Media Markt: Eigene Indizierung und Personendatenerfassung

Kanzler, Parteien, Unternehmen, Mittelstand etc.
Benutzeravatar
Teerbaby
Fleet Captain
Beiträge: 1306
Registriert: 07.06.2004, 12:43

Ungelesener Beitrag von Teerbaby » 14.03.2009, 11:51

Epfi hat geschrieben:Und im Supermarkt ist es normal, wenn man Deinen Namen aufschreibt, weil Du eine Flasche Schnaps kaufst? Ausweis vorzeigen ist klar, das müssen die ja auch überprüfen, aber Ausweisnummer, Name, Anschrift usw. in die Kundendatenbank zu tippen ist Unfug.
Vereinfacht aber im Zweifelsfall den Nachweis. Wenn dann eben doch mal ein Fall auftreten sollte, wo ein Minderjähriger sowas gekauft hat, könnte der Verkäufer die Kontrolle nicht nachweisen.

Das mit dem Alkohol wird vermutlich auch noch kommen. Ich sag da nur "elektronischer Personalausweis".

Abgesehen von nicht personenbezogenen Statistiken dürfen die mit den Daten nichts anfangen.

Dass der Datenschutz nicht unproblematisch ist, ist mir natürlich klar. MM und andere, die sowas speichern müssen gewährleisten können, dass die Daten vor Mißbrauch und Diebstahl geschützt sind.

Nochmal, ich will hier auf keinen Fall sagen, dass das völlig unproblematisch ist. Im Internet gehen die Leute aber mit viel persönlicheren Daten völlig blauäugig um. Beim Jugendschutz bin ich da eher geneigt ein Auge zuzudrücken.
Das Verfahren von z.B. Amazon finde ich da wesentlich nerviger. Da muss ich auf den Postboten warten um das Paket persönlich entgegenzunehmen und zahle noch 5€ dafür.
You live and learn. At any rate, you live. - Douglas Adams

Benutzeravatar
Epfi
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 10520
Registriert: 08.03.2004, 11:02
Wohnort: Haus, das Verrückte macht
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Epfi » 14.03.2009, 11:56

Schonmal was von Unschuldsvermutung gehört? Kein Verkäufer hier muss irgendwem nachweisen, dass er irgendjemanden kontrolliert hat. Wenn er es nicht tut, dann muss man ihm das schon ausdrücklich nachweisen...

Kontrolle ist natürlich nicht verkehrt, aber die Daten aufschreiben ist einfach unnötig. Was hat der MM denn davon? Wollen sie sich schonmal auf das zentrale Killerspieler-Register vorbereiten?
hartware.net - *** ****** ***, ** ************ **** **** *********** ****.

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 14.03.2009, 12:26

Ich habe vor 2-3 Monaten etwas bei Saturn umgetauscht, sie haben es aus Kulanz zurückgenommen, obwohl ich die Packung schon geöffnet hatte. Meinen Ausweis musste ich nicht zeigen, aber mein genannter Namen mit Adresse wurde auch im Computer gespeichert.

Benutzeravatar
Soulprayer
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12845
Registriert: 01.07.2004, 20:42
Wohnort: Solingen

Ungelesener Beitrag von Soulprayer » 14.03.2009, 13:13

Also ich würd ja mal nur aus Spaß und Dallerei bei nem MM nach Resident Evil fragen und mit dem Personal streiten. Das wird bestimmt spassig ^^
Ich bin ein UFO - ein unheimlich faules Objekt.

Benutzeravatar
-.B_Rabbit.-
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 6926
Registriert: 08.03.2004, 12:39
Wohnort: Auf Deiner Menschenwürde

Ungelesener Beitrag von -.B_Rabbit.- » 14.03.2009, 13:59

Firefly hat geschrieben:Nen Kumpel hat mir gestern abend auch erzählt, dass er sich RoE5 holen wollte und sie es ihm komplett verweigert haben im MM.

Er ist 25 :D
Hatte er keinen Ausweis dabei? Dann wäre das immho korrekt, wenn sich der Verkäufer nicht sicher ist wie alt Dein Kumpel ist.

Ich habe jetzt mal an die Zentrale geschrieben und um Erklärung gebeten.
girls are like condoms: they spend more time in your wallet than on your dick.

Benutzeravatar
lex_icon
Commander
Beiträge: 372
Registriert: 25.04.2006, 18:08
Wohnort: Ratingen

Ungelesener Beitrag von lex_icon » 14.03.2009, 14:13

Altersschätzungen haben ja eh keinen Wert wenns hart auf hart kommt. Gibt genug Kinder die 5 Jahre älter aussehen. Also wenn die sowas durchziehen und die Spiele dann doch ohne Ausweis rausgeben dann isses ja ziemlich sinnfrei. Bin gestern vor den Läden auch mehrmals nach Ausweis gefragt worden obwohl ich 25 bin und (bevors kommt) nicht jünger aussehe, aber wenn die nicht trotzdem kontrollieren, haben die ein echtes Problem wenn etwas ist. Bei sowas steht man immer mit einem Bein im Knast.
(\__/)
(O.o )
(> < )
This is Bunny. Copy Bunny into your signature to help him on his way to world domination.

H3LL S3RV4NT
Admiral
Beiträge: 14655
Registriert: 08.03.2004, 17:24
Wohnort: Magdeburg

Ungelesener Beitrag von H3LL S3RV4NT » 14.03.2009, 14:50

Warum sollte man eine Überprüfung nachweisen müssen? Entweder der Käufer ist Ü18, dann war der Kauf (vereinfacht gesagt) legal, ist er U18, wurde offensichtlich nicht (korrekt) kontrolliert.
Einer unserer Profs hat immer gesagt, immer nach der Rechtsgrundlage zu fragen, sei es sowas oder aber bei Verkehrskontrollen etc. :)
>kq

Benutzeravatar
Tackleberry
Vice Admiral
Beiträge: 5997
Registriert: 08.03.2004, 11:25
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Tackleberry » 14.03.2009, 16:28

Dürfen die den Verkauf an sonstige Voraussetzungen knüpfen? Ja, die müssen Dir nichts verkaufen wenn sie nicht wollen.

Dürfen die meine Daten speichern? Kundendaten dürfen ebenfalls wie Daten zu deren Speicherung eine Erlaubnis vorliegt gespeichert werden.

Seelenkrank
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2126
Registriert: 08.03.2004, 17:40

Ungelesener Beitrag von Seelenkrank » 14.03.2009, 18:32

ich sach mal wenn du im supermarkt schnaps kaufen möchtest kann er verlangen dein alter zu überprüfen (sichtprüfung des persos).
aber daten festhalten? imho nie und nimmer rechtmässig!
aber du könntest ja mal unseren datenschutzbeauftragten dazu fragen,ich denke wenn es rechtlich unzulässig ist wird (hoffentlich/eventuell) der MM auf die finger hauen.

Benutzeravatar
Firefly
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 3327
Registriert: 08.03.2004, 12:23
Wohnort: Raum Ludwigsburg (Stuggi)
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Firefly » 14.03.2009, 20:13

-.B_Rabbit.- hat geschrieben:
Firefly hat geschrieben:Nen Kumpel hat mir gestern abend auch erzählt, dass er sich RoE5 holen wollte und sie es ihm komplett verweigert haben im MM.

Er ist 25 :D
Hatte er keinen Ausweis dabei? Dann wäre das immho korrekt, wenn sich der Verkäufer nicht sicher ist wie alt Dein Kumpel ist.

Ich habe jetzt mal an die Zentrale geschrieben und um Erklärung gebeten.
Doch samt gültigen Ausweis. Die meinte wohl, aufgrund des Amoklaufs verkaufen sie das Spiel vorerst mal nicht aufgrund der ganzen Presse?!?!

War heut bei mir im MM (anderer als der oben genannte) da stand alles nach wie vor FSK18 im Regal. Sowohl DVDs, BD, und PS3 Games.

Kauf ging ohne Probleme und ohne Alterskontrolle. Gut bin auch 26,5^^

Benutzeravatar
-.B_Rabbit.-
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 6926
Registriert: 08.03.2004, 12:39
Wohnort: Auf Deiner Menschenwürde

Ungelesener Beitrag von -.B_Rabbit.- » 14.03.2009, 21:53

Naja, wenns danach geht - ich bin 28 ;)
girls are like condoms: they spend more time in your wallet than on your dick.

Benutzeravatar
AndyydnA
Teamleiter Moderatoren
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 18391
Registriert: 08.03.2004, 15:15
Wohnort: Ruhrpott

Ungelesener Beitrag von AndyydnA » 14.03.2009, 22:47

Kinder ;)

Benutzeravatar
Teerbaby
Fleet Captain
Beiträge: 1306
Registriert: 07.06.2004, 12:43

Ungelesener Beitrag von Teerbaby » 16.03.2009, 08:33

Wir machen den Thread für U30 jetzt nur noch gegen Kopie des Persos. :D

Ich sage mal, dass einen keiner zwingt beim MM was zu kaufen. Macht man es trotzdem, erklärt man sich eben mit deren Bedingungen einverstanden.
You live and learn. At any rate, you live. - Douglas Adams

Benutzeravatar
-.B_Rabbit.-
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 6926
Registriert: 08.03.2004, 12:39
Wohnort: Auf Deiner Menschenwürde

Ungelesener Beitrag von -.B_Rabbit.- » 16.03.2009, 09:23

Ich habe jetzt Nachricht von der Zentrale erhalten, dass sie mein Anliegen an die Filiale weitergeleitet haben.
Es scheint also zumindest keine Vorgabe der Zentrale zu sein?
girls are like condoms: they spend more time in your wallet than on your dick.

Benutzeravatar
alkoholminister
Captain
Beiträge: 785
Registriert: 16.06.2004, 18:32

Ungelesener Beitrag von alkoholminister » 16.03.2009, 11:18

nein, das heisst: vielen dank für ihre nachricht. interessiert uns hier aber nicht. vielleicht schreibt ihnen ja ihre filiale eine antwort. wenn nicht, pech gehabt.

:D
alkoholismus gibt es nicht, das ist nur ein gerücht! und bier macht keinen dicken bauch!

H3LL S3RV4NT
Admiral
Beiträge: 14655
Registriert: 08.03.2004, 17:24
Wohnort: Magdeburg

Ungelesener Beitrag von H3LL S3RV4NT » 16.03.2009, 18:09

Wende dich, wie iirc schon vorgeschlagen, an deinen zuständigen Landesdatenschutzbeauftragten, da passiert mehr als nur eine weitergeleitete Mail (sofern überhaupt geschehen).
>kq

Benutzeravatar
Tackleberry
Vice Admiral
Beiträge: 5997
Registriert: 08.03.2004, 11:25
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Tackleberry » 17.03.2009, 14:57

Datenschutzbeauftragte kann ich wärmstens empfehlen. Da bekommt man plötzlich ratz fatz Post vom Unternehmen mit dem man Ärger hat. :)

Benutzeravatar
Win a 2
Rear Admiral
Beiträge: 2991
Registriert: 08.03.2004, 18:32
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Win a 2 » 17.03.2009, 22:35

ja?
Bei mir in Niedersachsen bewegen die sich kein Stück.
Mich nervt eine Firma immer per Mail mit Sonderangeboten und nimmt mich nicht aus deren Verteilerlisten.

Ich habe es bislang nur per E-Mail gemacht - soll ich das mal per Post versuchen?

Benutzeravatar
Tackleberry
Vice Admiral
Beiträge: 5997
Registriert: 08.03.2004, 11:25
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Tackleberry » 18.03.2009, 03:08

Hast Du direkt den Datenschutzbeauftragen (bzw. eher seinen Mitarbeitern) mit Schilderung des Problems und Adresse (Post + E-Mail) des Dich nervenden Unternehmens geschrieben?

Benutzeravatar
FragCool
Fleet Captain
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2034
Registriert: 08.03.2004, 11:55
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von FragCool » 18.03.2009, 11:05

Ich hab von ner Kinokette nen 50€ Gutschein bekomemn, weil die meine Daten an eine Tochter weitergegeben haben was sie nicht hätten dürfen. (War angeblich ein EDV Fehler)

Hab etwas stunkt gemacht, aber von einer Anzeige abgesehen, hätte mir und ihnen nichts gebracht. So war es für beide OK ;)

Benutzeravatar
Tackleberry
Vice Admiral
Beiträge: 5997
Registriert: 08.03.2004, 11:25
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Tackleberry » 18.03.2009, 11:13

Anzeige bringt auch nix. Bundesdatenschutzbeauftragter heißt das Zauberwort. Eine E-Mail und wenn die nicht Spuren gibt's böses Bußgeld. ;)

Benutzeravatar
FragCool
Fleet Captain
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2034
Registriert: 08.03.2004, 11:55
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von FragCool » 18.03.2009, 11:33

Tackleberry hat geschrieben:Anzeige bringt auch nix. Bundesdatenschutzbeauftragter heißt das Zauberwort. Eine E-Mail und wenn die nicht Spuren gibt's böses Bußgeld. ;)
Jo bei mir wäre es einfach eine Anzeige, das geht dann an die richtige Stelle. Ist ja etwas doof wenn man bei jedem Problem genau wissen müsste wo man das einmeldet ;)

Benutzeravatar
Win a 2
Rear Admiral
Beiträge: 2991
Registriert: 08.03.2004, 18:32
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Win a 2 » 18.03.2009, 21:21

Ich schreib dem Beauftragten nochmal ne Snailmail.

Benutzeravatar
Tackleberry
Vice Admiral
Beiträge: 5997
Registriert: 08.03.2004, 11:25
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Tackleberry » 18.03.2009, 23:51

FragCool hat geschrieben:
Tackleberry hat geschrieben:Anzeige bringt auch nix. Bundesdatenschutzbeauftragter heißt das Zauberwort. Eine E-Mail und wenn die nicht Spuren gibt's böses Bußgeld. ;)
Jo bei mir wäre es einfach eine Anzeige, das geht dann an die richtige Stelle. Ist ja etwas doof wenn man bei jedem Problem genau wissen müsste wo man das einmeldet ;)
Du glaubst doch nicht wirklich das Polizei und Staatsanwaltschaft das weiter leiten würden. Wegen welchem Straftatbestand willst Du dann überhaupt Anzeige erstatten?

tmanthey
Deckschrubber
Beiträge: 1
Registriert: 22.03.2009, 21:48
Kontaktdaten:

Geht noch schlimmer

Ungelesener Beitrag von tmanthey » 22.03.2009, 22:36

Ich hatte die Tage meine Tochter am Telefon. Als ich Sie frage, was Sie als Grund für den Amoklauf ansieht kommt: Killerspiele....

Dann:

"Du hast doch auch diese Spiele gespielt..."
"Aber wohl nicht so exzessiv..."

Manchmal kann man gar nicht so viel saufen, wie man kotzen möchte.

BILD macht Tim K. aus Profitgier zum Helden für den nächsten Amokläufer und ich muß mich wegen Computerspielen zum Irren abstempeln lassen.

Es reicht...

Schaut mal auf http://meinelobby.blogspot.com/

Da gibt es einige Artikel zum Thema.... u.a.

"Profit mit dem Blut der Opfer - Die Killerpresse"
"Cowboy und Indianer" sind für den Amoklauf verantwortlich!

Schreibt an ARD/ZDF, Abgeordnete und Uni-Professoren. Das wird alles gelesen.

Demnächst auch die AntiBILD Kampagne...

"BILD lesen verblödet" auf http://bild-verblödet.de
(noch nicht geschaltet, gerade heute registriert)

Antworten