News | ASRock Core 100HT-BD im Test

Hier könnt ihr unsere News und Artikel kommentieren.
Die News werden laufend aktualisiert ins Forum geschrieben.
Benutzeravatar
Newsbot
Hartware.net
Beiträge: 9769
Registriert: 06.07.2009, 04:02
Kontaktdaten:

News | ASRock Core 100HT-BD im Test

Ungelesener Beitrag von Newsbot » 04.09.2010, 18:58

Auf der Computex hatte ASRock seine Serie von HTPCs präsentiert, jetzt hat Hartware.net mit dem "Core 100HT-BD" ein Exemplar unter die Lupe genommen. Dieser Mini-PC basiert auf einem Intel Core i3-330M Prozessor mit integrierter Grafik und ist u.a. mit 4 GByte RAM, 500 GByte Festplatte und Blu-ray Laufwerk ausgestattet. Über eine Fernbedienung lässt er sich auch vom Sofa aus steuern. Wie gut das funktioniert und wie sich der ASRock Core 100HT-BD insgesamt im Praxisbetrieb schlägt, klärt der neue Review.


http://www.hartware.net/news_49920.html

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14630
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Re: News | ASRock Core 100HT-BD im Test

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 04.09.2010, 19:06

Der reguläre Modus hat dann noch den besonderen Vorteil, dass er beim “Herunterfahren“ einen kompletten Systemneustart durchführt und den PC anschließend in den Schlafmodus setzt. Somit hat man bei Wiederbenutzung ein frisches System, das bereits nach ca. zwei bis drei Sekunden zur Verfügung steht. In der Praxis funktionierte dies gut und problemlos.
Was ist an dem sinnlosen Neustart denn vorteilhaft? Außer man wartet gerne länger, da die Caches nach einem Neustart leer sind.

ETS
Hartware.net
Beiträge: 66
Registriert: 30.08.2008, 13:24

Re: News | ASRock Core 100HT-BD im Test

Ungelesener Beitrag von ETS » 04.09.2010, 19:56

Die Grundidee daher war wohl, dass damit auch nicht mehr benötigte Hintergrundprozesse verschwinden. Speziell bei nicht ganz so sauber programmierter Software gar nicht so verkehrt :) Der Arbeitsspeicher wird ein wenig geleert und irgendwelche vollgestopften Prozesse werden beendet, ohne dass der Nutzer sich darum Sorgen machen muss.

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14630
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Re: News | ASRock Core 100HT-BD im Test

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 04.09.2010, 19:59

Die Hintergrundprozesse stehen im Autostart und Arbeitsspeicher leeren (sprich den Cache löschen) ist kontraproduktiv.

ETS
Hartware.net
Beiträge: 66
Registriert: 30.08.2008, 13:24

Re: News | ASRock Core 100HT-BD im Test

Ungelesener Beitrag von ETS » 04.09.2010, 20:03

Noch sind bei weitem nicht alle genutzten Programme im Autostart. Und was spricht dagegen, den Arbeitsspeicher frei zu machen, wenn er hoffnungslos überfüllt wird? Wenn dafür die Auslagerungsdatei ständig dran glauben muss, tut ein Neustart schonmal echt gut.

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14630
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Re: News | ASRock Core 100HT-BD im Test

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 04.09.2010, 20:10

Wenn die Programme genutzt werden sind sie halt auf und man kann sie zu machen. Wenn man die Anwendung dann wieder startet wird sie sogar deutlich schneller starten als nach einem Neustart.
Der Arbeitsspeicher wird freigegeben, wenn man die Programme schließt. Cache kann bei Bedarf direkt freigegeben werden und wird nicht ausgelagert. Ein Neustart bremst den Rechner spätestens seit Vista erstmal für einige Zeit den Rechner. Wir sind nicht mehr in Win9x Zeiten wo jedes Programm durch Amok laufen den Rechner vollmüllen oder abschießen konnte.
Zuletzt geändert von PatkIllA am 04.09.2010, 20:13, insgesamt 3-mal geändert.

MRspeed

Re: News | ASRock Core 100HT-BD im Test

Ungelesener Beitrag von MRspeed » 05.09.2010, 19:31

mich würde der stromverbauch interessieren. Könnt ihr den noch messen?

Gast

Re: News | ASRock Core 100HT-BD im Test

Ungelesener Beitrag von Gast » 05.09.2010, 20:55

das problem halt ist, dass ich mir ein HFX micro mit ssd (intel x25-v) und einem zotac ion board ca 500 euro zusammen gebaut habe (mit restlichem schnickschnack). das teil ist mit heatpipes gekühlt, macht NULL lärm und ist wohl ein perfekter mediaplayer und vdr.

das vorgestellte system ist mit diesem preis nicht sinnvoll.

ETS
Hartware.net
Beiträge: 66
Registriert: 30.08.2008, 13:24

Re: News | ASRock Core 100HT-BD im Test

Ungelesener Beitrag von ETS » 05.09.2010, 21:22

@MRspeed: Für den Test stand leider kein Messgerät zur Verfügung.

@Gast: Die Probleme mit den Geräuschen kamen ja nun primär von der Festplatte und dem optischen Laufwerk. Mit dem optischen Laufwerk hast du also auch eine Lärmquelle da, bei der Festplatte fehlt dir Speicherplatz. Da muss natürlich jeder wissen, was er gerne hätte. Fakt ist nunmal, dass der Core 100HT-BD ein Blu-ray-Laufwerk, eine große Festplatte und eine Fernbedienung enthält, dazu die Software für Apple-Nutzer, von denen es ja nun auch nicht gerade wenige gibt :) Daher ist das Preis-/Leistungsverhältnis angemessen. Wer keine Blu-rays schaut, über viel Netzwerkspeicher verfügt, die Software und Fernbedienung nicht benötigt, der kommt natürlich auch mit weniger Geldausgaben aus.

Benutzeravatar
Teerbaby
Fleet Captain
Beiträge: 1306
Registriert: 07.06.2004, 12:43

Re: News | ASRock Core 100HT-BD im Test

Ungelesener Beitrag von Teerbaby » 06.09.2010, 09:24

Abgesehen vom Lärm und Stromverbrauch, würde mich die helle LED wohl auch stören. Vorallem bei komplett abgedunkeltem Raum (beim Schauen über Beamer) geht das gar nicht.
You live and learn. At any rate, you live. - Douglas Adams

Antworten