Netzteil defekt ?

Hardwarebezogene Themen, die keinem anderen Forum zugeordnet werden können.
Antworten
Angel_Ripper
Ensign
Beiträge: 16
Registriert: 15.06.2009, 18:08

Netzteil defekt ?

Ungelesener Beitrag von Angel_Ripper » 10.12.2011, 13:41

Hallo, habe mir wie hier beschrieben eine neue Grafikkarte besorgt.
viewtopic.php?f=6&t=34760

Nunja, Windows 7 Professional 64 bit installiert und wollte endlich Skyrim und Battlefield 3 installieren und anspielen.
Leider stürzte er bei Skyrim im Intro Video ab und bei Battlefield 3 direkt nach dem Laden der Mission.
Hört sich an, also ob irgendwas nicht stimmt, sobald die Grafikkarte ihr Können zeigen muss.
Der PC schaltet sich aufeinmal einfach ab und man muss den Strom von ihm erstmal ca 20sek wegnehmen, dass man ihn wieder einschalten kann.
Bei Battlefield 2 passiert übrigens nichts. ( Grafikanforderung nicht so hoch?)
Dies war vor 2 Tagen, jetzt ist es wieder passiert, aber auf dem Desktop, ca 2min nach dem Hochfahren, kurz nachdem ich den Mozilla Firefox geöffnet habe.

Freunde von mir meinen, es könnte an meinem 5 Jahre altem Xilence 600W Netzteil liegen, dass es die Spannung nicht mehr richtig aufrecht erhalten kann oder Ähnliches, es ist eben doch schon älter.

Was meint ihr, woran könnte es sonst liegen?

Hier meine Daten nochmals:

Windows 7 Professional 64 bit
AMD PhenomII X4 955 4x3.20GHz BOX Black Edition
4096MB OCZ PC3-10666 REAPER CL6 KIT
ASUS M4A78T-E 790GX
ATI PowerColor PCS+ HD6970
Xilence 600 Watt Redwing Netzteil
5 Sata 2 HDDs


Danke,
Fabian

sompe
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7682
Registriert: 08.03.2004, 15:03

Re: Netzteil defekt ?

Ungelesener Beitrag von sompe » 10.12.2011, 22:37

Welche Leistung soll das Netzteil auf der +12V Leitung haben?
Kühler sind sauber?
Raucher?

Angel_Ripper
Ensign
Beiträge: 16
Registriert: 15.06.2009, 18:08

Re: Netzteil defekt ?

Ungelesener Beitrag von Angel_Ripper » 11.12.2011, 13:41

Beim Einbau der Grafikkarte alles sauber geputzt, Nichtraucher.

Laut Verpackung brauch man mindestens 550 Watt, einen 6pin mit 75 Watt und einen 8pin mit 150 Watt.
MOMENT - packt das mein Xilence überhaupt?! Oh oh...

sompe
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7682
Registriert: 08.03.2004, 15:03

Re: Netzteil defekt ?

Ungelesener Beitrag von sompe » 11.12.2011, 15:36

Also von den Daten her sollte das kein Problem sein aber die zeitliche Verzögerung spricht für eine Überhitzung im allgemeinen.
Dies kann an zugestaubten Kühlkörpern im Netzteil liegen, was dann den thermischen Schutz des Netzteils auslöst, oder eine der anderen Systemkomponenten überhitzt sich.
Hast du die Möglichkeit das Netzteil im freien per Druckluft durchzupusten? Wenn ich richtig liege sollte da eine dicke Staubwolke rausfliegen aber gegen den zähen Staub hilft das nicht.

Kannst du den Spannungs und Temperaturverlauf des Systems anzeigen und dokumentieren lassen bis sich das System abschaltet?
Sind dort keine Auffälligkeiten schaltet sich vermutlich das Netzteil ab.

Benutzeravatar
Maegede
Hartware.net
Beiträge: 1971
Registriert: 23.07.2008, 11:25
Wohnort: siehe Karte
Kontaktdaten:

Re: Netzteil defekt ?

Ungelesener Beitrag von Maegede » 11.12.2011, 16:11

Die ersten Xilence Netzteile hatten meines Wissens nach Qualitätsprobleme. Lass dir doch einfach mal ein Netzteil von einem Freund ausleihen, dann hast du Gewissheit. Theoretisch sollte das Netzteil die Last abfedern können, aber nach 5 Jahren könnte das auch anders sein.
Alternativ dazu ist es aber auch möglich, dass die Graka eine Macke hat und das Mainboard abschaltet. Dann ist es ebenfalls möglich, dass es einige Sekunden dauert, bevor du das System wieder einschalten kannst.
Ein schnelles System bemerken wenige - ein langsames dafür um so mehr

Angel_Ripper
Ensign
Beiträge: 16
Registriert: 15.06.2009, 18:08

Re: Netzteil defekt ?

Ungelesener Beitrag von Angel_Ripper » 11.12.2011, 17:57

So, Netzeil von nem Kumpel bekommen, läuft 1a! heißt, ich bestell mir so schnell wie möglich ein neues, nur eben welches?
Könnt ihr mir welche empfehlen? Ausgeben kann ich bis 70-80€.
Möglichst eines mit einem 6pin mit 75 Watt und einen 8pin mit 150 Watt Anschlüss.

"800W Xilence Power Gaming Series Rev3" habe ich rausgesucht, damit hätte man auch genügend headroom, aber bin mal gespannt was ihr so sagt!

Danke,
Fabian

sompe
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7682
Registriert: 08.03.2004, 15:03

Re: Netzteil defekt ?

Ungelesener Beitrag von sompe » 11.12.2011, 19:17

Gut dass das Problem so schnell eingegrenzt werden konnte. :)
Bei meinem derzeitigen System (X6 1090, HD 6950, 4 Laufwerke) reicht mir das Seasonic S12II 500W dicke.
Fas Seasonic S12II-520Bronze 520W gibt es lt. Preisvergleich ab ca. 68€, Das 620W Modell ab 78€ aber ich bin nicht wirklich so der Netzteil Spezi. Da können dich andere sicher besser beraten. :)

Benutzeravatar
Maegede
Hartware.net
Beiträge: 1971
Registriert: 23.07.2008, 11:25
Wohnort: siehe Karte
Kontaktdaten:

Re: Netzteil defekt ?

Ungelesener Beitrag von Maegede » 11.12.2011, 19:37

Manchmal finde ich einige User echt witzig. Wenn Du Probleme mit einem Xilence Netzteil hast, das eigentlich mehr als ausreichend Power haben sollte, warum willst du dann wieder diese Firma unterstützen?
Ich würde ein 600W Netzteil von Enermax, Coolermaster (Silent Pro M), Seasonic kaufen. Welches genau, hängt von deinen Vorlieben ab, ob mit oder ohne Kabelmanagment usw...
Ein schnelles System bemerken wenige - ein langsames dafür um so mehr

Angel_Ripper
Ensign
Beiträge: 16
Registriert: 15.06.2009, 18:08

Re: Netzteil defekt ?

Ungelesener Beitrag von Angel_Ripper » 11.12.2011, 21:27

Weil es 5 Jahre alt ist und für mich schon indirekt seinen Dienst getan hat.
Natürlich klingt mehr Watt immer besser, zudem verwirren die Hersteller sowieso gerne damit, wie zB auf der Verpackung der Grafikkarte mit "mindestens 550 Watt werden benötigt". Ebenfalls mit 80+, Wirkungsgrd, etc..
Also normaler PC User oder auch Selbstzusammenbauer ist es beinahe unmöglich hinter das geschehen zu blicken.

mr.no-name
Fleet Captain
Beiträge: 1095
Registriert: 06.04.2005, 20:34
Wohnort: Hannover

Re: Netzteil defekt ?

Ungelesener Beitrag von mr.no-name » 11.12.2011, 21:41

Diverse Xilence Netzteile mit über 500W kosten unter 40 Euro... wie hochwertig diese daher sein können/müssen, muss jeder wohl für sich selber entscheiden ;)
Das kann gut gehen, muss es aber nicht.
Anders herum kann es natürlich auch bei einem anderen Hersteller mal passieren, dass man negative Erfahrungen macht.

Ich würde dir empfehlen diesmal einen anderen Hersteller zu nutzen, z.B. be quiet oder Seasonic. Andere Marken wurden natürlich auch schon genannt :)

sompe
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7682
Registriert: 08.03.2004, 15:03

Re: Netzteil defekt ?

Ungelesener Beitrag von sompe » 12.12.2011, 02:31

Kaputt gehen kann jedes Netzteil, die Frage ist nur wie es sich verabschiedet.
Geht es einfach nur aus und verweigert den Dienst, gibt es einen Knall und es raucht ab oder reisst es gar die Hardware mit sich?
Das ist der Punkt an dem sich die Qualität des Netzteiles wirklich entscheidet.

Benutzeravatar
Maegede
Hartware.net
Beiträge: 1971
Registriert: 23.07.2008, 11:25
Wohnort: siehe Karte
Kontaktdaten:

Re: Netzteil defekt ?

Ungelesener Beitrag von Maegede » 12.12.2011, 16:01

@Sompe Naja, so ganz ausreichend ist das aber noch nicht für ein hochwertiges Netzteil. Qualitativ hochwertig fängt bei mir mit der Spezifikation an, die das Netzteil auf jeden Fall erfüllen muss. Das es sich möglichst ohne Auswirkungen auf andere Komponenten abschaltet, bevor es wirklich den Geist aufgibt, ist natürlich ebenfalls sehr wichtig.
Ein schnelles System bemerken wenige - ein langsames dafür um so mehr

Angel_Ripper
Ensign
Beiträge: 16
Registriert: 15.06.2009, 18:08

Re: Netzteil defekt ?

Ungelesener Beitrag von Angel_Ripper » 12.12.2011, 16:54

"700W be quiet! System Power S6 80+ BULK" ist mir ins Auge gesprungen, weiß nur nicht ob die PCI-E Stromkabel genügend Power haben, eigentlich ja, aber ich kann denen keine Spannung zuordnen,
sind das die mit 3,3 Volt? Oder sehe ich das ganze mal wieder zu komplizert? ^^
Brauche einen 6pin mit 75W und einen 8pin mit 150 Watt Anschluss (empfohlen)...

Danke nochmals!!!

Benutzeravatar
Maegede
Hartware.net
Beiträge: 1971
Registriert: 23.07.2008, 11:25
Wohnort: siehe Karte
Kontaktdaten:

Re: Netzteil defekt ?

Ungelesener Beitrag von Maegede » 12.12.2011, 17:17

das haben alle modernen Netzteile der genannten Hersteller.
Ein schnelles System bemerken wenige - ein langsames dafür um so mehr

Benutzeravatar
slrzo
Rear Admiral
Beiträge: 3679
Registriert: 10.08.2004, 14:46

Re: Netzteil defekt ?

Ungelesener Beitrag von slrzo » 12.12.2011, 17:45

Im Grunde ist die 12V-Schiene das wichtigste. 3,3V und 5V werden glaub kaum in Anspruch genommen.

Wichtig ist, dass das Netzteil auch auf der 12V-Schiene genug Saft zur Verfügung stellen kann. kA was bei der 6970 empfohlen wird. Bei meiner 6950 hieß es glaub ich min. 35A. Deine beiden vorgeschlagenen Netzteile sollten auf jeden Fall genug Saft haben. Haben ja sogar 4x12V Leitung mit je 18-20A.

Allerdings finde ich für dein System 700W schon recht überdimensioniert.
Im Idle, was vermutlich die meiste Zeit ausmacht, wird dein System vermutlich auch nicht mehr als 100W benötigen. Mein System siehe Profil braucht laut Messgerät (evtl. ungenau) ~80W im Idle bzw. beim Surfen / Musik hören. Auch unter Last wirst du vermutlich kaum deutlich über 300W kommen. Es sei denn du möchtest massiv Overclocking betreiben.
Falls du auch kein SLI-System planst sollte ein Netzteil um die 500W eigentlich ausreichen.

edit: Muss aber noch zugeben, dass ich mein Netzteil auch überdimensioniert hab ;)
Zuletzt geändert von slrzo am 12.12.2011, 17:49, insgesamt 1-mal geändert.
I'm gonna eat your brains and gain your knowledge.

Benutzeravatar
poiu
Hartware.net
Beiträge: 467
Registriert: 06.04.2011, 14:16

Re: Netzteil defekt ?

Ungelesener Beitrag von poiu » 23.02.2012, 20:33

Die Xilence Redwing sind übel und eher Office Netzteile, einzig die XQ Serie Taugt was

Für das poppelige System reichen 500W

aber das gas ganz ist ja schon länger her, was ist es denn nu geworden?
hart, härter, Redakteur bei hartware.net

Saftpresser
Commander
Beiträge: 272
Registriert: 27.10.2011, 10:28

Re: Netzteil defekt ?

Ungelesener Beitrag von Saftpresser » 12.03.2012, 08:03

Anscheinend hat das nächste Xilence die ganze Hardware nitgenommen ;)

Heiko86
Deckschrubber
Beiträge: 7
Registriert: 28.09.2012, 08:37

Re: Netzteil defekt ?

Ungelesener Beitrag von Heiko86 » 30.09.2012, 21:28

Bin ich froh, dass noch mehr das Problem haben und ich diese Frage nicht selbst stellen musste - danke - so kann ich wenigstens mal nachlesen, wie andere damit umgehen!

Angel_Ripper
Ensign
Beiträge: 16
Registriert: 15.06.2009, 18:08

Re: Netzteil defekt ?

Ungelesener Beitrag von Angel_Ripper » 17.10.2012, 14:32

Hey, sorry, hab vergessen zu posten was ich mir geleistet habe.
Es ist wie oben von mir erwähnt das "700W be quiet! System Power S6 80+ BULK".
System läuft 1a.

@poia: warum übel und nur Office-Netzteile? Finde bei solchen Aussage gehören Fakten dazu!
@Saftpresse: Nein, hab mir aus einem Laden ein anderes Netzteil nitgenommen. Sorry für diesen Kommentar, aber ich kann solch Internetsarkasmus nicht leiden.

Und noch was, da andere ja meinen ein 500W Netzteil würde ausreichen, eine bekannte Internetseite, auf der man seinen PC Stromverbrauch mit Hilfe von Komponenteineingaben berechnen lassen kann, hat meinem System ein 650W NT empfohlen.
Wie oben erwähnt, das Netzteil hat seinen Dienst getan und war wohl gut genug um nicht den Rest der Hardware in den Tod zu reißen oder das Haus anzufakeln :D
Generell gehen bei dem Thema die Aussagen weit auseinander, "Hauptsache die 12V Leitungen haben genügend Ampere" wird meistens gesagt. Somit investiere ich gerne ein paar Euro mehr um mehr Headroom/Spielraum zu haben.
Werde jetzt aber auch ein Strommessgerät dazwischen schalten - interessiert mich doch auch jetzt, sehr interessantes Thema in meinen Augen.

Nochmals danke an alle!

Benutzeravatar
Lynx
Captain
Beiträge: 699
Registriert: 18.03.2004, 07:48

Re: Netzteil defekt ?

Ungelesener Beitrag von Lynx » 19.10.2012, 17:06

Naja die Innereien der billigen Xilenxe Modelle sind halt nach allem was man liest von zweifelhafter Qualität, sprich wenn es 'ne Weile durchhalten soll bringt man es besser nicht in die Nähe der aufgedruckten Leistungsdaten.

Aber leider ist bei Netzteilen nach wie vor nicht die Frage ob es kaputt geht, sondern wann.
Mein 350W Enermax hielt auch nicht ewig, und grad vor ein paar Tagen ist mein 550W Silverstone eingegangen (ließ sich einfach nicht mehr einschalten) das auch mal ~90€ gekostet hat, war aber halt auch schon gute 5 Jahre (genau weiß ich's grad nicht) alt.

Jetzt im Moment hab ich ein 430W Corsair drin, das gradmal 40€ gekostet hat, das allerdings nur weil ich den PC schnell wieder am Laufen haben wollte und es das nächstbeste nicht überteuerte Markennetzeil war das ich vor Ort bekam und über das ich einigermaßen positive Berichte gefunden habe. Aber das ist echt das untere Limit von dem was ich meinem PC antue, da wurden schon Kompromisse gemacht die ich eher widerwillig in Kauf nehme (Lüfter nur mit Gleitlager, schwache Stützzeit, etwas schwache 12V für 430W, aber mein PC ist ohnehin stromsparen ausgelegt).

Benutzeravatar
poiu
Hartware.net
Beiträge: 467
Registriert: 06.04.2011, 14:16

Re: Netzteil defekt ?

Ungelesener Beitrag von poiu » 06.11.2012, 21:07

ersten poiu ist doch ganz einfach angeordnet auf der Tastatur :P

Lynx hat denn Grund schon korrekt genannt, so ein billig Xilence sollte man nicht in die nähe der auf gelabelten leistung bringen.

so ein Office PC zieht um die 100W das schafft halt auch ein billg NT jedenfalls für 2-3 Jahre


zu diener Wahl um Vorzugreifen "kein schlechtes NT" aber 700W und S6 :( ein 500W hätte dicke gereicht und S6 da hast du leider keine Hersteller Garantie nur die vom Händler.

Solche Watt Recner die Hersteller anbieten sind auch nicht immer zuverlässig, lieber hier fragen.

aber schön das dei nPC mit dem neuen läuft.
hart, härter, Redakteur bei hartware.net

Benutzeravatar
Deco
Lieutenant
Beiträge: 98
Registriert: 18.11.2009, 09:55

Re: Netzteil defekt ?

Ungelesener Beitrag von Deco » 07.11.2012, 22:33

meine empfehlung: cooler master 600 watt silent pro! Sehr gute verarbeitung, leiste, erstklassige effizienz und schöne keramikkondensatoren die eine lange lebensdauer versprechen. Das teil hat ne eigene sicherung um den pc vor überspannungen zu schützen. Hab das netzteil aufgeschraubt und war erstaunt über die verarbeitung. Nix geklebt, alles verschraubt und gut verlötet, erstklassige isolierung und 600 watt reichen für dein system komplett aus. dazu kommt das die steckplätze variabel sind, du also auch kabel weg lassen kannst wenn du sie nicht brauchst und jeder steckplatz hat seine eigene voltlane. hab nen phenom 2 x4 955@4ghz mit ner radeon7950 damit am laufen und alles läuft wie geschmiert. einzig mein mainboard machte mal mecken aber das ist auch schon ewig alt und wird demnächst ersetzt.

achja das netzteil kostet rund 90 euro, aber das ist wirklich gut investiertes geld!
Zuletzt geändert von Deco am 07.11.2012, 22:34, insgesamt 1-mal geändert.
Got no chewing gum!

Antworten