szmtag Hartwareforum • Thema anzeigen - Nebenjob versteuern? Wenn ja, wie?

Nebenjob versteuern? Wenn ja, wie?

Offtopic und anderes Gelaber

Nebenjob versteuern? Wenn ja, wie?

Beitragsnummer:#1  Ungelesener Beitragvon Benny » 24.04.2013, 11:47

Hi,

ich arbeite als Fachinformatiker in einem Konzern.

Die Firma meiner besten Freundin ist dagegen sehr klein (3 Mitarbeiter).
Ich soll dort simple Aufgaben erledigen. PCs austauschen etc.
Denke mit allem drum und dran werde ich bei unter 400€ landen.

Habe nun einige Fragen.

a) Muss ich das in meine Steuer angeben? Ich gehe mal von ja aus ;) Und wenn ja wo rein genau?
b) bis 400€ ist es steuerfrei oder? Wenn ich drüber komme wieviel Steuer wird da fällig?
c) Die Chefin fragt mich nach einer Privatrechnung damit sie das absetzen kann. Ist sowas in Ordnung?

Vielen Dank für die Antworten ;)

Benny
Mit einem Kursziel ist es wie mit einer kaputten Uhr: Auch die geht 2x am Tag richtig.
Benutzeravatar
Benny
kackb00n

Turtleboard Veteran Turtleboard Veteran
 
Beiträge: 12255
Registriert: seit 3842 Tagen
Wohnort: Nürnberg

Re: Nebenjob versteuern? Wenn ja, wie?

Beitragsnummer:#2  Ungelesener Beitragvon Lustmolch » 24.04.2013, 13:08

Als erstes muss du es mit deiner Firma abklären ob du sowas machen darfst oder nicht.
Ab-Pfiff der Fussball-Manager
http://www.ab-pfiff.de/
Benutzeravatar
Lustmolch
Rear Admiral

Turtleboard Veteran Turtleboard Veteran
 
Beiträge: 3545
Registriert: seit 3890 Tagen
Wohnort: Lörrach (Ich komm hier nicht weg!!)

Re: Nebenjob versteuern? Wenn ja, wie?

Beitragsnummer:#3  Ungelesener Beitragvon AndyydnA » 24.04.2013, 13:15

Afaik gehen 400 Euro-Jobs auch ohne Zustimmung des Arbeitgebers, solange man nicht in Konkurrenz zum Hauptarbeitgeber tritt und die eigentliche Arbeit darunter leidet.
Zuletzt geändert von AndyydnA am 24.04.2013, 13:15, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
AndyydnA
Teamleiter Moderatoren

Turtleboard Veteran Turtleboard Veteran
 
Beiträge: 18192
Registriert: seit 3890 Tagen
Wohnort: Ruhrpott

Re: Nebenjob versteuern? Wenn ja, wie?

Beitragsnummer:#4  Ungelesener Beitragvon Benny » 24.04.2013, 13:17

mal abgesehen ob ich das darf oder nicht ;) das klär ich vorher so und so
Mit einem Kursziel ist es wie mit einer kaputten Uhr: Auch die geht 2x am Tag richtig.
Benutzeravatar
Benny
kackb00n

Turtleboard Veteran Turtleboard Veteran
 
Beiträge: 12255
Registriert: seit 3842 Tagen
Wohnort: Nürnberg

Re: Nebenjob versteuern? Wenn ja, wie?

Beitragsnummer:#5  Ungelesener Beitragvon stanglwirt » 24.04.2013, 14:54

wenn du ne rechnung stellst bist du selbständig: vorher gewerbe anmelden, regelmäßige steuererklärungen etc. da hängt ein riesiger rattenschwanz für dich dran. für den AG ist das natürlich das einfachste. der bekommt dann eine rechnung und fertig.

beim 450€ (wurde 2013 erhöht) job gibt es keine rechnung von dir. vielmehr muss dich der AG ordnungsgemäß anmelden, pauschale steuern und sozialversicherung zahlen, lohnabrechnung erstellen. viel aufwand für den AG, wenig für dich. ausserdem bleibt dir von 400€ auch 400€ über. das ist bei der selbständigen variante nicht der fall.
Zuletzt geändert von stanglwirt am 24.04.2013, 14:55, insgesamt 2-mal geändert.
MfG
everybody´s darling is everybody´s Arschloch. (c) Franz Josef Strauß

Für diesen Beitrag wurde dem Autor stanglwirt gedankt von: Benny
stanglwirt
Fleet Captain

Turtleboard Veteran Turtleboard Veteran
 
Beiträge: 1582
Registriert: seit 3881 Tagen
Wohnort: München

Re: Nebenjob versteuern? Wenn ja, wie?

Beitragsnummer:#6  Ungelesener Beitragvon Lustmolch » 24.04.2013, 14:56

AndyydnA hat geschrieben:Afaik gehen 400 Euro-Jobs auch ohne Zustimmung des Arbeitgebers, solange man nicht in Konkurrenz zum Hauptarbeitgeber tritt und die eigentliche Arbeit darunter leidet.


Wenn es im Arbeitsvertrag aber geregelt ist das man sämtliche Nebentätikeiten mit dem ARbeitgeber Abklären muss (so wie bei mir) sollte man das als erstes abklären.
Ab-Pfiff der Fussball-Manager
http://www.ab-pfiff.de/
Benutzeravatar
Lustmolch
Rear Admiral

Turtleboard Veteran Turtleboard Veteran
 
Beiträge: 3545
Registriert: seit 3890 Tagen
Wohnort: Lörrach (Ich komm hier nicht weg!!)

Re: Nebenjob versteuern? Wenn ja, wie?

Beitragsnummer:#7  Ungelesener Beitragvon Chu » 24.04.2013, 15:43

Ich hatte vor 3 Jahren genau die gleiche Situation. Damals noch 400€-Job(Mini-Job, nicht als Selbstständiger). Ich musste nichts weiter bei der Steuererklärung angeben, musste es nur mit meinem (Haupt-)Arbeitgeber abklären.

also:

a) soweit ich weiß: nein
b) lohnt sich nicht wirklich wenn man drüber kommt, dann muss es schon deutlich drüber sein
c) Selbstständig ist mit einer Anstellung eher aufwändig, die Chefin möchte es am liebsten so machen weil es für sie am günstigsten ist und sie den wenigstens Aufwand hat, ich würde davon abraten.
listen to my ill words of wisdom

Für diesen Beitrag wurde dem Autor Chu gedankt von: Benny
Chu
Fleet Captain

 
Beiträge: 1396
Registriert: seit 3666 Tagen

Re: Nebenjob versteuern? Wenn ja, wie?

Beitragsnummer:#8  Ungelesener Beitragvon PdW » 24.04.2013, 18:50

a) Ja, außer es ist ein sog. "Mini-Job", bei der Knappschaft Bahn-See vom ArbeitG angemeldet.

b) Steuern sind meistens fällig. Beim "Mini-Job" 2% Pauschalversteuerung durch den ArbeitG = günstig für den ArbeitN. Bei Versteuerung der Einkünfte aus Gewerbebetrieb (nachhaltige Tätigkeit mit Gewinnerzielungsabsicht) kommt es natürlich auf den pers. Steuersatz und weitere Details an. Als Faustformel würde ich bei einer solchen Nebentätigkeit 30% für ESt, SolZ und ggf. Kirchensteuer ansetzen. Dafür kann man hier die Betriebsausgaben von den Einnahmen abziehen.

c) Privatrechnung wäre grundsätzlich steuerlich nicht ganz so problematisch wie der Aspekt, dass es sich hier um eine Scheinselbständigkeit handelt. Kriterien sind u.a. Weisungsgebundenheit und organisatorische Eingliederung in den Betrieb, fehlendes Auftreten/Werbung auf dem freien Markt, nur ein Auftraggeber etc. Hierfür haftet aber IMO der Arbeitgeber, wenn bei einer (wenn auch unwahrscheinlichen) Prüfung des Finanzamts, der Sozialversicherungen oder der FSAK des Zolls dies so festgestellt wird.
...es soll Leute geben, die sogar beim Posten cheaten!

Für diesen Beitrag wurde dem Autor PdW gedankt von: Benny
Benutzeravatar
PdW
Moderator

Turtleboard Veteran Turtleboard Veteran
 
Beiträge: 2306
Registriert: seit 3890 Tagen
Wohnort: bei München

Re: Nebenjob versteuern? Wenn ja, wie?

Beitragsnummer:#9  Ungelesener Beitragvon Benny » 25.04.2013, 07:14

Habe gerade etwas gegoogled. Bin wohl doch Scheinselbstständig. Per Definition ist man das wenn man nur 1 Auftraggeber hat. Habe mal meiner Steuerberaterin geschrieben was die dazu sagt. Vielen Dank für alle Antworten!
Mit einem Kursziel ist es wie mit einer kaputten Uhr: Auch die geht 2x am Tag richtig.
Benutzeravatar
Benny
kackb00n

Turtleboard Veteran Turtleboard Veteran
 
Beiträge: 12255
Registriert: seit 3842 Tagen
Wohnort: Nürnberg

Re: Nebenjob versteuern? Wenn ja, wie?

Beitragsnummer:#10  Ungelesener Beitragvon Benny » 26.04.2013, 10:38

wen es interessiert:

Hallo Herr X ,

damit ihre Nebentätigkeit steuerfrei bleibt muss ihre Bekannte
sie als geringfügig beschäftigter einstellen und bei der Bundesknappschaft
anmelden. Sollte dies nicht erwünscht sein sind sie für die Besteuerung
zuständig. Damit sie eine Rechnung erstellen könne benötigen sie eine
Steuernummer für freiberufler oder Gewerbstreibender. diese können sie
beim Finanzamt beantragen.
Sollte sie per rechnung beschäftigt werden haben wir kein Beraterbefugnis mehr .

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zru Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen


Lohnsteuerhilfe Bayern e. V.
-Lohnsteuerhilfeverein-
Mit einem Kursziel ist es wie mit einer kaputten Uhr: Auch die geht 2x am Tag richtig.
Benutzeravatar
Benny
kackb00n

Turtleboard Veteran Turtleboard Veteran
 
Beiträge: 12255
Registriert: seit 3842 Tagen
Wohnort: Nürnberg

Re: Nebenjob versteuern? Wenn ja, wie?

Beitragsnummer:#11  Ungelesener Beitragvon KoreaEnte » 26.04.2013, 17:44

Genau das wurde dir hier auch schon gesagt ;)
Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net

 
Beiträge: 11592
Registriert: seit 2559 Tagen
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: Nebenjob versteuern? Wenn ja, wie?

Beitragsnummer:#12  Ungelesener Beitragvon groundzero » 26.04.2013, 18:25

Hmmmm, was ist denn mit Dozenten, die Nebenberuflich auf Rechnung für Businessschools Vorlesungen halten?
Auch Scheinselbstständigkeit?
My Siren's name is Brick, and sheeee .... is the prettiest.
Benutzeravatar
groundzero
Rear Admiral

Turtleboard Veteran Turtleboard Veteran
 
Beiträge: 3865
Registriert: seit 3890 Tagen

Re: Nebenjob versteuern? Wenn ja, wie?

Beitragsnummer:#13  Ungelesener Beitragvon Rayzor » 27.04.2013, 08:10

Hm, ich selbst bin auch seit diesem Jahr als nebenamtlicher Dozent für meinen AG tätig, bei dem ich auch angestellt bin. Das ist doch dann "nur" eine Honorartätigkeit, die in der Steuererklärung angegeben werden muss?! Das Problem hab ich bei der ESt-Erklärung nächstes Jahr auch, wie ich damit umzugehen habe.
Zuletzt geändert von Rayzor am 27.04.2013, 08:15, insgesamt 2-mal geändert.
[~X~]
1909% BVB
Benutzeravatar
Rayzor
Rear Admiral

Turtleboard Veteran Turtleboard Veteran
 
Beiträge: 3715
Registriert: seit 3890 Tagen
Wohnort: Waterkant

Re: Nebenjob versteuern? Wenn ja, wie?

Beitragsnummer:#14  Ungelesener Beitragvon KoreaEnte » 27.04.2013, 08:18

groundzero hat geschrieben:Hmmmm, was ist denn mit Dozenten, die Nebenberuflich auf Rechnung für Businessschools Vorlesungen halten?
Auch Scheinselbstständigkeit?


Wenn es unterschiedliche Schools sind, dürfte das unproblematisch sein.

@rayzor du hälst für deinen AG woanders Vorlesungen? Dann dürfte das zum normalen Angestelltenverhältnis gehören.
Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net

 
Beiträge: 11592
Registriert: seit 2559 Tagen
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: Nebenjob versteuern? Wenn ja, wie?

Beitragsnummer:#15  Ungelesener Beitragvon Benny » 27.04.2013, 12:41

KoreaEnte hat geschrieben:Genau das wurde dir hier auch schon gesagt ;)


ja, wollts nur vollständigkeithalber posten ;)
Mit einem Kursziel ist es wie mit einer kaputten Uhr: Auch die geht 2x am Tag richtig.
Benutzeravatar
Benny
kackb00n

Turtleboard Veteran Turtleboard Veteran
 
Beiträge: 12255
Registriert: seit 3842 Tagen
Wohnort: Nürnberg

Re: Nebenjob versteuern? Wenn ja, wie?

Beitragsnummer:#16  Ungelesener Beitragvon Rayzor » 27.04.2013, 18:30

KoreaEnte hat geschrieben:
groundzero hat geschrieben:Hmmmm, was ist denn mit Dozenten, die Nebenberuflich auf Rechnung für Businessschools Vorlesungen halten?
Auch Scheinselbstständigkeit?


Wenn es unterschiedliche Schools sind, dürfte das unproblematisch sein.

@rayzor du hälst für deinen AG woanders Vorlesungen? Dann dürfte das zum normalen Angestelltenverhältnis gehören.

Ich habe Geld (Honorar) für Unterrichtseinheiten von einer Stabsstelle meines AG bekommen - ohne Abzüge.
[~X~]
1909% BVB
Benutzeravatar
Rayzor
Rear Admiral

Turtleboard Veteran Turtleboard Veteran
 
Beiträge: 3715
Registriert: seit 3890 Tagen
Wohnort: Waterkant

Re: Nebenjob versteuern? Wenn ja, wie?

Beitragsnummer:#17  Ungelesener Beitragvon KoreaEnte » 27.04.2013, 18:40

Es kommt immer auf den genauen Einzelfall an, spontan würde ich aber sagen, es klingt eher nach normalem Arbeitslohn.
Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net

 
Beiträge: 11592
Registriert: seit 2559 Tagen
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: Nebenjob versteuern? Wenn ja, wie?

Beitragsnummer:#18  Ungelesener Beitragvon groundzero » 27.04.2013, 19:16

KoreaEnte hat geschrieben:
groundzero hat geschrieben:Hmmmm, was ist denn mit Dozenten, die Nebenberuflich auf Rechnung für Businessschools Vorlesungen halten?
Auch Scheinselbstständigkeit?


Wenn es unterschiedliche Schools sind, dürfte das unproblematisch sein.

@rayzor du hälst für deinen AG woanders Vorlesungen? Dann dürfte das zum normalen Angestelltenverhältnis gehören.


Ne, ich meine schon jeweils nur an einer School.
My Siren's name is Brick, and sheeee .... is the prettiest.
Benutzeravatar
groundzero
Rear Admiral

Turtleboard Veteran Turtleboard Veteran
 
Beiträge: 3865
Registriert: seit 3890 Tagen

Re: Nebenjob versteuern? Wenn ja, wie?

Beitragsnummer:#19  Ungelesener Beitragvon PdW » 27.04.2013, 20:44

Wer ist Träger der Einrichtung? Öffentliche Hand oder privat? Grundsätzlich gibt es ja für u.a. nebenberufliche Ausbilder den sog. 'Übungsleiterfreibetrag' und damit einhergehend die Steuerbefreiung nach § 3 Nr. 26 bzw. Nr. 26a EStG.
Zuletzt geändert von PdW am 27.04.2013, 20:50, insgesamt 1-mal geändert.
...es soll Leute geben, die sogar beim Posten cheaten!
Benutzeravatar
PdW
Moderator

Turtleboard Veteran Turtleboard Veteran
 
Beiträge: 2306
Registriert: seit 3890 Tagen
Wohnort: bei München

Re: Nebenjob versteuern? Wenn ja, wie?

Beitragsnummer:#20  Ungelesener Beitragvon groundzero » 27.04.2013, 21:05

Du glaubst doch nicht wirklich, dass man einen Proffesor für die Übungsleiterfreipauschale vom Sofa bekommt oder? ;)
My Siren's name is Brick, and sheeee .... is the prettiest.
Benutzeravatar
groundzero
Rear Admiral

Turtleboard Veteran Turtleboard Veteran
 
Beiträge: 3865
Registriert: seit 3890 Tagen

Re: Nebenjob versteuern? Wenn ja, wie?

Beitragsnummer:#21  Ungelesener Beitragvon PdW » 27.04.2013, 21:39

Okay, aber ein Professor ist auch kein 'Ausbilder' im Nebenberuf. Und seine zusätzlichen Vorträge ohnehin Einkünfte aus selbständiger Arbeit , sofern von Dritter Seite bezahlt. Und ich glaube nicht, dass ein Professor seine Vortragstätigkeit von irgendwelchen Freibeträgen abhängig macht... :)
...es soll Leute geben, die sogar beim Posten cheaten!
Benutzeravatar
PdW
Moderator

Turtleboard Veteran Turtleboard Veteran
 
Beiträge: 2306
Registriert: seit 3890 Tagen
Wohnort: bei München

Re: Nebenjob versteuern? Wenn ja, wie?

Beitragsnummer:#22  Ungelesener Beitragvon Rayzor » 28.04.2013, 11:46

Interessant, da könnte ich theoretisch auf drunter fallen, da ich im öffentlichen Dienst beschäftigt bin?
[~X~]
1909% BVB
Benutzeravatar
Rayzor
Rear Admiral

Turtleboard Veteran Turtleboard Veteran
 
Beiträge: 3715
Registriert: seit 3890 Tagen
Wohnort: Waterkant

Re: Nebenjob versteuern? Wenn ja, wie?

Beitragsnummer:#23  Ungelesener Beitragvon Jaegerschnitzel » 28.04.2013, 12:48

@Benny
Das ganze ist relativ schwierig. Als erstes solltest du dich mal erkundigen, was der Unterschied zwischen einem eigenen Gewerbe und einem Freiberuf ist: http://www.klicktipps.de/gewerbe-freiberuf.php
Auf der Seite gibts auch viele weitere nützliche Infos.

Für dich würde dann ein Gewerbe in Frage kommen. Wie stanglwirt schon geschrieben hat, gibt es da relativ viel Verwaltungsarbeit und man muss die Einnahmen versteuern. Daher wäre in deinem Fall ein Minijob auf 450-Euro-Basis deutlich angenehmerl, für die Chefin jedoch nicht. Musst du also ausdiskutieren.
Benutzeravatar
Jaegerschnitzel
Hartware.net

 
Beiträge: 953
Registriert: seit 3890 Tagen
Wohnort: Kellmünz

Re: Nebenjob versteuern? Wenn ja, wie?

Beitragsnummer:#24  Ungelesener Beitragvon groundzero » 29.04.2013, 17:12

Zeigt schon wie kaputt, das Steuersystem in Deutschland ist.
Da will man mehr arbeiten und das ganze ist so kompliziert, dass es sich schon fast nicht mehr lohnt.
My Siren's name is Brick, and sheeee .... is the prettiest.
Benutzeravatar
groundzero
Rear Admiral

Turtleboard Veteran Turtleboard Veteran
 
Beiträge: 3865
Registriert: seit 3890 Tagen

Re: Nebenjob versteuern? Wenn ja, wie?

Beitragsnummer:#25  Ungelesener Beitragvon PdW » 29.04.2013, 18:08

Nein ground, das ist für nur kompliziert, weil es sich der Arbeitgeber dadurch sehr leicht machen will und alle Verantwortung, Verwaltung, Versteuerung, soziale Absicherung und das Risiko von Arbeitsunfähigkeit/Ausfall bzw. das Unternehmerrisiko im Allgemeinen auf einen möglichen Scheinselbständigen abwälzen will.

Für einen "normalen" Selbständigen ist das ein Fall für den Steuerberater und somit für den Leistenden/Unternehmer 'nur' mit den Pflichten eines gewissenhaften Kaufmannes verbunden.
...es soll Leute geben, die sogar beim Posten cheaten!
Benutzeravatar
PdW
Moderator

Turtleboard Veteran Turtleboard Veteran
 
Beiträge: 2306
Registriert: seit 3890 Tagen
Wohnort: bei München


Zurück zu Computerschrott



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 4 Gäste