News | PS4 und Xbox One verschwenden Strom

Hier könnt ihr unsere News und Artikel kommentieren.
Die News werden laufend aktualisiert ins Forum geschrieben.
Benutzeravatar
Newsbot
Hartware.net
Beiträge: 9761
Registriert: 06.07.2009, 04:02
Kontaktdaten:

News | PS4 und Xbox One verschwenden Strom

Ungelesener Beitrag von Newsbot » 18.05.2014, 22:09

Die Nonprofit-Organisation Natural Resources Defense Council (NRDC) bemängelt aktuell den Strombedarf der neuen Spielekonsolen Sony Playstation 4 und Microsoft Xbox One. Speziell Letztere steht in der Kritik, da sie je nach Betriebsdauer bis zu 289 Kilowattstunden pro Jahr verbrauchen kann. Die Xbox 360 kam noch auf einen Wert von nur 70 kwH / Jahr. Dafür soll das Aufladen von USB-Geräten an der PS4 sehr ineffizient vonstatten gehen. An der Xbox One kritisiert die NRDC auch den Standby-Modus, in dem die Konsole auf Sprachkommandos horcht und ebenfalls zu viel Strom (15 Watt) verbrauche.


http://www.hartware.de/news_60747.html

Vitamin C++
Commander
Beiträge: 319
Registriert: 10.02.2014, 13:55

Re: News | PS4 und Xbox One verschwenden Strom

Ungelesener Beitrag von Vitamin C++ » 18.05.2014, 22:16

Also bei mir verbraucht die XBox One im StandBy weniger als 0,1W Strom. Allerdings habe ich die Aktivierung per Sprache auch deaktiviert. Das diese Funktion Strom verbraucht sollte wohl jedem klar sein, das es nur 15W sind finde ich eigentlich ziemlich wenig.

hzoo
Cadet
Beiträge: 8
Registriert: 07.08.2013, 10:40

Re: News | PS4 und Xbox One verschwenden Strom

Ungelesener Beitrag von hzoo » 19.05.2014, 08:25

Wenig? Rechne dir das mal hoch. Das sind über 130 kW/h im Jahr - und das ist nur der Standby! Das ding verbraucht im Jahr schon soviel, wie ein guter Kühlschrank und tut nicht mal was nützliches dafür.

robinx
Lt. Junior Grade
Beiträge: 33
Registriert: 09.02.2014, 12:40

Re: News | PS4 und Xbox One verschwenden Strom

Ungelesener Beitrag von robinx » 19.05.2014, 09:25

Vitamin C++ hat geschrieben:Also bei mir verbraucht die XBox One im StandBy weniger als 0,1W Strom. Allerdings habe ich die Aktivierung per Sprache auch deaktiviert. Das diese Funktion Strom verbraucht sollte wohl jedem klar sein, das es nur 15W sind finde ich eigentlich ziemlich wenig.
Naja da könnte man aber schon Disktuieren was standard ist und ob und wie die Nutzer auf den Zusätzlichen Stromverbrauch hingewiesen werden. Aber das ist ja der Hauptpunkt viele nehmen das nicht wahr. Das ist ja genau wie bei den PayTV Receivern die man teilweise über das Internet Programieren kann oder die wie bei Sky für Anytime nachts die Festplatte voll macht, damit man aus dem dem Sky+ Angebot Filme / Serien schauen kann. Es ist in der Regel die Komfortabelste Funktion mit dem höchsten Stromverbrauch voreingestellt und der Nutzer wird nicht wirklich darüber informiert, was welche Fähigkeiten an zusätzlichem Strom verbrauchen. Oder beim momentan achso gehyptem Induktivem Laden von Smartphones (bald bestimmt auch tablets) wird auch nicht wirklich auf die Zusätzlichen Stromkosten hingewiesen. Klar vieles ist sicherlich nur gering, aber Kleinvieh macht auch Mist.
Wobei am meisten Erschrecken mich die 89 Watt (PS4) bzw. 72 Watt (Xbox One) beim Streaming, das ist extrem Viel und wenn da einer sehr viel über Streaminganbieter schaut, da macht sich das schon auf der Stromrechnung bemerkbar und da sollte man sich schon Gedanken machen über einen Chromcast / Amazon FireTV (ok für deutsche noch keine Option aber irgendwann wird der auch kommen) / Bluray Player mit Streaming Funktion, das kann sich vermutlich relativ Schnell Bezahlt machen.
Zuletzt geändert von robinx am 19.05.2014, 11:41, insgesamt 1-mal geändert.

Vitamin C++
Commander
Beiträge: 319
Registriert: 10.02.2014, 13:55

Re: News | PS4 und Xbox One verschwenden Strom

Ungelesener Beitrag von Vitamin C++ » 19.05.2014, 11:31

hzoo hat geschrieben:Wenig? Rechne dir das mal hoch. Das sind über 130 kW/h im Jahr - und das ist nur der Standby! Das ding verbraucht im Jahr schon soviel, wie ein guter Kühlschrank und tut nicht mal was nützliches dafür.
Nein, das ist ja eben kein Standby, sondern sozusagen eine Premiumfunktion die man problemlos deaktivieren kann. Ich bin mir nicht mehr ganz sicher, aber ich glaube ich wurde sogar bei der Ersteinrichtung der Konsole gefragt ob die Konsole per Sprachbefehl starten soll oder eben nicht.

Iruwen
Vice Admiral
Beiträge: 5040
Registriert: 02.02.2010, 10:08

Re: News | PS4 und Xbox One verschwenden Strom

Ungelesener Beitrag von Iruwen » 19.05.2014, 12:15

Sonst dürfte das Ding auch in der EU nicht verkauft werden. Netterweise wurde die Richtlinie wie üblich so formuliert, dass sie einfach umgangen werden kann.

GrooveXT
Lt. Commander
Beiträge: 163
Registriert: 31.07.2006, 12:47

Re: News | PS4 und Xbox One verschwenden Strom

Ungelesener Beitrag von GrooveXT » 19.05.2014, 15:16

robinx hat geschrieben:
Vitamin C++ hat geschrieben: Wobei am meisten Erschrecken mich die 89 Watt (PS4) bzw. 72 Watt (Xbox One) beim Streaming, das ist extrem Viel und wenn da einer sehr viel über Streaminganbieter schaut, da macht sich das schon auf der Stromrechnung bemerkbar und da sollte man sich schon Gedanken machen über einen Chromcast / Amazon FireTV (ok für deutsche noch keine Option aber irgendwann wird der auch kommen) / Bluray Player mit Streaming Funktion, das kann sich vermutlich relativ Schnell Bezahlt machen.
Mmh. Also dafür müsste man wirklich rund um die Uhr das ganze Jahr streamen, dass sich ein Chromecast bezahlt macht, ganz zu schweigen vom Fire TV. Der "Durchnschnitts-User" wird wohl höchstens ein paar Stunden pro Tag streamen und dann brauchen wir schon ein paar Jahre um unterm Strich 35 Euro für den Chromecast zu sparen. Ich finde das übrigens auch gar nicht schlimm, dass die Konsolen fürs Streaming soviel verbrauchen. Die tun ja auch was. Spielekonsolen sind Luxusartikel und wenn man sie benutzt kostet es halt Strom bzw. Geld. Das ist nun mal so. Was ich allerdings überhaupt nicht nach vollziehen kann ist, warum die Dinger soviel Strom verballern wenn sie nichts tun. Das darf nicht sein und wenn es so "Killer"-Features wie Sprachsteuerung im Standby gibt, dann muss deutlich drauf hingewiesen werden, dass es sich merklich auf die Stromrechnung auswirkt. Dann kann man halt selber entscheiden. Mies ist nur wenn der Kunde im Unklaren gelassen wird, denn bei aller Liebe werden die wenigsten Konsoleros das technische Sachverständnis haben um von alleine auf die Idee zu kommen. (ist nicht böse gemeint)

robinx
Lt. Junior Grade
Beiträge: 33
Registriert: 09.02.2014, 12:40

Re: News | PS4 und Xbox One verschwenden Strom

Ungelesener Beitrag von robinx » 19.05.2014, 17:29

GrooveXT hat geschrieben: Mmh. Also dafür müsste man wirklich rund um die Uhr das ganze Jahr streamen, dass sich ein Chromecast bezahlt macht, ganz zu schweigen vom Fire TV. Der "Durchnschnitts-User" wird wohl höchstens ein paar Stunden pro Tag streamen und dann brauchen wir schon ein paar Jahre um unterm Strich 35 Euro für den Chromecast zu sparen.
Also ein paar Stunden pro tag, dann würde sich der Chromcast auf jedenfall lohnen, der verbraucht ca. 2 Watt das Smartphone muss nur kurz an sein um den Stream zu starten und selbst wenn man medien direkt von einem Smartphone streamen würde die verbrauchen in der Regel auch maximal 2,5 Watt (die lassen sich alle an einem USB Port mit 5 V, 500mA betreiben)
Also wenn ich 2 Watt gegen 89 Watt stelle das wären 87 Watt weniger bei 2 Stunden täglicher Nutung und einem Strompreis von 28 Cent pro kWh (tendenz eher steigend) wäre das 17,73€ pro Jahr die man spart.
Also wenn man den Fernsehkonsum wirklich aufs Streaming verlagert und weg geht von der Klassischen Nutzung dann kann sich das durchaus lohnen und in 2 Jahren hat sich so ein Chromcast schon bezahlt gemacht. Klar der Kindle FireTV bräuchte sicherlich noch länger bis er sich bezahlt macht. Aber der Stromverbrauch beim Streaming ist einfach zu hoch bei den Konsolen, da besteht enormes Sparpotential und ich verstehe auch nicht warum die Konsolen offensichtlich keine vernünftigen Enersparsysteme haben (runtertakten, abschalten von nicht benötigten komponenten)

Und wenn das eine gerät 89 Watt braucht und das andere 2 Watt und auch Blu-ray Player beim Streaming in der Regel unter 10 Watt liegen dann frage ich mich schon ob die Konsolen da nicht etwas völlig Falsch machen
Zuletzt geändert von robinx am 19.05.2014, 17:34, insgesamt 1-mal geändert.

xyz
Lieutenant
Beiträge: 74
Registriert: 20.03.2014, 16:42

Re: News | PS4 und Xbox One verschwenden Strom

Ungelesener Beitrag von xyz » 19.05.2014, 18:13

GrooveXT hat geschrieben: Mies ist nur wenn der Kunde im Unklaren gelassen wird, denn bei aller Liebe werden die wenigsten Konsoleros das technische Sachverständnis haben um von alleine auf die Idee zu kommen. (ist nicht böse gemeint)

Achso PC-Spieler haben von elektrotechnik mehr Ahnung weil Sie einen PC zusammenbauen können. Mit codierten Steckern, die man garnicht verkehrt aufstecken kann, mit Idiotensicheren Kühlkörpermontagen und einer Windows CD, die man nur noch ins DVD Laufwerk legen muss und sich dann nur noch durchklicken muss um ein BS zu installieren. Ja bestimmt! Und PC-Spieler sind von Beruf auch immer E-Technik Ingenieure, während Konsolenspieler bei der Müllabfuhr oder im Büro arbeiten.

Zu Win 95 / 98 zeiten musste man evtl noch ein bischen geschickt sein. Da hat man sich schnell mal bei der Kühlermontage den DIE der CPU zerstört, die hatten keine Heatspreader usw. Man braucht eine Boot Diskete etc. etc. Aber Heute?? Kann nicht dein Erst sein so einen blödsinn zu schreiben.

Wer glaubt dass es für die Umwelt besser ist, wenn er sich wieder ein Extra gerät (welches auch erst produziert werden muss) unter den Fernseher stellt. Der kann dass doch machen. Ich halte dass für unsinn. Selbst bei dem Bei Rechnung von "Robinx" welcher mit 2 Std. täglichem Streaming rechnet und zusätzlich mit 28 Cent pro Kilowatt stunde (Ich zahl übrigens weniger) dauert es ca. 2 Jahre bis das Geld wieder drin ist! D.h. Es ist zwei Jahren noch garnichts gespart!
Zusätzlich hat man wieder ein Gerät mehr welches Kaputt gehen kann. Ich kann nur berichten dass mir schon kurz nach garantie ende zwei DVD Player kaputt gegangen sind! (beides Markengeräte im mittleren Preissegment). Dagegen haben bisher alle Konsolen durchgehalten. Nie eine kaputt gewesen.

Und jetzt soll sich jeder mal selber an die Nase fassen ob er tatsächlich die Zeit und die Lust hat sich täglich einen 2 stündigen Film reinzuziehen. Denke dass sind die wenigsten.

robinx
Lt. Junior Grade
Beiträge: 33
Registriert: 09.02.2014, 12:40

Re: News | PS4 und Xbox One verschwenden Strom

Ungelesener Beitrag von robinx » 19.05.2014, 20:35

xyz hat geschrieben:
Wer glaubt dass es für die Umwelt besser ist, wenn er sich wieder ein Extra gerät (welches auch erst produziert werden muss) unter den Fernseher stellt. Der kann dass doch machen. Ich halte dass für unsinn. Selbst bei dem Bei Rechnung von "Robinx" welcher mit 2 Std. täglichem Streaming rechnet und zusätzlich mit 28 Cent pro Kilowatt stunde (Ich zahl übrigens weniger) dauert es ca. 2 Jahre bis das Geld wieder drin ist! D.h. Es ist zwei Jahren noch garnichts gespart!
Zusätzlich hat man wieder ein Gerät mehr welches Kaputt gehen kann. Ich kann nur berichten dass mir schon kurz nach garantie ende zwei DVD Player kaputt gegangen sind! (beides Markengeräte im mittleren Preissegment). Dagegen haben bisher alle Konsolen durchgehalten. Nie eine kaputt gewesen.

Und jetzt soll sich jeder mal selber an die Nase fassen ob er tatsächlich die Zeit und die Lust hat sich täglich einen 2 stündigen Film reinzuziehen. Denke dass sind die wenigsten.
Naja zu den 28 Cent pro Kilowatt Stunde ich glaube das hängt stark vom gebiet ab, das ist in jedem Unterschiedlich. Wobei ich die Zahl jetzt auch nur übrerschlagen habe, aber 2013 hab ich 26,38€ pro kWh gezahlt und ich weiss gerade nicht wie stark das jetzt mit der EEG umlage gestiegen ist, wobei es beim Örtlichen Versorger auch noch teurer sein kann.
Die Durchschnittliche TV Sehdauer beträgt übrigens 242 Minuten Täglich (Zahlen von 2013) http://www.dwdl.de/zahlenzentrale/41499 ... fernsehen/
Und ja ich kann mir durchaus vorstellen das es Leute schaffen ihren Fernsehkonsum ins Internet zu verlagern. Das wird wohl täglich kein 2 Stunden Film sein, aber warum soll der Fan einer Daily Soap / TV Serie nicht sein Schauen auf die Sender Mediatheken verlagern. Nachrichten dann schauen wann man will, bis hin zum Binge-watching (mehrere Folgen einer Serie am Stück schauen) u.s.w.
Wobei die Ausfallrate bei einem Streamingstick wie dem Chromcast vermutlich sehr gering ist (keine Beweglichen teile) und auch bei Konsolen gab es schon genug Ausfälle das ist halt immer Glück oder Pech ob man selber davon betroffen ist. Mir ist auch vor Kurzem ein Blu-ray Player abgeraucht Sony BDP-S370 (nach 4 Jahren). Aber grundsätzlich bin ich bei einem Gerät das nach 2 Jahren +/- 0 Rausgeht und danach Geld spart doch durchaus bereit dafür Extra Geld auszugeben.

xyz
Lieutenant
Beiträge: 74
Registriert: 20.03.2014, 16:42

Re: News | PS4 und Xbox One verschwenden Strom

Ungelesener Beitrag von xyz » 19.05.2014, 23:40

robinx hat geschrieben: Naja zu den 28 Cent pro Kilowatt Stunde ich glaube das hängt stark vom gebiet ab, das ist in jedem Unterschiedlich. Wobei ich die Zahl jetzt auch nur übrerschlagen habe, aber 2013 hab ich 26,38€ pro kWh gezahlt und ich weiss gerade nicht wie stark das jetzt mit der EEG umlage gestiegen ist, wobei es beim Örtlichen Versorger auch noch teurer sein kann.
Die Durchschnittliche TV Sehdauer beträgt übrigens 242 Minuten Täglich (Zahlen von 2013) http://www.dwdl.de/zahlenzentrale/41499 ... fernsehen/
Und ja ich kann mir durchaus vorstellen das es Leute schaffen ihren Fernsehkonsum ins Internet zu verlagern. Das wird wohl täglich kein 2 Stunden Film sein, aber warum soll der Fan einer Daily Soap / TV Serie nicht sein Schauen auf die Sender Mediatheken verlagern. Nachrichten dann schauen wann man will, bis hin zum Binge-watching (mehrere Folgen einer Serie am Stück schauen) u.s.w.
Wobei die Ausfallrate bei einem Streamingstick wie dem Chromcast vermutlich sehr gering ist (keine Beweglichen teile) und auch bei Konsolen gab es schon genug Ausfälle das ist halt immer Glück oder Pech ob man selber davon betroffen ist. Mir ist auch vor Kurzem ein Blu-ray Player abgeraucht Sony BDP-S370 (nach 4 Jahren). Aber grundsätzlich bin ich bei einem Gerät das nach 2 Jahren +/- 0 Rausgeht und danach Geld spart doch durchaus bereit dafür Extra Geld auszugeben.
Hab mal kurz deinen bluray player gegoogelt. Kann das sein dass dieser zu deiner zeit ca. 130 euro gekostet hat? Wenn du also jemand gewesen wärst der ohnehin eine PS3 gehabt hätte, dann wärst du vermutlich nicht günstiger gekommen. Von meinem bekanntenkreis ist übrigens keine einzige PS3 defekt gegangen. (darunter auch die allerersten modelle mit 60Gb) Das heißt locker 8 Jahre lebensdauer und mehr ist wohl keine seltenheit.

Sorry, Fernsehkonsum bei welchem man sich hauptsächlich berieseln lässt, würd ich jetzt nicht 1 zu 1 mit streaming vergleichen. Selbst wer ein Serienjunkie ist, stößt schnell an einen Punkt an dem er nicht mehr weiß was er glotzen soll. Ich kann jetzt zwar nur subjektiv von mit sprechen, aber ich habe oft das Problem dass ich nicht mal mehr weis welchen Film ich mir noch ansehen könnte. Entweder es gibt keine die mich interessieren, oder ich hab sie schon gesehen. Dass endet dann immer wieder mit recherche im Internet nach guten filmen...

Bei Serien ists ähnlich. Irgendwann kommste halt dann ans staffelende. Selbst wenn du 3 Serien parallel schaust. Und dann gehts nur noch zäh vorwärts. Also 2 Stunden am Tag ist schon wirklich sehr viel. Oder 4 stunden jeden zweiten Tag, und dass über das komplette Jahr hinweg.

robinx
Lt. Junior Grade
Beiträge: 33
Registriert: 09.02.2014, 12:40

Re: News | PS4 und Xbox One verschwenden Strom

Ungelesener Beitrag von robinx » 20.05.2014, 08:08

xyz hat geschrieben: Hab mal kurz deinen bluray player gegoogelt. Kann das sein dass dieser zu deiner zeit ca. 130 euro gekostet hat? Wenn du also jemand gewesen wärst der ohnehin eine PS3 gehabt hätte, dann wärst du vermutlich nicht günstiger gekommen. Von meinem bekanntenkreis ist übrigens keine einzige PS3 defekt gegangen. (darunter auch die allerersten modelle mit 60Gb) Das heißt locker 8 Jahre lebensdauer und mehr ist wohl keine seltenheit.

Sorry, Fernsehkonsum bei welchem man sich hauptsächlich berieseln lässt, würd ich jetzt nicht 1 zu 1 mit streaming vergleichen. Selbst wer ein Serienjunkie ist, stößt schnell an einen Punkt an dem er nicht mehr weiß was er glotzen soll. Ich kann jetzt zwar nur subjektiv von mit sprechen, aber ich habe oft das Problem dass ich nicht mal mehr weis welchen Film ich mir noch ansehen könnte. Entweder es gibt keine die mich interessieren, oder ich hab sie schon gesehen. Dass endet dann immer wieder mit recherche im Internet nach guten filmen...

Bei Serien ists ähnlich. Irgendwann kommste halt dann ans staffelende. Selbst wenn du 3 Serien parallel schaust. Und dann gehts nur noch zäh vorwärts. Also 2 Stunden am Tag ist schon wirklich sehr viel. Oder 4 stunden jeden zweiten Tag, und dass über das komplette Jahr hinweg.
Den Blu-ray Player hab ich aus dem Saturn angebot von 26.04.2010 hat 123,95€ gekostet Inklusive 5 Blu-rays (man konnte 5 aus 30 angebotenen aussuchen einzeln wurden die Blu-ray scheiben für 12,99€ verkauft). Ob sich das jetzt Finanziel bei dem Blu-ray Player gelohnt hat ist natürlich eine andere Frage, eine Playstaion hätte auch wenigstens eine Fernbedinung gebraucht damit es angenehm ist und der Player war leiser wie eine Playstation was für ein Filmvergnügen auch nicht so schlecht war.

Und naja 1:1 hab ich das ja auch nicht verglichen eher 1:2. Das ist so eher die Typische zeit von So-Do wo man abends nicht mehr viel machen kann da man am Nächsten Tag arbeiten muss und auch nur sehr Begrenzt zeit mit Freunden verbringen kann, da kann man gut Streamen und als Serien fan sagt man sich da auch schon mal, ich könnte mir mal wieder Babylon5, Smallville oder sonst etwas anschauen, damit verbringt man dann schon wieder ein paar Abende.

Antworten