meine heutige AUDI Geschichte

Alles rund um fahrbare Untersätze
Antworten
Benutzeravatar
Soulprayer
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12838
Registriert: 01.07.2004, 20:42
Wohnort: Solingen

meine heutige AUDI Geschichte

Ungelesener Beitrag von Soulprayer » 19.12.2013, 19:13

Hi,

das ist mir heute passiert, Orte und Personen habe ich zum Personenschutz und möglicher "juristischer Konsequenz" rausgenommen.

Hallo AUDI Kundenbetreuung,

wie auch schon aus dem Betreff ersichtlich, möchte ich meinen Unmut und Enttäuschung über den Mechaniker-Service in oben genanntem Betrieb kund tun.

Kurz die Vorgeschichte:
Während der Anfahrt zu meiner Betriebsstätte sind beide Frontscheinwerfer ausgefallen.
Also rief ich in meiner Mittagspause bei der naheliegenden AUDI Filiale an.
Ich fragte, ob sie mir die Birnen meiner Frontscheinwerfer wechseln können.
Die Dame am Telefon (Fr. X) hat bei den Mechanikern angefragt, ob das möglich sei und
sagte mir im weiteren Verlauf des Gespräches, die Mechaniker seien sich uneins - ich solle einfach mal vorbei kommen.
Also nutze ich optimistisch die Pause, um dorthin zu fahren.
Registrierter Eingang meines Service-Anfrage war ca 12:35 Uhr, aufgenommen von Fr. X.
Mein 'zugewiesener' Berater Herr Y, hat sich ca um 13:10 Uhr bei mir gemeldet und mich
zu einem Datentypisten mitgenommen, der mich im System eintrug.
Danach schrieb er mit mir einen Mechaniker-Auftrag, und ich habe ihm erklärt daß beide Frontscheinwerfer kaputt seien.
Ich hatte allerdings Angst, daß da irgendwas im argen läge und fragte, ob man da mal in den Fehlerspeicher reinschauen könnte.
Er protokollierte dies so.
Es war mittlerweile 13:20 vorbei und ich wollte meine Pause nicht überstrapazieren, so daß ich sagte, ich hole den Wagen später ab.
Ich hinterließ meine Kontaktdaten, damit er mich jederzeit zurückrufen kann.
Damit verließ ich die AUDI Filiale und ging zu Fuß (!!) an meinen Arbeitsplatz zurück.

Etwa gegen 16:00 Uhr rief Herr Y zurück, und wollte mir erklären, eine Reparatur sei nicht möglich.
Sie hätten keine H4 Birnen für den Einbau.
Liebe AUDI Kundenbetreuung, als ich das meiner Werkstatt meines Vertrauens erzählte, habe ich Gelächter geerntet!
Es dürfe nicht sein, so der O-Ton des Mechanikers, daß die Werkstatt keine H4 vorrätig haben, sollten sie doch notfalls H7 einbauen.

Also habe ich wieder bei AUDI angerufen und dies mitgeteilt.
Aber es hieß: Zitat Anfang, "wir können die Herstelleranforderung von SEAT nicht erfüllen", Zitat Ende.
Ich habe mich da noch aufgeregt und gesagt, warum sie nicht bei A.T.U. sich entsprechende Teile besorgen können.
Schließlich könne ich nicht nachts ohne Frontscheinwerfer fahren - das ist gefährlich.
Aber NEIN, das sei nicht möglich, Erklärung siehe oben.

Ich fühlte mich genötigt, meine derzeitige Arbeit ABZUBRECHEN, um noch bei TAGESLICHT meine Werkstatt meines Vertrauens zu erreichen.
Das sind 30 Kilometer und es hat schon gedämmert!!!
Zum Glück hatte mein Arbeitgeber Verständnis, und billigte meinen vorzeitigen Aufbruch!!!

Sehen Sie sich noch kurz beigefügte Rechnung (Rechnung.jpg) an.
Darauf steht "Datenspeicher auslesen", für 26,78 €...
Mein Auto-Mechaniker meines Vertrauens hat mir erklärt, jedem Auszubildenden wird beigebracht:
Wenn das Standlicht funktioniert, und beide Lichter hinten funktionieren, dann sind nur die Lampen kaputt.
Die Sicherungen seien diagonal verdrahtet; Wenn eine kaputt geht, funktioniert zumindest noch die andere.
So sei auch sichergestellt, daß zumindest eine Auto-Seite bei einer defekten Sicherung korrekt läuft.
Man hätte laut meinem Mechaniker also mit Leichtigkeit feststellen können, daß kein Fehler an der Elektrik sei.

Also, liebe AUDI Kundenbetreuung, ich fühle mich von dieser Filiale betrogen.
Ich bin sehr enttäuscht, daß eine deutsche Qualitätsmarke wie AUDI, die eigentlich bekannt für ihre gute Servicequalität ist,
mich derart betrügt und mich mit dem fadenscheinigen Argument "H4 haben wir nicht vorrätig" mit einem nicht verkehrsfähigem Auto entlässt.
Über meinem Unmut und die Belustigung meines Mechanikers über die Zustände in der Werkstatt dieser Filiale habe ich nichts weiter hinzuzufügen.

Das Vertrauen, bei der Marke AUDI kompetent beraten zu werden, ist somit gerade stark gesunken.
Das bestätigt sogar das Vorurteil meiner werten Frau Mutter, die schon 17 Jahre einen A3 fährt, den Vorbehalt gegen AUDI Werkstätten.
Sollten Sie dennoch den Wunsch verspüren, meiner Wenigkeit diesen läppischen Betrag von 26,78 € für diesen groben Faux-pas zu ersetzen,
dann kontaktieren Sie mich bitte.

Ich verbleibe dennoch mit
freundlichen Grüßen
Zuletzt geändert von Soulprayer am 19.12.2013, 19:17, insgesamt 1-mal geändert.
Ich bin ein UFO - ein unheimlich faules Objekt.

Benutzeravatar
slrzo
Rear Admiral
Beiträge: 3679
Registriert: 10.08.2004, 14:46

Re: meine heutige AUDI Geschichte

Ungelesener Beitrag von slrzo » 19.12.2013, 19:54

Hmm sehe ich das richtig, dass sie dir die 26,78 Euro für das Auslesen des Fehlerspeichers berechnen, welches du ausdrücklich gewünscht hast?

Passen H7 Birnen bei H4?
I'm gonna eat your brains and gain your knowledge.

Benutzeravatar
Soulprayer
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12838
Registriert: 01.07.2004, 20:42
Wohnort: Solingen

Re: AW: meine heutige AUDI Geschichte

Ungelesener Beitrag von Soulprayer » 19.12.2013, 20:44

Reparieren fängt beim Mechaniker an, und nicht bei mir.

Ich habe wenig bis keine Ahnung. Und mein Mechaniker hat mir das erklärt und noch gesagt, “Schreiben Sie einen Brief an Audi“.

Nachfrage: würdest du Dir das gefallen lassen?
Ich nicht, und ich empöre mich und prangere das an.
Ich bin ein UFO - ein unheimlich faules Objekt.

Benutzeravatar
slrzo
Rear Admiral
Beiträge: 3679
Registriert: 10.08.2004, 14:46

Re: meine heutige AUDI Geschichte

Ungelesener Beitrag von slrzo » 19.12.2013, 21:07

Okay nochmal.

Du gibst einen Auftrag zum Auslesen des Fehlerspeichers, der in Rechnung gestellt wird. Die kaputten Birnen konnten sie mangels nicht vorhandener Ersatzteile nicht wechseln. Soweit ich gelesen habe auch nicht in Rechnung gestellt. Finde ich eigentlich völlig legitim. Sie haben dich ja auch direkt informiert.

Deine Hauswerkstatt hat die andere Werkstatt herunter gemacht und dir geraten sozusagen ihre Konkurrenz bei Audi anzuschwärzen. Ich glaube nicht, dass eine H7 Birne "zur Not" in einen H4-Sockel passt.

Du bist natürlich enttäuscht, dass sie dein Problem nicht beheben konnten. Aber ich finde zumindest, dass du da übertreibst. Tipp: Nimm dir mal etwas Zeit am Wochenende wenn es hell ist und guck in das Handbuch deines Autos. In der Regel ist sowas auch für Ungeübte und handwerklich Unbegabte möglich. Spart dir zumindest Geld.
I'm gonna eat your brains and gain your knowledge.

Benutzeravatar
Soulprayer
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12838
Registriert: 01.07.2004, 20:42
Wohnort: Solingen

Re: meine heutige AUDI Geschichte

Ungelesener Beitrag von Soulprayer » 19.12.2013, 21:50

Gucke mal, die Werkstatt meines Mechanikers ist im Familienbetrieb in 2 Generation und wir (also ich und Familie) sind schon seit über 20 Jahren dort Kunde.
Heute wurde ich belehrt, daß eine "Vertragswerkstatt" wohl nicht an die Fähigkeiten einer gut geführten "normalen" freien Werkstatt ran reichen.

Ich sehe die Sache anders als Du.
Was sich diese AUDI Werkstatt geleistet hat, finde ich schon fast kriminell als fahrlässige Gefährdung meines und anderer Menschenleben.
Was ich so schön umschrieben habe, kann ich auch gern noch als Strafanzeige bei der Polizei einreichen....

DAS ist hier der Skandal und nichts anderes.
Also konzentrier Dich hier nich auf irgendwelche hübsche Umschreibungen in meinem kondoliertem Brief.
Ich bin ein UFO - ein unheimlich faules Objekt.

Dino
Commander
Beiträge: 468
Registriert: 25.10.2012, 14:15
Wohnort: Keller

Re: meine heutige AUDI Geschichte

Ungelesener Beitrag von Dino » 19.12.2013, 23:48

Nur so am Rande: Bei nem Ford Focus muss man den kompletten Scheinwerfer rausnehmen sonst kommt man nicht an die Beleuchtung ran, ob ein Satz Scheinwerfer wegen gebrochenen Clips günstiger ist für ungeschickte Menschen wie ein Besuch bei der Werkstatt, bleibt fraglich (zumal Audi sicherlich nicht einfacher zu warten ist wie Ford, versprochen!)

Ob rechtlich betrachtet eine Autowerkstatt verpflichtet ist an 365 Tagen im Jahr genug Leuchtmittel da zu haben, wird spätestens nach einem ordentlichen Hagelgewitter möglicherweise schwierig. Als Fachwerkstatt für eine bestimmte Marke muss man auch die Produkte der Marke verwenden, was wenn die rechtzeitig nachbestellt haben aber aus welchen Gründen auch immer Audi zu spät geliefert hat? Ist Audi deshalb haftbar?

Ich will deinen Standpunkt nicht zerstören o.ä. aber mein Ford Vertragshändler verbaut nur Original Leuchtmittel wenn ich nicht eigene Birnen mitbringe (die Fiesta Beleuchtung ist ein Graus ab Werk -.- ) und die kennen mich bald seit 30 Jahren. Nicht weil er nicht will sondern weil er nicht hat.

Willst du wirklich die Arbeitszeit eines Mechanikers bezahlen damit er zu ATU fährt und paar Birnen kauft? Weiß ja nicht wie weit der nächste ATU von der Werkstatt weg ist, bei mir wäre das zu bestimmten Uhrzeiten durchaus 30 - 45 Minuten Fahrt (Stau, Feierabendverkehr, alte Omas etc.) ...

Du hast das auslesen des Datenspeichers explizit gewollt, im Falle eines gefundenen Fehlers wäre das nicht angerechnet worden, somit ist zumindestens der Teil absolut legitim.
Mir stellt sich außerdem gerade nicht die Frage ob es zu ATU nicht näher gewesen wäre wie zu deiner freien Werkstatt? Lt. deinem Text kann ATU ja nicht so weit weg sein oder? Ich mein weiter wie paar Birnen tauschen würde ich ATU auch nicht über den Weg trauen, dafür haben die auch alle KFZ-Handbücher und können sowas auch machen.

Oh und zu der Sache mit der Vertragswerkstatt vs "normale" freie Werkstatt, vielleicht bei Audi, mein Ford Händler ist auch Vertragswerkstatt und einer meiner Fords hatte ein paar Modifikationen (allem voran eine Titan Abgasanlage) die im Falle eines Garantieanspruchs verschwunden wären und die alte Anlage mysteriöser Weise wieder ihren Weg wieder unters Auto gefunden hätte, ohne dass Ford je was davon mitbekommt ;) und ich werde die Jungs fragen sofern meine erweiterten Modifikationen fertig sind, ob sie nicht Lust hätten weiterhin hin und wieder mal übers Auto zu schauen und ggf. zu warten obwohl sie noch nicht mal wissen (können) wo die Verkabelung für meine Scheinwerfer verläuft ;-) Die Jungs lieben einfach alle meine Autos weil sie alle Spass machen, zugegeben das ist bei Audi unmöglich außer man findet Reinräume sympathisch aber das ist eine andere Geschichte.

Cheer up! Mir ist einmal eine Funzel 5 Minuten bevor ich in eine Verkehrskontrolle gekommen bin, durchgebrannt. War wenig prickelnd deswegen verstehe ich auch dass du sauer bist, mit etwas mehr Fokus hättest du während der Arbeit sicherlich 2 Minuten Internet + 3 Minuten rumtelefonieren aufwenden dürfen um dich zu informieren wer in deiner Nähe H4 Birnen mit wieviel Watt Audi auch immer verbaut, hat. Damit zum Autohaus dann nach dem Anruf gehen und denen 2 Birnen aufn Tisch knallen und DO IIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIITTTTTTTTTT schreien.

P.S: Ich habe immer Ersatzbirnen an beiden Wohnorten, meine sind wesentlich heller wie OEM (aber legal mit E-Zeichen), halten dafür aber nur 3 - 6 Monate im Schnitt, hab's aber auch erstmal auf die harte und teure (2 Birnen im Praktiker für ~70 € anyone?) Tour gelernt bevor ich mir welche auf Vorrat bestellt (~25 € für die gleichen zwei) habe.

Benutzeravatar
st3660a
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4761
Registriert: 08.03.2004, 14:00
Kontaktdaten:

Re: meine heutige AUDI Geschichte

Ungelesener Beitrag von st3660a » 20.12.2013, 00:30

Vertragswerkstätten dürfen meines Wissens nach nur original Ersatzteile verkaufen. Wenn der Kunde selbst was mitbringt, oft auch OK.
Wenn du also mit einem Seat zum Audi fährst, beides VW Konzern, dürfte diese Bindung gelten. Passende Ersatzteile sind deshalb aber nicht zwingend vorrätig.
Wenn du einen konkreten Auftrag erteilst, darfst du dich imho nicht wundern wenn der auch berechnet wird.
Etwas kriminelles kann ich daran nicht finden. Hat der Fehlerspeicher denn einen Fehler enthalten? Das Protokoll solltest du ja haben. Wenn beide Lampen gleichzeitig sterben, würde ich eher nicht von einem Zufall sondern von einem Elektronikproblem ausgehen.
Wenn du nur Lampen tauschen willst / musst, warum nicht kurz bei der nächsten Tanke halten, Ersatz besorgen und wechseln?
Bevor ich Xenon hatte, hatte ich auch immer ein Ersatzset im Auto. Gerade im Winter.

Benutzeravatar
Soulprayer
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12838
Registriert: 01.07.2004, 20:42
Wohnort: Solingen

Re: AW: meine heutige AUDI Geschichte

Ungelesener Beitrag von Soulprayer » 20.12.2013, 13:08

Selbst meine Arbeitskollegen stimmen mir zu, dass das grob fahrlässig bzw fragwürdig sei, was die Werkstatt sich da geleistet hat.
Laut einem autobegeistern Kollegen hätten die mich nicht ohne Unterschrift fahren dürfen, dass dies auf meine eigene Gefahr geschieht.
Ich bin ein UFO - ein unheimlich faules Objekt.

Benutzeravatar
fassy
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 5855
Registriert: 26.01.2004, 20:44
Wohnort: Hamburg

Re: meine heutige AUDI Geschichte

Ungelesener Beitrag von fassy » 20.12.2013, 13:57

st3660a hat geschrieben:Vertragswerkstätten dürfen meines Wissens nach nur original Ersatzteile verkaufen. Wenn der Kunde selbst was mitbringt, oft auch OK.
Wenn du also mit einem Seat zum Audi fährst, beides VW Konzern, dürfte diese Bindung gelten. Passende Ersatzteile sind deshalb aber nicht zwingend vorrätig.
Es ist aber nicht grade eine überzeugende Vorstellung wenn eine Vertragswerkstatt des VW Konzerns nicht Standard H4 Lampen vorrätig hat. Das ist Allerweltsware und neben den H7 wohl die häufigst verbaute Lampe. Ich würde verstehen wenn sie Sonderteile nicht hätten - aber eine Birne?

Solange man nicht den kompletten Scheinwerfer ausbauen muss (wie ich ja schon neulich beschrieb, bei meinem Xenon Wechsel auch Spaß mit gehabt) sollte aber wirklich jede Tankstelle die Birnen tauschen können. Da würde ich nie im Leben zu Audi für fahren.

Eine H7 Lampe einbauen ist grober Unfug. H4 ist eine 2-Faden-Lampe (Abblend- und Fernlicht), H7 hat nur eine Glühwendel - zumal der Stecker/Sockel auch nicht passt. Da müsste man dann schon mit einer Zange tüchtige biegen und fummeln. Das ist Mist und wenn deine Werkstatt sowas empfiehlt würde ich die zukünftig auch meiden.
Pick up the hammer... pick it up.

Pangalactic
Commander
Beiträge: 365
Registriert: 14.07.2010, 09:57

Re: meine heutige AUDI Geschichte

Ungelesener Beitrag von Pangalactic » 20.12.2013, 14:47

Ich sehe das so:

Keine H4 Lampe vorrätig:
Peinlich für die Werkstatt aber deshalb kannst Du ihnen nicht an den Karren fahren.

Fehlerspeicher auslesen berechnen:
Legitim aber mir als Werkstatt wäre das mit den H4 Lampen so peinlich dass ich dafür sicher nichts berechnet hätte.

Weiter fahren lassen ohne Unterschrift:
Die Unterschrift hätte nur als Absicherung für die Werkstatt gedient falls Du einen Unfall baust. Der gesunde Menschenverstand sagt einem dass man bei Dunkelheit nicht ohne Licht fährt also weiß ich nicht ob man ihnen in dem Punkt Fahrlässigkeit unterstellen kann. So was wie Eigenverantwortung gibts ja auch noch?
Soulprayer hat geschrieben: Was sich diese AUDI Werkstatt geleistet hat, finde ich schon fast kriminell als fahrlässige Gefährdung meines und anderer Menschenleben.
Was ich so schön umschrieben habe, kann ich auch gern noch als Strafanzeige bei der Polizei einreichen....
Was hätten Sie denn tun soll? Dir den Wagen nicht mehr geben bis sie wieder Birnen haben? Da hättest Du sicher auch getobt.

Cool down! Es war sicher ärgerlich aber so schlimm jetzt auch nicht.
Zuletzt geändert von Pangalactic am 20.12.2013, 14:50, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Soulprayer
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12838
Registriert: 01.07.2004, 20:42
Wohnort: Solingen

Re: AW: meine heutige AUDI Geschichte

Ungelesener Beitrag von Soulprayer » 20.12.2013, 14:49

Es ist sehr wahrscheinlich, dass ich in meiner Unwissenheit diesbezüglich irgendwas falsch interpretiert und gesagt habe.
Ich bin ein UFO - ein unheimlich faules Objekt.

Pangalactic
Commander
Beiträge: 365
Registriert: 14.07.2010, 09:57

Re: meine heutige AUDI Geschichte

Ungelesener Beitrag von Pangalactic » 20.12.2013, 14:54

Achja: Ich war mal an der Autobahn bei nem Burger King. Als ich nen Whopper bestellen wollte sagt die zu mir: Wir haben keine Burger mehr - die Fleischpads sind ausgegangen.

DAS ist peinlich! ;-)

Benutzeravatar
oxe23
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4465
Registriert: 09.04.2004, 17:00
Wohnort: Ostfildern

Re: meine heutige AUDI Geschichte

Ungelesener Beitrag von oxe23 » 20.12.2013, 14:56

Ich war letztlich in einem gut-bürgerlichen Restaurant, denen waren die Kartoffeln ausgegangen x_x

Pangalactic
Commander
Beiträge: 365
Registriert: 14.07.2010, 09:57

Re: meine heutige AUDI Geschichte

Ungelesener Beitrag von Pangalactic » 20.12.2013, 15:06

Auch witzig! :-) Haken wir es unter "meschliches Versagen" ab. ;-)

stanglwirt
Fleet Captain
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 1591
Registriert: 17.03.2004, 07:22

Re: meine heutige AUDI Geschichte

Ungelesener Beitrag von stanglwirt » 27.12.2013, 10:17

also ich wechsle glühbirnen selbst :D

wirklich peinlich ist, dass sie keine h4 birnen da hatten. vielleicht hatten sie aber auch gerade viel zu tun und hatten keinen bock dann noch ein paar birnen zu wechseln. machts auch nicht besser.
h7 in h4 macht aber nur eine pfuscher-bastel-werkstatt. eine vertragswerkstatt macht sowas nicht.

das mit den kosten für den fehlerspeicher haste selbst zu verantworten, weil du das in auftrag gegeben hast. wer anschafft muss auch zahlen...
MfG
everybody´s darling is everybody´s Arschloch. (c) Franz Josef Strauß

Benutzeravatar
Soulprayer
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12838
Registriert: 01.07.2004, 20:42
Wohnort: Solingen

Re: meine heutige AUDI Geschichte

Ungelesener Beitrag von Soulprayer » 05.01.2014, 02:18

Schöne Anekdoten, die Welt ist nicht perfekt und mein Ärger hat sich auch mittlerweile gelegt. (Seid so gut und kocht das Thema nicht weiter auf. Danke.)

Nur noch zum Abschluss:
Hab heute (Samstag) die Rechnung meiner Werkstatt bekommen.
Austausch der zwei Birnen: 16,80 € - 8,40 € je Birne, keine Handwerksstunden.
Ich bin ein UFO - ein unheimlich faules Objekt.

Benutzeravatar
X_FISH
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2121
Registriert: 06.02.2004, 20:34
Wohnort: Dahoim!
Kontaktdaten:

Re: meine heutige AUDI Geschichte

Ungelesener Beitrag von X_FISH » 08.01.2014, 16:46

H4, etc. -> fahre ich immer mit spazieren. Liegen hinten im Kofferraum in einer Box. Gibt's auch gelegentlich bei den Lebensmitteldiscountern (also die Box).

Superduper100+diamanthell verbaue ich nie. Die günstigen vom Markenhersteller oder auf Würth umgelabelt reichen mir auch. Sowohl im Motorrad wie auch im Audi. Der hat aber kein H4... Ich habe sie dir also nicht weggekauft... ;)

Grüße, Martin

Benutzeravatar
Soulprayer
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12838
Registriert: 01.07.2004, 20:42
Wohnort: Solingen

Re: meine heutige AUDI Geschichte

Ungelesener Beitrag von Soulprayer » 08.01.2014, 19:05

rofl, heute ein Brief von AUDI bekommen.
Naja, hab nichts anderes erwartet, aber wenigstens ne schriftliche Antwort. ich schreib sie ab, geht gerad schneller wenn ich alles klein schreibe, ihr verzeiht hoffentlich.
ich bitte darum, das thema damit als geschlossen zu sehen und nicht weiter darauf einzugehen. danke sehr.

Sehr geehrter herr soulprayer,
vielen dank für ihre zeilen und dafür, dass sie sich die zeit genommen haben, uns von ihren erfahrungen mit dem audi zentrum zu berichten. zunächst entschuldigen wir uns für die verspätete antwort.
kundenzufriedenheit hat im hause audi einen hohen stellenwert. genau wie sie, wünschen wir uns, dass zwischen unseren kunden und den audi partnern ein vertrauensvolls verhältnis besteht. ein gut funktionierender kundendienst, der fachlich einwandfrei arbeitet und darüber hinaus ein gutes persönliches verhältnis zu seinen kunden pflegt, ist uns sehr wichtig.
wir bedauern daher sehr, dass es zu den tgeschilderten unstimmigkeiten mit dem genannten autohaus gekommen ist. die entscheidung über die notwendigkeit einer reparatur und deren ausführung liegt ausschließlich im ermessen unserer audi partner, da diese zwar nach unseren vorgaben und richtlinien arbeiten, jedoch rechtlich und wirtschafltich selbstständige unternehmen sind.
vor diesem hintergrund besteht daher keine weisungsbefugnis seitens der audi kundenbetreuung den genannten betrieben gegenüber.
eine erstattung der kosten für das auslesen des datenspeichers können wir leider nicht in aussicht stellen.
ihre hinweise geben wir jedoch an das genannte autohaus zur internen klärung weiter, um daran zu arbeiten, unseren kunden und interssenten den bestmöglichen service zu b ieten.
betrachten sie die geschilderten erlebnisse daher bitte als ausnahme und nicht als allgemeine kundendienstpraxis.
(...)
Ich bin ein UFO - ein unheimlich faules Objekt.

Antworten