Seite 1 von 1

News | Intel beschleunigt 34-nm-SSDs

Verfasst: 27.10.2009, 14:20
von Newsbot
Intel hat gestern neue Software und Firmware für die im Sommer eingeführten X25-M Solid State Drives (SSD) mit in 34-Nanometer-Technik hergestelltem Flash-Speicher herausgegeben. Damit wird der Trim-Befehl unterstützt, mit dem die schleichende Verlangsamung von SSD-Zugriffen über eine längere Betriebsdauer verhindert wird. Außerdem soll die neue Firmware für die 160-GByte-Version der Intel X25-M (34 nm) deren Schreibgeschwindigkeit um 40 % auf bis zu 100 MByte pro Sekunde erhöhen.


http://www.hartware.net/news_47849.html

Re: News | Intel beschleunigt 34-nm-SSDs

Verfasst: 27.10.2009, 19:08
von Merowinger
Yippieh, das werd ich meiner X25 doch gleich mal spendieren. Beten wir mal, dass alles gut geht -.-

Re: News | Intel beschleunigt 34-nm-SSDs

Verfasst: 28.10.2009, 05:16
von iNsuRRecTiON
Hi Merowinger,

wahrscheinlich ist es nicht gut gegangen... -.-

Ansonsten hast du großes Glück gehabt..

MfG

iNsuRRecTiON

Re: News | Intel beschleunigt 34-nm-SSDs

Verfasst: 28.10.2009, 08:01
von PatkIllA
So unwahrscheinlich ist es nun doch nicht. Meine geht jedenfalls noch.

Re: News | Intel beschleunigt 34-nm-SSDs

Verfasst: 28.10.2009, 08:32
von Soulprayer
Ist das Flashen der Geräte so umständlich?

Re: News | Intel beschleunigt 34-nm-SSDs

Verfasst: 28.10.2009, 08:37
von Gsus
Die Firmware wurde erstmal wieder zurückgezogen, da wohl einige SSDs nach dem Update nicht mehr Booten.

Re: News | Intel beschleunigt 34-nm-SSDs

Verfasst: 28.10.2009, 09:43
von Win a 2

Re: News | Intel beschleunigt 34-nm-SSDs

Verfasst: 28.10.2009, 15:52
von madmax
Also mein Windows7 ging nach dem Flashen noch einmal, dann wars auch hinüber. Bootsektor und Registry waren dann im Eimer. Allerdings nur mal so angemerkt konnte ich nur mit der SSD angeschlossen nicht Win7 so ohne weiteres neu installieren. Wenn win7 von der DVD gebootet hat ging das nur ne weile gut, dann hielt ein Freeze den PC an, bevor der Installer von Win7 überhaupt startet und die Sprachauswahl kommt. Aber ich dachte mir, mit meinen anderen HDDs ging das noch, also als die noch angeschlossen waren. Also habe ich meine 2 HDDs wieder angestöpselt, Win7 wieder von DVD gebootet und da, wo man die Installationspartition auswählt die alte Partition auf der SSD gelöscht und neu formatiert. Anschließend habe ich den PC heruntergefahren, beide HDDs wieder abgeklemmt und erneut von DVD gebootet. Und siehe da, Win7 geht auch wieder in den Installer und auch das OS lässt sich wieder installieren. Jetzt läufts wieder tadellos.

Was immer das Firmewareupgrade alles macht, oder Win7 veranlasst zu machen, irgendwas macht es gewaltig falsch, so dass auf die Platte gar nicht mehr so richtig zugegriffen werden kann. Wenn man dann Trick17 mit Selbstüberlistung anwendet gehts doch wieder. Ich glaub der Win7 Installer hat nur Probleme, weil er temporär Dateien auf der SSD lagern will und das evtl. nicht darf. Wenn man noch ein anderes Laufwerk dann anbietet, dann gehts wieder. Aber das muss man auch erstmal wissen.

Re: News | Intel beschleunigt 34-nm-SSDs

Verfasst: 28.10.2009, 19:13
von Merowinger
Na ganz toll. Bisher läuft mein Win7 nach dem Flashen tadellos...mal sehen, was da noch kommt. Hoffentlich schiebt INtel sehr schnell ne neue Firmware nach, Backup hab ich gottseidank komplett gemacht. Lernen die da eigentlich nie aus ihren Fehlern...?!