Welche Partei werdet ihr am 18. 9. für den Bundestag wählen?

Kanzler, Parteien, Unternehmen, Mittelstand etc.

Welcher Partei werdet ihr in der deutschen Bundestagswahl am 18. September Eure Stimme geben? (alphabetisch geordnet)

Umfrage endete am 17.09.2005, 15:43

B90-Die Grünen
14
27%
CDU/CSU
3
6%
FDP
6
12%
Linkspartei (PDS & WASG)
4
8%
SPD
25
48%
 
Abstimmungen insgesamt: 52

Benutzeravatar
Endorphine
Fleet Captain
Beiträge: 1554
Registriert: 26.01.2004, 22:11
Wohnort: Mittweida/Freiberg/Dresden
Kontaktdaten:

Welche Partei werdet ihr am 18. 9. für den Bundestag wählen?

Ungelesener Beitrag von Endorphine » 12.09.2005, 15:43

Hier ist der gewünschte Poll aus dem Wahl-O-Mat Thread. :-) Da eine Aufteilung auf Erst-/Zweitstimme nur wenig sinnvoll zu implementieren wäre, setzt den Haken bitte entsprechend eurer Zweitstimme. Bei der Erststimme hat man ja sowieso nur die Wahl, entweder den quasi vorher schon bekannten Sieger zu wählen oder irgendeinen anderen, der es sowieso nicht schafft und den Sieger damit nicht zu unterstützen.

Poll läuft 5 Tage, also bis zum Vortag der Wahl.

Benutzeravatar
che
Captain
Beiträge: 937
Registriert: 29.06.2004, 22:12
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von che » 12.09.2005, 15:50

Hey FDP liegt vorn. Sehr schön. 66% ist echt gut.

Benutzeravatar
AndyydnA
Teamleiter Moderatoren
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 18391
Registriert: 08.03.2004, 15:15
Wohnort: Ruhrpott

Ungelesener Beitrag von AndyydnA » 12.09.2005, 15:52

Endo hat sich sogar die Mühe gemacht die Parteien alphabetisch zu sortieren ;)

Benutzeravatar
Endorphine
Fleet Captain
Beiträge: 1554
Registriert: 26.01.2004, 22:11
Wohnort: Mittweida/Freiberg/Dresden
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Endorphine » 12.09.2005, 15:55

AndyydnA hat geschrieben:Endo hat sich sogar die Mühe gemacht die Parteien alphabetisch zu sortieren ;)
Ja, für diese extrem schwierige, mühsame, Nerven- und Zeit-kostende Arbeit erwarte ich Beifall. ;-)

p. s. Ich bin mal gespannt, ob hier eine Koalition aus FDP und Grünen herauskommt.

Benutzeravatar
quadpumped
Vice Admiral
Beiträge: 4737
Registriert: 16.03.2004, 15:15
Wohnort: 53773 Hennef

Ungelesener Beitrag von quadpumped » 12.09.2005, 16:12

macht es eigentlich Sinn die Erststimme den Grünen und Zweitstippe der SPD zu geben ? Also umgekehrt ?

Benutzeravatar
Konsumierer
Rear Admiral
Beiträge: 3621
Registriert: 08.03.2004, 20:58
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Konsumierer » 12.09.2005, 16:18

quadpumped hat geschrieben:macht es eigentlich Sinn die Erststimme den Grünen und Zweitstippe der SPD zu geben ? Also umgekehrt ?
Wer das nicht weiß, braucht gar nicht zum Wählen gehen.

Endorphine: Beleidigung entfernt.
Zuletzt geändert von Konsumierer am 12.09.2005, 16:30, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14630
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 12.09.2005, 16:19

quadpumped hat geschrieben:macht es eigentlich Sinn die Erststimme den Grünen und Zweitstippe der SPD zu geben ? Also umgekehrt ?
Wenn er umgekehrt. Zumindest wenn du rot-grün willst und nicht grade in einer Grünenhochburg.
"Andere" als Wahl wäre trotzdem interessant gewesen.

Benutzeravatar
La-Z
Vice Admiral
Beiträge: 5646
Registriert: 26.01.2004, 19:43
Wohnort: Berlin

Ungelesener Beitrag von La-Z » 12.09.2005, 16:23

quadpumped hat geschrieben:macht es eigentlich Sinn die Erststimme den Grünen und Zweitstippe der SPD zu geben ? Also umgekehrt ?
Ja.

Oder, weil sonst wieder gemeckert wird: Das kommt darauf an. Worauf? Na auf den Wahlkreis. In Berlin-Kreuzberg z.B. sieht das vermutlich anders aus als auf nem Dorf in Bayern.

Benutzeravatar
Endorphine
Fleet Captain
Beiträge: 1554
Registriert: 26.01.2004, 22:11
Wohnort: Mittweida/Freiberg/Dresden
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Endorphine » 12.09.2005, 16:45

Wer seine Erststimme nicht sinnlos wegwerfen will, muss strategisch wählen. Oftmals ist es lokal schon vorher bekannt, wer wohl das Rennen machen wird und im Wahlkreis gewinnt und damit direkt in den Bundestag gewählt werden wird.

Nehmen wir mal an, man wählt in Sachsen oder Bayern in der Provinz. Dort gewinnt mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit der Unions-Kandidat die Mehrheit der Erststimmen. Welchen Sinn hat es dann, wenn man anderer Meinung ist, dort FDP, SPD, Grüne oder sonstwen zu wählen? Eigentlich keinen. Man kann sich nur entscheiden zwischen "wähle ich den Gewinner" oder "wähle ich den Gewinner nicht".

Mit der Zweitstimme ist es in Grenzen ähnlich. Man kann -- wenn man Parteien wählt, die die 5%-Hürde schaffen -- entweder die zukünftige Koalition wählen oder die Opposition. Diesmal ist es aber schwieriger, da es sich entscheidet zwischen Koalition aus Union und SPD (halte ich für am wahrscheinlichsten) oder Koalition aus Union und FDP (wird sehr knapp). Man kann also wählen zwischen:

### es wird eine große Union-SPD Koalition geben ###
# SPD mit der Zweitstimme wählen: um der SPD als kleinerem Koalitionspartner mehr Gewicht in der Koalition zu geben und um Union + FDP zu verhindern
# CDU/CSU wählen: um der Union mehr Macht zu geben
# FDP wählen: um die große Koalition aus Union + SPD zu verhindern und in einer FDP-Union Regierung der FDP mehr Macht zu geben
# Linksbündnis, Grüne: man will keine Union-SPD-Koalition unterstützen

### es wird eine FDP-Union Koalition geben ###
# CDU/CSU mit der Zweitstimme wählen: um die Chancen auf eine FDP-Unions-Koalition zu erhöhen
# FDP wählen: um die Chancen auf eine FDP-Unions-Koalition zu erhöhen und der FDP in dieser mehr Macht zu geben
# SPD wählen: wenn man gegen eine FDP-Unions-Koalition ist und die Chance auf eine große Koalition erhöhen möchte
# Linksbündnis, Grüne: hat eigentlich keinen Effekt, ausser, dass man die Koalition nicht noch stärkt.

So sehe ich das (laienhaft) zumindest. Wie sind eure Ansichten zur strategischen Wahl?

Benutzeravatar
Manson
Lt. Commander
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 237
Registriert: 09.10.2004, 00:59

Ungelesener Beitrag von Manson » 12.09.2005, 22:02

68% Rot/Grün :>

### es wird eine SPD/Grüne Koalition geben ###
# Grüne mit der Zweitstimme wählen: um den Grünen als kleinerem Koalitionspartner mehr Gewicht in der Koalition zu geben und um Union + FDP zu verhindern
# SPD wählen: um der SPD mehr Macht zu geben
# Linksbündnis, CDU, FDP: man will keine Rot/Grüne-Koalition unterstützen

fehlt irgendwie noch ;)
Dein Gesicht und mein Arsch könnten gute Freunde sein! ;)

H3LL S3RV4NT
Admiral
Beiträge: 14655
Registriert: 08.03.2004, 17:24
Wohnort: Magdeburg

Ungelesener Beitrag von H3LL S3RV4NT » 12.09.2005, 22:09

So kann es bleiben, CDU 7% damit kann ich sehr gut leben ;-)
>kq

Benutzeravatar
quadpumped
Vice Admiral
Beiträge: 4737
Registriert: 16.03.2004, 15:15
Wohnort: 53773 Hennef

Ungelesener Beitrag von quadpumped » 12.09.2005, 22:51

naja leider ist das Ergebnis nicht für ganz Deutschland repräsentativ

H3LL S3RV4NT
Admiral
Beiträge: 14655
Registriert: 08.03.2004, 17:24
Wohnort: Magdeburg

Ungelesener Beitrag von H3LL S3RV4NT » 12.09.2005, 23:11

Das ist das Problem...
>kq

Benutzeravatar
quadpumped
Vice Admiral
Beiträge: 4737
Registriert: 16.03.2004, 15:15
Wohnort: 53773 Hennef

Ungelesener Beitrag von quadpumped » 13.09.2005, 17:19

was meint ihr wird die FDP eine Ampel-Koalition entgegen der derzeitigen Aussage Guidos trotzdem eingehen wenns drauf ankommt ?

Zur Zeit ist die Situation so beschissen dass alles auf eine große Rot-Schwarz-Koalition hinausläuft, die in meinen Augen zu einer totalen Blockade führen wird.

H3LL S3RV4NT
Admiral
Beiträge: 14655
Registriert: 08.03.2004, 17:24
Wohnort: Magdeburg

Ungelesener Beitrag von H3LL S3RV4NT » 13.09.2005, 18:03

Noch ist der Drops nicht gelutscht, beim letzten Mal hat sich der Ede auch schon als neuen Führer ausrufen lassen...
Ampel - dann werden Reformen durch 2 Koalitionspartner verfälscht, ob das das Wahre ist?
>kq

Benutzeravatar
quadpumped
Vice Admiral
Beiträge: 4737
Registriert: 16.03.2004, 15:15
Wohnort: 53773 Hennef

Ungelesener Beitrag von quadpumped » 13.09.2005, 18:56

das schon klar... aber wenns so bleibt MUSS sich die SPD jemand drittes ins Boot holen.
Ich wünsche mir natürlich weiterhin Rot-Grün, obwohl etwas liberales dabei auch net schlecht wäre.

Opaque
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2971
Registriert: 08.03.2004, 11:10

Ungelesener Beitrag von Opaque » 14.09.2005, 10:18

Sodele, jetzt kratzt die Union schon an der 5 %-Hürde. :>

Benutzeravatar
quadpumped
Vice Admiral
Beiträge: 4737
Registriert: 16.03.2004, 15:15
Wohnort: 53773 Hennef

Ungelesener Beitrag von quadpumped » 14.09.2005, 11:57

http://www.n-tv.de/579003.html

es ist schon krass dass man von den Saftsäcken auch noch erpresst wird diese zu wählen:

... so hat Kanzlerkandidatin Angela Merkel eine große Koalition kategorisch ausgeschlossen. In den "Stuttgarter Nachrichten" räumte sie ein, "dass viele Bürger denken, wenn es für Schwarz-Gelb nicht reicht, wäre die automatische Folge die große Koalition. Und da sage ich: Das wird es nicht geben".

WAS SOLL DAS ?

Wie asozial und unverantwortlich ist es denn überhaupt den Bürgern gegenüber ihnen solche Sprüche und LÜGEN an den Kopf zu werfen, andere Möglichkeit haben die Pisser doch sowieso net als zu koalieren falls man keine Mehrheit bekommt.
Oder gibt es etwa solange Neuwahlen bis eine koalitionswillige Mehrheit zustande kommt ?

Benutzeravatar
Luzifer
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4381
Registriert: 12.03.2005, 08:24
Wohnort: kurz vorm Wasser
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Luzifer » 14.09.2005, 12:00

Das ist die Machtgeilheit. Einfach nur die Macht haben, auch wenn man wie die CDU inkompetent ist und nicht einmal seine eigenen Leute unter Kontrolle halten kann. Die sollen es denn schaffen ein Volk zu führen? *LOL*

Benutzeravatar
LordLinse
Vice Admiral
Beiträge: 6355
Registriert: 08.03.2004, 11:11
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von LordLinse » 14.09.2005, 12:13

Wenn keine große Koalition zu Stande kommt weil die nicht wollen gibts halt noch mal Neuwahlen.
Ich denke dieser Umstand wird der SPD zu mehr Stimmen verhelfen.
Das einzige das ich bei der CDU akzeptieren könnte wär der März. Wenn sie den als Kanzlerkandidaten aufgestellt hätten dann wäre die CDU locker mit Schwarz gelb durch.

Bdeluxe
Deckschrubber
Beiträge: 1
Registriert: 11.09.2005, 14:35
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Bdeluxe » 14.09.2005, 21:38

Ich werde die SPD wählen!

Benutzeravatar
Konsumierer
Rear Admiral
Beiträge: 3621
Registriert: 08.03.2004, 20:58
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Konsumierer » 14.09.2005, 21:48

Schön für dich.

Möchte noch etwas für die FDP Wähler loswerden:
Die FDP plant, die gesetzliche Krankenversicherung komplett abzuschaffen. Das heißt, dass sie Zustände wie in den USA möchten! Ich empfehle denen, am besten schonmal in Baumarkt gehen und Stacheldraht für's eigene Grundstück kaufen.

Desweiteren erzählen sie dem Volk tolle Dinge: "ihr Wahlprogramm". Und das tolle an ihrem Wahlprogramm ist, dass sie dort so viel versprechen können wie sie wollen, denn sie müssen als Mini-Koalitionspartner ja sowieso nichts davon durchsetzen. So wird es auch kommen, falls es Schwarz-Gelb gibt.

Noch was tolles: die FDP schreit lauthals, sie wollen Bürokratieabbau, um mehr Arbeitsplätze zu schaffen. Komischerweise vertritt die FDP doch genau die ganzen Rechtsverdreher, Anwälte, oder wie sie alle heißen, die ununterbrochen mit sinnlosen Klagen dafür sorgen, dass der ganze Staatsapparat mit sinnlosen Dingen belastet wird, den kein Mensch braucht (außer die Rechtsverdreher selbst, sonst würden sie ja kein Geld verdienen).

Ich empfehle dringend Grün zu wählen, oder SPD. Der Rest ist einfach keine Alternative.

Benutzeravatar
Peter_der_Vermieter
Rear Admiral
Beiträge: 2516
Registriert: 19.07.2004, 13:02

Ungelesener Beitrag von Peter_der_Vermieter » 14.09.2005, 23:52

2 Dinge:

1. Wieso werden selbst hier die Dresdner Mitbürger diskriminiert, die nicht am 18.9 wählen dürfen?

2. Wieso sind die grauen Panter nicht aufgeführt *g* finde die sind genauso Regierungs (un)fähig wie der Rest der Oben aufgeführt ist, außer der CSU natürlich aber die kann man ja auch nicht wählen weil man sonst das Merkel unterstützt.
There's plenty of room for all God's creatures. Right next to the mashed potatoes.

Benutzeravatar
LordLinse
Vice Admiral
Beiträge: 6355
Registriert: 08.03.2004, 11:11
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von LordLinse » 15.09.2005, 09:09

Juhu, wenigstens hier hat die SPD die absolute Mehrheit.

Elmariachi
Fleet Captain
Beiträge: 1425
Registriert: 08.03.2004, 14:26
Wohnort: Dortmund

Ungelesener Beitrag von Elmariachi » 15.09.2005, 09:35

Konsumierer hat geschrieben:Schön für dich.

Möchte noch etwas für die FDP Wähler loswerden:
Die FDP plant, die gesetzliche Krankenversicherung komplett abzuschaffen.
Es ist halt ein Grundsatz der Liberalen, dass der Bürger selber dazu fähig ist, die für sich beste Krankenversicherung auszuwählen.

Wenn du das anders siehst, kein Problem. Nur erzähle bitte nicht so einen Mist wie "Der Rest ist einfach keine Alternative".

Antworten