News | Nintendo: US-CEO hält nichts von Virtual Reality

Hier könnt ihr unsere News und Artikel kommentieren.
Die News werden laufend aktualisiert ins Forum geschrieben.
Benutzeravatar
Newsbot
Hartware.net
Beiträge: 9878
Registriert: 06.07.2009, 04:02
Kontaktdaten:

News | Nintendo: US-CEO hält nichts von Virtual Reality

Ungelesener Beitrag von Newsbot » 19.06.2015, 16:42

Nintendo hat bereits Mitte der 1990er-Jahre mit dem Virtual Boy seine eigenen Erfahrungen mit frühen VR-Techniken gesammelt: Das klobige Gadget erwies sich als einer der größten Flops der Unternehmensgeschichte. Nun ist der Hype um Virtual Reality, zumindest innerhalb der Industrie, erneut entflammt. Anbieter wie Oculus VR, HTC in Partnerschaft mit Steam oder auch Newcomer wie Starbreeze wollen allesamt mit VR-Headsets Kunden begeistern. Der CEO von Nintendo of America, Reggie Fils-Aimé, vertritt eine abweichende Position: Er hält aktuelle Virtual-Reality-Gadgets für Produkte, die Spaßbremsen seien.


http://www.hartware.de/news_63954.html

GrooveXT
Lt. Commander
Beiträge: 163
Registriert: 31.07.2006, 12:47

Re: News | Nintendo: US-CEO hält nichts von Virtual Reality

Ungelesener Beitrag von GrooveXT » 20.06.2015, 11:25

Einfacher gesagt: wenn wir es nicht für 300€ mit Gewinn verkaufen können, ist es nichts für unsere Zielgruppe. Finde ich echt amüsant von demjenigen zu hören der mit der Wii wenig richtig und mit der Wii U alles falsch gemacht hat.

Vitamin C++
Commander
Beiträge: 319
Registriert: 10.02.2014, 13:55

Re: News | Nintendo: US-CEO hält nichts von Virtual Reality

Ungelesener Beitrag von Vitamin C++ » 20.06.2015, 12:30

GrooveXT hat geschrieben:Einfacher gesagt: wenn wir es nicht für 300€ mit Gewinn verkaufen können, ist es nichts für unsere Zielgruppe. Finde ich echt amüsant von demjenigen zu hören der mit der Wii wenig richtig und mit der Wii U alles falsch gemacht hat.
Ganz unrecht hat er mit seinen Aussagen nicht, vermutlich wird VR nicht so erfolgreich wie der Hype vermuten lässt. Allerdings hast du auch Recht damit das man bei Nintendo schon genug Probleme mit der richtigen Realität hat ;)

vitalik
Commander
Beiträge: 264
Registriert: 10.02.2014, 13:42

Re: News | Nintendo: US-CEO hält nichts von Virtual Reality

Ungelesener Beitrag von vitalik » 20.06.2015, 13:24

GrooveXT hat geschrieben:Einfacher gesagt: wenn wir es nicht für 300€ mit Gewinn verkaufen können, ist es nichts für unsere Zielgruppe. Finde ich echt amüsant von demjenigen zu hören der mit der Wii wenig richtig und mit der Wii U alles falsch gemacht hat.
100 Mio. verkaufte Wiis ist schon eine Blamage, nicht wahr?

VR wird dem Hype auf keinen Fall gerecht. Im Mainstream wird es auch kaum ankommen. So wie man liest, braucht man z.B. bei Oculus DK2 ziemlich potente Hardware um nicht gleich Augenkrebs zu kriegen. Und man sieht immer noch die einzelnen Pixel. Es sind immer noch keine Konzepte für die Steuerung in den Ego-Shootern bekannt, die gut funktionieren. Andere Bereiche, wie Renn-, Flug-, Mech- und anderen Simulationen sind zuklein um es in den Mainstream zu hiefen.
Ich stuffe VR im Bereich von 3D ein. Für Leute, die eine bestimmte Erwartung haben, werden es sich holen. Es ist und bleibt kein Mainstream.

Dino
Commander
Beiträge: 468
Registriert: 25.10.2012, 14:15
Wohnort: Keller

Re: News | Nintendo: US-CEO hält nichts von Virtual Reality

Ungelesener Beitrag von Dino » 20.06.2015, 17:09

Naja, state-of-the Art Rennsimulatoren (VR, 6 Achsen, gebogene Displays etc. pp.) sind noch nicht mal für jeden Übelkeitsfrei bedienbar. Die Plattformen haben 30 - 50 ms Verzögerung was z.B. beim überfahren von Curbs ein verspätetes Feedback des Fahrzeugs ergibt.
Die Diskrepanz zwischen visueller Rückmeldung und Feedback macht Fahrern zu schaffen. Abgesehen davon dass durch das verspätete Feedback die ganze Angelegenheit wieder ungenau wird.

Rennsimulatoren sind übrigens ziemlich Mainstream, alles was F1, LMP, Langstrecke entwickelt oder fahren will, hat solche Simulatoren. Es gibt genug 24h Le Mans Fahrer die vor Ihrem ersten Einsatz auf der Rennstrecke noch nie das spätere Rennfahrzeug in der Realität gefahren sind. Woher hast du denn deine Infos? *Popcorn hol*
vitalik hat geschrieben: Andere Bereiche, wie Renn-, Flug-, Mech- und anderen Simulationen sind zuklein um es in den Mainstream zu hiefen.
Apropos klein in der anderen Bedeutung: Nein, sie sind eher zu groß für deinen Mainstream und wenn nicht werden dir deine Nachbarn dazu was husten... sind etwas lauter wie Zimmerlautstärke und für die Stromversorgung darfst du auch noch ein paar kleinere Änderungen durch den Elektriker vornehmen lassen und diverse Gase vorhalten, aber macht ja nix man kann ja mal wieder schwallen, nicht wahr?

2010 Ferrari F1 Simulator

Einfacher Formelfahrzeug Simulator @ 210 € / Stunde

https://www.youtube.com/watch?v=5T_tXG-89IU

https://www.youtube.com/watch?v=IVlLX7qMPBQ

Der Simulator im 2. Video ist etwas neuer wie der Ferrari F1 Simulator und selbst dort geht nicht mehr wie 98% Realismus, das reicht einem "Normalo" zwar aber für einen Fahrer kann das schon zu weit weg von der Realität sein als dass es ihm nicht schlecht wird.

Von den DIY Lösungen wollen wir lieber garnicht reden, die sind noch langsamer und vielleicht nix für dich weil auch der DYI Spass ~10k US$ in Teilen kostet, findest du ihn nicht im alltäglichen Wohnzimmer, was soll ich da noch sagen? Teile kosten halt n bissl mehr wie ne schwule Facebook Pappbrille o.ä. ? O.o
Zuletzt geändert von Dino am 20.06.2015, 17:12, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Dude
Moderator
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 10371
Registriert: 08.03.2004, 12:56
Wohnort: Berlin

Re: News | Nintendo: US-CEO hält nichts von Virtual Reality

Ungelesener Beitrag von Dude » 20.06.2015, 22:58

Und das hat nun was genau mit der Adaption von VR im Consumer-Bereich zu tun?
####

vitalik
Commander
Beiträge: 264
Registriert: 10.02.2014, 13:42

Re: News | Nintendo: US-CEO hält nichts von Virtual Reality

Ungelesener Beitrag von vitalik » 21.06.2015, 00:56

@Dino Wovon redest du? Du schienst dich ja mit den Simulationen im Profi-Bereich gut auszukennen, aber was hat das alles mit VR und Computerspielen zutun? Wenn Nintendo und ich von Mainstream sprechen, dann ist wohl der Consumer gemeint und nicht irgendwelche Rennfahrer.
Mit ein wenig Nachdenken wärst du bestimmt auch selbst drauf gekommen, dass bei einem Artikel zu Nintendo und Consumer VR die Leute nicht über die Trainingssimulatoren sprechen, sodnern eher von Computerspielen.

Antworten