News | AMD: Mantle-Treiber endlich verfügbar

Hier könnt ihr unsere News und Artikel kommentieren.
Die News werden laufend aktualisiert ins Forum geschrieben.
Benutzeravatar
Newsbot
Hartware.net
Beiträge: 9769
Registriert: 06.07.2009, 04:02
Kontaktdaten:

News | AMD: Mantle-Treiber endlich verfügbar

Ungelesener Beitrag von Newsbot » 03.02.2014, 21:52

Wir hatten bereits über den AMD Catalyst 14.1 Beta mit Mantle-Unterstützung berichtet. Mittlerweile ist der Treiber nach mehreren Verzögerungen am Wochenende endlich online gegangen. Der Catalyst 14.1 Beta mit Mantle lässt sich nun offiziell auf AMDs Website herunterladen. Mithilfe des Treibers ist Mantle nun verfügbar auf Grafikkarten ab der Reihe Radeon HD 7000 und APUs der Serien A10-7000 bzw. A8-7000. Zudem unterstützt der Catalyst 14.1 Beta erstmals die APUs AMD A10-7850K und A10-7700K.


http://www.hartware.de/news_59872.html

real MANTLE³

Re: News | AMD: Mantle-Treiber endlich verfügbar

Ungelesener Beitrag von real MANTLE³ » 04.02.2014, 00:43

Also auf Thief bin ich auch ziemlich gespannt, das ist eher mein Genre als BF4. Ein Entwickler von Thief meinte sogar, dass 20% mehr GPU-Leistung durch Mantle nicht unrealitisch seien. Ob das bei Thief wirklich auch im GPU-Limit möglich ist? Und TrueAudio ist noch ein Schmankerl ob drauf, da bin ich auch sehr gespannt ob die CPU durch das Aktivieren von TrueAudio tatsächlich um ca. 10% entlastet wird und somit die Frames im CPU-Limit steigen.

Nach dem Thief-Release könnte es aber ziemlich schnell ruhig rund um Mantle werden, wenn nicht bald danach weitere Mantle-Titel erscheinen. Eine Durststrecke von mehreren Monaten könnte den Hype abflachen lassen, vor allem wenn Maxwell schnell und effizient wird. Ich hoffe AMD hat noch was in petto. Und sei es nur die Vorstellunge eines neune Partners wie z.B. Crytek (CryEngine).

Gast

Re: News | AMD: Mantle-Treiber endlich verfügbar

Ungelesener Beitrag von Gast » 04.02.2014, 03:12

Mittlerweile muss man sich wohl eher Gedanken machen was das werden soll, denn Nvidia hat ja nun angekündigt das die UnrealEngine PhysX als Bestandteil enthält. Star Citizen benutzt doch die CryEngine und ist bereits als Mantle unterstützt angekündigt.

Irgendwann kommt es wohl so, dass bestimmte Spiele nur noch richtig laufen wenn man die entsprechende Hardware im Rechner hat, ziemlich blöd. Dürfte etwas sein das man sich garnicht wünscht.

Rotanikle:O

Re: News | AMD: Mantle-Treiber endlich verfügbar

Ungelesener Beitrag von Rotanikle:O » 04.02.2014, 04:34

PhysX läuft dann halt über die CPU, funktionieren tut es trotzdem.
Mir wäre jetzt kein spiel bekannt bei dem es NUR Mantle gibt...

Gast

Re: News | AMD: Mantle-Treiber endlich verfügbar

Ungelesener Beitrag von Gast » 04.02.2014, 08:47

Erinnert mich sehr stark an Glide von 3dfx.
Bin gespannt wie das endet...

LUH

Re: News | AMD: Mantle-Treiber endlich verfügbar

Ungelesener Beitrag von LUH » 04.02.2014, 09:07

Gast hat geschrieben:Erinnert mich sehr stark an Glide von 3dfx.
Bin gespannt wie das endet...
Das endet genau so wie mit Glide...
...obwohl es die bessere Technologie war.

Saftpresser
Commander
Beiträge: 272
Registriert: 27.10.2011, 10:28

Re: News | AMD: Mantle-Treiber endlich verfügbar

Ungelesener Beitrag von Saftpresser » 04.02.2014, 09:17

Glide war zu den großen Voodoo-Zeiten das beste

Bei UT99 konnte man zwischen Glide, DirectX und OpenGL auswählen, wobei OpenGL wohl noch eher Beta war. Mit Glide liefs am besten und schnellsten

Rotanikle:O

Re: News | AMD: Mantle-Treiber endlich verfügbar

Ungelesener Beitrag von Rotanikle:O » 04.02.2014, 09:30

welchen zusammenhang seht ihr bitte mit glide?
wäre mir neu das glide ein offener standard war...

glide ist verschwunden weil 3dfx aufgekauft wurde, sonst hätte sich das noch eine zeit lang gehalten.

Iruwen
Vice Admiral
Beiträge: 5040
Registriert: 02.02.2010, 10:08

Re: News | AMD: Mantle-Treiber endlich verfügbar

Ungelesener Beitrag von Iruwen » 04.02.2014, 09:59

Ich meine mal von einem Entwickler gehört zu haben, dass Glide heute nicht mehr praxistauglich wäre. Also nicht nur aufgrund des Alters sondern prinzipiell. Ich kenn mich damit nicht aus, kann ich nicht beurteilen.
Vermutlich müsste man es grundlegend umbauen und am Ende kommt sowas wie Mantle dabei raus ;D

Gast123123

Re: News | AMD: Mantle-Treiber endlich verfügbar

Ungelesener Beitrag von Gast123123 » 04.02.2014, 10:06

AMD-Grafikkarten können genauso PhysX-Berechnungen durchführen, wie die nVidia-Karten. Allerdings weigert sich nVidia eben die Schnittstelle freizugeben. Physik- und Grafikberechnungen sind mathematisch letztlich das gleiche. Ein paar Matrizentransformationen und ein paar FFT-Berechnungen und fertig. Das ist genau das Einsatzgebiet aller Grafikprozessoren.

Rotanikle:O

Re: News | AMD: Mantle-Treiber endlich verfügbar

Ungelesener Beitrag von Rotanikle:O » 04.02.2014, 10:09

das eine ca. 15 jahre alte API OHNE veränderung heute nicht mehr zu gebrauchen wäre ist jetzt aber bitte keine so verwunderliche sache...

physik bei spielen wird in zukunft eh per OpenCL berechnet.

sompe
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7682
Registriert: 08.03.2004, 15:03

Re: News | AMD: Mantle-Treiber endlich verfügbar

Ungelesener Beitrag von sompe » 04.02.2014, 12:46

@Iruwen
GLIDE kommt noch aus einer Zeit bevor es TnL gab und dürfte bereits deshalb technisch komplett veraltet sein. Dazu kommt noch das 3dfx Pleite war bevor sie ihre ersten TnL tauglichen Chips auf den Markt bringen konnten. Wer weiss ob sie diese Schnittstelle noch weiterentwickelt hätten.

muh__

Re: News | AMD: Mantle-Treiber endlich verfügbar

Ungelesener Beitrag von muh__ » 04.02.2014, 12:51

AMD-Grafikkarten können genauso PhysX-Berechnungen durchführen, wie die nVidia-Karten. Allerdings weigert sich nVidia eben die Schnittstelle freizugeben. Physik- und Grafikberechnungen sind mathematisch letztlich das gleiche. Ein paar Matrizentransformationen und ein paar FFT-Berechnungen und fertig. Das ist genau das Einsatzgebiet aller Grafikprozessoren.
das ist schon sehr schwammig und laienhaft ausgedrückt...aber grundsätzlich richtig ;)
physik bei spielen wird in zukunft eh per OpenCL berechnet.
OpenCL ist nicht immer OpenCL...man muss Anpassungen bei jeder GPU Generation machen. OpenCL zwischen AMD und nVidia ist _nicht_ kompatibel. Ehrlichgesagt ist OpenCL ziemlicher Mist.
einfacher wäre es, wenn AMD irgendwie an PhysX rankommen könnte, das bringt jedem etwas. Oder MS schreibt eine PhysikAPI für DirectX. Warum gibt es eigentlich keine offene API, ala OpenGL (nur eben dann OpenPHX oder so)?
@Iruwen
GLIDE kommt noch aus einer Zeit bevor es TnL gab und dürfte bereits deshalb technisch komplett veraltet sein. Dazu kommt noch das 3dfx Pleite war bevor sie ihre ersten TnL tauglichen Chips auf den Markt bringen konnten. Wer weiss ob sie diese Schnittstelle noch weiterentwickelt hätten.
naja TnL gibts heutzutage ja wiederrum nichtmehr. (und zwar nicht weil es schlecht war)

sompe
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7682
Registriert: 08.03.2004, 15:03

Re: News | AMD: Mantle-Treiber endlich verfügbar

Ungelesener Beitrag von sompe » 04.02.2014, 13:14

Das ist eher ein elementarer Bestandteil Berechnungen.
http://de.wikipedia.org/wiki/Transform_and_Lighting
Dieses Feature wird heute von allen modernen Chips unterstützt, seit Version 7.0 ist es fester Bestandteil des DirectX-Kompatibilitätskatalogs. Bei Grafikkarten ohne T&L-Einheit wurden die Schritte entweder vom Programm selbst oder vom 3D-Treiber durchgeführt und in beiden Fällen von der CPU berechnet.

Gast

Re: News | AMD: Mantle-Treiber endlich verfügbar

Ungelesener Beitrag von Gast » 04.02.2014, 13:48

Nicht elementar, eher antik. Man braucht sowas heute nicht mehr.

Benutzeravatar
FragCool
Fleet Captain
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2034
Registriert: 08.03.2004, 11:55
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: News | AMD: Mantle-Treiber endlich verfügbar

Ungelesener Beitrag von FragCool » 04.02.2014, 15:45

Gast hat geschrieben:Nicht elementar, eher antik. Man braucht sowas heute nicht mehr.
Und was nutzt man dann?


Gast

Re: News | AMD: Mantle-Treiber endlich verfügbar

Ungelesener Beitrag von Gast » 04.02.2014, 16:08

So wie AMD Mantle Nvidia angeboten hat bzw. gefragt hat ob Interesse an einer solchen Schnittstelle, so wurde AMD oder besser ATI PhysX angeboten. Damalig war die Hardware nicht kompatibel und ATI hatte abgelehnt. Man hatte sicherlich nicht erwartet das dies mal von Bedeutung oder eben für eine bestimmte Nutzergruppe Bedeutug findet. Ist alles viel Jahre her, PhysX befand sich noch in der Entwicklung, also böses Nvidia stimmt auch nicht ganz, wies es immer dargestellt wird. CUDA z.B. ist für alle freigegeben, nur läuft der Code trotz hohem Portierungsaufwand auf AMD Hardware eben nicht so flüssig.

Derzeit würde daher PhysX mehr als schlecht auf AMD Hardware laufen, dass sollten sich die Fans dann nochmal überlegen. Ich hatte gehofft Microsoft würde dem Chaos mit einer einheitliche Physik API bzw. Schnittstelle endlich mal einen Reigel vorschieben, haben sie aber bisher nicht getan.

Die sollten sich jetzt endlich mal an einen Tisch setzen das Beste zusammenfassen (Mantle, Cuda, Physx, Tressfx, Havok etc.) und daraus was rundes zusammenschustern, dass würde allen helfen. Vor allem würde es den Entwicklungsaufwand deutlich reduzieren, was letztendlich die Spiele und Hardware günstiger machen könnte. Dann kann man auch wieder mehr verkaufen.

Fur jeden Mist gründet mn doch ekne Kooperation, wieso nicht dafür. Jeder will sich da nur einen eigenen Namen machen...um ihn als Verkafsargument zu benutzen. AMD macht es mittlerweile auch so. Das ist beunruhigend und könnte genau der falsche Impuls sein. Wird sich zeigen müssen.

sompe
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7682
Registriert: 08.03.2004, 15:03

Re: News | AMD: Mantle-Treiber endlich verfügbar

Ungelesener Beitrag von sompe » 04.02.2014, 17:23

Physx sollte man besser nicht mit CUDA verwechseln denn wenn ich mich recht entsinne wird dort diese Schnittstelle für die Berechnungen auf der GPU verwendet. Damit wurde also nicht physx selbst sondern CUDA abgelehnt. Wie waren die Bedingungen dafür?

Du haust hier gerade alles in einen Topf was dort nicht rein gehört denn weder TressFX, noch Havok sind auf einen Hardwareanbieter beschränkt. Dazu kommt noch das Mantle und CUDA offensichtlich komplett andere Ziele verfolgen. Mantle ist für die Berechnung der 3D Grafik da, CUDA für GPGPU Berechnungen.

Alternative Schnittstellen für alle Hersteller gibt es in beiden gebieten, werden von nvidia aber bei ihren GPGPU Anwendungen offenbar ignoriert.

Physx hatte die Chance eine universeller Anlaufpunkt für beschleunigte Physik zu werden, wurde aber durch nvidia durch den Aufkauf und die Beschränkung auf die hauseigene Hardware geblockt. Havok bot das teilweise im Konsolen Bereich an, fand den Weg aber nicht in die PC Spiele. Die Bullet Engine bietet auch einen GPU Support, kommt meines Wissens nach auch bei TressFX zum Einsatz und nutzt für diese Berechnungen universelle Schnittstellen.....wird aber meines Wissens nach so nicht in Spielen verwendet.

Der grundlegene Unterschied zwischen Mantle und Physx ist aber noch ein anderer.
Mantle kann bei schwächerer Hardware ordentlich Mehrleistung bringen und dürfte deshalb von der Spieleindustrie eher genutzt werden.
Die erweiterte Physik kostet hingegen deutlich Rechenleistung, fordert dadurch leistungsfähigere Hardware, was wiederum den Nutzen beim Verkauf senkt. Das zusammen mit einer Beschränkung auf einen GPU Anbieter macht es für die Spieleindustrie denkbar uninteressant.

real MANTLE³

Re: News | AMD: Mantle-Treiber endlich verfügbar

Ungelesener Beitrag von real MANTLE³ » 04.02.2014, 17:43

Gast hat geschrieben: Derzeit würde daher PhysX mehr als schlecht auf AMD Hardware laufen,...
Ich habe erst vor Kurzem ein klasse Interview mit dem Lead-Engine-Entwickler von CD Projekt (Witcher 3) gelesen und da kam folgendes zu Tage:
PCGH: Ihr habt ja zusammen mit Nvidia angekündigt, GPU-beschleunigte Physik zu nutzen. Dazu gehört auch die Darstellung von Haaren und Fell in The Witcher 3. Kannst du uns dazu einige Informationen geben?

Török Balázs: Speziell das System für die Simulation von Haar und Fell läuft tatsächlich auf der GPU, es gibt also keine CPU-Simulation, überhaupt keine. Wir nutzen dies momentan nur auf dem PC und wissen noch nicht, ob wir es auch auf den Konsolen darstellen werden.

PCGH: Wird die Haar- und Fell-Simulation auch auf Radeon-GPUs laufen?

Török Balázs: Ja, ja das sollte es. Im Moment funktioniert es, aber ob es am Ende auch läuft, ist die Entscheidung von Nvidia. Ausschlaggebend ist, in welche Richtung sie die Technik weiterentwickeln und ob und welche Sperren sie einbauen werden. Aber ich denke, es wird auch auf Radeon-Grafikkarten laufen.
Ich kann nur jedem Interessierten empfehlen, das ganze Interview zu lesen, es ist sowas von erfrischend ehrlich und ohne PR-Geblubber. Es wird auch über Sinn oder Unsinn von Tesselation oder APEX-Effekten wie Turbulence usw. gesprochen, das manches eine reine Bussines- und keine Programmierer-Entscheidung ist oder dass man am Ende auch mit eigenen Simulationen auskommt, trotz oder wegen vorheriger Beratung mit Nvidia. Hier der Link: http://www.pcgameshardware.de/The-Witch ... U-1107469/

Gast hat geschrieben:Die sollten sich jetzt endlich mal an einen Tisch setzen das Beste zusammenfassen (Mantle, Cuda, Physx, Tressfx, Havok etc.) und daraus was rundes zusammenschustern, dass würde allen helfen.
TressFX war ansich schon ein guter, offener Ansatz, der auch mit der Konkurrenz funktionierte und bei Nvidia Hardware nicht schlechter performte als bei AMD Hardware (~28% Leistungsverlust bei beiden GPU-Herstellern): http://www.pcgameshardware.de/AMD-Radeo ... s-1058878/
Nvidia sah sich aber offensichtlich dennoch genötig ein Gegenstück Namens Hairworks zu entwickeln und überraschenderweise zum ersten Mal nicht per CUDA auf die eigene Hardware beschränkt, sondern AMD nacheifernd per DirectCompute.

Ich bin mir nicht sicher, ob Nvidia wirklich mit AMD zusammenarbeiten würde oder auch nur möchte. Nvidia wollte sich schon immer mit exklusiven Merkmalen von den anderen abheben und vertraut offensichtlich keinem, weil sie selbst eher unehrlich und verschlossen bis vertrauensunwürdig sind (Stichwort: Gameworks).

Auch steht PhysX (Nvidia) ist direkter/starker Konkurrenz zu Havok (Intel), da wird wohl nie an einem gemeinsamem Strang gezogen werden. Intel hat sogar vor Jahren die Havok GPU-Beschleunigung eingemottet nachhdem sie die Firma aufgekauft haben, damit war dann auch die Zusammenarbeit von Havok und AMD beendet.

Rotanikle:O

Re: News | AMD: Mantle-Treiber endlich verfügbar

Ungelesener Beitrag von Rotanikle:O » 04.02.2014, 18:43

OpenCL zwischen AMD und nVidia ist _nicht_ kompatibel.
hast du dir den unsinn selbst ausgedacht?

*ZORK*

Re: News | AMD: Mantle-Treiber endlich verfügbar

Ungelesener Beitrag von *ZORK* » 04.02.2014, 19:59

real MANTLE³ hat geschrieben:
Gast hat geschrieben: Derzeit würde daher PhysX mehr als schlecht auf AMD Hardware laufen,...
Ich habe erst vor Kurzem ein klasse Interview mit dem Lead-Engine-Entwickler von CD Projekt (Witcher 3) gelesen und da kam folgendes zu Tage:
PCGH: Ihr habt ja zusammen mit Nvidia angekündigt, GPU-beschleunigte Physik zu nutzen. Dazu gehört auch die Darstellung von Haaren und Fell in The Witcher 3. Kannst du uns dazu einige Informationen geben?

Török Balázs: Speziell das System für die Simulation von Haar und Fell läuft tatsächlich auf der GPU, es gibt also keine CPU-Simulation, überhaupt keine. Wir nutzen dies momentan nur auf dem PC und wissen noch nicht, ob wir es auch auf den Konsolen darstellen werden.

PCGH: Wird die Haar- und Fell-Simulation auch auf Radeon-GPUs laufen?

Török Balázs: Ja, ja das sollte es. Im Moment funktioniert es, aber ob es am Ende auch läuft, ist die Entscheidung von Nvidia. Ausschlaggebend ist, in welche Richtung sie die Technik weiterentwickeln und ob und welche Sperren sie einbauen werden. Aber ich denke, es wird auch auf Radeon-Grafikkarten laufen.
Ich kann nur jedem Interessierten empfehlen, das ganze Interview zu lesen, es ist sowas von erfrischend ehrlich und ohne PR-Geblubber. Es wird auch über Sinn oder Unsinn von Tesselation oder APEX-Effekten wie Turbulence usw. gesprochen, das manches eine reine Bussines- und keine Programmierer-Entscheidung ist oder dass man am Ende auch mit eigenen Simulationen auskommt, trotz oder wegen vorheriger Beratung mit Nvidia. Hier der Link: http://www.pcgameshardware.de/The-Witch ... U-1107469/

Gast hat geschrieben:Die sollten sich jetzt endlich mal an einen Tisch setzen das Beste zusammenfassen (Mantle, Cuda, Physx, Tressfx, Havok etc.) und daraus was rundes zusammenschustern, dass würde allen helfen.
TressFX war ansich schon ein guter, offener Ansatz, der auch mit der Konkurrenz funktionierte und bei Nvidia Hardware nicht schlechter performte als bei AMD Hardware (~28% Leistungsverlust bei beiden GPU-Herstellern): http://www.pcgameshardware.de/AMD-Radeo ... s-1058878/
Nvidia sah sich aber offensichtlich dennoch genötig ein Gegenstück Namens Hairworks zu entwickeln und überraschenderweise zum ersten Mal nicht per CUDA auf die eigene Hardware beschränkt, sondern AMD nacheifernd per DirectCompute.

Ich bin mir nicht sicher, ob Nvidia wirklich mit AMD zusammenarbeiten würde oder auch nur möchte. Nvidia wollte sich schon immer mit exklusiven Merkmalen von den anderen abheben und vertraut offensichtlich keinem, weil sie selbst eher unehrlich und verschlossen bis vertrauensunwürdig sind (Stichwort: Gameworks).

Auch steht PhysX (Nvidia) ist direkter/starker Konkurrenz zu Havok (Intel), da wird wohl nie an einem gemeinsamem Strang gezogen werden. Intel hat sogar vor Jahren die Havok GPU-Beschleunigung eingemottet nachhdem sie die Firma aufgekauft haben, damit war dann auch die Zusammenarbeit von Havok und AMD beendet.
Wieder so'n Schwachsinn, Nvidia musste eine eigene Haarsimulation entwickeln, weil diese auf einem anderen Code basierd. AMDs TressFX ist eine auf Order Independent Transparency DX11 basierende Anwendung, da hat Nvidia selbst mit der Titan einige Probleme die man nicht so einfach fixen kann. Das hat man bei TressFX dann auch gesehen, auf den AMD Karten sah das etwas besser aus und lief auch bis zu 25% schneller.

Das Nvidia was eigenes entwickelt hat, liegt daran das man bei z.B. Witcher 3 auch so wenig wie möglich Tesselation einsetzen wollte, weil es bei der Programmierung immer noch große Schwierigkeiten gibt und kaum detailverbesserte Unterschiede zu anderen Darstellungstechniken aber trotzdem riesen Ressourcen und Leistung verschlingt.

AMDs Tress FX würde bei Witcher 3 neben anderen Techniken einfach zuviel Performance kosten und das wollte man umgehen. Zudem hat man die Darstellungsdeffekte bei Witcher3 auf DX11.0 Entwicklung eingegrenzt, weil man nicht übebedingt höhere und vollständige FL braucht um die Effekte gleichwertig darzustellen. Höhere FL würde die Entwicklung von Witcher3 nochmals verlängern und irgendwann muss das Geld auch wieder reinkommen, dass man dafür ausgibt.

Das böse böse Nvidia...ich weiß!

AMD würde Monopolstellungen genauso ausnutzen, wenn sie nur welche hätten!

Intel hat die Havok GPU Beschleunigungsentwicklung eingestellt weil sie keine GPU am Start haben die das leistungstechnisch unterstützt...warum sollte man AMD da was schenken bzw. sogar noch Geld verschwenden? Weil die so gut zu der Welt sind?

Nvidia und AMD arbeiten nicht zusammen, na dann hast du was verschlafen, das gibt so viele Groups bei denen die zusammen am Tisch sitzen, ich versteht diesen Nvidia Hass einfach nicht.

3dfx war schon Pleite, wie @sompe in einem anderen Thread schon geschrieben hat, Nvidia hat einfach nur seine Chance genutzt. AMD wollte Nvidia sogar mal kaufen, nur wars zu teuer, dann hat man sich für ATI entschieden.

Man das sind Konzerne, die leben vom Kapital, kapiert das doch endlich mal! Da hat man nichts zu verschenken.

Rotanikle:O

Re: News | AMD: Mantle-Treiber endlich verfügbar

Ungelesener Beitrag von Rotanikle:O » 04.02.2014, 20:03

AMD wollte damals nvidia kaufen weil das die kleinere firma war, nur die wollten nicht verkaufen.
ATI zu kaufen war eher eine notlösung die viel zu teuer war.

*ZORK*

Re: News | AMD: Mantle-Treiber endlich verfügbar

Ungelesener Beitrag von *ZORK* » 04.02.2014, 20:17

Na denn wars so rum...D A N K E, ich war zu faul genau zu recherchieren.

Hier mal eine Zusammenarbeit...nForce...
... hat geschrieben:AMD-Aus für Nvidia nForce?

Wer nun um die Fortsetzung des besonders von AMD-Fans so geschätzten Mainboard-Chipsatzes nForce von Atis Hauptkonkurrent Nvidia fürchtet, wird vertröstet: "Wir werden auch weiterhin mit Nvidia zusammenarbeiten." Ob das allerdings immer noch so bleiben wird, wenn sich die neuen Ati-AMD-Chipsätze zu einer gewinngefährdenden Bedrohung entwickeln, ist zumindest fraglich. Bereits jetzt können Atis Mainboard-Chipsätze leistungsmäßig locker mit den Nvidia-Pendants mithalten. Darüber hinaus verbinden viele Notebook-Hersteller die Dual-Core-Basis aus dem Hause Intel mit mobilen Grafikchips von Ati wie dem Mobility Radeon X1600.

Ob diese Partnerschaft noch lange hält, darf bezweifelt werden, denn schließlich wollen AMD und Ati auch auf dem Notebook-Sektor das ein oder andere Wörtchen mitreden. Die Entwicklung eigener Mobil-Mainboards und passender integrierter Grafik bleibt wahrscheinlich bloß eine Frage der Zeit. Anzunehmen ist außerdem, dass AMD und Ati gemeinsam das forcieren werden, was sich auf Intels "ViiV" reimt. "Live!" bildet das direkte Gegenstück im Kampf ums Wohnzimmer und soll ebenfalls den Umgang mit Bildern, Musik und Videos vereinfachen.
Als AMD in den GPU Markt eingestiegen ist, war klar das Nvidia Konkurrnenz wird und ist, das wussten alle Beteiligten AMD genauso wie Nvidia und konkurrierende Firmen schenken sich nunmal nichts.

Auch wenn wir Spieler dabei auf der Strecke bleiben, man muss sich auch Monopolstellungen erwirtschaften und sichern, um am Markt existieren zu können, dass hat selbst AMD mittlerweile kapiert.

Wir werden dann sehen was sich durchsetzt, Konkurrenz belebt den Markt und behindert ihn nicht, wir können erwarten das Mantle irgendwann auch wieder abgelöst wird. Wann, von wem, durch was...k.A. Aber so ist das nun mal.

real MANTLE³

Re: News | AMD: Mantle-Treiber endlich verfügbar

Ungelesener Beitrag von real MANTLE³ » 05.02.2014, 01:15

Naja du stellst dass auch alles recht einseitig dar. Nvidia hätte Hairworks unter Garantie per CUDA gebracht wenn sie nicht durch TressFX unter Druck geraten wären. TressFX entwickelt sich auch weiter und wird mittlerwiele deutllich ressourcenschonender durch Version 2.0. Und dass Hairworks auf AMD GPUs so gut performt wie auf Nvidia GPUs darf auch bezweifelt werden.

Das mit Intels fehlenden GPUs und Havok liegt auf der Hand, aber Havok sollte doch deswegen nicht zur reinen Intelklitsche werden. Man hat riskiert gegenüber PhysX generell ins Hintertreffen zu geraten und weniger lizensiert zu werden. Havok sollte Spieleentwickler überzeugen, mit dem aufgeben der GPU-Beschleuniguung ist man aber zuminmdest technologisch hinter PhysX gefallen.

In den Groups sind Nvidia und AMD aber nie alleine, oft sind viele anderen mit am Tisch. Ein Vertrauenverhältniss wird es zwischen den beiden alleine an einem Tisch nie mehr geben. Natürlich bestand das vor dem ATi-Kauf, wahnsinns Feststellung.

AMD wollte zuerst Nvidia kaufen, weil es die erste Wahl war, richtig. Gescheitert ist der Deal aber am Größenwahn des Nvidia-Chefs, er wollte CEO bleiben. Also CEO von AMD werden. Dieser Spinner, das war seine Bedingung für die Zustimmung zur Übernahme. Der Schwanz wollte mit dem Hund wedeln...

Antworten