szmtag Hartwareforum • Thema anzeigen - News | Archos bringt Tablet für die Küche

News | Archos bringt Tablet für die Küche

Hier könnt ihr unsere News und Artikel kommentieren.
Die News werden laufend aktualisiert ins Forum geschrieben.

News | Archos bringt Tablet für die Küche

Beitragsnummer:#1  Ungelesener Beitragvon Newsbot » 14.05.2013, 17:25

Archos veröffentlicht ein Tablet speziell für die Küche bzw. für Hobby-Köche: Das ChefPad nutzt Google Android 4.1 als Betriebssystem und ist ab Werk mit speziellen Koch-Apps ausgestattet. Erscheinen soll das Tablet im Juni. Als Preisempfehlung setzt der französische Hersteller für das Vereinigte Königreich umgerechnet ca. 177 Euro (ohne dt. MwSt.) fest. Das Archos ChefPad verfügt über ein Display mit 9,7 Zoll Diagonale und 1024 x 768 Bildpunkten. Im Inneren stecken ein Dual-Core mit 1,6 GHz Takt, 1 GByte RAM und 8 GByte via microSD erweiterbarer Speicherplatz.


http://www.hartware.de/news_57773.html
Benutzeravatar
Newsbot
Hartware.net

 
Beiträge: 6021
Registriert: seit 1943 Tagen

Re: News | Archos bringt Tablet für die Küche

Beitragsnummer:#2  Ungelesener Beitragvon ekodesgarrigues » 14.05.2013, 22:58

Und wieder... das x-millionste Tablet für Couch-Nutzer. Standard-Mist wie ihn die Welt noch nicht gesehen hat. Bravo - Was für ein Tablet. Koch Apps - sind vorinstallierte Programme jetzt schon das einzige Unterscheidungsmerkmal der Tablets?

An die beruflichen oder professionellen User denkt fast kein einziger Hersteller mehr (Panasonic ausgnommen).
Es blutet einem das Herz mit ansehen zu müssen wie der professionelle Tablet-Markt quasi zusammengebrochen ist nur weil ein Teil der Anwender der Meinung ist mit einem Tablet kann man nur Apps auf der Couch konsumieren.

Wo sind die Tablets die ich für intensive Schreibarbeiten und Annotationen benötige?
Wo sind Tablets mit dabei folgenden Kernmerkmalen?
-großes Display die eine A4-Seite komplett darstellen kann, am besten in Original-Abmessungen
-leicht wechselbarer Akku
-Stift mit Druckempfindlichkeit, und vor allem im Gerät verstaubar
-Windows
-x86-CPU
-(wichtige Sachen wie Bluetooth, WLAN5Ghz, Fingerprint, SD-Slot und ein paar echte Tasten am Gerät erwähne ich da schon fast garnicht mehr) :-(

Nicht ein einziges Tablet der letzen 2 Jahre erfüllt diese Anforderungen. Oft ist das Display zu klein, oft ist kein Stift dabei. Ist mal einer dabei, ist er nicht im Gerät verstaubar. Dann ist wieder ein fest verbauter Akku drin der meinen Arbeitstag nach 4 Stunden beendet. Es ist einfach zum heulen. Größters regelmäßiges Ärgernis ist der fest verbaute Akku.

Ich hoffe mal wann und zu welchem Preis das neue Panasonic 20" kommt. Im Moment sind lediglich das Panasonic CF-D1 und das alte Eee-Slate eine Alternative mit den wenigsten Kompromissen. Aktuell schreibe ich mit einem 2008 produziertem Stylistic ST5112 mit 12" XGA und wechselbarem Akku, Fingerprint, wechselbarerm RAM/HDD, Wacom-Digitizer, Windows 7 und einem Stift der im Gerät verstaubar ist. So traurig und unglaubwürdig es klingt: es gibt bis heute keinen adäquaten Ersatz, bis auf die ebenfalls eingestellte ST6012-Serie ebenfalls aus dem Hause Fujitsu. Dafür gibt es jetzt Couch-optimierte Standard-Tablets zum ausdrücklichem Nicht-Arbeiten wie Sand am Meer *megaabkotz*.

Heute gibt es bei Fujitsu nur 11,6 und 10" Geräte. Die 13,3" Hybrids haben einen fest verbauten Akku und die 13,3" Convertibles sind schwer und teuer.

Aber ich geb die Hoffnung noch nicht auf.
ekodesgarrigues

 

Re: News | Archos bringt Tablet für die Küche

Beitragsnummer:#3  Ungelesener Beitragvon maddaFreak » 15.05.2013, 07:18

Enttäuschend ...

"speziell für die Küche" währe das Dingen, wenn es sich als interaktives Schneidbrett eignen würde, mit augmente Anwendungen, die dem Anwender zeigen, wie er das Fleisch am besten schneidet, oder direkt Temperaturen und Gewichte messen kann, interaktive Timer bietet vielleicht sogar mit mehreren Funksensoren, die über das Tablet sagen "hey, Deine Nudeln sind getz al dente" oder "Deine Kartoffeln kochen über ... ", darüber hinaus direkt life mitzählt, was denn so nachher im Essen alles überhaupt drin ist an Nährstoffen.

Aber so ... lame -.-

Mfg

madda
Zuletzt geändert von maddaFreak am 15.05.2013, 07:20, insgesamt 1-mal geändert.
maddaFreak
Deckschrubber

 
Beiträge: 6
Registriert: seit 2694 Tagen


Zurück zu Hartware.net News & Artikel



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste