Sind Aquarianer unter uns? Fragen zum unbeheizten Aquarium.

Mieten, bauen, kaufen, wohnen, kochen, Lifestyle, Möbel und Homeimprovement, hier werden sie geholfen!
Benutzeravatar
madmax
Community Manager
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7200
Registriert: 03.12.2003, 15:50
Wohnort: bei Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Sind Aquarianer unter uns? Fragen zum unbeheizten Aquari

Ungelesener Beitrag von madmax » 01.07.2014, 11:10

Je nach dem wie stark und schnell deine Pflanzen wachsen musst du mit der Beleuchtung nicht weiters aufpassen. Dann werfen die Pflanzen schon genug Schatten für die Welse.
Everything is better with Bluetooth.

sompe
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7682
Registriert: 08.03.2004, 15:03

Re: Sind Aquarianer unter uns? Fragen zum unbeheizten Aquari

Ungelesener Beitrag von sompe » 07.07.2014, 21:07

Soooo....das Aquarium ist da, die Anlage größtenteils aufgebaut und die Komponenten getestet.
Ganz so leise wie erhofft sind die Komponenten zwar nicht aber was solls. Die Strömung die die Pumpe erzeugt ist schon nett allerdings muss ich den Ein- und Auslass des Filters nochmal verlegen weil sich z.B. jetzt schon das Wasser in den Sand gräbt. Die Pflanzen fehlen auch noch. Dafür war das Wasser eh noch zu kalt aber zumindest weiss ich jetzt das der Heizstab funktioniert. :o)

Ach ja, die Entfernung des Gehäuses vom orginalen Filters war echt ein Krampf.
Das Teil war mit 8 Silikon Punkten fixiert, an jeder Seite 4 Stück. Die Klinge vom Teppichmesser war auch alles andere als optimal, da ich damit direkt durchs Silikon schneiden musste anstatt es z.B. vom Glas zu trennen. Ich glaube daran hatte ich 3 oder 4 Stück verschlissen weil sie mir ganz einfach abbrachen.
Um so einfacher war es dann damit die Reste vom Glas zu schaben.

Der Eheim Filter passt kaum in den Unterschrank, zumindest nicht hinter die Türen denn dort sind zumindest die Scharniere im Weg.
Nun sitzt er in der offenen Mitte und ne Lochsäge verschaffte den Platz für die Schläuche. :)
Zuletzt geändert von sompe am 07.07.2014, 21:08, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: Sind Aquarianer unter uns? Fragen zum unbeheizten Aquari

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 07.07.2014, 21:54

Ansaugen tut ein Filter in der Regel in einer hinteren Ecke relativ weit unten und wieder ins Becken kommt das Wasser oben. Ich habe dafür folgendes verwendet, um gleichzeitig auch noch etwas zu belüften und einen gleichmäßigen Strom zu haben (nur den linken Teil beachten):
Bild

sompe
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7682
Registriert: 08.03.2004, 15:03

Re: Sind Aquarianer unter uns? Fragen zum unbeheizten Aquari

Ungelesener Beitrag von sompe » 07.07.2014, 22:30

Ein ähnliches Düsenrohr war bei dem Eheim Filter auch dabei allerdings habe ich es so Zweckentfremdet das es für einen Wasserstrom an der Scheibe entlang sorgen soll.
Die Absaugung soll unter eine Kiesfläche Wandern, bei der der Ansaugbereich durch eine Filtermatte verbreitert wird. Bedecken wollte ich die Fläche mit 1-2mm Kies. Das könnte ev. ein gutes Garnelen Weideland abgeben. Im Moment muss noch die orginale Ansaugung herhalten.

sompe
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7682
Registriert: 08.03.2004, 15:03

Re: Sind Aquarianer unter uns? Fragen zum unbeheizten Aquari

Ungelesener Beitrag von sompe » 12.07.2014, 15:54

So...das Aquarium steht und ist weitestgehend eingerichtet.
Jetzt muss die Sache noch weiter einlaufen und in ca. 2 Wochen ziehen die Garnelen ein. Die Welse folgen wenn alles gut geht in 1-2 Monaten.

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: Sind Aquarianer unter uns? Fragen zum unbeheizten Aquari

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 12.07.2014, 16:25

Auch wenn die Pflanzen noch wachsen, ich hätte wohl ein paar mehr genommen. Wieso gibt es rechts keine Pflanzen? Garnelen würde ich wohl auch frühstens in 4 Wochen einziehen lassen, die sind ja nicht so unempfindlich. Ansonsten finde ich den Aufbau mit den Steinen und Co ganz gut, wobei ich persönlich größere Holzwurzeln mag, so etwa fünfmal so groß wie das linke Exemplar zum Beispiel.

sompe
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7682
Registriert: 08.03.2004, 15:03

Re: Sind Aquarianer unter uns? Fragen zum unbeheizten Aquari

Ungelesener Beitrag von sompe » 12.07.2014, 17:01

Rechts ist mein Bodeneinlass für den externen Filter.
Eine Mangrovenwurzel habe ich hier noch zu liegen, war mir aber nicht sicher ob es dann nicht überladen wirkt.
Die geplante Besatzung ist mit 20 Garnelen und inzwischen 10 Welsen schließlich auch nicht so wahnsinnig gross, da die Tiere recht klein sind.
Ebend alles ein wenig dezenter. :)

Das mit der Einlaufzeit kann ich mir ja nochmal überlegen aber da ich die Deko schon mehrfach geändert und hatte läuft der Filter schon seit einer guten Woche. Hinzu kommt das ich in ca. 3 Wochen der Urlaub ansteht und ich die Kerlchen eine Woche im Auge behalten wollte aber wenn du der Meinung bist das sie noch mehr Zeit benötigen sollte ich es ev. nochmal überdenken.

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: Sind Aquarianer unter uns? Fragen zum unbeheizten Aquari

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 12.07.2014, 17:06

Rechts saugt der Filter also das Wasser an oder was meinst du mit Bodeneinlass? Kein Grund dort keine Pflanzen hinzusetzen, bzw gerade da, damit man ihn nicht mehr sieht. Also ich fände das zu rechts zu leer, wenn es so bleibt.

Mit der großen Wurzel ist wohl Geschmackssache, mir gefällt soetwas aber, wie zum Beispiel hier:
Bild

sompe
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7682
Registriert: 08.03.2004, 15:03

Re: Sind Aquarianer unter uns? Fragen zum unbeheizten Aquari

Ungelesener Beitrag von sompe » 13.07.2014, 08:13

Jup, unter der Kiesfläche auf der rechten Seite ist ne Filtermatte zur Wasserverteilung und darunter die Ansaugung vom Filter. Die Röhre sieht man auf den Bildern auch im Boden verschwinden. ;)

Was sind das im Hintergrund des Bildes für langblättrige Pflanzen?
Die könnten sich auch bei mir ganz gut für den Hintergrund machen um die Wand zu verstecken. :)

An der einen oder anderen Stelle wollte ich noch mit Moosen arbeiten aber die müssen sich da erstmal ausbreiten.

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: Sind Aquarianer unter uns? Fragen zum unbeheizten Aquari

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 13.07.2014, 18:00

Das Moos kommt doch auf die Wurzeln oder nicht? Vallisnerie dürfte die Hintergrundpflanze sein.

sompe
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7682
Registriert: 08.03.2004, 15:03

Re: Sind Aquarianer unter uns? Fragen zum unbeheizten Aquari

Ungelesener Beitrag von sompe » 14.07.2014, 06:49

Der einen oder anderen Schiefer Platte wollte ich das Moos auch noch verpassen. Das ist zwar nicht so einfach wie bei Holz aber sollte dennoch machbar sein.
Vielleicht schleife ich die Oberfläche grob an damit die Wurzeln halt finden.

Nach dem Vallisnerie werde ich mich dann die Tage umschauen.

sompe
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7682
Registriert: 08.03.2004, 15:03

Re: Sind Aquarianer unter uns? Fragen zum unbeheizten Aquari

Ungelesener Beitrag von sompe » 17.07.2014, 14:58

Kaum sind die Pflänzchen drin kommt auch schon die nächsten Frage denn wie es ausschaut waren blinde Passagiere mit dabei. :)
Genauer gesagt scheinen Schnecken ins Aquarium gekommen zu sein, 2 habe ich bisher entdeckt.
Schnecke.jpg
Sind sie nützlich und kann sie drin lassen oder wären sie für meine geplante Besatzung eher schädlich?

Edit: Wenn ich das richtig sehe dann könnte das die Spitze Blasenschnecke schein, eher ein Klassiker beim Einschleppen mit Wasserpflanzen.
Zuletzt geändert von sompe am 17.07.2014, 15:19, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: Sind Aquarianer unter uns? Fragen zum unbeheizten Aquari

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 17.07.2014, 17:08

Ich würde sie sofort entfernen und zwar so konsequent wie möglich, bevor du eine Plage hast und die Dinger nicht mehr los wirst.

sompe
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7682
Registriert: 08.03.2004, 15:03

Re: Sind Aquarianer unter uns? Fragen zum unbeheizten Aquari

Ungelesener Beitrag von sompe » 18.07.2014, 17:29

4 Schnecken hatte ich gefunden und 2 in mein Balkon Becken umgesiedelt. An die anderen 2 bin ich leider nicht ran gekommen aber egal. Vielleicht sterben die bei den derzeitigen Temperaturen eh ab.

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: Sind Aquarianer unter uns? Fragen zum unbeheizten Aquari

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 18.07.2014, 19:21

Die sterben nicht, die Dinger überleben alles, also bei der nächsten Gelegenheit entfernen.

sompe
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7682
Registriert: 08.03.2004, 15:03

Re: Sind Aquarianer unter uns? Fragen zum unbeheizten Aquari

Ungelesener Beitrag von sompe » 19.07.2014, 09:52

Wenn ich sie erwische siedel ich sie ebenfalls um.
In dem Balkon Becken können sie sich bei dem Wetter an Algen dick und rund fressen bis sie Platzen. Da ist es mir dann auch egal wenn es zu ner Schneckenplage kommt.

sompe
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7682
Registriert: 08.03.2004, 15:03

Re: Sind Aquarianer unter uns? Fragen zum unbeheizten Aquari

Ungelesener Beitrag von sompe » 20.07.2014, 16:43

Die anderen beiden Schnecken sind inzwischen umgezogen und ich konnte keine weiteren entdecken. Irgendwie schade da sie die ersten Bewohner waren aber auf dem Balkon haben die 4 Algen abweider das reinste Schlaraffenland. Sonst fiel mir bisher nur auf das sich auf der einen Wurzel ein Bakterienbelag bildet aber den können dann die Garnelen abweiden.

Mal ein aktuelles Foto:

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: Sind Aquarianer unter uns? Fragen zum unbeheizten Aquari

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 20.07.2014, 18:54

Ah gleich die Pflanzen für die rechte Seite gekauft, sehr gut. Aber zwei Pflanzen haben sich gelöst und schwimmen auf der Oberfläche oder?

sompe
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7682
Registriert: 08.03.2004, 15:03

Re: Sind Aquarianer unter uns? Fragen zum unbeheizten Aquari

Ungelesener Beitrag von sompe » 21.07.2014, 06:59

jein.....was da oben schwimmt ist ne Ricca Matte (rechts), sowie ein paar Stengel von der Wasserpest und 2 Stengel von einer feinblättrigen Pflanze deren Namen ich schon wieder vergessen habe (die Sorte die ganz links steht), also eher Schwimmpflanzen. Die Ricca Matte sollte sich etwas an der Wasseroberfläche ausbreiten, die anderen beiden eher unten bleiben allerdings haben sich die Stiele frei gefault und nun schwimmen sie im Whirlpool ganz oben.
Mit der Wasserpest war das ohnehin etwas eigenartig. Die ursprünglichen Pflanzen wurden braun und waren mehr oder weniger abgestorben, einige brachten allerdings Seitentriebe hervor die nun wunderbar wachsen.

Benutzeravatar
madmax
Community Manager
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7200
Registriert: 03.12.2003, 15:50
Wohnort: bei Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Sind Aquarianer unter uns? Fragen zum unbeheizten Aquari

Ungelesener Beitrag von madmax » 21.07.2014, 11:05

Sieht doch ganz gut aus. Aber was hast du rechts und links für Röhren drin? Eine saugt Wasser an, das ist klar, aber die andere? Und dein "Geblubber", damit musst du acht geben, evtl. nur nachts mit Luft anblasen. Weil sonst wachsen deine Pflanzen kaum, weil dein Wasser zu Sauerstoffhaltig ist und die brauchen tagsüber zur Fotosynthese eben CO2. An sich braucht man ne Luftpumpe auch nur bei Aquarien mit wenig Pflanzen und viel Steinen, wie bei Buntbarschen meist üblich. Denn ohne Pflanzen kein Sauerstoff, also muss man den zuführen. Aber mit vielen Pflanzen wie bei dir müsste man eher die Luft weglassen und lieber eine CO2 Düngung einbauen.
Everything is better with Bluetooth.

sompe
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7682
Registriert: 08.03.2004, 15:03

Re: Sind Aquarianer unter uns? Fragen zum unbeheizten Aquari

Ungelesener Beitrag von sompe » 21.07.2014, 16:34

Das ist eine erweiterte Form des Eheim Installationsset 1 und 2.
Rechts ist die Ansaugung, welche über eine Kiesfläche im Boden geschiet und das Rohr deshalb im Boden verschwindet.
Links habe ich eines der Düsenrohre nach unten versetzt und es um 2 weitere erweitert, damit es an der Front zu einer netten kleinen Strömung kommt.....der Whirlpool ebend. :D
Die Luftpumpe ist eher vorsorglich für die heissen Sommertage drin, da das warme Wasser weniger Sauerstoff speichern kann.
Eine CO2 Anlage kommt mir allerdings nicht mit rein, da es mehr Aufwand wäre als mir lieb ist. Dann wachsen die Pflanzen ebend weniger.
Derzeit finde ich es aber interessant anzusehen wieviele Pflanzen noch zusätzliche Wasserwurzeln bilden. Auch denke ich darüber nach den ersten 6er Trupp Garnelen ins Becken zu setzen, damit diese die rumliegenden Planzenteile und den Flaum von den Wurzeln fressen. Das halte ich für besser als zu warten bis das Zeug anfängt zu gammeln. Der Rest der Truppe folgt dann nach meinem Sommerurlaub.

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: Sind Aquarianer unter uns? Fragen zum unbeheizten Aquari

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 21.07.2014, 18:13

Hast du denn jemanden, der sich in deinen Urlaub um das Becken kümmert?

Alles was gammeln kann, werden die Garnelen auch nicht fressen.
Zuletzt geändert von KoreaEnte am 21.07.2014, 18:14, insgesamt 1-mal geändert.

sompe
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7682
Registriert: 08.03.2004, 15:03

Re: Sind Aquarianer unter uns? Fragen zum unbeheizten Aquari

Ungelesener Beitrag von sompe » 21.07.2014, 20:49

Ich bin nur ne Woche weg, ich denke das die Kerlchen das abkönnen aber im Zweifelsfall könnte natürlich auch jemand den 6er Trupp füttern aber ich glaube kaum dass das nötig sein wird.

Schaun wa mal, bis dahin sind ja noch ein paar Wochen zum Eingewöhnen.

sompe
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7682
Registriert: 08.03.2004, 15:03

Re: Sind Aquarianer unter uns? Fragen zum unbeheizten Aquari

Ungelesener Beitrag von sompe » 22.07.2014, 13:12

Sooo..der 6er Trupp ist da und es ist interessant wie unterschiedlich sie reagieren.
Nachdem ich nach einer Stunde Temperierzeit ein kleines Loch in eine Ecke des im Wasser schwimmenden Transportbeutels geschnitten hatte rannte die erste schon nach wenigen Sekunden raus wärend die anderen sich etwas mehr Zeit ließen ist die letzte auch noch ne halbe Stunde später im Beutel drin und steckt nur hin und wieder ihre Fühler raus.
Am interessantesten war aber das die die raus schwammen zielsicher die Saugnäpfe des Wasserzulaufs ansteuerten und sich dann nach ein paar Minuten zur Wurzel abseilten um sie abzugrasen.....alle ausser einer die wie von der Tarantel gestochen durchs Wasserbecken flitzt und nur hin und wieder für nen Snack anhält.

Inzwischen sitzen sie draussen und schlagen sich die Bäuche voll.

sompe
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7682
Registriert: 08.03.2004, 15:03

Re: Sind Aquarianer unter uns? Fragen zum unbeheizten Aquari

Ungelesener Beitrag von sompe » 12.08.2014, 09:50

Der Urlaub ist rum, der 6er Trupp Amanos hat sich in der Woche ohne Zusatzfütterung an die abgestorbenen Pflanzenteile und das Abgrasen der Sand, Pflanzen und Einrichtungsoberflächen gehalten und so gut davon gelebt das sie sich bei weitem nicht mehr so auf das Zusatzfutter stürzen wie vorher.
Inzwischen kamen auch noch 4 weitere Amanos und 6 kleine Saugwelse hinzu. Alle scheinen sich bestens zu vertragen und Pudelwohl zu fühlen. Auch die Überlegung mit dem senkrechten Ausströmer scheint aufzugehen denn die Welse scheinen ihren Spass daran zu haben in der Strömung zu schwimmen.
Zwischenzeitlich hat sich auch die eine oder andere kleine Hydra Kolonie angesiedelt und natürlich tauchten mit den neuen Bewohnern auch wieder neue Schnecken auf (Blasenschnecken, Napfschnecken und einige sehen aus wie kleine Posthornschnecken), welche allerdings eine stabile Population auf niedrigen Niveau bilden und nicht weiter stören.

Ich denke dass das Thema damit erledigt ist. :)
Zuletzt geändert von sompe am 12.08.2014, 09:52, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten