News | AMD XConnect: Externe Grafik

Hier könnt ihr unsere News und Artikel kommentieren.
Die News werden laufend aktualisiert ins Forum geschrieben.
Benutzeravatar
Newsbot
Hartware.net
Beiträge: 8765
Registriert: 06.07.2009, 04:02
Kontaktdaten:

News | AMD XConnect: Externe Grafik

Ungelesener Beitrag von Newsbot » 11.03.2016, 12:14

Es gab in der Vergangenheit schon zahlreiche Experimente, bei denen Notebooks durch eine externe Grafikeinheit erweitert und so die Grafikleistung deutlich gesteigert wurde, aber nichts hat sich durchgesetzt. Jetzt stellt AMD mit "XConnect" eine neue Plattform bereit. Das externe Gehäuse mit der Grafikkarte wird dabei per Thunderbolt mit dem Notebook verbunden.


http://www.hartware.de/news_65047.html

Blutschlumpf
Lt. Commander
Beiträge: 132
Registriert: 19.05.2012, 13:55
Kontaktdaten:

Re: News | AMD XConnect: Externe Grafik

Ungelesener Beitrag von Blutschlumpf » 12.03.2016, 01:23

Es ist ja schön, dass AMD da versucht einen Standard zu schaffen, aber in der Praxis fände ich es besser wenn die Notebook-Hersteller ihre Docking-Stations um nen Platz für ne ne PCIe-Graka erweitern würden (mit durchgeschliffenen PCIe zur CPU versteht sich).

Benutzeravatar
burninghey
Lieutenant
Beiträge: 95
Registriert: 16.12.2005, 23:04
Kontaktdaten:

Re: News | AMD XConnect: Externe Grafik

Ungelesener Beitrag von burninghey » 12.03.2016, 05:01

Geht das auch mit ner Geforce? :>

Sehr interessant was AMD da treibt, entwickelt offene Standards für alle Grafikkartenhersteller (auch FreeSync ist offen und Nvidia's GSync sogar kompatibel - wenn sie denn nur wollten). Auch die ersten HBM, und Nvidia zieht nach.
Zuletzt geändert von burninghey am 12.03.2016, 05:01, insgesamt 1-mal geändert.
ever change a running system!

Schluri
Fleet Captain
Beiträge: 1371
Registriert: 25.04.2011, 20:52

Re: News | AMD XConnect: Externe Grafik

Ungelesener Beitrag von Schluri » 12.03.2016, 19:06

Wenn das auf teure Laptops mit Thunderbolt beschränkt ist wird sich das auch nicht durchsetzen

vitalik
Commander
Beiträge: 264
Registriert: 10.02.2014, 13:42

Re: News | AMD XConnect: Externe Grafik

Ungelesener Beitrag von vitalik » 12.03.2016, 22:43

Schluri hat geschrieben:Wenn das auf teure Laptops mit Thunderbolt beschränkt ist wird sich das auch nicht durchsetzen
Was meinst du mit teuer? Ist ein dehnbarer Begriff. Für 800 Euro krigt man sicherlich ein Laptop mit Thunderbolt Anschluss.
Ich sehen nicht, warum man eine externe Grafikkarte bei 400 Euro Laptops brauchen sollte. Bei solchen Geräten macht da die CPU sowieso vorher schlapp.

Benutzeravatar
burninghey
Lieutenant
Beiträge: 95
Registriert: 16.12.2005, 23:04
Kontaktdaten:

Re: News | AMD XConnect: Externe Grafik

Ungelesener Beitrag von burninghey » 12.03.2016, 22:57

Asus hat sowas zwar auch schon über zwei USB3 Anschlüsse realisiert, aber mal zum Vergleich:

USB 3.0: 5 Gbps
USB 3.1: 10 Gbps
Thunderbolt 3: 40 Gbps

Thunderbolt ist für die externe Grafikkarte ideal wegen der Geschwindigkeit. Und zum Preis:
Mein letztes Gaming Notebook hat 1400€ gekostet. Ich hätte mir viel lieber etwas mobileres für aktuell ab 850€ mit Thunderbolt3 plus externer GPU geholt.
Zuletzt geändert von burninghey am 12.03.2016, 22:57, insgesamt 1-mal geändert.
ever change a running system!

Blutschlumpf
Lt. Commander
Beiträge: 132
Registriert: 19.05.2012, 13:55
Kontaktdaten:

Re: News | AMD XConnect: Externe Grafik

Ungelesener Beitrag von Blutschlumpf » 13.03.2016, 00:39

@vitalik: Sorry, aber das ist doch ne ziemlich seltsame Denkweise.
Klar reizt man mit nem i3 in nem 400 Euro Notebook keine GTX 980 aus, braucht man auch nicht.

Du könntest z.B. das 400 Euro Notebook mit ner GTX 960 für gut 200 Euro (oder ner GTX970 für 300 Euro) und dem Case zusammen betreiben und hättest für viele Spiele für 700-900 Euro etwa die Leistung der meisten Gaming-Notebooks weit jenseits der 1500, wenn nicht jenseits der 2000 Euro.

Oder anders gerechnet: 400 Euro-Notebook, i3 mit IGP, da läuft fast nichts mit, mit ner GTX960 schaffste vermutlich 10 mal höhere Werte und kannst selbst aktuelle Spiele spielen.
Von daher wäre ne externe GPU gerade für günstige Notebooks interessant.

Ich finde bei Geizhals übrigens genau ein Notebook für 850 Euro mit Thinderbold 3, das wiegt über 3 kg.
58 Geräte unter 1500 Euro, 161 über 1500 Euro. Man kann also sagen, dass die meisten Notebooks mit passendem Anschluss in ner Preisregion liegen, in der man das Notebook direkt mit ner 980M kaufen kann.

vitalik
Commander
Beiträge: 264
Registriert: 10.02.2014, 13:42

Re: News | AMD XConnect: Externe Grafik

Ungelesener Beitrag von vitalik » 13.03.2016, 16:50

Blutschlumpf hat geschrieben:@vitalik: Sorry, aber das ist doch ne ziemlich seltsame Denkweise.
Klar reizt man mit nem i3 in nem 400 Euro Notebook keine GTX 980 aus, braucht man auch nicht.

Du könntest z.B. das 400 Euro Notebook mit ner GTX 960 für gut 200 Euro (oder ner GTX970 für 300 Euro) und dem Case zusammen betreiben und hättest für viele Spiele für 700-900 Euro etwa die Leistung der meisten Gaming-Notebooks weit jenseits der 1500, wenn nicht jenseits der 2000 Euro.

Oder anders gerechnet: 400 Euro-Notebook, i3 mit IGP, da läuft fast nichts mit, mit ner GTX960 schaffste vermutlich 10 mal höhere Werte und kannst selbst aktuelle Spiele spielen.
Von daher wäre ne externe GPU gerade für günstige Notebooks interessant.

Ich finde bei Geizhals übrigens genau ein Notebook für 850 Euro mit Thinderbold 3, das wiegt über 3 kg.
58 Geräte unter 1500 Euro, 161 über 1500 Euro. Man kann also sagen, dass die meisten Notebooks mit passendem Anschluss in ner Preisregion liegen, in der man das Notebook direkt mit ner 980M kaufen kann.
Was kann man von einem 400 Euro Laptop erwarten? Die kleinste i3 CPU und nicht vergessen die m-Version davon, mit 4 GB billigstem Arbeitsspeicher und einer Festplatte, welche einen Datendurchsatz hat, denn man mit nem USB2.0 gleichsetzten kann. Ich glaube nicht, dass man da mit einer Grafikkarte viel rausholen und und deswegen glaube ich nicht, dass es viele gibt, die sich eine 200 Euro Grafikkrate zu so einem Laptop dazukaufen werden. Es ist aber halt nur meine Meinung.
Übrigens auch mit einer 200 Euro Grafikkarte würde man nicht die Leistung eines 1500 Euro Laptops erreichen, schon allein weil die CPU trotzdem der totale Krapp ist. Grafikkarte macht viel aus, aber eben nicht alles.

Auf der anderen Seite könnte man mit einem Laptop ab ca 800 Euro mit einem i5 oder gar i7 und einer zusätzlich GTX960 tatsächlich die Leistung eines 1500 Euro Laptops erreichen.

Dass es nur 1 Gerät für 850 Euro gibt, ist bedauerlich. Anscheinend sehen die Hersteller keinen Bedarf.

Ich habe mir vor Kurzem ein Notebook gekauft und habe dafür ziemlich lange gesucht. Grade im Notebook bereich ist Leistungsspanne extreme. Es gibt Geräte mit einem einstiegs-i7 für 600 Euro oder einem guten i5 und dann gibt es 800 Euro Geräte mit einem N3700 oder einem i3.
zB: Acer Aspire E5-574G-56U6
- i5-6200U
- Geforce 940M
- Full HD 1920x1080
- 8GB RAM
- 15"
für 599,00 €

Blutschlumpf
Lt. Commander
Beiträge: 132
Registriert: 19.05.2012, 13:55
Kontaktdaten:

Re: News | AMD XConnect: Externe Grafik

Ungelesener Beitrag von Blutschlumpf » 21.03.2016, 21:59

Ich glaube du überschätzt die Wichtigkeit der CPU und die Diffenrenz zwischen nem mobilen i3 und nem i5.
Such dir mal 100 Spiele der letzten 2 Jahre raus, von denen wird vermutlich bei 98 ne GeForce 940M (wir reden hier etwa von der Power einer HD6670 im Desktopbereich, die reicht nicht mal für CS:Go) deutlich eher limitieren als jeder i3 ab der ersten Generation.

Mit deinem Notebook-Beispiel wirst du vermutlich keinen AAA Titel der letzten Jahre auch nur ansatzweise flüssig spielen können ohne die Auflösung Richtung (S)VGA runterzuschrauben.

PS:
Beim Ram kommts im Intel-Universum primär auf die Menge an, nicht auf die Marke, die Taktung oder die Latenzen.
Und die meisten Laptop-Festplatten unterscheiden sich nur marginal, egal ob das Notebook 400 oder 1400 Euro kostet.

Antworten