News | Zwei günstige Wireless-Router von TP-Link

Hier könnt ihr unsere News und Artikel kommentieren.
Die News werden laufend aktualisiert ins Forum geschrieben.
Benutzeravatar
Newsbot
Hartware.net
Beiträge: 8871
Registriert: 06.07.2009, 04:02
Kontaktdaten:

News | Zwei günstige Wireless-Router von TP-Link

Ungelesener Beitrag von Newsbot » 01.11.2015, 22:57

Wireless-Router gibt es wie Sand am Meer: Die meisten Anwender erhalten direkt von ihrem Telekommunikationsanbieter kostenlos ein Leihgerät. Doch wer mit dem zur Verfügung gestellten Modell unzufrieden ist und nach Alternativen sucht, erhält viele Optionen. Dazu zählt beispielsweise der portable TP-Link TL-WR710N, welcher sich auch als Repeater einsetzen lässt. Er unterstützt Wi-Fi 802.11 b/g/n bzw. IEEE802.3 und IEEE802.3u mit bis zu 150 Mbps. Aufgrund der geringen Größe lässt sich diser Wi-Fi-Router auch gut unterwegs mit sich führen.


http://www.hartware.de/news_64579.html

Schluri
Fleet Captain
Beiträge: 1371
Registriert: 25.04.2011, 20:52

Re: News | Zwei günstige Wireless-Router von TP-Link

Ungelesener Beitrag von Schluri » 01.11.2015, 23:26

Leider werden solche Dinger immer sinnloser.

Bei diversen Anbietern hat man keine freie Routerwahl.

Bei T-Com geht das zwar, aber die Zahl derer die noch einen neuen ADSL statt VDSL-Router brauchen dürfte immer weiter abnehmen.

Dazu verschwinden die Analog-/ISDN-Anschlüsse in den nächsten Jahren und wer seine Telefone weiternutzen will braucht einen xDSL-Router mit Telefonschnittstellen.

Benutzeravatar
mickythebeagle
Lt. Junior Grade
Beiträge: 56
Registriert: 26.07.2013, 12:56
Wohnort: Düsseldorf

Re: News | Zwei günstige Wireless-Router von TP-Link

Ungelesener Beitrag von mickythebeagle » 01.11.2015, 23:39

Der Router mit ca. 40 Euronen viel zu teuer da ich für das Modell TL-WDR3600 auch nur 39,99,- bezahlt habe und dort dann noch 2xUSB und noch Gleichzeitige 2,4GHz- und 5GHz habe.
Wer kauft sich dann so ein Teil in China zu dem Kurs ?

@Schuri.
es gibt aber auch genug Kabelkunden und die können sich jeden Router nehmen denn se wollen da der ja eh ans Kabelmodem muss.

DarkBlooster
Commander
Beiträge: 349
Registriert: 03.03.2014, 14:24

Re: News | Zwei günstige Wireless-Router von TP-Link

Ungelesener Beitrag von DarkBlooster » 02.11.2015, 11:30

mickythebeagle hat geschrieben:...
es gibt aber auch genug Kabelkunden und die können sich jeden Router nehmen denn se wollen da der ja eh ans Kabelmodem muss.
Kabelkunden werden aber mittlerweile durch die Bank weg mit Routern statt Modems versorgt. Ich hätte bspw. gern den Router als Modem benutzt (Technicolor TC 7200), was durch DMZ gewissermaßen auch machbar sein sollte. Aber leider habe ich meinen alten Router (Asus DSL-N55U) ums verrecken nicht dazu bringen können, dass er die Verbindung zu einem vorgeschaltetem Router per Bridging aufbaut. Er bringt zwar theoretisch die nötigen Funktionen mit und ist im reinen ADSL2-Betrieb auch ganz gut brauchbar (sofern man bspw. ISDN- oder Analog-Telefone nutzt und nur einzelne Ports freigeben muss - aber wehe es kommen Port-Bereiche), aber als AP ist er für mich völlig unbrauchbar. Daher stehen viele Kabelkunden vor demselbem Problem wie ich. Und der Client-Mode hört sich in Verbindung mit DMZ schon sehr sinnvoll an. Wobei noch zu klären wäre, ob die Dinger als Client trotzdem noch ihre volle Router-Funktionalität beibehalten oder bspw. DHCP-Anfragen an den Host weiterreichen.
Ich hab ihn damals recht günstig kurzfristig ersteigert und hatte mich nicht richtig informiert, daher ging ich einfach davon aus (da es bei mehreren größeren Asus-Routern so ist), dass es dafür Open-/DD-WRT gibt. Aber Pustekuchen. Hab hier zwar noch einen Linksys WRT54GL mit aktueller DD-WRT rumliegen, der das problemlos gebacken kriegen würde, aber da krauche ich mit 54MBit rum, was bei einer 50-MBit-Leitung völlig daneben wär. Mal abgesehen davon dass hier noch einige Nachbar-WLANs mit funken.
Ich habe mich zwar noch nicht entschieden, tendiere aber Richtung TP-Link Archer C7. Der Preisunterschied zwischen C5 und C7 ist zu klein, als dass ich mir einfach den "kleinen" Bruder hole und ihn dann zum C7 umflashe.
Für den 710er sehe ich zwar durchaus Abnehmer, da er sehr speziell zu sein scheint und preislich dafür sicher auch i.O. geht, aber der 841er macht für diesen Preis absolut keinen Sinn. Da stehen in den bekannten Elektronikmärkten vom selben Hersteller mittlerweile bessere Modelle zu ähnlichen Preisen.

Benutzeravatar
mickythebeagle
Lt. Junior Grade
Beiträge: 56
Registriert: 26.07.2013, 12:56
Wohnort: Düsseldorf

Re: News | Zwei günstige Wireless-Router von TP-Link

Ungelesener Beitrag von mickythebeagle » 02.11.2015, 12:54

Kabelkunden werden aber mittlerweile durch die Bank weg mit Routern statt Modems versorgt
Aber nur wenn man es zulässt.

Ich habe bei meiner 200.000er UM Kabelleitung nach der Umstellung von der 50.000er nur das neue Kabel-Modem genommen.

DarkBlooster
Commander
Beiträge: 349
Registriert: 03.03.2014, 14:24

Re: News | Zwei günstige Wireless-Router von TP-Link

Ungelesener Beitrag von DarkBlooster » 02.11.2015, 15:20

*grml* Ich bin bei Primacom, keine Ahnung ob die auch Modems anbieten. Aber bei sämtlichen Anbietern wird auf den Bestellseiten nur noch ein kostenfreier bis kostenpflichtiger Router angeboten. Allerdings frage ich mich, was die davon haben. Schließlich sind die Modems günstiger und stressfreier für den Support, also quasi doppelt günstiger.
Aber die größte Schweinerei ist der Aufpreis für die WLAN-Option, obwohl dies per Fernkonfiguration einfach nur freigeschaltet wird.
Ich hatte meinen offiziellen Anschalttag heute, hab den Router aber am Freitag bekommen und gleich angeschlossen. Ich hatte den günstigsten Tarif - 50MBit Down / 2MBit Up (ich komme von einer 1MBit-Leitung - das ist für mich also schon eine unglaubliche Steigerung :D) und Router ohne WLAN - bestellt. Allerdings ist das WLAN aktuell noch aktiv und ich surfe auch weiterhin noch mit maximaler Geschwindigkeit, so wie das ganze Wochenende über auch schon (ca. 120MBit Download und 3,8MBit Upload). Soweit ich mich belesen habe, wird alles per Fernkonfiguration eingestellt, also auch die Geschwindigkeit, die dann direkt vom Router selbst geregelt/gedrosselt wird. Wenn ich also jetzt den Router neu starte, dann wird wohl alles futsch sein. Naja, das gibt mir noch ein wenig Zeit für die Beschaffung eines Routers.

Schluri
Fleet Captain
Beiträge: 1371
Registriert: 25.04.2011, 20:52

Re: News | Zwei günstige Wireless-Router von TP-Link

Ungelesener Beitrag von Schluri » 02.11.2015, 22:18

Da viele Kabelprovider allerdings über 100Mbit anbieten kauft man sich keinen Router ohne Gbit-LAN oder 150Mbit-WLAN (nach ein paar Metern Entfernung oder Wänden bleibt wenig davon übrig)

Hab selbst einen TP-Link für 20€, der nervt mich gewaltig. Diverse Einstellung kann ich ausschließlich mit dem IE machen und mit keinem anderen Browser. Da ich das Passwort gespeichert habe dachte ich ich könne mich immer schnell einloggen, aber Fehlanzeige. Sobald ich auf Verbinden klicke verdoppelt er die Paßwortlänge oder erfindet was dazu, mein Browser fragt mich jedesmal ob ich das neue(?) Passwort speichern will.

Was hat TP-Link da verbockt, ich hatte schon einige Modelle und so ein Problem war mir gänzlich unbekannt. FW-Update gabs bisher nicht, wird wohl auch nicht mehr kommen

Benutzeravatar
burninghey
Lieutenant
Beiträge: 95
Registriert: 16.12.2005, 23:04
Kontaktdaten:

Re: News | Zwei günstige Wireless-Router von TP-Link

Ungelesener Beitrag von burninghey » 03.11.2015, 05:23

Habe mir vor einigen Monaten zwei TPLink WR841N gekauft, die jeweils ca. 20 Euro gekostet haben. Der eine funkt als Router, der andere als Access Point im Garten.
Machen beide ohne Mucken ihren Job :) Auf den AP habe ich allerdings auch kein Zugriff, wenn ich ihn nicht solo anschließe. Was solls, Hauptsache funktioniert.
Zuletzt geändert von burninghey am 03.11.2015, 05:24, insgesamt 1-mal geändert.
ever change a running system!

ultrakult
Lieutenant
Beiträge: 86
Registriert: 02.01.2014, 14:02

Re: News | Zwei günstige Wireless-Router von TP-Link

Ungelesener Beitrag von ultrakult » 06.11.2015, 09:11


Antworten