liebsten Nachbarn ;)

Und die Häme hätte euch auch gehört hättet ihr gegen Österreich verloren, gibt ja kaum ein Land das schlechter spielt!!!

Benutzeravatar
Dude
Moderator
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 10371
Registriert: 08.03.2004, 12:56
Wohnort: Berlin

Ungelesener Beitrag von Dude » 10.12.2008, 16:37

Was soll denn "Scheipi" heissen? Das ist mir neu ^^
####

schoko-kuh
Captain
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 875
Registriert: 26.03.2004, 22:00
Wohnort: Wien

Ungelesener Beitrag von schoko-kuh » 10.12.2008, 19:39

scheipie steht für scheiß piekfe

ich hab gegen deutsche auch nichts, mir gefällt der dialekt von manchen nicht, aber das ist beim österreichischen auch nciht besser :)

und klar nervt es, wenn dich im ausland jeder für einen deutschen hält,sprechen wir ja schon deutsch (hmm nein, ich spreche österreichisch:P)
Aber es ist naheliegend.

Wobei mein auch meist unterscheiden kann, ob einer aus den USA oder aus GB kommt.

Aber gut, wir wenigen "Ösis" müssen uns damit abfinden, oft mit dem "bösen großen" bruder deutschland verwechselt zu werden.

mir gefällt deutschland,ich war schon ein paar mal dort und die deutschen,die ich kenne, sind voll nett.

und da kann man sich dann auch freundschlaftlich vorhalten ,woher denn der andere eigentlich kommt :D
-
Ich glaube, die Österreicher versuchen sich wo es nur geht,
von den Deutschen zu unterscheiden um nicht wegen der Sprache und dem kleinen aber schönen Fleck auf der Landkarte, unterzugehen.

Benutzeravatar
blobb
Rear Admiral
Beiträge: 2244
Registriert: 03.02.2006, 16:44
Wohnort: Wien

Ungelesener Beitrag von blobb » 10.12.2008, 19:57

bayern ftw

Benutzeravatar
quadpumped
Vice Admiral
Beiträge: 4737
Registriert: 16.03.2004, 15:15
Wohnort: 53773 Hennef

Ungelesener Beitrag von quadpumped » 10.12.2008, 20:00

was soll denn Piefke heissen?
Mir ist es im Allgemeinen egal woher derjenige kommt solange ich mit ihm klar komme.

Benutzeravatar
blobb
Rear Admiral
Beiträge: 2244
Registriert: 03.02.2006, 16:44
Wohnort: Wien

Ungelesener Beitrag von blobb » 10.12.2008, 20:36

is so wie "ossi" nur vielleicht bissi härter und steht für "deutscher" als negativer ausdruck

Benutzeravatar
Benny
kackb00n
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12308
Registriert: 25.04.2004, 12:05
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Benny » 10.12.2008, 22:25

könnt ihr für österreichische ausdrücke nen eigenen Thread aufmachen?! =p

Benutzeravatar
FragCool
Fleet Captain
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2034
Registriert: 08.03.2004, 11:55
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von FragCool » 11.12.2008, 10:20

Meine Güte wozu gibt es Wikipedia ;)
http://de.wikipedia.org/wiki/Piefke

Das wichtigste... Bayern sind keine Piefke.
Bayern sprechen nämlich unsere Sprache und sind eben keine Preußen...

Aber bei Wiki eh alles schön erklärt.

Antworten