beschichtete Pfanne gesucht (zum Essen machen)

Mieten, bauen, kaufen, wohnen, kochen, Lifestyle, Möbel und Homeimprovement, hier werden sie geholfen!

beschichtete Pfanne gesucht (zum Essen machen)

Beitragsnummer:#1  Ungelesener Beitragvon Apo » 23.02.2015, 19:28

Die Beschichtung meiner Pfanne ist so langsam dahin, so dass schnell mal etwas anbrennt. Da das nervt und ich nicht womöglich die Pfannenbeschichtung zu mir nehmen möchte, bräuchte ich eine neue Pfanne. Taugt heutzutage jede x-beliebige Pfanne (Tefal, WMF, ...) oder gibt es da Unterschiede oder irgendwas zu beachten?

Zu meinen Kochgewohnheiten und der aktuell im Einsatz befindlichen Hardware sollte ich vielleicht erwähnen:
- ich verwende die Pfanne mehrmals die Woche verwende (im schlimmsten Fall bis zu 7x)
- die Pfanne ist, wie noch eine weitere (kleinere), von Tchibos TCM-Marke
- auch früher konnte da schon ganz leicht etwas anbrennen, wenn man es drauf angelegt hat, was aber kein Vergleich zu jetzt ist. Die kleinere Pfanne schlägt sich da deutlich besser, weil da brennt fast nix an.

Einzigen Kriterien, die ich habe:
- Durchmesser ~25cm (wie die aktuelle)
- gerne mit etwas höheren Rändern
- gekocht wird derzeit mit Gas, was sich natürlich irgendwann mal ändern kann
"Die Mütter der Dummen sind immer schwanger." (Quelle: unbekannt)
Benutzeravatar
Apo
Hartware.net

Turtleboard Veteran Turtleboard Veteran
 
Beiträge: 6395
Registriert: seit 4697 Tagen
Wohnort: DEL bei HB

Re: beschichtete Pfanne gesucht (zum Essen machen)

Beitragsnummer:#2  Ungelesener Beitragvon groundzero » 24.02.2015, 21:36

Ich habe vor nem halben Jahr meine damals 4/5 Jahre alte, keramikbeschichtete Pfanne entsorgt, da die Beschichtung hinüber war.

Jetzt habe ich eine WMF. Die Verkäuferin meinte, dass bei WMF die Beschichtungen ewig halten. Mir fehlt bislang der Glaube - auch wenn sie jetzt nach einem halben Jahr noch wie neu aussieht.
My Siren's name is Brick, and sheeee .... is the prettiest.
Benutzeravatar
groundzero
Rear Admiral

Turtleboard Veteran Turtleboard Veteran
 
Beiträge: 3937
Registriert: seit 4697 Tagen

Re: beschichtete Pfanne gesucht (zum Essen machen)

Beitragsnummer:#3  Ungelesener Beitragvon stanglwirt » 25.02.2015, 08:59

es gibt bei beschichteten pfannen nix, was ewig hält. bei regelmäßiger nutzung kannste alle nach nen paar jahren in die tonne kloppen...
von daher würde ich da immer die mittelklasse im bereich bis 50€ kaufen und darauf achten, dass die pfanne nen dicken boden hat und die griffe ordentlich verarbeitet sind. WMF ist IMHO oft überteuert.
MfG
everybody´s darling is everybody´s Arschloch. (c) Franz Josef Strauß
stanglwirt
Fleet Captain

Turtleboard Veteran Turtleboard Veteran
 
Beiträge: 1591
Registriert: seit 4689 Tagen

Re: beschichtete Pfanne gesucht (zum Essen machen)

Beitragsnummer:#4  Ungelesener Beitragvon one » 25.02.2015, 11:38

Stimmt, Beschichtungen halten nicht ewig, das liegt in der Natur der Sache einer Be-schichtung. Das Material ist halt nachträglich aufgetragen und nicht in einem Guss mit dem Metall verschmolzen.
Ich halte es ähnlich wie stanglwirt, eine gute Mittelklasse Pfanne die je nach Häufigkeit der Benutzung nach 1 - 3 Jahren ausgetauscht wird.
Immerhin kocht man darin sein Essen und es sollte einem doch wert sein alle paar Jahre eine neue Pfanne zu kaufen. Bei nicht beschichteten Geschirr wie Töpfen ist das anders, da kann man auch von einer Nutzungsdauer von Jahrzehnten ausgehen und dementsprechend mehr investieren.

Nochmals zu Pfannen im allgemeinen, bei mir sind es dauernd die Griffe die Probleme machen und das lange bevor die Beschichtung Probleme macht. Sie beginnen zu wackeln. Es ist zwar nicht so das mr die Griffe abfallen aber man traut sich irgendwann gar nicht mehr beim kochen die Pfanne zu schwenken. Vielleicht macht sich aus dieser Sicht doch eine sehr teure Pfanne bezahlt, ich weiß es nicht.
Zuletzt geändert von one am 25.02.2015, 11:38, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
one
Fleet Captain

 
Beiträge: 1054
Registriert: seit 1709 Tagen

Re: beschichtete Pfanne gesucht (zum Essen machen)

Beitragsnummer:#5  Ungelesener Beitragvon Vic » 03.01.2017, 09:50

Ich habe seit mehr als vier Jahren eine ganz einfache, preiswerte Tefal im Einsatz und die tut's immer noch. Das ist länger als die beschichteten Pfannen halten, die man bei Aldi und Co. bekommt. Sie hat damals um die 16 Euro gekostet. Leider ohne passenden Deckel. Für Frikadellen, Schnitzel etc. ist sie optimal wegen der großen Auflagefläche. Bei Pfannengerichten für vier Personen ist sie allerdings ein wenig klein.
Vic
Deckschrubber

 
Beiträge: 1
Registriert: seit 14 Tagen


Zurück zu Nestbau & Nerdfütterung



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste