Unfall auf der Autobahn

Alles rund um fahrbare Untersätze
Antworten
Benutzeravatar
Benny
kackb00n
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12308
Registriert: 25.04.2004, 12:05
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Unfall auf der Autobahn

Ungelesener Beitrag von Benny » 10.08.2013, 19:28

Hi,

waren gestern mit dem Auto eines Arbeitskollegen auf dem Weg nach München zum Spiel FC Bayern gegen Gladbach
Auf einmal Stau, wir haben relativ stark gebremst (so wie das Auto vor uns) und dann ist uns ein Corsa hinten drauf geknallt.
Die Schuldfrage usw ist alles geklärt. Es war auch Polizei vor Ort.

Allerdings kamen wir zu dem Spiel wegen dem Unfall 40 Minuten zu spät. Da war schon viel gelaufen. Die Karten waren nicht gerade günstig (75€).

Jetzt ist meine Frage. Können wir bei der gegnerischen Versicherungen da den Kaufpreis oder zumindest einen Teil zurückfordern?
Wir haben alle noch kopfschmerzen nach dem Unfall, am besten Montag zum Arzt oder? wer zahlt den Arbeitsausfall? gegnerische Versicherung?

Grüße,
Benny
Mit einem Kursziel ist es wie mit einer kaputten Uhr: Auch die geht 2x am Tag richtig.

Benutzeravatar
Lustmolch
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 3593
Registriert: 08.03.2004, 12:58
Wohnort: Lörrach (Ich komm hier nicht weg!!)

Re: Unfall auf der Autobahn

Ungelesener Beitrag von Lustmolch » 10.08.2013, 21:59

Gleich zum Artz dir das bestätigen lassen (vielleicht Schleudertrauma) dann Anwalt und Schmerzensgeld inkl. der entgangen Zeit vom Spiel angeben.
Du wirst sicherlich nicht freiwillig was avon der Anderen Seite bekommen.
Ab-Pfiff der Fussball-Manager
http://www.ab-pfiff.de/

Benutzeravatar
Maegede
Hartware.net
Beiträge: 1971
Registriert: 23.07.2008, 11:25
Wohnort: siehe Karte
Kontaktdaten:

Re: Unfall auf der Autobahn

Ungelesener Beitrag von Maegede » 10.08.2013, 22:02

Ihr müsst sofort zum Arzt. Und wg Schuldfrage... wir hatten es extrem ähnlich vor 3 Monaten und haben immernoch keine Entschädigung. Wenn der Unfallgegner seine Meinung ändert kann es extrem lange dauern.
l
Ein schnelles System bemerken wenige - ein langsames dafür um so mehr

Benutzeravatar
Benny
kackb00n
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12308
Registriert: 25.04.2004, 12:05
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Unfall auf der Autobahn

Ungelesener Beitrag von Benny » 10.08.2013, 23:25

naja es war freitag abend, da hatte keiner mehr offen, also montag zum arzt?

wir waren zu 4. im auto, der gegner alleine, denke die schuldfrage wird denke ich geklärt sein, aber falls der gegner zu 100% schuld hat, kriegen wir die tickets dann erstattet?
Zuletzt geändert von Benny am 10.08.2013, 23:26, insgesamt 1-mal geändert.
Mit einem Kursziel ist es wie mit einer kaputten Uhr: Auch die geht 2x am Tag richtig.

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12841
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: Unfall auf der Autobahn

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 10.08.2013, 23:31

Ein Krankenhaus hat immer offen...

Benutzeravatar
slrzo
Rear Admiral
Beiträge: 3679
Registriert: 10.08.2004, 14:46

Re: Unfall auf der Autobahn

Ungelesener Beitrag von slrzo » 11.08.2013, 02:12

Benny hat geschrieben:naja es war freitag abend, da hatte keiner mehr offen, also montag zum arzt?
Es soll sowas wie KV Notdienste geben:
Ärztlicher Bereitschaftsdienst Bayern
Bayernweit außerhalb der Sprechzeiten (Service der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns)
Telefon: 116 117
Ansonsten ist eine Behandlung in jedem Krankenhaus möglich, welches an der Notfallbehandlung teilnimmt.
Der Gang zum Arzt sollte sobald wie möglich stattfinden. Wenn es erst 3 Tage nach dem Unfall ist finde ich das fast schon zu spät. Eigentlich hätte man das machen müssen, sobad es erste Anzeichen von Schmerzen gibt.
I'm gonna eat your brains and gain your knowledge.

Benutzeravatar
Benny
kackb00n
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12308
Registriert: 25.04.2004, 12:05
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Unfall auf der Autobahn

Ungelesener Beitrag von Benny » 11.08.2013, 19:49

nagut, das mit dem KH und schmerzensgeld ist schon gestorben, mir ging es eigentlich bei dem thread primär um erstattung der tickets
Mit einem Kursziel ist es wie mit einer kaputten Uhr: Auch die geht 2x am Tag richtig.

Benutzeravatar
X_FISH
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2121
Registriert: 06.02.2004, 20:34
Wohnort: Dahoim!
Kontaktdaten:

Re: Unfall auf der Autobahn

Ungelesener Beitrag von X_FISH » 20.08.2013, 14:01

Generell als Tipp:

Immer zum Arzt und immer krankschreiben lassen. Auch wenn man nicht will weil so viel Arbeit liegen bleibt oder man ein Fußballspiel versäumt weil man im Krankenstand schlecht in der Fankurve stehen kann.

Warum? Weil meine Freundin nach einem heftigen Unfall - ihr fast neuer 207 war ein Totalschaden - von der gegnerischen Versicherung kein Schmerzensgeld erhalten hat. Trotz Anwalt. Warum? Die Versicherung argumentiert ihr wäre beim Aufprall nichts passiert weil sie ja nicht krankgeschrieben war. Das sie sich mit Schmerzen in Schulter und Rücken zur Arbeit geschleppt hat weil sie »keinen Berg liegen haben will« interessiert die Versicherung nicht.

Wer arbeiten kann, braucht kein Schmerzensgeld.

Grüße, Martin

Benutzeravatar
Wiggo79
Lt. Junior Grade
Beiträge: 51
Registriert: 12.08.2013, 19:29
Wohnort: Hamburg

Re: Unfall auf der Autobahn

Ungelesener Beitrag von Wiggo79 » 27.01.2014, 18:13

Hatte selbst mal einen solchen Unfall und eines daraus gelernt: Direkt Krankenwagen rufen und einliefern lassen. Wird das Beweisen fürs Schmerzensgeld leichter und der Unfallgegner hat direkt eine Strafanzeige am Arsch und nicht nur eine Ordnungswiedrigkeit

Antworten