Bin langsam am Verzweifeln Logitech

Mäuse, Tastaturen, Joysticks, Drucker, Digicams, Scanner etc.
Antworten
Benutzeravatar
burninghey
Lieutenant
Beiträge: 95
Registriert: 16.12.2005, 23:04
Kontaktdaten:

Bin langsam am Verzweifeln Logitech

Ungelesener Beitrag von burninghey » 01.06.2015, 09:37

Hallo, vielleicht hat von euch jemand eine Idee was hier los ist. Ich habe zwei Logitech Mäuse, eine uralte DualOptical und eine auch nicht mehr ganz frische MX518 vanilla.

Beide haben das Problem, dass sie von Windows rausgeworfen werden, man hört dann den Klang als wenn man ein Gerät abstöpselt. 1-2 Sekunden danach sind sie meist wieder da. Je länger der PC läuft, desto schlimmer wird es, bis sich die Mäuse später nicht mehr anmelden. Ich hatte bisher Kabelbruch, defekte Innereien, defekte USB Ports am Mainboard, Wechselwirkung mit dem MS Sidewinder X4 Keyboard und eine miese Aura in Verdacht. Inzwischen habe ich meine Hardware bis auf Eingabegeräte und SSD komplett getauscht, das Problem ist immer noch da und ich fühl mich wie das Kind das bei CS ausrastet.

Jetzt bin ich endlich mal auf den Tricher gekommen und habe beide gleichzeitig angeschlossen, unhd siehe da, das Problem tritt simultan auf (auch daran erkennbar, dass die LEDs ausgehen). Nach Neustart funktionieren beide wieder als ob nie was gewesen wäre. Verfolgt Logitech irgendeinen perfiden Plan und hat geplante Obsoleszenz im Treiber eingebaut?
ever change a running system!

musashi
Foren Entwickung
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12706
Registriert: 03.12.2003, 15:32
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Bin langsam am Verzweifeln Logitech

Ungelesener Beitrag von musashi » 01.06.2015, 11:00

Was ist denn, wenn du die Logitech Treiber deinstallierst? Läuft dann alles normal?

DarkBlooster
Commander
Beiträge: 349
Registriert: 03.03.2014, 14:24

Re: Bin langsam am Verzweifeln Logitech

Ungelesener Beitrag von DarkBlooster » 01.06.2015, 11:14

Hast Du die Mäuse an einem "externen" USB-Anschluss (Front-USB oder zusätzliche USB-Anschlüsse in den Slotblenden)? Wenn Du die SSD nicht mit ausgetauscht hast, gehe ich davon aus, dass Du auch das Betriebssystem nicht neu installiert hast.
Logitech ist bislang noch nicht durch Softwaremaßnahmen für geplanten Ausfall aufgefallen (zumindest ist mir nichts untergekommen). Brauchen sie auch nicht, bei dem Qualitätsverlust auf Hardware-Basis, den sie in den letzten Jahren forciert haben - da fängt die Hardware auch ganz gerne schon (teils deutlich) vor Ablauf der gewährten Garantie an zu "hinken". Aber wenn Du sagst, dass bei synchronem Einstecken auch der Ausfall synchron in Erscheinung tritt, gehe ich eher von einem Treiberproblem aus (vielleicht hat sich in den aktuellen Treibern von Logitech auch ein Fehler eingeschlichen).
Wenn Du noch eine alte Festplatte rumliegen hast, die nicht mehr verwendet wird, könntest Du jetzt natürlich mal ein frisches System darauf installieren. Das wäre erstmal das Sinnvollste, wenn Du ohne große Recherche rausfinden willst, ob es daran liegt. Ansonsten kannst Du Dich auch mal kundig machen, wie man das Windows-Ereignisprotokoll genauer analysiert und kannst Dir den Fehler dort raussuchen und ein Schema mit davor liegenden oder nachfolgenden Ereignissen ausfindig machen.

Benutzeravatar
burninghey
Lieutenant
Beiträge: 95
Registriert: 16.12.2005, 23:04
Kontaktdaten:

Re: Bin langsam am Verzweifeln Logitech

Ungelesener Beitrag von burninghey » 01.06.2015, 16:59

Vielen Dank für eure Hilfe. Betriebssystem habe ich beim Hardwarewechsel auch komplett neu installiert. Hatte nur die Standard-Windows 7-Treiber, und habe jetzt den neuesten von Logitech installiert.
Zuletzt geändert von burninghey am 01.06.2015, 17:00, insgesamt 1-mal geändert.
ever change a running system!

DarkBlooster
Commander
Beiträge: 349
Registriert: 03.03.2014, 14:24

Re: Bin langsam am Verzweifeln Logitech

Ungelesener Beitrag von DarkBlooster » 02.06.2015, 23:38

Hmmm... hört sich unter den Umständen danach an, als hättest Du noch irgendwelche Software oder sonstige Treiber installiert, die Einfluss auf die Treiber nehmen.
Aber solange wie es jetzt wieder funktioniert ...

Benutzeravatar
burninghey
Lieutenant
Beiträge: 95
Registriert: 16.12.2005, 23:04
Kontaktdaten:

Re: Bin langsam am Verzweifeln Logitech

Ungelesener Beitrag von burninghey » 03.06.2015, 00:18

Mit den Logitech Treiber ist das bis jetzt erst einmal bei der Windows Anmeldung passiert. Windows ist aktuell inkl. aller optionalen Updates; und da in Geräte das Logo der MX518 vorhanden war ging ich irgendwie davon aus, Windows hätte die richtigen Treiber. Nur bei den Chipsatztreibern waren aktuelle schwierig zu bekommen, da das System schon älter ist und hatte dafür DriverAgent installiert.
ever change a running system!

DarkBlooster
Commander
Beiträge: 349
Registriert: 03.03.2014, 14:24

Re: Bin langsam am Verzweifeln Logitech

Ungelesener Beitrag von DarkBlooster » 03.06.2015, 13:48

Was ist es denn für ein Chipset? Bei Intel kannst Du ja die aktuellsten Treiber einfach installieren. Also gehe ich mal davon aus, dass es sich nicht um Intel handelt. Vielleicht wären ja auch einfach mal vollständige Systemangaben hilfreich.

Edit: und schreib auch mal, ob Du die Geräte rückseitig oder frontseitig am Rechner angeschlossen und auch schon mal andere Ports ausprobiert hast.
Zuletzt geändert von DarkBlooster am 03.06.2015, 13:50, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
burninghey
Lieutenant
Beiträge: 95
Registriert: 16.12.2005, 23:04
Kontaktdaten:

Re: Bin langsam am Verzweifeln Logitech

Ungelesener Beitrag von burninghey » 03.06.2015, 17:51

sry doppelpost
Zuletzt geändert von burninghey am 03.06.2015, 18:06, insgesamt 1-mal geändert.
ever change a running system!

Benutzeravatar
burninghey
Lieutenant
Beiträge: 95
Registriert: 16.12.2005, 23:04
Kontaktdaten:

Re: Bin langsam am Verzweifeln Logitech

Ungelesener Beitrag von burninghey » 03.06.2015, 18:05

Hab verschiedene Ports probiert und mein Gehäuse hat keine Frontanschlüsse.

So jetzt kommts ;)
Intel Core 2 Duo E6600 @2,6GHz
Asus P5VD2-MX
2 GB DDR2
Nvidia GTX560
Windows 7 Pro 64
Crucial MX100 500GB
PSU Tronje 550W
Microsoft Sidewinder X4
Logitech MX518
Logitech Mouseman DualOptical

und damit zocke ich KSP / PoE / Firefox mit 40 Tabs :) die Kiste sollte eigentlich mal eine Übergangslösung sein, bis die Hardwarepreise wieder runter kommen.

Mit dem Treiberwechsel hat sich das Problem deutlich reduziert, es passiert jetzt sehr viel seltener
Zuletzt geändert von burninghey am 03.06.2015, 18:08, insgesamt 3-mal geändert.
ever change a running system!

Dino
Commander
Beiträge: 468
Registriert: 25.10.2012, 14:15
Wohnort: Keller

Re: Bin langsam am Verzweifeln Logitech

Ungelesener Beitrag von Dino » 03.06.2015, 18:18

Sorry wenn ich mich hier so einschleiche aber: Du hast endlich mal festgestellt dass Logitech zum verzweifeln ist?

Ich hab vor deinem Registrierungsdatum schon mit 10 Seiten langen PDFs unter Windows XP hantiert um Logitech Malware von Rechnern (hoffentlich) vollständig ohne Neuinstallation gelöscht zu bekommen?! Von der Mausbeschleunigung trotz deaktivierter Mausbeschleunigung unter Windows wollen wir mal kulanter Weise von absehen. Merkt man in CS natürlich nicht, dafür müsste man schon Games spielen wo Präzision und nicht 5 km Spray relevant sind.

Generell hilft es den in Windows mitgelieferten Treibern nur solange zu vertrauen bis man technisch die Möglichkeit hat sich aktuelle vom Hersteller zu besorgen.
Funktioniert bei allen außer Logitech ganz gut, dort lautet immer noch die Devise: Wegschmeißen und nie wieder diese Malware Seuche kaufen, Morgenlatte ist hart in diesem Fall ist Realität aber um mehrere Dimensionen härter.

Hast du mal eine andere Maus eines anderen Herstellers an deinem Rechner ausprobiert? Nein, ich traue Logitech überhaupt absolut 0, garnicht über den Weg außer dass sie sicherlich immer noch Treiber mit Malware ausliefern.
Zuletzt geändert von Dino am 03.06.2015, 18:18, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
burninghey
Lieutenant
Beiträge: 95
Registriert: 16.12.2005, 23:04
Kontaktdaten:

Re: Bin langsam am Verzweifeln Logitech

Ungelesener Beitrag von burninghey » 03.06.2015, 23:36

Hatte zwischenzeitlich eine neue Roccat, damit gab es aber ganz andere Probleme die offensichtlich hardwarebedingt waren. Das USB Problem kannte sie allerdings nicht.

Nun, es wird wohl endlich Zeit für eine neue Maus. Irgendwelche Empfehlungen? Sollte eine sein, bei der man beim Abheben nicht versehentlich die Daumentasten betätigt.
ever change a running system!

DarkBlooster
Commander
Beiträge: 349
Registriert: 03.03.2014, 14:24

Re: Bin langsam am Verzweifeln Logitech

Ungelesener Beitrag von DarkBlooster » 04.06.2015, 00:25

Ich kann meine Revoltec RE122 (FightMouse Elite) nur wärmstens empfehlen, wenn du auf extrem gleitfreudige Keramikfüße abfährst. Bei Amazon kannst Du Dir ausreichend Rezensionen dazu anschauen, aber bitte nicht für die dort angegeben 50,-€ bestellen. Lt. Heise-Preisvergleich ist der aktuell günstigste Preis ~40,-€. Ursprünglicher Marktpreis lag bei ~35,-€. Aber da sie nur noch relativ schwer zu bekommen ist, schlagen manche Händler ordentlich auf, weil diese Maus ein sogenannter "Geheimtipp" war/ist.

Antworten