Mushkin - Arbeitsspeicher - nie wieder

Auktionen, Versand, Händler, Probleme, Rechtliches...
Antworten
Chris2009
Deckschrubber
Beiträge: 5
Registriert: 14.11.2009, 15:06

Mushkin - Arbeitsspeicher - nie wieder

Ungelesener Beitrag von Chris2009 » 14.11.2009, 15:12

Mushkin-Arbeitsspeicher? Nie wieder!!!

Ich habe im Mai 2008 Mushkin-Speicher in einen Core2 Duo 8400 (3GHz) auf einem Gigabyte GA EP35 DS4 verbaut.

2 x 2GB-Kit (2x1GB) XP2-8000 Redline-Kit - CL4 (CL 4-4-5-11)

Für die zwei Kits habe ich bei K+M Elektronik ca. 190 Euro bezahlt

Gleich zu Anfang hatte ich immer wieder Abstürze - beim Auslesen der Speicher wurde mir ein Speicher vollkommen falsch angezeigt - DDR2 PC2-5300 (333MHz) - Herstellungs-Datum: Week09 / Year07

Ich kenne mich zu wenig aus - aber ich denke das war die Originalbezeichnung bevor Mushkin den Speicher "handverlesen" hat - wie es so schön auf der Verpackung heißt.

Nun ja - das Kit zurück geschickt und von K+M Elektronik getauscht bekommen.

Der Speicher lief auf 960MHz - also nicht mal die 1000MHz die er lt. Mushkin schafft. Alles auf Auto eingestellt - Latenz Auto auf 5-5-5-15

Der Rechner lief bis September 2009 absolut ohne Probleme - ich lege Wert auf hochwertige Komponenten - bin aber kein Übertakter - bin auch kein Zocker sondern brauche den Rechner für ein anspruchsvolles Analyse-Programm - mir geht es um Qualität, Zuverlässigkeit und Stabilität.

Plötzlich - nach 18 Monaten - ohne Vorwarnung oder sonstigen Problemen hatte ich im September eine Fehlermeldung - diese weggeklickt - Absturz - danach habe ich es nicht mehr geschafft den Rechner zum Laufen zu bringen. Von Jetzt auf Sofort - von Null Probleme auf Nix geht mehr.

Entweder startete er überhaupt nicht oder aber er lief hoch und zeigte nur ein schwarzes Bild - sobald ich die Maus bewegt habe, startete er wieder neu - mal kam er bis zum schwarzen Bild - mal machte er selbständig mehrere Neustarts hintereinander.

OK - 1. Vermutung - Festplatte defekt - neue Festplatte rein und XP neu installiert - was immer wieder mit BlueScreens erfolglos abgebrochen wurde. Mehrere Tage habe ich erfolglos versucht mit verschiedenen Festplatten eine Neuinstallation durchzuführen. Weil immer wieder irgendwelche anderen Dateien gefehlt haben, habe ich es mit 3 verschiedenen XP-CDs versucht. Ohne Erfolg. Installation wurde immer wieder mit Fehlermeldung und Bluescreen abgebrochen.

Also Rechner eingepackt und zum PC-Fachhändler im Ort gefahren - der hat dann 2 defekte Speicher festgestellt. Einer hatte sogar eine Fehlerrate von über 30%.

Also - beide Kits an K+M Elektroik eingeschickt - mit der Bitte beide Kits zu tauschen damit ich wieder ein kompatibles System habe.

Nach 4 Wochen habe ich von K+M Elektronik ein Päckchen bekommen - inkl. Nachnahmegebühr habe ich jetzt nochmal 19,85 Euro bezahlen dürfen. Warum soll ich jetzt noch was zahlen? Ich habe mich gewundert aber die Hauptsache der Speicher ist wieder da - also mit einem komischen Gefühl dem Postboten die Kohle gegeben.

Sofort ausgepackt und was sehen meine Augen:

1 Kit 2GB (2x1GB) XP2-8000 (1000MHz) Redline - CL4 - Vermerk: nicht defekt - Aufwandsentschädigung 17,85Euro
1 Kit 2GB (2x1GB) XP2-8500 (1066MHz) Black - CL5 (CL 5-5-5-15)

Klasse! Ich kann nur vermuten, daß beide defekte Speicher als ein Kit gezählt wurden - die beiden (bis jetzt) noch nicht defekten haben sie einfach als defektfreies-Kit zurück geschickt - mir dafür 17,85Euro berechnet und als Ersatz für das defekte Kit habe ich jetzt einen vollkommen anderen Speicher erhalten...

Wie soll ich mit 2 verschiedenen Speichern ein stabiles System aufbauen??? Welcher Trottel würde sich 2 verschiedene Kits in ein hochwertiges System einbauen???????????????????????????

Beide (!!!) Kits sind nirgends mehr zu bekommen - ich habe jetzt also nach 6 Wochen 19,85 Euro bezahlt und zwei verschiedene Kits von Mushkin die ich beide nicht mehr nachkaufen kann!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Also muss ich mir jetzt neuen Speicher besorgen - mit Sicherheit keinen Mushkin!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Danke K+M Elektronik für den intelligenten Service und für nochmaliges Kassieren - absolute Hochachtung!

Danke Mushkin für absolute Unfähigkeit und schlechteste Qualität die ich in den letzten 10 Jahren erleben durfte.

Nie wieder Mushkin! Ich werde mir wieder wie früher Corsair-Speicher kaufen.

Mushkin bedeutet für mich innerhalb von 18 Monaten über 200 Euro zum Fenster rausgeworfen. Beim PC-Fachhändler habe ich für die Fehlersuche auch nochmal 30 Euro abgedrückt. An den Zeitaufwand für x-fache Versuche von Neuinstallationen wegen dem defekten Speicher darf ich gar nicht denken.

Jetzt nach 6 Wochen Ausfall werde ich mir schnellstmöglich Corsair-Speicher zulegen und hoffen für die beiden Mushkin-Kits noch ein paar Euro bei Ebay zu bekommen.

Mushkin - Handverlesen! Extremes Overclocking-Potenzial! 10 Jahre Garantie!

Alles Schall und Rauch - Angaben die nix wert sind.

Falls ihr einen defekten Mushkin-Speicher habt - selbst wenn der wie bei mir nach gerade mal 18 Monaten Schrott ist - und ihr noch Gewährleistung drauf habt - schmeißt den Müll weg und kauft auch neue - das ist unterm Strich billiger und schneller.

Einen neuen Speicher von Mushkin - wie toll der auch immer sein soll - werde ich mir unter keinen Umständen kaufen!!!

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14628
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Re: Mushkin - Arbeitsspeicher - nie wieder

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 14.11.2009, 15:20

Verschiedene Speicher mischen ist eigentlich immer völlig wurscht. Meinst du, dass wenn du über ein Jahr später den Speicher mit der gleichen Bezeichnung kaufst, dass da noch zwangsweise der gleiche Speicher drauf ist.

H3LL S3RV4NT
Admiral
Beiträge: 14655
Registriert: 08.03.2004, 17:24
Wohnort: Magdeburg

Re: Mushkin - Arbeitsspeicher - nie wieder

Ungelesener Beitrag von H3LL S3RV4NT » 14.11.2009, 15:25

Man kann auch aus allem ein Problem machen. Computerteile fallen nunmal sporadisch aus, auch die besten Markenprodukte. Wenn gleichzeitig 2 Module ausfallen, ist sogar die Wahrscheinlichkeit höher, dass die Fehlerursache bei deinem System liegt...
Wenn nur 2 Riegel defekt waren, warum schickst du dann alle vier hin? Du wirst ja wohl nicht allen Ernstes erwarten, dass man die vier komplett tauscht oder gar alle möglichen jemals verkauften Riegel als Ersatz vorhält? Und gemischte Bestückung funktioniert sehr wohl.
>kq

Chris2009
Deckschrubber
Beiträge: 5
Registriert: 14.11.2009, 15:06

Re: Mushkin - Arbeitsspeicher - nie wieder

Ungelesener Beitrag von Chris2009 » 14.11.2009, 15:56

Also ich erwarte schon von einem Spitzenhersteller das er mir nach 18 Monaten noch ein identisches Kit liefert oder
falls nicht er mir dann entsprechend komplett austauscht - die wissen schon warum sie damals keine 4x1GB-Kits
verkauft haben. Im VK habe ich für die Speicher ca. 190 Euro bezahlt - heute kostet ein gleichwertiges 2x2GB-Kit
ca. 100Euro - im VK - also sollte es doch für den Hersteller also Mushkin kein Problem sein ein solches Kit zu liefern -
zum einen innerhalb der 2-jährigen Gewährleistungsfrist und zum anderen einfach wegen Kundenservice.

Ich habe mir ja keinen Lada oder Tata gekauft sondern einen Mercedes - da erwarte ich auch das man mir nach
18 Monaten noch die gleichen Türen liefern kann oder nicht?

Ob es gemischt läuft weiß ich noch nicht - erstmal muss ich den Speicher bei meinem Händler abliefern damit er mir
das System nochmal sauber installiert - ich habe einfach keinen Bock mehr drauf.

Ich hatte in einem meiner alten Rechner Corsair-Speicher nachgekauft - DDR1 - war auch nicht der gleiche und lief dann
leider auch nicht - war ein ASUS-Board - entweder lief es nur mit der einen Sorte oder mit der anderen - ansonsten hatte
ich immer wieder Abstürze - über Ebay hab ich dann nochmal ein Paar identische erwischt und damit lief es ohne Probleme.

An meinem System kann es kaum liegen - Kühlung und Komponenten (Gigabyte-Board, BeQuiet-Netzteil) sind einwandfrei.
Wie gesagt habe ich auch nix übertaktet - es lief immer alles auf Auto - z.B. die Temperatur der CPU lag immer um die 38°
im Idle und max. bei 51° - Systemtemperatur lag immer unter 30°

Das der Speicher gleich am Anfang fehlerhaft war, getauscht wurde und jetzt nach 18 Monaten wieder defekt ist, ist für
mich Indiz genug.
Zuletzt geändert von Chris2009 am 14.11.2009, 15:58, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
slrzo
Rear Admiral
Beiträge: 3679
Registriert: 10.08.2004, 14:46

Re: Mushkin - Arbeitsspeicher - nie wieder

Ungelesener Beitrag von slrzo » 14.11.2009, 17:55

Chris2009 hat geschrieben:also sollte es doch für den Hersteller also Mushkin kein Problem sein ein solches Kit zu liefern -
zum einen innerhalb der 2-jährigen Gewährleistungsfrist und zum anderen einfach wegen Kundenservice.
Dir ist der Unterschied zwischen Gewährleistung und Garantie geläufig?
Warum du alle 4 Speicher zurückgeschickt hast wenn wohl eindeutig nur 2 defekt waren frag ich mich auch.

Dass du ein anderes Kit zurück bekommen hast das ist eher KM Elektronik anzukreiden und nicht Mushkin.
I'm gonna eat your brains and gain your knowledge.

Benutzeravatar
fassy
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 5855
Registriert: 26.01.2004, 20:44
Wohnort: Hamburg

Re: Mushkin - Arbeitsspeicher - nie wieder

Ungelesener Beitrag von fassy » 14.11.2009, 20:57

Corsair ist auch kein Garant das alles perfekt läuft. Heutzutage ist es immer weise auf die Kompatibilität zu achten die der Mainboard Hersteller so angibt. Evlt lieber einen stabilen Speicher kaufen der in den normalen Spezifiaktion läuft als irgendein ein HighPerfomance Superduper Overcklocker RAM. Der Mehrwert ist relativ gering - meiner Meinung nach gegen null - dafür das man sich evtl. Kompatibiltäts- und Stabilitätsprobleme einhandeln kann. Ich frage mich allerdings wenn du für jeden Mist den Rechner zu deinem Händler schleppst - warum hast du dir nicht einfach da die Module gekauft und einbauen lassen? Ich denke mal die hätten da schon für gesorgt das du 4 gleiche und funktionierende Module in dem Rechner hättest. Hätte vielleicht 30€ mehr gekostet, aber du hättest dir Ärger und Rennerei gespart. Das ist jetzt nicht böse gemeint, aber wer selber baut - und das bei nur begrenzter Ahnung darf sich meiner Meinung nach nicht beschweren.
Zuletzt geändert von fassy am 15.11.2009, 01:50, insgesamt 2-mal geändert.
Pick up the hammer... pick it up.

Benutzeravatar
Win a 2
Rear Admiral
Beiträge: 2991
Registriert: 08.03.2004, 18:32
Kontaktdaten:

Re: Mushkin - Arbeitsspeicher - nie wieder

Ungelesener Beitrag von Win a 2 » 14.11.2009, 21:32

Ich sehe es wie fassy.

Du hast dir bei einem Onlinehändler Speicher gekauft. Dieser hat an dem Speicher einen minimalen Betrag verdient. Daher wird er dir alles weitere in Rechnung stellen (wie z.B. die Aufwandsentschädigung). Dann warst du bei einem Fachhändler vor Ort, der dir den Speicher für dich getestet hat. Service kostet.

Um die ganze Sache mit 2 defekten Modulen zu klären:
Waren die beiden defekten Module aus unterschiedlichen Kits oder beide aus dem gleichen Kit?

Ich kann beim besten Willen nicht verstehen, was jetzt Mushkin dafür kann - K&M ist doch die Firma mit der du den Kaufvertrag hast?!

Eine hohe Garantie für permanente Funktion wirst du nicht nur über die Komponenten bekommen. Du solltest dich dann vielleicht einmal bei Business PCs mit einer knackigen Reaktionszeit im Servicefall (4h oder so) um sehen. Das kostet dann aber auch wieder....
Bsp bei Dell und einem 1.500€-PC:
3Yr ProSupport for End Users and 4hr Mission Critical [zuzgl. 531,00 €]
Support-Anrufe werden in weniger als 2 Minuten durch hochqualifizierte Techniker entgegengenommen.
Zuletzt geändert von Win a 2 am 14.11.2009, 21:37, insgesamt 2-mal geändert.

Chris2009
Deckschrubber
Beiträge: 5
Registriert: 14.11.2009, 15:06

Re: Mushkin - Arbeitsspeicher - nie wieder

Ungelesener Beitrag von Chris2009 » 15.11.2009, 15:47

also wenn ich euch so lese hört sich das ganze fast so an als ob ich verantwortlich bin für defekten Speicher und schlechten
Service - ICH bin der Kunde - ICH sorge als Kunde dafür das K+M und Mushkin Umsätze machen und leben können - natürlich
nicht ich alleine sondern als einer von vielen Kunden...

für mich hat das ganze einfach mit Service zu tun - der Fachhändler vor Ort kämpft mit Sicherheit mehr als ein Online-Händler
der billige unqualifizierte Call-Center-Mitarbeiter hat und zigfach mehr Umsatz macht als ein Fachhändler...

ich habe schon einige Rechner zusammenbauen lassen - nicht nur für mich sondern auch für Verwandte und Freunde - weil ich
mehr Ahnung habe als irgendwelche Schrauber von irgendwelchen Online-Händlern oder Fachhändlern - hier habe nicht nur ich
sondern auch andere extrem schlechte Erfahrungen gemacht - weil die einfach einen Mist zusammen stellen - wenn ich mir
oder anderen einen Rechner zusammenstelle geht das nicht von heute auf morgen - erstmal geht es darum was soll er können -
dann geht es darum was für Komponenten - bei den Komponenten suche ich mir alle Infos die verfügbar sind zusammen -
auf den Herstellerseiten, in Tests, in Bewertungen und in Foren - dann erst stelle ich den Rechner zusammen und hole die Teile
dort wo ich sie bekomme... es gibt seit 10 Jahren keinen Rechner der Probleme gemacht hat - Stabilität und Performance
ohne Makel...

normalerweise versuche ich immer alles über einen Händler zu bekommen - Alternate, Mindfactory, Hardwareversand, ebug,
Atelco sind meine ersten Adressen... ich musste bei diesen Speichern nur leider zu K+M Elektronik greifen weil es nirgends
diese 2x1GB-Kits mit CL4 Latenz gab außer dort - woanders gab es diese entweder gar nicht - oder es gab andere Modelle mit
schlechterer Latenz - ich will nicht übertakten und Komponenten bis an die Grenzen ausreizen - deswegen zahle ich für bessere
Latenz lieber ein paar Euro mehr...

ich musste leider zu K+M Elektronik greifen obwohl ich mit denen immer wieder auf die Schnauze gefallen bin - mit grösseren
Anschaffungen - dort habe ich mir diesmal aber nur den Speicher geholt - und damit habe ich keine solchen Probleme erwartet...

wie auch immer - ich weiß natürlich nicht welcher Speicher zu welchem Kit gehörte - ob beide Kits oder nur ein Kit betroffen
war - denn die Speicher sind äusserlich und beim auslesen nicht zu unterscheiden gewesen...

ich habe alle 4 Speicher eingeschickt, mit der ausdrücklichen Bitte die defekten Riegel zu tauschen und falls diese nicht mehr
lieferbar sind entsprechend 2 andere Kits die mit dem Gigabyte GA EP35 DS4 kompatibel sind zu liefern - was für einen Nachteil
hat Mushkin dadurch? keinen - am Ende habe ich so oder so 4 GB - die Taktung und Latenz ist seitens Mushkin aber nicht mehr
verfügbar - deswegen habe ich darum gebeten so zu tauschen das ich wieder 4 identische Riegel habe - aber so wie die jetzt
getauscht haben, habe ich zwei unterschiedliche Kits mit anderer Taktung und anderer Latenz - wenn die nicht laufen habe ich
vorher 4GB gehabt - nochmal fast 20 Euro Aufwandsentschädigung bezahlt und am Ende gar nix - oder anders gesagt über 200 Euro
zum Fenster rausgeschmissen und muss mir nochmal 4GB Speicher kaufen...

Klasse! aber wie gesagt ich verstehe nicht warum ihr bei mir die Schuld sucht - ich bin der Kunde - ich habe gutes Geld für
angeblich guten Speicher bezahlt - der Speicher ist defekt - nicht durch mein verschulden - und jetzt stehe ich vermtl. ohne
Speicher da - wurde also am Ende wieder mal von K+M oder von Mushkin abgezockt - meine Sicht der Dinge...

für mich ist K+M Schuld am schlechten Service und Mushkin verantwortlich für den schlechten Speicher - das von 6 gelieferten
Speichern (1. Kit wurde ja gleich am Anfang getauscht) drei defekt sind ( einer sofort - zwei nach nicht mal 18 Monaten) - ohne
das ich übertaktet oder die Speicher sonst irgendwie gequält habe - sagt für mich schon alles aus - Mushkin ist Schrott - ich habe
sowas noch nie mit anderen RAM-Herstellern erlebt - und manche der von mir zusammengestellten Rechner laufen wie gesagt
schon seit 10 Jahren ohne irgendwelche Probleme oder Hardware-Ausfälle...

wenn ihr die Schuld immer bei Euch sucht braucht ihr Euch auch nicht wundern wenn ihr immer mehr abgezockt werdet - ich habe
für die Situation die jetzt vorliegt keine Verantwortung - ausser dafür das ich mich dazu entschieden habe Kunde von K+M Elektronik
und von Mushkin zu werden - da bin ich Schuld - das könnt ihr mir vorwerfen - aber nicht dafür das ich im Rahmen der gesetzlichen
Bestimmungen abgezockt wurde...
Zuletzt geändert von Chris2009 am 15.11.2009, 15:53, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14628
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Re: Mushkin - Arbeitsspeicher - nie wieder

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 15.11.2009, 15:54

Der Fehler war halt zwei getrennte Produkte einzuschicken, von denen eins heile war.
Es ist legitim für das Prüfen von heiler Ware Geld zu verlangen und einen Anspruch darauf, dass man zwei Produkte getauscht bekommt von denen nur eins defekt ist gibt es nicht.
Und ich meine, dass bei Austausch exakt das gleiche Produkt geliefert hat gibt es auch nicht. Du hast ja sogar ein besseres Produkt (PC8500 statt PC8000) bekommen.
Zuletzt geändert von PatkIllA am 15.11.2009, 15:54, insgesamt 1-mal geändert.

Chris2009
Deckschrubber
Beiträge: 5
Registriert: 14.11.2009, 15:06

Re: Mushkin - Arbeitsspeicher - nie wieder

Ungelesener Beitrag von Chris2009 » 15.11.2009, 16:35

also hätte ich erst ein Kit mit einem defekten Speicher tauschen lassen sollen und dann wenn das erledigt ist
das zweite Kit mit dem zweiten defekten Speicher einsenden sollen...

Danke für den Tipp - sollte sowas nochmal vorkommen werde ich es genau so machen - ich habe keine Erfahrung
wie man mit defekten Komponenten und Gewährleistung umgeht - so wäre es wohl besser für mich gelaufen -
traurig das man tricksen muss um am Ende das zu bekommen wofür man bezahlt hat...

mir wäre es lieber gewesen keinen "besseren" Speicher zu bekommen sondern einfach nur die gleichen Riegel damit
ich wieder vier identische Speicher und keinen Mischmasch habe...

jetzt habe ich also ein "besseres" Produkt bekommen - und wenn es nicht läuft habe ich halt Pech gehabt - ich kann
weder das eine noch das andere Kit nachkaufen - das ist Klasse - so soll es natürlich sein...

btw. Du sagst es ist vollkommen wurscht Speicher zu mischen - sorry da habe ich ganz andere Erfahrungen gemacht - mir
hat mal so ein Informatik-Student der nebenbei noch Rechner zusammengeschraubt und verkauft hat mal genau so ein
System zusammengebastelt - waren Infineon-Riegel - die einen Original die anderen Value - gleiche Taktung /Latenz -
der Rechner ist ständig abgestürzt - der wollte mir nicht glauben das es an den verschiedenen Riegeln lag und hat wegen
meiner diesbezgl. Beanstandung rumgemotzt und mich so hingestellt als ob ich keine Ahnung habe...

die Original-Infineon waren hier aber extrem schwer zu bekommen - ich bin hier alle Händler abgeklappert und habe mir
die Teile angeschaut - jeder hat die als Original verkauft - es waren aber immer nur Value-Ram - Chips von Infineon aber
Platine von irgendjemand anderem - die haben mich ebenfalls alle ausgelacht und gesagt das würde keinen Unterschied
mache - nur ein einziger Mitarbeiter eines Händlers hat mir recht gegeben und seinen Kollegen gesagt das die keine
Ahnung haben...

nachdem der Fuzzi von Student dann endlich bei seinem Großhändler die richtigen Speicher bestellt hatte und diese auch
eingebaut hatte lief der Rechner plötzlich ohne Probleme...

soviel dazu... und deswegen bin ich jetzt auch so am kotzen weil ich befürchte das genau das wieder passiert...
Zuletzt geändert von Chris2009 am 15.11.2009, 16:47, insgesamt 4-mal geändert.

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14628
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Re: Mushkin - Arbeitsspeicher - nie wieder

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 15.11.2009, 16:46

Was genau hast du denn dabei geschrieben?
Bei den zwei einzelnen tauschen hättest du dann wahrscheinlich zwei Kits PC8500 bekommen. Das wäre dann ja auch nicht unbedingt besser gewesen. Du hättest zwar 4 gleiche Riegel gehabt, aber evtl. wollen die Riegel ja nicht mit deinem Board, während die alten explizit freigegeben sind.
Wenn irgendwas schief gehen kann ist die Chance nicht so klein, dass das auch passiert. Bei Hardware hatte ich da aber bisher Glück. Telekommunikation ist da eher so einen Thema für Murphy's Law.

Chris2009
Deckschrubber
Beiträge: 5
Registriert: 14.11.2009, 15:06

Re: Mushkin - Arbeitsspeicher - nie wieder

Ungelesener Beitrag von Chris2009 » 15.11.2009, 16:52

was ich geschrieben habe kann ich Dir genau sagen - muss es nur hier reinkopieren...


da ich nicht ausschliessen kann, dass beide Kits betroffen sind (kann nicht zuordnen welcher Speicher zu welchem Kit gehört) schicke ich hiermit beide DDR2-Kits ein - da ich noch innerhalb der Gewährleistungsfrist bin bitte ich um schnellstmöglichen Austausch der defekten Riegel bzw. ggfs. Austausch beider Kits -

falls die Speicher der eingesendeten Serie nicht mehr lieferbar sind bitte ich um Austausch gegen zwei DDR2-Kits gleicher oder besserer Qualität (DDR2 - 1000MHz - CL4) - was bei den stark gesunkenen Preisen kein Problem sein sollte - meine 2 Kits (4GB) haben ca. 220 Euro gekostet - aktuell kosten 4 GB gleichwertiger Speicher von Mushkin je nach Modell max. 90 Euro...

wenn ich aber sehe das ich von Mushkin in der gleichen Taktung nur noch CL5 Latenzen finde werde ich mich wohl mit 2Kits mit CL5 zufrieden geben müssen




mit meiner Vermutung hatte ich dann ja auch recht behalten - ich habe anstatt 1000MHz CL 4 -> 1066MHz mit CL5
erhalten...aber leider eben nur ein Kit - jetzt habe ich 2 verschiedene Kits mit unterschiedlicher Taktung und Latzenz
und muss hoffen das es läuft - und wenn nicht komplett neue kaufen...
Zuletzt geändert von Chris2009 am 15.11.2009, 16:59, insgesamt 5-mal geändert.

H3LL S3RV4NT
Admiral
Beiträge: 14655
Registriert: 08.03.2004, 17:24
Wohnort: Magdeburg

Re: Mushkin - Arbeitsspeicher - nie wieder

Ungelesener Beitrag von H3LL S3RV4NT » 15.11.2009, 20:02

Auf den Modulen ist doch regelmässig eine Seriennummer drauf, bei Kits sind die normalerweise fortlaufend.
K&M hat an dir vermutlich keine 10 Euro verdient, warum sollten die also noch 1,5 Jahren da noch gross Aufwand investieren oder dir gar gleich beide Kits tauschen. Du bestellst bei den billigsten Versendern und erwartest Premiumservice.
Was hätte Mushkin oder K&M für einen Schaden bei Kompletttausch? Die müssten ein nagelneues Kit rausrücken und bekommen dafür ein gebrauchtes, altes, was bald ausfallen könnte und somit kaum veräusserbar wäre.
Das der Schaden durch dich verursacht sein kann, ist nicht auszuschliessen und auch nicht erkennbar. Da beide Streifen anscheinend gleichzeitig ausgefallen sind, deutet das sogar auf eine Ursache an deinem System hin. Dafür reicht ne simple Überspannung in der Stromleitung.
Mischmasch - hast du denn die Streifen überhaupt schon mal eingebaut? Ich behaupte nämlich, dass es stabil läuft.
Wenn du also den perfekten Service erwartest, dann musst du auch das entsprechende Geld verlangen. Deine Wünsche bei diesem RAM-Austausch würde mMn jedenfalls kein Händler erfüllen. Das ist einfach nur abstrus.
@Patkilla: Prüfgebühren sind mMn regelmässig nicht statthaft. In dem Fall aber mE schon, da er ja absichtlich 2 heile Riegel mit eingeschickt hatte.
>kq

Benutzeravatar
neosin
Captain
Beiträge: 624
Registriert: 11.04.2010, 01:41

Re: Mushkin - Arbeitsspeicher - nie wieder

Ungelesener Beitrag von neosin » 12.04.2010, 09:41

Ich hab bis jetzt immer Mushkin GEIL oder OCZ verbaut und nie Probleme gehabt. Ganz im Gegenteil
The Naked and Famous - Jilted Lovers ; When Saints go Machine - Church and Law

Antworten