News | PWM-Lüfterhub von SilverStone vorgestellt

Hier könnt ihr unsere News und Artikel kommentieren.
Die News werden laufend aktualisiert ins Forum geschrieben.
Benutzeravatar
Newsbot
Hartware.net
Beiträge: 8880
Registriert: 06.07.2009, 04:02
Kontaktdaten:

News | PWM-Lüfterhub von SilverStone vorgestellt

Ungelesener Beitrag von Newsbot » 30.12.2014, 14:05

Mit dem CPF04 präsentiert der auf Gehäuse und Kühlung spezialisierte Hersteller SilverStone einen PWM-Lüfterhub. Die Temperaturdaten werden über einen freien 4-pin-Anschluss auf dem Mainboard ausgelesen, womit alle angeschlossenen Lüfter mit derselben Spannung betrieben werden. Die Stromversorgung des schwarzen Lüfterhubs übernimmt ein 30-cm langes Sata-Kabel.


http://www.hartware.de/news_62599.html

DarkBlooster
Commander
Beiträge: 349
Registriert: 03.03.2014, 14:24

Re: News | PWM-Lüfterhub von SilverStone vorgestellt

Ungelesener Beitrag von DarkBlooster » 30.12.2014, 16:02

Hmmm... stabiler Betrieb durch 2200µF-C? Irgendwie macht es den Eindruck, als ob hier veruscht wurde, diese Kondensator im Marketing mit zu verarbeiten, weil sie sonst nicht gewusst hätten, was sie noch hätten hervorheben können.
Aber wie sollen denn die Temperaturen über einen 4-poligen Anschluss auf dem Mainboard ausgelesen werden können? Vor Allem über welchen 4-poligen Anschluss. Ich denke eher, dass das Lüfter-Steuerungssignal ausgelesen wird. Ich glaube irgendwie nicht, dass in dem Ding ein µController verbaut ist, der etwas mit Temperaturwerten anfangen könnte.
Zuletzt geändert von DarkBlooster am 30.12.2014, 16:02, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Maegede
Hartware.net
Beiträge: 1971
Registriert: 23.07.2008, 11:25
Wohnort: siehe Karte
Kontaktdaten:

Re: News | PWM-Lüfterhub von SilverStone vorgestellt

Ungelesener Beitrag von Maegede » 30.12.2014, 23:54

Ich vermute, dass einfach nur das PWM Signal an alle acht Ausgänge durchgeschliffen wird und die 12V Spannung vom SATA Port kommt. Da die Lüfter durch die PWM gepulst angesteuert werden, kann der Kondensator schon sinnvoll sein - oder wie schon gesagt wurde, einfach nur Marketing.
Ein schnelles System bemerken wenige - ein langsames dafür um so mehr

ultrakult
Lieutenant
Beiträge: 86
Registriert: 02.01.2014, 14:02

Re: News | PWM-Lüfterhub von SilverStone vorgestellt

Ungelesener Beitrag von ultrakult » 31.12.2014, 11:16

Der Kondensator dürfte dann wichtig werden, wenn tatsächlich acht große Lüfter angeschlossen sind und die per PWM von 0 auf 100 geschaltet werden sollen.
Dann brauchen die zum Anlaufen eben einen gewissen Strom, der durch den Kondi bereitgestellt werden kann.

Benutzeravatar
whitex
Hartware.net
Beiträge: 63
Registriert: 09.04.2014, 15:04

Re: News | PWM-Lüfterhub von SilverStone vorgestellt

Ungelesener Beitrag von whitex » 31.12.2014, 13:09

Mit dem Satz war gemeint, das sich der PWM-Lüfter-Hub die Temps von den Temperatur-Sensoren des Mainboards "holt". Im Prinzip ist es nichts anderes als ein Verteiler, wie Maegede schon schrieb. Wäre ein 4pin PWM-Lüfter angeschlossen, würde das Board nach den ausgelesenen Temperaturen steuern. Anstelle des einen Lüfters steht jetzt nur der Hub, der das eine Signal für alle Lüfter übernimmt und sie mit der selben Spannung versorgt.
Ne jamais remettre à demain ce qu'on peut faire à une main #La Fouine

DarkBlooster
Commander
Beiträge: 349
Registriert: 03.03.2014, 14:24

Re: News | PWM-Lüfterhub von SilverStone vorgestellt

Ungelesener Beitrag von DarkBlooster » 01.01.2015, 15:47

Der Strom wird vom Netzteil, mehr oder minder stabil, geliefert. Der Kondensator ist nur für die Glättung. Insofern ist die Aussage mit dem stabilem Betrieb ja auch korrekt. Aber hier wird etwas auf die große Fahne geschrieben, was in dieser Form nunmal in die Schaltung gehört, weil es sonst "unvorhergesehene Nebenwirkungen" geben kann. Der Hersteller gewährleistet damit, dass mit allen derzeit am Markt erhältlichen PC-Lüftern (so vermute ich es zumindest) keine merkwürdigen Nebenwirkungen zu erwarten sind und das Netzteil auch nicht in irgend einer Form in Mitleidenschaft gezogen wird. Diese Dimensionierung liegt also im Interesse des Herstellers, da dieser sich ganz schnell seinen Namen versauen wird, wenn nicht nur sein eigenes Gerät einen Defekt bekommt, sondern zusätzlich noch vor- und nachgeschaltete Geräte.
Gab es jemals eine Mikrowelle (das ist zwar noch kein PWM, aber immerhin die höherfrequente Grundlage), die vom Hersteller damit beworben wurde, dass dort gut dimensionierte Kondensatoren drin sind, damit ein stabiler Betrieb gewährleistet wird? Wenn ein Hersteller so etwas sagt, dann sagt er schlussendlich doch einfach nur damit aus: "Ich habe meinen verdammten Job gemacht und nicht wissentlich rumgeschlampt oder unsinnig gespart.". Ein normaler Hersteller bringt sein Produkt einfach auf den Markt. Ein Hersteller von hochpreisigen Produkten verdonnert seine Marketingabteilung offenbar dazu, etwas groß anzupreisen, wo es nicht wirklich viel anzupreisen gibt. Und dann kommt sowas dabei raus. Vielleicht sollte man sich bei so simplen Dingen einfach nur auf das Wesentliche konzentrieren - das Produkt in sein Sortiment mit aufnehmen, mit Angabe über die Art und Menge der Anschlüsse und zur maximalen Anschlussleistung, ggf. noch mitgeliefertes/erhältliches Zubehör. Was sie auf die große Fahne hätten schreiben können, wäre ein Sanftanlauf. Aber dafür ist das Ding zu primitiv, was nicht beleidigend gemeint ist. Denn es war schon immer so und wird vermutlich auch so bleiben, dass die primitivsten Dinge meistens am zuverlässigsten und robustesten sind.

mib
Commander
Beiträge: 324
Registriert: 08.03.2004, 19:37
Wohnort: Tübingen
Kontaktdaten:

Re: News | PWM-Lüfterhub von SilverStone vorgestellt

Ungelesener Beitrag von mib » 05.01.2015, 12:08

Dennoch bekommt das Gerät nicht die Temperaturen vom Mainboard, sondern lediglich Informationen darüber, wie der Lüfter laufen soll. Dem Lüfter sind die Temperaturen egal, er tut das, was die Lüftersteuerung ihm sagt...

Antworten