News | Amazon Go: Futuristischer Supermarkt ohne Kassen

Hier könnt ihr unsere News und Artikel kommentieren.
Die News werden laufend aktualisiert ins Forum geschrieben.
Benutzeravatar
Newsbot
Hartware.net
Beiträge: 8422
Registriert: 06.07.2009, 04:02
Kontaktdaten:

News | Amazon Go: Futuristischer Supermarkt ohne Kassen

Ungelesener Beitrag von Newsbot » 07.12.2016, 10:55

Amazon Go ist ein neues Produkt des Online-Händlers: Dabei hat man einen Supermarkt komplett ohne Kassen etabliert. Aktuell handelt es sich noch um ein Pilotprojekt. So können in dem Supermarkt lediglich Mitarbeiter von Amazon.com einkaufen. Dabei nehmen die Einkäufer die Waren aus den Regalen, packen sie ein und marschieren hinaus, wie es sonst nur Ladendiebe tun. Dabei bleibt Amazon noch recht diffus zu den technischen Einzelheiten. Offenbar erfassen etliche Kameras mit Gesichtserkennung wer da gerade welche Waren aus den Regalen nimmt, um beim Hinausgehen korrekte Summen vom Konto abzubuchen.


http://www.hartware.de/news_65640.html

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12841
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: News | Amazon Go: Futuristischer Supermarkt ohne Kassen

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 07.12.2016, 18:02

Die Idee ist nicht schlecht, die Umsetzung nicht so mein Fall. Seit man bei Rewe und Co zum gleichen Preis wie im Markt bestellen kann, habe ich mein Problem mit diesen Läden aber eh schon gelöst.

Vitamin C++
Commander
Beiträge: 319
Registriert: 10.02.2014, 13:55

Re: News | Amazon Go: Futuristischer Supermarkt ohne Kassen

Ungelesener Beitrag von Vitamin C++ » 07.12.2016, 18:15

KoreaEnte hat geschrieben:Die Idee ist nicht schlecht, die Umsetzung nicht so mein Fall. Seit man bei Rewe und Co zum gleichen Preis wie im Markt bestellen kann, habe ich mein Problem mit diesen Läden aber eh schon gelöst.
Was stört Dich denn an der Umsetzung? Also ich hätte so einen Supermarkt gern in meiner Nähe :D

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12841
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: News | Amazon Go: Futuristischer Supermarkt ohne Kassen

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 07.12.2016, 18:29

Etwas weniger Kameras und Co wäre nett, zudem möglichst anonym zahlen, ohne Amazon Konto.
Es gab mal einen Ansatz den gesamten Einkaufswagen an der Kasse zu scannen, so dass das ein und auspacken an der Kasse wegfallen würde. Nur das reine kassieren bleibt, fände ich schon gut. Selbst das könnte man noch automatisieren, bei Edeka gebe ich das Geld schon einem Automaten und auch das Rückgeld kommt daher, der Kassierer zieht nur noch die Ware übers Band.

Benutzeravatar
Snooty
Captain
Beiträge: 871
Registriert: 30.03.2004, 17:11
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: News | Amazon Go: Futuristischer Supermarkt ohne Kassen

Ungelesener Beitrag von Snooty » 07.12.2016, 18:46

Du meinst quasi wie die Express-Kassen bei Ikea? Da scannst du alles selbst und zahlst am Automaten. Dasselbe bietet bei uns auch ein Edeka an.

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12841
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: News | Amazon Go: Futuristischer Supermarkt ohne Kassen

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 07.12.2016, 19:06

Ich meinte ein System, wo der gesamte Einkaufswagen vom System selbständig gescannt wird, ohne das man dafür einen Artikel rausnehmen muss. Sowas wurde mal von Metro oder so erprobt.

Highvoltage
Deckschrubber
Beiträge: 5
Registriert: 15.02.2015, 20:04

Re: News | Amazon Go: Futuristischer Supermarkt ohne Kassen

Ungelesener Beitrag von Highvoltage » 07.12.2016, 22:54

Und ihr findet so eine Entwicklung gut? In Zukunft dürfen die Kunden selbst die Arbeit machen
und bezahlen um keinen Cent weniger... Damit fallen dann zig 1000 Arbeitsplätze weg.
Das bringt den Konzernen und Aktionären noch mehr Gewinn und auf der anderen Seite
haben es die (vorwiegend Frauen im Handel) noch schwerer einen Job zu finden.
Und durch weniges Jobs müssen die Arbeitgeber auch weniger Sozialversicherung bzw. Lohnnebenkosten
berappen. Das wiederum zu lasten des Sozialsystems. Denn für Computer, Kameras und Roboter
müssen sie keine Abgaben zahlen.

DarkBlooster
Commander
Beiträge: 349
Registriert: 03.03.2014, 14:24

Re: News | Amazon Go: Futuristischer Supermarkt ohne Kassen

Ungelesener Beitrag von DarkBlooster » 08.12.2016, 06:17

@Highvoltage: Je schneller und je mehr der heiligen Arbeitsplätze wegfallen, desto eher bekommt der Kapitalismus die Chance sich selbst zu kannibalisieren. Alles nur eine Frage des Blickwinkels. ;) Ob sich danach etwas günstigeres entwickeln kann oder ob es dann noch schlimmer wird, wird sich zeigen. Sicher ist nur, irgendwie wird es schon weiter gehen. Gibt genug Filme die auf mehr oder weniger abstrakte Art die möglichen Entwicklungen zeigen.

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12841
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: News | Amazon Go: Futuristischer Supermarkt ohne Kassen

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 08.12.2016, 06:23

Weder in meinem noch im Beispiel von Amazon hat der Kunde mehr Arbeit. Arbeitsplätze werden wegfallen, aber an anderer Stelle auch wieder neu entstehen, war auf jeden Fall bisher immer der Fall. Trotz Fortschritt ist die Arbeitslosenzahl ja aktuell so gering wie schon sehr lange nicht mehr. Das die Konzerne mehr Gewinn machen, glaube ich auch nicht, dafür ist der Preiskampf in diesem Bereich zu hoch. Falls du das wirklich glaubst, solltest du jetzt so viele Aktien wie möglich kaufen und davon profitieren. Bei den aktuellen Höchstständen kann das aber auch sehr schnell nach unten gehen, nur weil man Aktionär ist, wird man nicht immer automatisch immer reicher. Siehe Telekomaktie als bestes Beispiel.

Benutzeravatar
Wildfire
Fleet Captain
Beiträge: 1206
Registriert: 24.01.2011, 11:07

Re: News | Amazon Go: Futuristischer Supermarkt ohne Kassen

Ungelesener Beitrag von Wildfire » 08.12.2016, 07:18

Bei uns im Supermarkt haben die Kassierer/-innen zwei Tätigkeiten: Kassieren und Regale einräumen. In der Regel sitzen 1-2 an der Kasse, der Rest räumt Regale ein. Der Teil an der Kasse fällt weg und somit vermutlich auch 1-2 Jobs. Regale einräumen muss man weiterhin. Und der Kunde hat auch nicht mehr zu tun als bisher: Regale ausräumen.

Ich glaube @Highvoltage meint Systeme wie sie z.B. bei Real im Einsatz sind wo man selber die Sachen durch den Scanner schieben muss. Zumindest da gibt es auch einen neuen Job: da steht in der Regel einer dabei und passt auf/erklärt. Hab ich persönlich noch nicht verwendet. Die Schlange ist da zwar kürzer, dafür brauchen die Leute gefühlt 10 Mal so lange für's kassieren und es geht nichts vorwärts.

Vitamin C++
Commander
Beiträge: 319
Registriert: 10.02.2014, 13:55

Re: News | Amazon Go: Futuristischer Supermarkt ohne Kassen

Ungelesener Beitrag von Vitamin C++ » 08.12.2016, 15:57

KoreaEnte hat geschrieben:Etwas weniger Kameras und Co wäre nett, zudem möglichst anonym zahlen, ohne Amazon Konto.
Es gab mal einen Ansatz den gesamten Einkaufswagen an der Kasse zu scannen, so dass das ein und auspacken an der Kasse wegfallen würde. Nur das reine kassieren bleibt, fände ich schon gut. Selbst das könnte man noch automatisieren, bei Edeka gebe ich das Geld schon einem Automaten und auch das Rückgeld kommt daher, der Kassierer zieht nur noch die Ware übers Band.
Ich glaube viel weniger Kameras hängen aktuell in den Supermärkten auch nicht und wahrscheinlich arbeitet da auch schon eine Gesichtserkennung im Hintergrund die den Kunden beim nächsten Einkauf erkennt und sein (Kauf-)Verhalten analysiert.

Benutzeravatar
Wildfire
Fleet Captain
Beiträge: 1206
Registriert: 24.01.2011, 11:07

Re: News | Amazon Go: Futuristischer Supermarkt ohne Kassen

Ungelesener Beitrag von Wildfire » 08.12.2016, 19:24

Das Kaufverhalten eines einzelnen Kunden ist nicht wirklich interessant. Die Statistik funktioniert anders: Die Position der Einkäufer wird über ihr Smartphone erfasst (über das Funksignal, also "grob" erfasst). Damit weißt du, wie viele Einkäufer du pro Tag im Durchschnitt hast, welche Wege die Einkäufer nehmen, vor welchem Regal sie am längsten stehen bleiben und welche Umbaumaßnahmen die Verweildauer im Laden erhöhen.

Soweit ich das System von Amazon Go richtig verstanden habe sind die Kameras prinzipbedingt, da darüber die Erfassung läuft wer was gekauft/mitgenommen hat.

Benutzeravatar
oxe23
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4465
Registriert: 09.04.2004, 17:00
Wohnort: Ostfildern

Re: News | Amazon Go: Futuristischer Supermarkt ohne Kassen

Ungelesener Beitrag von oxe23 » 08.12.2016, 20:44

Hier in der Nähe ist ein Supermarkt in dem man am Eingang ein Gerät an den Einkaufswagen clipst und an diesem beim Einladen die Artikel scannt. An der Kasse zahlt man dann nur noch.

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12841
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: News | Amazon Go: Futuristischer Supermarkt ohne Kassen

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 08.12.2016, 21:06

oxe23 hat geschrieben:Hier in der Nähe ist ein Supermarkt in dem man am Eingang ein Gerät an den Einkaufswagen clipst und an diesem beim Einladen die Artikel scannt. An der Kasse zahlt man dann nur noch.
Das kommt meinem Wunsch ja schon recht nah. Hast du es mal getestet? Dauert das Einscannen eher eine Sekunde oder muss man ganz genau treffen und braucht im Schnitt eher 10 Sekunden für einen Artikel? Was ist, wenn man einen Artikel "vergisst" zu scannen, wie überprüfen die das?

Benutzeravatar
oxe23
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4465
Registriert: 09.04.2004, 17:00
Wohnort: Ostfildern

Re: News | Amazon Go: Futuristischer Supermarkt ohne Kassen

Ungelesener Beitrag von oxe23 » 08.12.2016, 22:34

Nein, noch nicht ausprobiert... :-D

...nehme ich mir hiermit aber mal vor!

Benutzeravatar
oxe23
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4465
Registriert: 09.04.2004, 17:00
Wohnort: Ostfildern

Re: News | Amazon Go: Futuristischer Supermarkt ohne Kassen

Ungelesener Beitrag von oxe23 » 30.01.2017, 19:58

Ach ja, mir ist gerade (im Lebensmittel online Thema) aufgefallen, dass hier ja noch eine Antwort fehlt...

...habe es bisher nicht getestet, da man dafür eine Deutschland-Card braucht, und nein, Danke, ich sammle keine Punkte ;-)

Antworten