29.03.2009: RAID: WD RE2 GP & Seagate ES.2

Eure Meinung zu diesem Forum und unserer Homepage.
Antworten
Benutzeravatar
han_solo
Chef Hartware.net
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4822
Registriert: 08.12.2003, 21:51
Wohnort: Taiwan
Kontaktdaten:

29.03.2009: RAID: WD RE2 GP & Seagate ES.2

Ungelesener Beitrag von han_solo » 29.03.2009, 15:25

Bislang hat sich Hartware.net bei den Tests von Festplatten auf Consumer-Modelle konzentriert und diese auch nur einzeln, nicht im RAID-Verbund unter die Lupe genommen. Western Digital RE2 GP und Seagate ES.2 sind dagegen eher auf den Dauerbetrieb im RAID ausgelegt, kosten dafür aber auch jeweils rund 50 Euro mehr. Hartware.net hat diese beiden Festplattenmodelle mit jeweils 1 TByte Kapazität nun einzeln sowie im RAID-0 und im RAID-1 Betrieb getestet. Welche Unterschiede dabei zutage traten, klärt der neue Review.

http://www.hartware.net/review_918.html

jockl
Ensign
Beiträge: 28
Registriert: 23.09.2008, 18:39

Ungelesener Beitrag von jockl » 30.03.2009, 08:55

Schöner und ausführlicher Review.

Allerdings sollte unbedingt erwähnt werden, welcher RAID-Controller verwendet wurde. Genau hier gibt es nämlich die größten Performance Unterschiede.

Gerade bei RAID1 sollte es mit einem vernüftigen Controller keine Leistungseinbrüche geben. Im Lesebetrieb kann ein solcher sogar deutliche Steigerungen bringen.

Benutzeravatar
Tackleberry
Vice Admiral
Beiträge: 5997
Registriert: 08.03.2004, 11:25
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Tackleberry » 30.03.2009, 14:45

Testsystem und Ergebnisermittlung
Da laut einer Umfrage 91% unserer Leser ihre Festplatten einfach an auf dem Mainboard integrierten Controllern betreiben, tun auch wir dies in unseren Tests um Ergebnisse zu ermitteln, die auch unsere Leser zu Hause erwarten können.

Das Testsystem besteht aus:

* Intel Core 2 Duo E6300 Prozessor
* Scythe Infinity Kühler mit Scythe S-FLEX SFF21D Lüfter (800 U/min)
* Biostar TForce P965 Deluxe Mainboard

jockl
Ensign
Beiträge: 28
Registriert: 23.09.2008, 18:39

Ungelesener Beitrag von jockl » 30.03.2009, 15:14

und prompt fällt mir auf, dass ich die erste Seite wohl gar nicht gelesen hab... :P
*duck*

H3LL S3RV4NT
Admiral
Beiträge: 14655
Registriert: 08.03.2004, 17:24
Wohnort: Magdeburg

Ungelesener Beitrag von H3LL S3RV4NT » 30.03.2009, 19:47

Interessant wäre in dem Kontext auch Cluster und Stripe Size - diese haben auch Auswirkungen auf Benchmarks. Aber das vervielfacht natürlich den Testaufwand...
>kq

Benutzeravatar
ictrout
Rear Admiral
Beiträge: 3306
Registriert: 09.10.2005, 15:32

Ungelesener Beitrag von ictrout » 07.04.2009, 23:14

guter test. ich hatte mit dem gedanken gespielt, raid 0 mit den WD 1TB 32MB Cache zu machen.

das hab ich mir jetzt aber ausgeredet.

die performance ist anscheinend einfach nicht lohnenswert gegenueber bloss einer HDD. oder vertu ich mich da?

Benutzeravatar
Tackleberry
Vice Admiral
Beiträge: 5997
Registriert: 08.03.2004, 11:25
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Tackleberry » 11.04.2009, 12:42

Naja,

wir testen halt mit dem OnBoard Controller des Intel Mainboards, eben weil die meisten Leser Ihre Geräte auch so anschließen. Es ist immer möglich das ein externer Controller deutlich bessere Leistungen erzielt, das wird von uns eben nicht überprüft.
An diesem speziellen OnBoard Controller, das steht ja auch im Fazit, würde sich eine einzelne schnelle HDDs + zusätzliche (externe) Backupplatte eher lohnen.

Antworten