News | OnLive mit Grafik auf CGI-Niveau?

Hier könnt ihr unsere News und Artikel kommentieren.
Die News werden laufend aktualisiert ins Forum geschrieben.
Benutzeravatar
Newsbot
Hartware.net
Beiträge: 9769
Registriert: 06.07.2009, 04:02
Kontaktdaten:

News | OnLive mit Grafik auf CGI-Niveau?

Ungelesener Beitrag von Newsbot » 14.06.2011, 15:42

Laut dem OnLive-Geschäftsführer, Steve Perlman, soll über OnLive bald Spielegrafik auf dem Niveau aktueller CGI-Filme möglich sein. Perlman nennt den vorgerenderten Trailer für "Batman: Arkham City" als Beispiel für die Grafik, die seine Cloud-Gaming-Plattform angeblich schon bald bieten könnte: "Wir können in unseren Rechenzentren mit tausenden von Servern solche Grafik in Echtzeit berechnen. Und Anwender müssen sich keine Gedanken um die Kühlung und das ganze Drumherum machen." Im Herbst geht OnLive im Übrigen erstmals in Europa an den Start - zumindest in England.


http://www.hartware.net/news_51960.html

braindoc

Re: News | OnLive mit Grafik auf CGI-Niveau?

Ungelesener Beitrag von braindoc » 14.06.2011, 16:03

vieleicht hätte man noch hinzufügen können was CGI überhaupt ist - mir war es nicht klar.

CGI = Computer Generated Image, unter dem gemeinen pöbel auch "computer animiert" genannt ...

kurzerGast

Re: News | OnLive mit Grafik auf CGI-Niveau?

Ungelesener Beitrag von kurzerGast » 14.06.2011, 16:17

Ja was sollte denn sonst damit gemeint gewesen sein?
Geht ja schliesslich um Computer, Games und Rechenzentren.

Benutzeravatar
JanusPSY
Hartware.net
Beiträge: 1571
Registriert: 06.06.2004, 18:30

Re: News | OnLive mit Grafik auf CGI-Niveau?

Ungelesener Beitrag von JanusPSY » 14.06.2011, 16:25

@ Braindoc

Ich schreibs mal dazu :-). Ich bin durch englischsprachige Film-Kritiken so an den Begriff gewöhnt, dass mir das gar nicht aufgefallen ist ;-).
Zuletzt geändert von JanusPSY am 14.06.2011, 16:40, insgesamt 1-mal geändert.

briandoc

Re: News | OnLive mit Grafik auf CGI-Niveau?

Ungelesener Beitrag von briandoc » 14.06.2011, 16:44

nungut, die meisten Hartware-leser werden warscheinlich schon gewusst haben was cgi bedeutet, aber so wie ich meine bei weitm nicht alle. Bin selber informatiker und hartware-leser und beim stichwort cgi ist mir nur das common gateway interface eingefallen ;-)

Ich finde es in der aktuelisierten Version verständlicher :-)

zum eigendlichen Thema: auf jeden fall hat der Herr Perlman es zumindest das erreicht was er wollte: PR. Ob die Spiele auch tatsächlich so aussehen, kann wie in der News auch schon geschrieben, bezweifelt werden. Allerdings hat er sich ja auch nicht festgelegt... "schon bald" können ja auch ein paar jahre sien, wenn man die entwicklung der Computerspiele im ganzen betrachtet. Und dann finde ich das garnicht so unrealistisch.

Benutzeravatar
JanusPSY
Hartware.net
Beiträge: 1571
Registriert: 06.06.2004, 18:30

Re: News | OnLive mit Grafik auf CGI-Niveau?

Ungelesener Beitrag von JanusPSY » 14.06.2011, 16:48

@ braindoc

War ja auch ein guter Hinweis, daher die Änderung :-). Ich kenne die Abkürzung "CGI" auch vor allem aus Filmkritiken und da ich gern auf englischsprachigen Seiten stöbere, war ich da vermutlich betriebsblind :-).

muh

Re: News | OnLive mit Grafik auf CGI-Niveau?

Ungelesener Beitrag von muh » 14.06.2011, 18:34

"Wir können in unseren Rechenzentren mit tausenden von Servern solche Grafik in Echtzeit berechnen. Und Anwender müssen sich keine Gedanken um die Kühlung und das ganze Drumherum machen."

ehrlich gesagt ist das Drumherum doch wichtig (zumindest für mich). Denn wenn die Rechenzentren mehr Energie verbraten als mein PC oder eine sehr effiziente Wii, dann spiel ich lieber lokal. Client/Infrastuktur/Serverpersonal brauchen auch Energie, welche lokal wegfallen würde.

Das ist wie wenn man sich ein Elektroauto kauft und damit einfach und ohne viel Aufwand seine Verantwortung an die Umwelt an die Energieversorger abgibt.

Ich finde das schon ein wichtiges Argument, das man die Energiebilanz vergleicht. Wobei das fast nicht möglich ist (wieviel CO2 hat mein PC bloß gekostet?)

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14630
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Re: News | OnLive mit Grafik auf CGI-Niveau?

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 14.06.2011, 18:48

Und wer erstellt den Content dafür? Die Latenz für ein Bild dürfte auch noch weiter steigen.

Benutzeravatar
Wildfire
Fleet Captain
Beiträge: 1206
Registriert: 24.01.2011, 11:07

Re: News | OnLive mit Grafik auf CGI-Niveau?

Ungelesener Beitrag von Wildfire » 14.06.2011, 18:49

Hm, also ich habe da noch so ein paar technische Zweifel an der Spieletauglichkeit.

Das man mit entsprechender Hardware (Cluster) aufwendige 3D-Grafiken (,Physik, AI, ...) in Echtzeit berechnen kann bezweifel ich nicht. Irgendwo muss man aber die ganzen Teilergebnisse dann auch wieder zusammenfügen (spätestens auf dem Streamingserver). Die dafür notwendige Synchronisierung dürfte einen Teil der Performance wieder auffressen. Im Prinzip wie bei Multithreading auch, nur eben über Rechnergrenzen hinweg und daher etwas aufwendiger und langsamer. Mehrere Computer sind eben nicht so effektiv Verbunden wie mehrere Kerne in derselben CPU. Wie im Artikel schön erwähnt dürfte der Cluster außerdem wohl kaum einem Einzelnen zu Verfügung stehen, so dass die Rechenleistung je nach Auslastung entsprechend geteilt wird.

Nicht jeder hat eine gute Internetanbindung zu Hause. Momentan kann ich aktuelle Spiele in hoher Auflösung (Full HD oder mehr) in Echtzeit spielen. Schafft man das beim Streaming dauerhaft ohne Aussetzer und ggf. Klötzchenbildung? Was bringt mir gute Grafik wenn ich diese aufgrund der Anbindung dann z.B. nur bei 320p ansehen kann? Was ist, wenn ich (wie dieses WE geschehen), einen Freund besuche und dabei u.a. auch ein wenig gemeinsam am PC gezockt wird? Vielleicht reicht die Bandbreite ja für einen, wir waren aber zu 3...

Lag. Es müssen ja nicht nur sämtliche Eingaben über's Netzwerk an den Server, sondern der Server muss auch noch (in Echtzeit) die Grafik zurückschicken. D.h. ich habe eine Verzögerung, bis meine Eingabe auf dem Server ankommt und eine Verzögerung bis die (sichtbare) Reaktion wieder bei mir ist. Was natürlich nicht bei jedem Spiel ein Problem ist. Aber das Genre das in der Regel die beste Grafik bietet/fordert (Shooter) ist auch das Genre das in der Regel recht kritisch auf Lag achtet...

Iruwen
Vice Admiral
Beiträge: 5040
Registriert: 02.02.2010, 10:08

Re: News | OnLive mit Grafik auf CGI-Niveau?

Ungelesener Beitrag von Iruwen » 14.06.2011, 20:13

"Ob sich Perlmans Zukunftsträume demnach bewahrheiten, ist aktuell wohl noch offen."

Der korrekte begriff wäre "Wahnvorstellungen". Nvidia hat anno dazumal auch behauptet man könne mit der aktuellen Grafikkartengeneration die Optik des ersten Final Fantasy Films in Echtzeit rendern. No way...

Gast

Re: News | OnLive mit Grafik auf CGI-Niveau?

Ungelesener Beitrag von Gast » 15.06.2011, 01:05

Die Aussage ist so schwachsinnig, dass sie eigentlich gar keinen Newsbeitrag verdient hätte.

Gast

Re: News | OnLive mit Grafik auf CGI-Niveau?

Ungelesener Beitrag von Gast » 15.06.2011, 08:03

Iruwen hat geschrieben:Nvidia hat anno dazumal auch behauptet man könne mit der aktuellen Grafikkartengeneration die Optik des ersten Final Fantasy Films in Echtzeit rendern. No way...
Doch das geht: http://graphics.stanford.edu/papers/mprast/ (Paper von 2009)
Aber in einem Cluster ist ein Raytracer in der Regel performanter, da besser parallelisierbar.

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: News | OnLive mit Grafik auf CGI-Niveau?

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 15.06.2011, 08:41

Wildfire hat geschrieben:Nicht jeder hat eine gute Internetanbindung zu Hause. Momentan kann ich aktuelle Spiele in hoher Auflösung (Full HD oder mehr) in Echtzeit spielen. Schafft man das beim Streaming dauerhaft ohne Aussetzer und ggf. Klötzchenbildung? Was bringt mir gute Grafik wenn ich diese aufgrund der Anbindung dann z.B. nur bei 320p ansehen kann? Was ist, wenn ich (wie dieses WE geschehen), einen Freund besuche und dabei u.a. auch ein wenig gemeinsam am PC gezockt wird? Vielleicht reicht die Bandbreite ja für einen, wir waren aber zu 3...
Wenn du eine 50 oder 100 Mbit Leitung hast, dürfte das kein großes Problem darstellen, gibt es ja mittlerweile auch in Deutschland immer häufiger, dank den Kabelanbietern. Wenn du nur eine 6 Mbit Leitung oder noch weniger hast, gehörst du wohl auch nicht wirklich zur Zielgruppe.

Und wegen dem Lag, sehr schnelle Shooter, bei denen es auf jede Milisekunde ankommt dürften für das Modell wohl wirlich nicht geeignet sein, aber da bleiben ja noch 99% der anderen Spiele ;)

Iruwen
Vice Admiral
Beiträge: 5040
Registriert: 02.02.2010, 10:08

Re: News | OnLive mit Grafik auf CGI-Niveau?

Ungelesener Beitrag von Iruwen » 15.06.2011, 11:31

Gast hat geschrieben:
Iruwen hat geschrieben:Nvidia hat anno dazumal auch behauptet man könne mit der aktuellen Grafikkartengeneration die Optik des ersten Final Fantasy Films in Echtzeit rendern. No way...
Doch das geht: http://graphics.stanford.edu/papers/mprast/ (Paper von 2009)
Aber in einem Cluster ist ein Raytracer in der Regel performanter, da besser parallelisierbar.
Das war aber 2001 und Nvidia hat die Demo auf einer Quadro DCC gezeigt, lief nicht wirklich gut ;)
http://www.nvidia.com/object/final_fantasy.html

Benutzeravatar
Wildfire
Fleet Captain
Beiträge: 1206
Registriert: 24.01.2011, 11:07

Re: News | OnLive mit Grafik auf CGI-Niveau?

Ungelesener Beitrag von Wildfire » 15.06.2011, 18:11

KoreaEnte hat geschrieben:
Wildfire hat geschrieben:Nicht jeder hat eine gute Internetanbindung zu Hause. Momentan kann ich aktuelle Spiele in hoher Auflösung (Full HD oder mehr) in Echtzeit spielen. Schafft man das beim Streaming dauerhaft ohne Aussetzer und ggf. Klötzchenbildung? Was bringt mir gute Grafik wenn ich diese aufgrund der Anbindung dann z.B. nur bei 320p ansehen kann? Was ist, wenn ich (wie dieses WE geschehen), einen Freund besuche und dabei u.a. auch ein wenig gemeinsam am PC gezockt wird? Vielleicht reicht die Bandbreite ja für einen, wir waren aber zu 3...
Wenn du eine 50 oder 100 Mbit Leitung hast, dürfte das kein großes Problem darstellen, gibt es ja mittlerweile auch in Deutschland immer häufiger, dank den Kabelanbietern. Wenn du nur eine 6 Mbit Leitung oder noch weniger hast, gehörst du wohl auch nicht wirklich zur Zielgruppe.
Ich rede ja nicht nur von mir allein. Die Frage ist halt, wie viele Menschen bereit sind nur für Spiele ein solche Leitung zu mieten. Gibt es nicht überall und kostet ja auch was. Der Spieler braucht dann zwar keinen High-End PC mehr, spart also, muss dafür aber eine wesentlich schnellere Internetverbindung haben, was wieder mehr kostet. Zudem dürften bei OnLive noch zusätzliche monatliche Gebühren für diesen Service anfallen (+evtl. Gebühren für das jew. Spiel, wie etwa WoW). Letztendlich dürfte es also auf eine Frage der Kosten rauslaufen: "High-End PC + Spiel + Abo + Internet" vs "Durchschnitts-PC + Spiel + Abo + OnLive Abo + Schnell(er)es Internet".
KoreaEnte hat geschrieben:Und wegen dem Lag, sehr schnelle Shooter, bei denen es auf jede Milisekunde ankommt dürften für das Modell wohl wirlich nicht geeignet sein, aber da bleiben ja noch 99% der anderen Spiele ;)
Das ist schon richtig, nur brauchen/haben 90% dieser Spiele auch keine High-End Grafik und laufen auf jedem Billig-PC. Warum genau sollte ich das dann auf einen externen Dienst auslagern? Außer natürlich das Spiel ist gar nicht mehr anders verfügbar (evtl. für den Publisher interessant, da unerlaubtes Kopieren faktisch unmöglich wird).

Benutzeravatar
Laz-Y
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2386
Registriert: 08.03.2004, 13:02

Re: News | OnLive mit Grafik auf CGI-Niveau?

Ungelesener Beitrag von Laz-Y » 15.06.2011, 21:51

Was kostet heutzutage schon ein HighEnd-PC - und das zahlt man einmal und hat für Jahre seine Ruhe (wenn man nicht die beste Grafik haben möchte, die maximal möglich ist). Dass heute die meisten Spiele auch auf Konsolen laufen müssen hat halt auch Vorteile.
Dazu kommt, das gerade in Deutschland imho noch relativ Wenige Zugang zu Breitband>6MBit haben. Zumindest in meinem Bekanntenkreis hat kaum jemand mehr als 6MBit, einige sogar nur 1MBit oder 2MBit. Gut, das mag in anderen Ländern anders sein.

Wenn der Verkauf wirklich über die Spielgrafik läuft dann kann das Konzept nur auf eine sehr geringe Zielgruppe ausgerichtet sein. Und ich glaube nicht, dass sich das lohnt. Gerade diese Klientel hat doch sowieso einen HighEnd-Rechner. Von der technischen Machbarkeit des ganzen Models ganz abgesehen.

Gast

Re: News | OnLive mit Grafik auf CGI-Niveau?

Ungelesener Beitrag von Gast » 15.06.2011, 22:00

Wildfire hat geschrieben: Letztendlich dürfte es also auf eine Frage der Kosten rauslaufen: "High-End PC + Spiel + Abo + Internet" vs "Durchschnitts-PC + Spiel + Abo + OnLive Abo + Schnell(er)es Internet".
Für einen 1080p24, oder 1080i60, Stream in h264 braucht man 1,5 bis 3,5 Mbps. Laut Onlive: 3 Mbps minimum, 5+ Mbps recommended. Eine 50 oder gar 100 Mbps Leitung ist also hoffnungslos überdimensioniert. Und warum sollte man für Onlive überhaupt einen PC brauchen? Alles was man machen muss ist einen Stream zu dekodieren und Steuersignale zurückzuschicken. Aus diesem Grund erledigt das bei Onlive auch eine (Mini-)Konsole. Und die kostet mit Controller 99$.

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: News | OnLive mit Grafik auf CGI-Niveau?

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 15.06.2011, 22:17

@Laz-Y dann wohnst du wohl auf dem Land oder im Osten ;) Dank Kabelanbietern kann heutzutage ein großer Teil in Deutschland schon mindestens 32 Mbit bekommen und zwar zu relativ geringen Kosten. VDSL von Telekom und Co kommt noch dazu.

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14630
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Re: News | OnLive mit Grafik auf CGI-Niveau?

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 16.06.2011, 20:34

Guest hat geschrieben:Für einen 1080p24, oder 1080i60, Stream in h264 braucht man 1,5 bis 3,5 Mbps. Laut Onlive: 3 Mbps minimum, 5+ Mbps recommended.
Wenn du nicht nur Matsch oder Blöckchen willst kannst du locker Faktor 10 drauf rechnen. Und 24fps ist verdammt wenig.
Zuletzt geändert von PatkIllA am 16.06.2011, 20:36, insgesamt 2-mal geändert.

Gast

Re: News | OnLive mit Grafik auf CGI-Niveau?

Ungelesener Beitrag von Gast » 16.06.2011, 20:47

Was manche Leute beim Thema Cloud-Gaming vergessen: Das Ganze steckt noch in den Kinderschuhen. Die technische Infrastruktur dafür wird sich aber in absehbarer Zeit enorm weiterentwickeln. Wenn ich mich erinnere, wie es damals zum Start von youtube aussah, dann war das nicht anders: die Videos mußten andauernd buffern, die Bildqualität war nicht wirklich toll und entsprechend schnelle Internetanbindungen waren auch rar und teuer. An das Streamen von kompletten Kinofilmen ind HD ohne Aussetzer und ohne großes vorladen war schonmal garnicht zu denken. Selbst mit dem encodieren von HD Material hatten damalige Mittelklasse Rechner einige Probleme. Und heute? Youtube streamt mehr oder weniger probemlos in Full-HD und das sogar ohne großartiges buffern. Entsprechend schnelle Leitungen sind auch für die meisten Menschen in Europa erschwinglich und man kann sogar mit ner kleinen Kiste wie dem AppleTV HD Videos encoden.

Natürlich wird es nicht in den nächsten Monaten möglich sein, die von Perlman angesprochene Qualität für jeden anzubieten. Aber die Qualität der Games wird mit der Zeit immer besser werden. Das tolle ist, dass man sich keine neue Konsole oder Grafikkarte oder irgendwas kaufen muss, um von dem Fortschritt zu profitieren. Leute mit langsamer iNet Anbindung müssen ggf. eine auf eine schnellere Leitung upgraden, die dann aber vorraussichtlich auch nicht teurer ist, als die langsame heute. Und für Leute in ländlichen Gebieten wird in Zukunft LTE das Problem der langsamen Leitungen bessern.

Ich find's jedenfalls sehr faszinierend, was heute schon möglich und bin sehr gespannt, wie sich das alles weiterentwickelt.

Benutzeravatar
Luzifer
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4381
Registriert: 12.03.2005, 08:24
Wohnort: kurz vorm Wasser
Kontaktdaten:

Re: News | OnLive mit Grafik auf CGI-Niveau?

Ungelesener Beitrag von Luzifer » 16.06.2011, 20:50

Ich freue mich schon auf den erste Meldung, das Teledoof & Co. rumheulen, das sie teuer das Netz ausbauen müssen und Geld dafür von OnLive wollen. :)

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: News | OnLive mit Grafik auf CGI-Niveau?

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 16.06.2011, 20:58

Verstehe die Logik eh nicht, die bieten 50 Mbit an und wollen dann von Youtube und Co Geld, weil die Leute die Leitung für solche Produkte nutzen? Was soll man denn sonst mit der Leitung machen, nur bezahlen und nicht nutzen?

Gast

Re: News | OnLive mit Grafik auf CGI-Niveau?

Ungelesener Beitrag von Gast » 17.06.2011, 01:12

PatkIllA hat geschrieben:Wenn du nicht nur Matsch oder Blöckchen willst kannst du locker Faktor 10 drauf rechnen. Und 24fps ist verdammt wenig.
Mit Faktor 10 bist du bei BR. Ein 1080p Stream von Youtube braucht auch nicht mehr als 5 Mbps, ganz ohne 'Matsch oder Blöckchen'. Und 24fps ist nunmal Standard. Onlive wird sicherlich nicht das Rad neu erfinden sondern Dinge benutzen die es schon gibt und funktionieren.

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14630
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Re: News | OnLive mit Grafik auf CGI-Niveau?

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 17.06.2011, 08:35

BR hat nicht umsonst bis 50 MBit. Die 5 Mbps von Youtube sind Matsch. Außerdem kann man gar nicht alle Features von H264 nutzen ohne die Latenz zu erhöhen.
Mit 24 fps kann man nicht mal Solitair spielen.
Zuletzt geändert von PatkIllA am 17.06.2011, 09:01, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Maegede
Hartware.net
Beiträge: 1971
Registriert: 23.07.2008, 11:25
Wohnort: siehe Karte
Kontaktdaten:

Re: News | OnLive mit Grafik auf CGI-Niveau?

Ungelesener Beitrag von Maegede » 17.06.2011, 09:08

Ne Blu-Ray hat glaube 20-30 MBit bei 24fps, dann erscheinen mir 50 MBit bei 60fps auch realistisch.
Zuletzt geändert von Maegede am 17.06.2011, 09:08, insgesamt 1-mal geändert.
Ein schnelles System bemerken wenige - ein langsames dafür um so mehr

Antworten