PC mit erneuerten Komponenten zickt

Hardwarebezogene Themen, die keinem anderen Forum zugeordnet werden können.
Antworten
tbabik
Rear Admiral
Beiträge: 2270
Registriert: 08.03.2004, 11:20
Kontaktdaten:

PC mit erneuerten Komponenten zickt

Ungelesener Beitrag von tbabik » 18.08.2012, 19:56

Hallo,

ich fürchte ich bin mit meinem Wissen am Ende. Ich hab letzte Woche aufgerüstet. Es gab ein Gigabyte Z77X-D3H, einen i5-3570k, eine HD7970 und einen 8GB Ram Riegel von GSkill. Ein BeQuiet 500Watt Netzteil ist gleich geblieben. Ein LG BluRay Player ebenfalls. Eine 2.5" 1TB Festplatte tut ihren Dienst.

Ich hab Windows 7 neu installiert. Chipset Treiber, Grafikkarten Treiber, etc. installiert und es lief auch erst Mal alles in Ordnung. Dann hatte ich erste sporadische Abstürze bei normaler PC Nutzung (Office, Surfen). Das UEFI Bios hat sich beim Boot zu Wort gemeldet und mich darauf aufmerksam gemacht dass das Problem mit den Bios Settings zu tun haben könnte. Hier war aber eigentlich alles in Ordnung.

Leider war es mit diesem einen Absturz nicht getan. Das System läuft einfach nicht rund. Es kommt zu plötzlichen Freezes oder Abstürzen während normaler Nutzung. Bin noch garnicht dazu gekommen ein Hardware Hungriges Spiel zu spielen.

Heut hab ich mich auf die Fehlersuche gemacht. MemTest lief 4 Durchläufe ohne ein Problem zu finden. Anschließend hatte ich den Verdacht dass vielleicht das Netzteil zu schwach sei und hab die HD7970 ausgebaut und wollte die interne Grafik der Ivy Bridge nutzen.

Ich kam auch beim ersten Mal ins UEFI, aber noch während des Bootvorganges hat mein Monitor bunt zu flackern angefangen. Beim hochfahren bin ich dann gar nicht mehr ins UEFI gekommen, hingt beim Boot Logo fest. Beim nächsten Neustart kam ich wieder ins UEFI, aber auch nicht darüber hinaus.

Keine Ahnung woran es liegen könnte? Hat der RAM vielleicht doch was? Oder ist es gar das Board oder der CPU?
Jemand eine Idee?

Danke und Grüße,
Tille

Edit: Eben hab ich es an dem Problem-PC (mit interner Grafik) bis ins Windows geschafft und tippe diese Zeile.
Zuletzt geändert von tbabik am 18.08.2012, 20:03, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14630
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Re: PC mit erneuerten Komponenten zickt

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 18.08.2012, 20:35

Abstürze = BlueScreen?
Wenn ja immer den gleichen?

Aktuelles UEFI drauf?
Hast du noch anderen Speicher? Warum nur einen Riegel?

Netzteil könnte ja auch kaputt sein.
Zuletzt geändert von PatkIllA am 18.08.2012, 20:39, insgesamt 2-mal geändert.

tbabik
Rear Admiral
Beiträge: 2270
Registriert: 08.03.2004, 11:20
Kontaktdaten:

Re: PC mit erneuerten Komponenten zickt

Ungelesener Beitrag von tbabik » 18.08.2012, 20:47

Hi,

keiner der Abstürze hatte einen Bluescreen. Hab überhaupt noch keinen Bluescreen auf der Maschine gesehen. Den automatischen Neustart bei Bluescreens hatte ich aber schon zu Anfang deaktiviert, so dass ich einen hätte sehen müssen. Die Abstürze die ich hatte waren bisher immer Blackscreens, welche dann mit einem Klack der Festsplatte und einen Reboot einhergingen.

Ein UEFI Update hab ich eben durchgeführt und werde die Sache jetzt wieder beobachten müssten.

Für mich sind 8GB Ram ausreichend und ich wollte nicht mit 4GB Riegeln anfangen, da vielleicht in Zukunft doch mal 16GB rein sollen.

Hab noch ein 500Watt Tagan Netzteil im Schrank aus einem Umtausch. Werde ich beim nächsten Crash ausprobieren.

Danke

Benutzeravatar
Rayzor
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 3885
Registriert: 08.03.2004, 17:04
Wohnort: Waterkant
Kontaktdaten:

Re: PC mit erneuerten Komponenten zickt

Ungelesener Beitrag von Rayzor » 18.08.2012, 21:56

Vielleicht hat auch die Platte oder das Board einen weg.

Wollte schon zu nem anderen Festplattentreiber (Vom Windowstreiber zum Inteltreiber) raten, aber das erklärt nicht die Freezes beim Starten.
[~X~]
1909% BVB

tbabik
Rear Admiral
Beiträge: 2270
Registriert: 08.03.2004, 11:20
Kontaktdaten:

Re: PC mit erneuerten Komponenten zickt

Ungelesener Beitrag von tbabik » 18.08.2012, 23:19

Hab ein weiteres Symptom entdeckt. Ich hab Steam installiert und in einem der Schritte folgt eine Aktualisierung aus dem Internet. Plötzlich meldet mir der Steam Updater dass die Steam.exe noch existiert, obwohl diese gelöscht wurde.

Hab eine Weile gebraucht bis ich die Meldung kapiert habe. Es verhält sich wohl so, Steam läd während des Updates eine neue Steam.exe runter. Nennt diese SteamNew.exe, legt von der existierenden Steam.exe eine Kopie SteamTmp.exe an, löscht dann Steam.exe und will SteamNew.exe in Steam.exe umbennen.

Als ich das ganze während der Laufzeit geprüft habe viel mir auf das ich die Steam.exe zwar manuell löschen kann, aber die Datei verschwindet nach der Löschung nicht aus dem Explorer. Auch nach mehreren manuellen Refreshs sehe ich die Datei welche ich eben noch gelöscht habe. Erst nach einigen Minuten verschwindet die Datei.

Als wenn das System 5 Minuten braucht bist es kapiert hat dass eine Datei gelöscht wurde. Sowas hatte ich noch nie. Ich hab im Event Viewer einige Fehler, die meisten davon kann ich erst Mal ignorieren, aber die folgende Fehlermeldung gibt mir Rätsel auf:

Auf dem Volume "F:" konnte der Transaktionsressourcen-Manager aufgrund eines nicht wiederholbaren Fehlers nicht gestartet werden. Der Fehlercode ist in den Daten enthalten.
Ich hab die Meldungen sowohl mit meiner F: Partition, als auch mit meiner D: Partition bekommen. F: ist eine externe USB3 Festplatte, während D: eine Partition aus der System Platte ist welche auch C: hostet.

Werde C: noch Mal komplett platt machen und Windows 7 neu installieren. Diesmal bei den Software/Treiber installationen aber langsam und Schritt für Schritt vorgehen. Allerdings hab ich das starke Gefühl es ist ein Hardware Defekt. Entweder das Board oder der RAM.

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14630
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Re: PC mit erneuerten Komponenten zickt

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 19.08.2012, 08:20

Wenn es schon vor dem Windows Boot zickt bringt es wenig das neuzuinstallieren. Evtl. ist das wegen der Probleme zwar auch schon zerschossen, aber es sollte erst mal beim Start alles laufen.

Hast du das andere NT schon probiert?

tbabik
Rear Admiral
Beiträge: 2270
Registriert: 08.03.2004, 11:20
Kontaktdaten:

Re: PC mit erneuerten Komponenten zickt

Ungelesener Beitrag von tbabik » 19.08.2012, 20:37

Hallo Pat,

hab das andere NT noch nicht eingebaut. Nachdem ich das UEFI noch Mal auf Standard zurückgesetzt und neu eingestellt habe hatte ich keine Boot Probleme mehr. Im Anschluss hab ich meine Platte komplett formattiert und Windows 7 neu installiert. Alle Neustarts die während der Windows Installation fällig waren liefen ohne Vorfälle. Allerdings hab ich die HD7970 noch nicht wieder eingebaut und auch bei der Softwareinstallation hab ich mich bisher sehr zurückgehalten. Bisher nur die Chipsatz Treiber und Windows Updates. Das Aufspielen meiner Backups von USB3 Festplatten lief auf über mehrere Stunden ohne Abstürze.

Ist aber noch etwas früh. Werde jetzt nach und nach meine Software installieren und auch die Grafikkarte wieder in Betrieb nehmen. Ich werde Feedback geben sollte es sich erledigt haben oder wieder auftreten.

Danke

tbabik
Rear Admiral
Beiträge: 2270
Registriert: 08.03.2004, 11:20
Kontaktdaten:

Re: PC mit erneuerten Komponenten zickt

Ungelesener Beitrag von tbabik » 20.08.2012, 19:13

Eine weitere Info in meiner Odyssee. Nach der Neuinstallation am WE hatte ich die vom Windows Update angeboten Updates installiert. Dabei hat es sich wohl nicht um alles gehandelt. Seitdem hat es mir weitere 62 wichtige Updates und 26 optionale Updates angeboten. Die ich eben mal komplett installierte. Der erste Boot nach diesen Updates ging schief. Beim Booten konnte er die Platte nicht mehr finden, meinte es gäbe kein bootbares Device.

Über die Windows Reparatur konnte ich den vorherigen Wiederherstellungspunkt wiederherstellen. Er meinte zwar die Wiederherstellung sei nicht erfolgreich gewesen, aber mein Windows bootete wieder und begrüßte mich mit einem Dialog welcher mir bestätige dass die Wiederherstellung erfolgreich war.

Die Frage ist halt jetzt, welches der Updates ist es? Aber dass muss auch an meiner Konfiguration zusammen hängen, wenn jeder das Problem hätte gäbe es sicherlich mehr Topics hierzu. Ich werde mal schauen worum es in den Updates geht, vielleicht lässt sich was finden.

tbabik
Rear Admiral
Beiträge: 2270
Registriert: 08.03.2004, 11:20
Kontaktdaten:

Re: PC mit erneuerten Komponenten zickt

Ungelesener Beitrag von tbabik » 25.08.2012, 15:43

Meine Odyssee hab ich wohl hinter mich gebracht. Hab mir das Board auf Verdacht ersetzen lassen und den 8GB RAM Riegel zurück gehen lassen. Bin relativ sicher das meine Stabilitätsprobleme von einer Inkompatibilität des RAMs kamen. Bin nur mit 2x 4GB unterwegs und bisher läuft es.

Meine Boot Probleme haben sich ebenfalls geklärt. Hier war ich der Schuldigen. Hab etwas unbedacht klassische und EFI Windows Installation durcheinander geworfen und beim Versuch meine Stabilitätsprobleme zu lösen hab ich es vermutlich schlimmer gemacht.

Dankeschön

Antworten