Hollande bringt es auf den Punkt

Kanzler, Parteien, Unternehmen, Mittelstand etc.
Antworten
Benutzeravatar
doto
Captain
Beiträge: 909
Registriert: 13.12.2009, 14:06
Wohnort: irgendwo in der Pampa
Kontaktdaten:

Hollande bringt es auf den Punkt

Ungelesener Beitrag von doto » 02.06.2012, 12:34

Große Hochachtung empfand ich heute früh beim lesen der Tageszeitung.
Hollande kündigt an das Top-Gehälter in einem staatl.Unternehmen das 20-fache des geringsten Lohnes künftig nicht mehr überschreiten soll. Das heißt dann die Gehälter liegen bei 350 000€ wenn es dort Arbeiter gibt die den gesetzl. Mindestlohn beziehen. Hut ab, dass ist mal eine gute Idee und man kommt wieder dahin das ein Arbeitnehmer mit seinem Einkommen ein Auskommen hat denn mit Sicherheit werden die Löhne rapide klettern anstatt zu fallen
Der Weg ist das Ziel

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: Hollande bringt es auf den Punkt

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 02.06.2012, 12:46

Du meinst die Löhne der "kleinen" Leute werden steigen, damit die Top-Gehälter auch steigen können? Ganz bestimmt nicht, alle Top-Manager werden einfach in nicht staatliche Unternehmen wechseln.

sompe
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7682
Registriert: 08.03.2004, 15:03

Re: Hollande bringt es auf den Punkt

Ungelesener Beitrag von sompe » 02.06.2012, 13:11

Bezieht sich das nur auf das Grundgehalt oder auch auf sonstige Zuschläge und Bonus Zahlungen?

Benutzeravatar
doto
Captain
Beiträge: 909
Registriert: 13.12.2009, 14:06
Wohnort: irgendwo in der Pampa
Kontaktdaten:

Re: Hollande bringt es auf den Punkt

Ungelesener Beitrag von doto » 02.06.2012, 15:28

Naja @Korea, so einfach wird das nicht werden.
@sompe, sicherlich haben die jede Menge Hintertüren wovon niemand erfährt.
Der Gedanke allein zählt hier,wenn auch nur zum Muffensausen für die hohen Herren
Der Weg ist das Ziel

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: Hollande bringt es auf den Punkt

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 02.06.2012, 16:37

Wenn man jetzt 2 Millionen bekommt und auf einmal nur noch 350.000, denkst du nicht, dass solche Leute dann ans Wechseln denken? Selbst wenn sie einen "schlechteren" Job bekommen der nur 1 Millionen bringt, lohnt sich der Wechsel noch.

Benutzeravatar
doto
Captain
Beiträge: 909
Registriert: 13.12.2009, 14:06
Wohnort: irgendwo in der Pampa
Kontaktdaten:

Re: Hollande bringt es auf den Punkt

Ungelesener Beitrag von doto » 02.06.2012, 17:01

Da hast du sicherlich Recht, mir gefällt halt der Gedankengang von Hollande und ich bin sehr gespannt wie es in Frankreich weitergeht. Entweder räumt er mal so richtig auf, oder er verfällt ins Nichtstun wie sein Vorgänger weil er keine Mehrheiten bekommt. Deren Politik ist jedenfalls momentan spannender als unsere
Der Weg ist das Ziel

Benutzeravatar
Doc Chaos
Admiral
Beiträge: 14045
Registriert: 08.03.2004, 11:35
Wohnort: München

Re: Hollande bringt es auf den Punkt

Ungelesener Beitrag von Doc Chaos » 02.06.2012, 23:12

Alternativ: er schwingt eine große Rede mit einem Inhalt, von dem jedem klar ist, dass er nicht durchzusetzen ist. Der "kleine Mann" freut sich, dass an ihn gedacht ist und "die da oben" wissen Bescheid, dass ihnen auch weiter nichts passieren kann. Win-Win Situation. Also, für den Redenschwinger.
In the absence of light, darkness reigns supreme.
-buddhist proverb

Benutzeravatar
Gameling
Ensign
Beiträge: 18
Registriert: 05.01.2013, 01:03

Re: Hollande bringt es auf den Punkt

Ungelesener Beitrag von Gameling » 24.01.2013, 20:14

Ich denke, Hollande bringt endlich mal Alternativen auf den Tisch, er zeigt, dass man das System auch reformieren kann, auf jeden Fall spannender als die ewiggleichen Phrasen der Arbeitgeberverbände und Neoliberalen hierzulande, die haben doch nur Angst, dass die Menschen langsam aufwachen und merken, dass das System in seiner Gerechtigkeit längst an Grenzen gestoßen ist.

hilliger
Deckschrubber
Beiträge: 2
Registriert: 16.02.2013, 17:21

Re: Hollande bringt es auf den Punkt

Ungelesener Beitrag von hilliger » 06.03.2013, 18:26

Selbst wenn er aus den platten Phrasen wirklich etwas macht, würde es mich nicht wundern, wenn mit Frankreich in 1-2 Jahren dann ein weiteres Land als Bittsteller an der Tür der "barmherzigen" Geberländer kloppft.
Wie der ultimative Wirschaftsstandort sieht das Land nun jedenfalls nicht mehr aus...

me2
Deckschrubber
Beiträge: 5
Registriert: 06.03.2013, 21:04

Re: Hollande bringt es auf den Punkt

Ungelesener Beitrag von me2 » 06.03.2013, 21:15

Ist mittlerweile nicht ein Großteil der Welt "Bittsteller"? Muss das so? Haben die es alle selbst verschuldet?
Fragen über Fragen...

Benutzeravatar
BanDit
Fleet Captain
Beiträge: 1887
Registriert: 08.03.2004, 11:09
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: Hollande bringt es auf den Punkt

Ungelesener Beitrag von BanDit » 10.03.2013, 18:26

es rafft halt kaum jemand, dass es meist nur wenige gewinner gibt, dafür aber viele verlierer. und die tendenz verstärkt sich immer mehr und mehr.
daher: läuft alles so wie es soll und gewollt ist.
Oh man, ich hab STeVie die Sig geklaut!

NightWatch
Deckschrubber
Beiträge: 6
Registriert: 03.09.2013, 14:14

Re: Hollande bringt es auf den Punkt

Ungelesener Beitrag von NightWatch » 15.10.2013, 15:22

Es steigen doch wenn dann nur die Löhne der kleinen Leute.
Es gibt nichts Schöneres, als dem Schweigen eines Dummkopfes zuzuhören.

Antworten