Blue Ray Player

Monitore, Sound, Musik, DVD, Surround etc.
fcköln
Lt. Commander
Beiträge: 136
Registriert: 17.10.2009, 10:05

Re: Blue Ray Player

Ungelesener Beitrag von fcköln » 15.12.2009, 17:51

Daruuula
der bdp-320 von pioneer ist schon genannt worden - dies wäre auch meine empfehlung - in diesem preissegment (bdp-320 preis plus 200€!) gibt es nichts was dem pio das wasser reichen kann...

+ Erstklassige Bildstabilität bei 24p-Signalausgabe
+ Erstklassiges 1080i --> 1080p-De-Interlacing
+ Hervorragende visuelle Detailtreue
+ Natürliche Gesamtbildschärfe
+ Natürliche Farbwiedergabe
+ Hohe visuelle Dynamik
+ Tiefe Schwarzwiedergabe und reine Weißdarstellung
+ Sehr gutes DVD-Bild mit ausgezeichnetem Upscaling
+ Hervorragende Bildprogramme im Video-EQ
+ Exzellenter Ton bei HDMI-Signalausgabe (digital)
+ Für die Preisklasse überdurchschnittlich guter Sound bei analoger Stereo-Tonsignalausgabe
+ Saubere Verarbeitung
+ Elegante Optik
+ Fairer Kaufpreis
+ Zuverlässig

...hab ich mal von areadvd übernommen, spiegelt aber auch meine erfahrungen - erstklassiges gerät! der usb port ist nur für BD-Live zeugs zu gebrauchen, das ist schade - und das laufwerk ist relativ langsam - das is meiner meinung nach aber nicht so schlimm, da man von einem konkurrenzlosen bild getröstet wird...

ordentliche und bezahlbare kabel gibt es von "Clicktronic" (z.b . bei www.reichelt.de)

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14628
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Re: Blue Ray Player

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 15.12.2009, 18:27

Viprex hat geschrieben:@Teerbaby: Naja, ein elektrisches Signal wird ja immer noch als "Schwingung" übertragen, ob Digital oder Analog. Lediglich intern ist die Verarbeitung eine andere. Wenn du nun bei einem Pixel (welches ja aus vielen Bit besteht) ein Bitfehler in der Übertragung hast, kommt es drauf an, wie gut die Fehlerkorrektur arbeitet. Ich kenne das HDMI Protkoll gar nicht, aber auch dort gibt es sicherlich Mechanismen Bitfehler zu erkennen und zu korrigieren. Und auch dort können diese Mechanismen nur bis zu einem gewissen Anteil die Fehler ausgleichen. Die Frage ist nun, ob ein gekipptes Bit aus einem Pixel direkt einen weißen Punkt macht (was ich nicht glaube) oder aber einfach zu einem schlechterem Bild führt, da eben diese eine Bitinformation mit einem Standardwert interpoliert wird.
Dank HDCP sind AFAIK gleich größere Blöcke wirklich kaputt.

stanglwirt
Fleet Captain
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 1591
Registriert: 17.03.2004, 07:22

Re: Blue Ray Player

Ungelesener Beitrag von stanglwirt » 15.12.2009, 18:29

vom pioneer 320er hört man, dass der layerwechsel ewig dauert und er auch sonst nicht grad der schnellste sein soll. würde mich persönlich mehr stören als vielleicht nur 95% perfekte bildqualität.

wenn ein billiges äusseres nicht stört, würde ich eher zum LG 370 oder gar LG 390er raten. Letzterer hat dann noch ordentlich Features onboard. beide haben auch mind. 1 "richtigen" usb-anschluss mit divx-support etc.
Zuletzt geändert von stanglwirt am 15.12.2009, 18:33, insgesamt 2-mal geändert.
MfG
everybody´s darling is everybody´s Arschloch. (c) Franz Josef Strauß

fcköln
Lt. Commander
Beiträge: 136
Registriert: 17.10.2009, 10:05

Re: Blue Ray Player

Ungelesener Beitrag von fcköln » 16.12.2009, 10:14

der layer-wechsel funktioniert flott und normal - das war ein problem der "größeren" vorgängen - das einzige was stört ist das langsame laufwerk - dafür ist es extrem betriebssicher und super leise - ach ja, und sehr sehr hochwertig - das ist bei keinem anderen laufwerk so in dieser preisklasse - und die bildqualität ist meiner meinung nach das wichtigste - und im vergleich zu nem 80er panasonic oder dem 390er lg liegen da teilweise wirklich welten zwischen...

na ja, muss jeder selber wissen was wichtig ist - ob ich nun im schlimmsten fall beim einlesen eine minute warte oder 20 sekunden, dann aber bei 2 stunden film schauen ne spürbar bessere bildqualität hab... na ja, da gibt es für mich nix zu überlegen...

stanglwirt
Fleet Captain
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 1591
Registriert: 17.03.2004, 07:22

Re: Blue Ray Player

Ungelesener Beitrag von stanglwirt » 16.12.2009, 11:35

isch kann nur sagen, was viele z.b. im hifi-forum berichten. da ist beim pio 320er von 2-3 sekunden layerwechsel die rede (mit stoppuhr gemessen).
MfG
everybody´s darling is everybody´s Arschloch. (c) Franz Josef Strauß

Benutzeravatar
Viprex
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4590
Registriert: 08.03.2004, 18:33
Wohnort: Hohenlockstedt
Kontaktdaten:

Re: Blue Ray Player

Ungelesener Beitrag von Viprex » 16.12.2009, 11:38

PatkIllA hat geschrieben:Dank HDCP sind AFAIK gleich größere Blöcke wirklich kaputt.
Jo, das kommt nach dazu. Die HDCP Verschlüsselung kann ja auch nochmal fehlerbehaftet sein, wie auch immer sich die Fehler dort auswirken.

Em Ende bleibt jedenfalls stehen, dass du auch bei digitaler Signalverarbeitung nicht nur 0 oder 1 siehst, sondern eben auch 0,9 :)
Nachts essen ist der Hit!
Kommt gleich neben tagsüber essen :)

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14628
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Re: Blue Ray Player

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 16.12.2009, 11:53

stanglwirt hat geschrieben:isch kann nur sagen, was viele z.b. im hifi-forum berichten. da ist beim pio 320er von 2-3 sekunden layerwechsel die rede (mit stoppuhr gemessen).
Also das Bild steht mitten im Film kurz?

stanglwirt
Fleet Captain
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 1591
Registriert: 17.03.2004, 07:22

Re: Blue Ray Player

Ungelesener Beitrag von stanglwirt » 16.12.2009, 13:21

ja. und da der layerwechsel teilweise -je nach dvd - nicht im szenen-wechsel versteckt wird, können diese 2-3 sekunden sehr nervig werden, wenn mitten im dialog plötzlich pause ist.
wie gesagt, das ist nur das, was ich an verschiedenen stellen über den pio 320 gelesen habe.
MfG
everybody´s darling is everybody´s Arschloch. (c) Franz Josef Strauß

fcköln
Lt. Commander
Beiträge: 136
Registriert: 17.10.2009, 10:05

Re: Blue Ray Player

Ungelesener Beitrag von fcköln » 16.12.2009, 16:06

hab ich bei noch keiner einzigen dvd gehabt... und auch kenne ich keinen test der das bemängelt hat... na ja, kann ich nicht verstehen... bin auch im hifi-forum unterwegs, da sind auch viele die erzählen gerne wenn der tag lang ist...

edit:
Win a 2 hat ja auch den pio, mal schauen was er dazu sagt - zudem kenne ich im jahr 2009 keinen einzigen markenplayer der probleme mit dem layerwechsel hat - das wäre ein absolutes manko - pio würde so ein teil gar nicht auf den markt lassen.., sorry, aber 2-3sek. layerwechsel sind defintiv nicht die regel... ich denke das die geräte defekt waren oder der rohling ziemlich ramponiert...
Zuletzt geändert von fcköln am 16.12.2009, 16:10, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten