Office PC mit vorhandenen Teilen

Hardwarebezogene Themen, die keinem anderen Forum zugeordnet werden können.
Antworten
Chu
Fleet Captain
Beiträge: 1396
Registriert: 18.10.2004, 17:24

Office PC mit vorhandenen Teilen

Ungelesener Beitrag von Chu » 15.10.2009, 11:18

Hallo,

ich darf einen neuen Office PC zusammenstellen. Vorhanden ist bereits:

- komplette Peripherie
- Graka
- 2x IDE 3,5"
- 1x SATA 2.5"

Hauptziel ist eigentlich möglichst wenig Geld auszugeben. Können muss er nur Surfen (Firefox) und MS Office.
Ich bin mir nicht sicher ob es überhaupt etwas bringt die vorhandenen Teile zu verwenden oder ob ich gleich nen kompletten (neu oder gebraucht) kauf.

Gruß

Chu
listen to my ill words of wisdom

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: Office PC mit vorhandenen Teilen

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 15.10.2009, 11:25

Es fehlt also das Mainboard mit CPU? Netzteil und Tower vorhanden? DVD-Laufwerk auch keins vorhanden?

mr.no-name
Fleet Captain
Beiträge: 1095
Registriert: 06.04.2005, 20:34
Wohnort: Hannover

Re: Office PC mit vorhandenen Teilen

Ungelesener Beitrag von mr.no-name » 15.10.2009, 11:26

Was für eine Grafikkarte ist es denn (Modell und Anschluss) ?

Chu
Fleet Captain
Beiträge: 1396
Registriert: 18.10.2004, 17:24

Re: Office PC mit vorhandenen Teilen

Ungelesener Beitrag von Chu » 15.10.2009, 13:04

Es fehlen:

Mainboard
CPU
Tower
Netzteil
RAM (bisschen was hab ich noch da, müsste ich aber nochmal nachsehen was für welchen)

Graka hab ich sowohl AGP8x als auch PCIe noch rumliegen. Beides keine 3D-Monster aber OK für den Zweck.
Zuletzt geändert von Chu am 15.10.2009, 13:04, insgesamt 1-mal geändert.
listen to my ill words of wisdom

Benutzeravatar
-Phobos-
Fleet Captain
Beiträge: 1221
Registriert: 22.01.2007, 01:53

Re: Office PC mit vorhandenen Teilen

Ungelesener Beitrag von -Phobos- » 17.10.2009, 02:26

Dann mach ich mal einen Vorschlag:
http://geizhals.at/eu/?cat=WL-63357

Das kannst du alles bei Mindfactory bestellen. Wenn du zwischen 0 und 6 Uhr bestellst, zahlst du dank Midnightshopping auch keinen Versand, weil der Betrag über 100 Euro liegt.
Mit dieser Hardware kannst du eine IDE Platte und den (wahrscheinlich) IDE Brenner sowie die SATA Platte weiterbenutzen. Von der zweiten IDE Platte musst du dich verabschieden, sofern du keinen zusätzlichen IDE Controller einbaust. Aber normal brauchst du die Platte ja eh nicht. Die geizigste Lösung wär: 1. alles installieren 2. IDE Brenner raus. 3. Zweite IDE Platte rein. 4. Viel Spaß wenn du doch wieder ein CD Laufwerk brauchst ;-p
Das Board scheint auf den ersten Blick nicht der Burner zu sein. Aber es ist ein Gigabyte und hat dementsprechend Qualität und ein gescheites BIOS.

PS: Verdammt, der DDR2 RAM Preis hat ja ganz schön angezogen.
Plan to be spontaneous tomorrow!

Benutzeravatar
Apo
Hartware.net
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 6648
Registriert: 08.03.2004, 22:07
Wohnort: DEL bei HB
Kontaktdaten:

Re: Office PC mit vorhandenen Teilen

Ungelesener Beitrag von Apo » 17.10.2009, 08:28

-Phobos- hat geschrieben:4. Viel Spaß wenn du doch wieder ein CD Laufwerk brauchst ;-p
Er könnte sich dafür ein externes Gehäuse zulegen.
"Die Mütter der Dummen sind immer schwanger." (Quelle: unbekannt)

Chu
Fleet Captain
Beiträge: 1396
Registriert: 18.10.2004, 17:24

Re: Office PC mit vorhandenen Teilen

Ungelesener Beitrag von Chu » 17.10.2009, 15:40

Kein Problem hab noch so einen IDE -> SATA Adapter gefunden. Mal schaun ob der funktioniert.

Danke für die Empfehlung werds mir mal anschauen.

Edit: Ist es sinnvoll 10€ mehr zu investieren und dafür einen Intel Celeron Dual-Core E1500, 2x 2.20GHz, boxed zu nehmen?
Edit2: evtl. das Geld beim Case spaaren: http://www.mindfactory.de/product_info. ... ilber.html
Zuletzt geändert von Chu am 17.10.2009, 15:55, insgesamt 2-mal geändert.
listen to my ill words of wisdom

Benutzeravatar
Apo
Hartware.net
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 6648
Registriert: 08.03.2004, 22:07
Wohnort: DEL bei HB
Kontaktdaten:

Re: Office PC mit vorhandenen Teilen

Ungelesener Beitrag von Apo » 17.10.2009, 16:56

@Edit#1: Ich würds tun, wobei ich dann gleich knapp 12€ mehr investieren und zum Celeron DC 3200 greifen würd, weil 45nm statt 65nm. Wobei du, wenn es wirklich nur ums Surfen und MS Office geht, keinen Dual Core brauchst. Ich würds halt nehmen, um ggf. für "mehr" gewappnet zu sein.

@Edit#2: Das Sharkoon Rebel 9 Economy ist quasi der Standard-Preistipp. Damit machst du bei dem Preis nichts verkehrt. Rasurbo hingegen höre ich zum ersten Mal, wobei ich eine Weile raus aus der Materie, da lange nicht damit beschäftigt.
"Die Mütter der Dummen sind immer schwanger." (Quelle: unbekannt)

sompe
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7682
Registriert: 08.03.2004, 15:03

Re: Office PC mit vorhandenen Teilen

Ungelesener Beitrag von sompe » 20.10.2009, 21:38

Bitte nicht zu sehr am Gehaeuse sparen und wenn es billig ist am besten vorher einen Test lesen.
Ich habe selbst noch so ein "Kuchenblech Gehaeuse" im Keller liegen, da es praktisch nutzlos ist.
Vor dem CD Laufwerke stecken hinter blenden und werden nur auf einer Seite verschraubt (leider nicht die wo der Auswurfknopf ist.....), das Blech ist sowas von duenn, labil, scharfkantig und der Lack darauf bekommt schon vom anschauen Kratzer...der Grund warum ich es nicht mehr zurueckgeben konnte. :(
Das sollte urspruenglich fuer den Rechner meiner Eltern sein aber letztendlich hab ich beim kleinen Haendler um die Ecke noch ein altes, gebrauchtes Desktop Gehaeuse fuer nen 10er bekommen...da lagen echt Welten dazwischen und alle waren zufrieden.

Einen Dualcore Prozessor wuerde ich heute aber selbst bei einer Office und Internetkiste nehmen, dann bleibt auch noch genug Leistung fuers Video schauen und einen Virenscanner.

H3LL S3RV4NT
Admiral
Beiträge: 14655
Registriert: 08.03.2004, 17:24
Wohnort: Magdeburg

Re: Office PC mit vorhandenen Teilen

Ungelesener Beitrag von H3LL S3RV4NT » 20.10.2009, 22:03

Bei einem Office-PC interessiert doch nur die Lage des Einschalters. Das Teil wird einmal zusammengebaut und fristet dann bis zur Entsorgung sein Dasein unterm Schreibtisch.
>kq

sompe
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7682
Registriert: 08.03.2004, 15:03

Re: Office PC mit vorhandenen Teilen

Ungelesener Beitrag von sompe » 20.10.2009, 22:20

Trotzdem ist es reudig wenn der Laufwerksknopf am Gehaeuse das CD Laufwerk nicht wirklich trifft und man beim druecken sogar das CD Laufwerk selbst mit wegdrueckt, sodass es sogar fuer das Laufwerk ein Problem darstellt die Blende mit hochzuklappen....das Ding bei mir im Keller ist einfach nur eine Fehlkonstruktion hoch 10.

Benutzeravatar
Viprex
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4590
Registriert: 08.03.2004, 18:33
Wohnort: Hohenlockstedt
Kontaktdaten:

Re: Office PC mit vorhandenen Teilen

Ungelesener Beitrag von Viprex » 21.10.2009, 08:40

Ich würde auch zum Dual Core greifen. Auch beim Office arbeiten merkt man diesen Geschwindigkeitszuwachs schon.
Welches Betriebssystem soll denn drauf?

Das Sharkoon Rebel9 ist ok für das Geld. Reicht völlig aus. Ansonsten sind auch die von Phobos vorgeschlagenen Komponenten völlig ausreichend.

Aber krass, wie teuer mir der Ram jetzt nach der ganzen Billigst-Zeit erscheint. 1Gb für 20€? Wucher :) Dabei wollte ich auch gerade nen Office PC für einen Bekannten basteln und für mich einen Corei5 mit DDR3 Ram. Aber bei den Preisen wirds dann schon wieder richtig happig teuer :(

Wenn du dir evtl. die Grafikkarte sparen willst, kannst du auch zu diesem Board greifen: http://geizhals.at/deutschland/a449400.html. Das hat direkt einen HDMI und DVI Anschluß Onboard, ansonsten gleich ausgestattet. Ist aber gute 10€ teurer.
Nachts essen ist der Hit!
Kommt gleich neben tagsüber essen :)

Chu
Fleet Captain
Beiträge: 1396
Registriert: 18.10.2004, 17:24

Re: Office PC mit vorhandenen Teilen

Ungelesener Beitrag von Chu » 21.10.2009, 08:53

Windows XP kommt drauf.
Naja Graka hab ich hier rumliegen.
listen to my ill words of wisdom

Antworten