Warum ich Windows XP schei... finde!

Offtopic und anderes Gelaber
Benutzeravatar
X_FISH
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2121
Registriert: 06.02.2004, 20:34
Wohnort: Dahoim!
Kontaktdaten:

Warum ich Windows XP schei... finde!

Ungelesener Beitrag von X_FISH » 15.06.2004, 17:28

Man nehme:

Windows XP SP1

Frisch installiert und bereit für ein Update auf die letzten Patches. Noch bevor überhaupt das Windowsupdate bis zum "blahblub Updates gefunden" kommt => Kollege Sasser will die Kiste schon runterfahren.

Nach dem ersten kleinen Update 'nen Antivirus installiert/aktualisiert (lud nebenher herunter) => drei Viren/Würmer neben dem Kollegen Sasser gefunden.

Die Kiste hier ist jetzt gerademal 3 Stunden "internettauglich" - und eigentlich schon wieder bereit für den Mülleimer.

Ich habe jetzt den undankbaren Job bekommen, die letzten Updates/Fixes zu installieren und mit Stinger nochmal nachzugucken, ob wirklich alle soweit aktuellen Viren/Würmer weg sind.

Für mich jetzt wirklich der Beleg: Windows XP ist leichter zu bedienen als Linux - aber auf gar keinen Fall für Noobs, welche damit gleich ins Internet wollen...

Für was war XP noch gleich konzipiert worden? Bestimmt nicht für Noobs mit 56k-Modem. Das Einzige, was da vermutlich richtig funktioniert, ist das "Sasser-Autoupdate"...

*grummel*

*sauersei*

Und nebenher soll man ja eigentlich auch noch die Bürotätigkeiten abarbeiten...

Hatte ich schon erwähnt, dass der HP 610 C noch nicht mal richtig installiert ist?

CU X_FISH

PS: Ja, die Systemwiederherstellung ist deaktiviert - geniales Feature von XP: Virenwiederherstellung.

Rauchen
Lt. Junior Grade
Beiträge: 60
Registriert: 10.03.2004, 08:50
Wohnort: Bonn

Ungelesener Beitrag von Rauchen » 15.06.2004, 17:38

Benutz Win2000 und nen Router :)

Benutzeravatar
Epfi
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 10520
Registriert: 08.03.2004, 11:02
Wohnort: Haus, das Verrückte macht
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Epfi » 15.06.2004, 17:39

warum ich KDE scheiße find: man bekommt ums verrecken keine zweite tastenbelegung dran, sprich kein euro, keine mails schreiben, kein gar nix ;)

Benutzeravatar
AzzKikr
Fleet Captain
Beiträge: 1726
Registriert: 14.03.2004, 13:16

Ungelesener Beitrag von AzzKikr » 15.06.2004, 17:39

Wie kommste denn darauf, dass Windows 2000 Virensicherer ist als XP?

Mal sollte sich die Sicherheitsupdates einfach als Offline Setup ziehen.
erst Windows, dann Updates, dann onlinegehen.

Benutzeravatar
blindhai
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4339
Registriert: 08.03.2004, 17:25

Ungelesener Beitrag von blindhai » 15.06.2004, 17:55

...hallo Fishl. Es gibt einen ganz einfachen weg sich den sasser vom hals zu schaffen: aktiviere die xp firewall. die kann man zwar nicht wirklich konfigurieren, aber für den wurm reicht die allemal. und wenn du die dann nicht mehr brauchst, kannst du sie nach dem update ja ausmachen :)

Rauchen
Lt. Junior Grade
Beiträge: 60
Registriert: 10.03.2004, 08:50
Wohnort: Bonn

Ungelesener Beitrag von Rauchen » 15.06.2004, 18:04

win2000 hat im fall von sasser die gleichen probleme wie winxp das mir schon bewusst gefällt mir nur persönlich besser. der tip mit dem man die meisten würmer und sicherheitslücken bzw. versteckte offene ports nutzende viecher loswird ist einfach ein standard router :)

Benutzeravatar
X_FISH
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2121
Registriert: 06.02.2004, 20:34
Wohnort: Dahoim!
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von X_FISH » 15.06.2004, 18:05

Wäre ich hier als ITler angestellt würde das auch anders aussehen. Bin hier aber im sozialen Bereich tätog. daher habe ich auch meine "Tool und Patch"-Sammlung nicht mit dabei.

Kann ja keiner wissen das der "frisch eingerichtete" Büro-PC vom "Behelfsadmin" ohne Updates angeliefert wird...

Was es Eurozeichen bei KDE anbelangt => damit hatte ich eigentlich nie ein Problem. Liegt da wo's liegen sollte... Mußst dir wohl den Linux-Sasser eingefangen haben? *g*

CU X_FISH

Gast

Ungelesener Beitrag von Gast » 15.06.2004, 18:18

Lade dir die wichtigsten Patches für die Sicherheitslücken, wo Code direkt ohne Interaktion ausgeführt (also u.a. die in den LSASS und RPC-Diensten) werden kann als Offline-Installationspakete von einem gepatchten Rechner aus herunter und installiere die dann offline auf dem ungepatchten System.

Ich hab die alle auf einer CD-RW und wenn es Neue gibt brenn' ich die da mit drauf bevor ich einen Rechner neu installiere.

Benutzeravatar
Epfi
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 10520
Registriert: 08.03.2004, 11:02
Wohnort: Haus, das Verrückte macht
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Epfi » 15.06.2004, 18:23

(at)fish: unter gnome isses auch da, wo es sein sollte. da sind sogar noch viel mehr zeichen, die ich davor noch nie gesehen hab auf der tastatur *g* gibts wohl auch ein linux-anti-sasser-tool? ;)

Benutzeravatar
X_FISH
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2121
Registriert: 06.02.2004, 20:34
Wohnort: Dahoim!
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von X_FISH » 15.06.2004, 21:55

@Ludwigvan:

Wie schon geschrieben: Den ganzen Krempel habe ich daheim auf DVD bzw. CD. Nur: Wenn du dir 'n Brötchen mit Wurst belegen willst (weil das dein Job ist) => haste dann gleich 'ne Schlachtbank mit dabei?

CU X_FISH

Benutzeravatar
flintzen_123
Captain
Beiträge: 544
Registriert: 12.03.2004, 18:22
Wohnort: Goch

Ungelesener Beitrag von flintzen_123 » 15.06.2004, 22:17

Darf ich noch hinzufügen, dass ich mit USB nicht zurechtkomme. Ich habe letztens versucht einen Scanner anzuschließen, ich hab dann nach einer Stunde aufgegeben. Gestern war ich bei einem Freund und habe da versucht ein Datenkabel für ein Motorola anzuschließen -> no chance.

Gast

Ungelesener Beitrag von Gast » 15.06.2004, 22:43

PEBKAC?

H3LL S3RV4NT
Admiral
Beiträge: 14655
Registriert: 08.03.2004, 17:24
Wohnort: Magdeburg

Ungelesener Beitrag von H3LL S3RV4NT » 15.06.2004, 23:19

@Fish: du solltest dir nen USB-Stick zulegen, für den Fall der Fälle...
>kq

Luke
Captain
Beiträge: 795
Registriert: 08.03.2004, 18:59

Ungelesener Beitrag von Luke » 15.06.2004, 23:35

Wie Liebe ich da doch einen Router. Dadurch hab ich mir noch nie Sorgen um Würmer und so machen müssen. Zumindest kann man in alle Ruhe die neustens 15 Millionen Patches einspielen.

Benutzeravatar
groundzero
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 3938
Registriert: 08.03.2004, 17:28

Ungelesener Beitrag von groundzero » 15.06.2004, 23:35

gibt es eigentlich irgendwo downloadbares paket, wo alle aktuellen win xp patches drinn sind?

sp1 ist ja schon sehr alt...

Benutzeravatar
X_FISH
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2121
Registriert: 06.02.2004, 20:34
Wohnort: Dahoim!
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von X_FISH » 16.06.2004, 00:22

Was ich eigentlich zum Ausdruck bringen wollte: Alle Furz beschweren sich Leute über Noobs, welche ihr XP nicht absichern, keinen Router einsetzen oder zu doof sind, einen Antivirus zu installieren.

Nur: Wer selbst mal ohne den ganzen Krempel versucht 'nen Rechner einigermaßen sicher zu halten => der wird sehen, dass die meisten "User" gar nicht in der Lage sind, sich derart abzusichern.

1. Router: Schön und gut. Warum sich ein kleines Schwarzes Kästchen kaufen wenn man sowieso nur alleine ins Netz geht? Das ist ja wieder soooo viel Geld...

2. Updates: Gut, die Kiste hängt am DSL, geht also recht flott. Allerdings ist Sasser schon auf der Kiste bevor man irgendwelche Fixes herunterladen kann. Henne vs. Ei Problem?

3. Antivirus: Dabei ist nix. Also: Herunterladen? Wieder ist Sasser schneller...

Die Zielgruppe "Aldi-PC" mit Schnittmenge "AOL-User" oder "ich leb online mit T-Online" wird den PC kaufen, ans DSL hängen und dann hat sich die Zielgruppe gleich zur Sasserzielgruppe gemausert...

Kein Wunder also, wenn soviele Würmer und Viren eine neue Heimat finden...

Probiert's mal in Gedanken aus: Keine CDs vorhanden mit Patches, nur ein PC mit vorinstalliertem XP und 'ne AOL-CD mit 100 Freistunden.

Wie bekommt ihr die die 100 Freistunden via ISDN (nur als Beispiel) OHNE euch gleich diverse Trittbrettfahrer zu holen?
_____

@H3LL S3RV4NT:

Nunja... 2 Gig USB-Stick für alle Fälle? ;o)

@groundzero:

Ja. ;o)

CU X_FISH

Benutzeravatar
groundzero
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 3938
Registriert: 08.03.2004, 17:28

Ungelesener Beitrag von groundzero » 16.06.2004, 00:47

grrr
wo?
auf microsoftseite nix durchsteig!

sind beim sp2 beta die vorherigen patches dabei?

Benutzeravatar
AndyydnA
Teamleiter Moderatoren
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 18391
Registriert: 08.03.2004, 15:15
Wohnort: Ruhrpott

Ungelesener Beitrag von AndyydnA » 16.06.2004, 08:02


Benutzeravatar
groundzero
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 3938
Registriert: 08.03.2004, 17:28

Ungelesener Beitrag von groundzero » 16.06.2004, 09:16

danke

Opaque
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2971
Registriert: 08.03.2004, 11:10

Ungelesener Beitrag von Opaque » 16.06.2004, 09:45

Mir kommt da gerade so ein Gedanke... Organismus Internet...

Habt ihr euch mal überlegt, wie in der Medizin bei Seuchengefahr oder sogar einem Ausbruch gehandelt wird? Da werden Bereiche evakuiert und Infizierte werden in Quarantäne gesteckt. Nebenher werden Medikamente zur Heilung und Imunisierung entwickelt, so es die noch nicht gibt. Der Schutz der gesunden Bevölkerung hat aber immer Vorang vor der Heilung der Kranken.

So weit, so klar. Übertragen auf das Internet wäre es doch mal eine Idee, an den Backbones anzusetzen und verseuchte Rechner auch in Quarantäne festzusetzen. Ich würde die nicht komplett sperren - in vielen LANs ist das durchaus üblich -, weil damit die Chance auf Updates und AV-Software verbaut wäre. Aber man könnte Routen exklusiv vorgeben, in Verbindung mit entsprechenden Hinweisen beim Versuch, online zu gehen.

Na was meint ihr? Nicht von heute auf morgen machbar, das ist klar. Die Protokollinfrastrutur müsste angepasst werden, einge schwere Kisten an den Backbones müssten her, wenn man die Überwachung zentral gestalten möchte, und die Betriebssysteme müssten umgeschrieben werden. Alles nicht ganz billig zu haben, aber die Effektivität sollte imens sein.

Dieses Freiwilligkeitssystem im Moment sehe ich als gescheitert an. Solange es keine handfesten Probleme gibt, kümmert sich doch kaum einer um das Problem. Zynisch übertragen: Ich hab' zwas AIDS, fi## mich aber trotzdem lustig durch die Welt. Denkt mal drüber nach!

spawnblade
Commander
Beiträge: 413
Registriert: 09.03.2004, 14:25
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von spawnblade » 16.06.2004, 10:48

dazu ists zu gross. niemand interessiert sich dafuer der ahnung hat, oder bzw. besser die ganzen mittelchen hat.

die meisten wissen nicht das sie virenschleuder sind. warum auch? die meisten sind froh wenn ihr dokument einigermaßen herausskommt, und der rest ist egal.

btw ein router ist nie verkehrt.

Benutzeravatar
Buddha
Commander
Beiträge: 256
Registriert: 08.03.2004, 11:24
Wohnort: Darmstadt/Dieburg/Altheim
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Buddha » 16.06.2004, 10:57

Warum ich Leute scheisse Finde die über Betriebssysteme Lästern weil Sie nicht wissen wie Sie damit umgehen müssen?

Weil Sie einfach zu bescheuert sind!
Ich nutze XP-2000-Gentoo-Debian.... und alles läuft wunderbar...
Ich hatte in den letzten Jahren keinen einzigen Virus...
Woran liegt das?
Weil ich mich wie viele andere mit dem System auseinandersetze und nicht einfach nur darüber fluche weil ich nicht weiss wies geht und alles aufs OS schieb....

blablubbluschmuschmuggelbladappeldu... so in etwa..


SCNR

Benutzeravatar
Aero
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2755
Registriert: 08.03.2004, 16:17
Wohnort: Münster

Ungelesener Beitrag von Aero » 16.06.2004, 11:02

Wie man sich nen Virus/Trojaner einfangen kann, wenn man auf WindowsUpdate geht, ist mir auch schleierhaft.

Benutzeravatar
totalscorn
Captain
Beiträge: 649
Registriert: 08.03.2004, 17:42
Wohnort: Göteborg/Hamburg

Ungelesener Beitrag von totalscorn » 16.06.2004, 11:23

*patsch*

Auf der Microsoftseite kriegste den ja auch nich, sondern sofort, sowie du online bist, da hast du das "www.microsoft.de" noch nicht ma in deinen Browser getippt.

H3LL S3RV4NT
Admiral
Beiträge: 14655
Registriert: 08.03.2004, 17:24
Wohnort: Magdeburg

Ungelesener Beitrag von H3LL S3RV4NT » 16.06.2004, 11:25

@Opaque: dagegen spricht der immense Bedarf an Rechenleistung und zentrale Überwachung.
@Sov: weil es Malware gibt, die auch ohne Interaktion von aussens ins System eingreift.
>kq

Antworten