Artikel | be quiet! Pure Power L8 400W

Hier könnt ihr unsere News und Artikel kommentieren.
Die News werden laufend aktualisiert ins Forum geschrieben.
Benutzeravatar
Newsbot
Hartware.net
Beiträge: 8991
Registriert: 06.07.2009, 04:02
Kontaktdaten:

Artikel | be quiet! Pure Power L8 400W

Ungelesener Beitrag von Newsbot » 03.07.2013, 10:05

be quiet! hat seine Pure Power L8 Serie um Netzteile ohne Kabelmanagement erweitert. Sie sollen solide Leistung zum günstigen Preis bieten, sind dabei aber auch mit einem leisen SilentWings 120-mm-Lüfter ausgestattet. Hartware.net hat das 400-Watt-Modell vom be quiet! Pure Power L8 unter die Lupe genommen.


http://www.hartware.de/review_1623.html

Benutzeravatar
Nightmare
Commander
Beiträge: 427
Registriert: 08.03.2004, 16:23
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Artikel | be quiet! Pure Power L8 400W

Ungelesener Beitrag von Nightmare » 05.07.2013, 14:56

Frage: Wiso wird die Spannungstabilität im Artikel als Auszeichnungsmerkmal positiv genannt, aber in der Bewertung negativ aufgeführt?
Kleiner Fehler vom Author des Artikels, oder hab ich was übersehen?
Zuletzt geändert von Nightmare am 05.07.2013, 14:56, insgesamt 2-mal geändert.
Jedes Blatt hat zwei Seiten, nur wenden die Menschen Blätter nicht gerne, wenn ihnen die Seite die sie sehen gefällt.

Benutzeravatar
groundzero
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 3938
Registriert: 08.03.2004, 17:28

Re: Artikel | be quiet! Pure Power L8 400W

Ungelesener Beitrag von groundzero » 05.07.2013, 15:10

Die Spannungsstabilität ist noch gut. Im Stabilitätstest kam es zu keinen Problemen, auch wenn die 12-Volt-Resultate deutlich absinken, wenn man an die Leistungsgrenze des Netzteils geht.
Der Autor schreibt einfach nur zu viele Arbeitszeugnisse. ;)
Mit "noch gut" ist wohl "gerade noch ausreichend" gemeint. :P
Die Spannungsstabilität zeichnet das be quiet! Pure Power L8 400W nicht für ein High-End Gaming-System aus, das Netzteil ist jedoch für sowohl Spiele-PCs der Mittelklasse als auch den Home- und Office-Bereich eine sehr gute Wahl - gerade auch wegen des attraktiven Preises von unter 50 Euro
Hier wird es auch als negativer Punkt genannt. Worauf beziehst du dich also genau?


Mal ganz davon ab, was ist denn der "editors choice" für eine komische Auszeichnung?
Wenn überhaupt, kann man hier nen Preis/ Leistungs Award vergeben. Wobei ich diese Awards ohnehin fraglich finde, bekommt ja eh so gut wie jedes getestete Produkt einen.
My Siren's name is Brick, and sheeee .... is the prettiest.

Uwe

Re: Artikel | be quiet! Pure Power L8 400W

Ungelesener Beitrag von Uwe » 08.07.2013, 09:26

Die kleine aufgeschraubte Platine zur Lüftersteuerung war früher in jedem FSP-Netzteil drin. Was schön wäre, wenn es ein Statement zur verbauten Qualität der Elkos geben würde - denn diese ist essenziell, wenn es u die lebenserwatung des Netzteiles geht. Auf dem Foto lassen sich sekundärseitig Teapo-Elkos erkennen. Die sind ~ 3. Wahl. Soweit mir bekannt werden in SystemPower und PurePower-NTs nicht nur Teapo sondern noch minderwertigere Elkos gemischt verbaut. Die Lebenserwartung eines solchen NTs geht somit laum über die Garantiezeit hinaus. Zum Vergleich verbaut z.B. Seasonic (auch bei OEM/ODM-Netzteilen) weitaus höherwertige Elkos von Rubycon/Nichicon/Nippon Chemikon. Bei aktuellen Netzteilen immer häufiger Polymer-Kondensatoren.

Iruwen
Vice Admiral
Beiträge: 5040
Registriert: 02.02.2010, 10:08
Wohnort: Bremen

Re: Artikel | be quiet! Pure Power L8 400W

Ungelesener Beitrag von Iruwen » 08.07.2013, 09:49

Es ist be quiet!, muss man da noch über Qualität reden?

Uwe

Re: Artikel | be quiet! Pure Power L8 400W

Ungelesener Beitrag von Uwe » 08.07.2013, 10:22

Iruwen hat geschrieben:Es ist be quiet!, muss man da noch über Qualität reden?
Ja! Früher habe ich in PCs wo Enermax-Netzteile dem Auftraggeber zu teuer waren, gern BeQuiet verbaut. Die Ausfallquote ist/war aber ungewöhnlich hoch. Deshalb schaue ich mittlerweile kritisch auf die verbauten Elkos. Stichwort: geplante Obsoleszenz.
Wenn ich das Innenleben eines SystemPower bzw. PurePower mit z.B. einem preisgleichen XFX Core 450W vergleiche, brauche ich nicht lange überlegen, welches ich nehme. ;)

Gehe ich eine Stufe höher zum StraightPower E9 400W mit 5 Jahren Garantie finde ich das mutig. Auch da ist leider die Wahl der verbauten Elkos durchschnittlich. Wenn ich mir vorstelle, das so ein Netzteil in einem Büro-PC in einem warmen Büro 24/7 läuft oder schlimmer noch in einem kleinen Server in nicht gekühlter Umgegbung 5 Jahre - also 43.750h halten soll -> Wow!
Dafür ist es aber in seiner Preislage das leiseste NT was ich kenne.

Iruwen
Vice Admiral
Beiträge: 5040
Registriert: 02.02.2010, 10:08
Wohnort: Bremen

Re: Artikel | be quiet! Pure Power L8 400W

Ungelesener Beitrag von Iruwen » 08.07.2013, 11:28

Uwe hat geschrieben:Die Ausfallquote ist/war aber ungewöhnlich hoch.
Eben. Deshalb würde ich mir nie wieder ein be quiet! kaufen, genauso wenig wie eine OCZ SSD.

Uwe

Re: Artikel | be quiet! Pure Power L8 400W

Ungelesener Beitrag von Uwe » 08.07.2013, 11:43

Das ist jetzt zwar schon mächtig offtopic, aber ich habe hier auch noch ein paar defekte OCZ Vertex 1 und 2. Natürlich ausserhalb der Garantiezeit. Aber 2 positive Anmerkungen: OCZ hat den schnellsten Service den ich kenne: Austausch einer defekten SSD immer innerhalb einer Woche, obwohl die def. SSD in die Niederlande geschickt wurde und Ersatz aus Taiwan mit Begleitschreiben aus USA kam.
Und OCZ hat den Preisverfall von ~30% pro Jahr von SSDs eingeläutet. Insofern - Schwamm drüber und Crucial/Samsung/Intel/Plextor kaufen. ;)

Antworten