27.05.2011, 13:58 | Quelle: ArsTechnica <<< News >>>

Mythen um Wi-Fi-Gesundheitsrisiken

Studien hinter Warnungen sind fragwürdig

Der Europarat hat einen Bericht veröffentlicht, der drahtlosen Übertragungstechniken allerlei Gesundheitsrisiken bescheinigt. Teilweise vergleicht man die Gesundheitsrisiken, die etwa durch Kommunikation mit drahtlosen Telefonen bzw. Handys entstehen, gar mit den Gefahren durch Zigarettenkonsum. Für EU-Staaten schlägt man vor Wi-Fi aus Schulen zu verbannen und in öffentlichen Einrichtungen wieder kabelgebundene Telefone einzuführen. Leider sind die zugrunde liegenden Studien allerdings kritikwürdig, da es sich noch um eine hypothetische Gefahr handelt.

Anzeige


So liegen den Studien, die "Handy-Strahlung" krebsfördernde Wirkung bescheinigen, nur höchst unsichere Datenbasen zugrunde, da man sich auf subjektive Auskünfte zum Nutzungsverhalten verlassen hat. Zudem variieren die Ergebnisse der Untersuchungen stark, denn einige Studien erkennen ein erhöhtes Krebsrisiko, andere wieder nicht. Außerdem berufen sich die Studien in der Regel auf Daten zur Handy-Nutzung, die sich noch auf ältere Produkte beziehen, die wesentlich unausgereifter waren als heutige Mobiltelefone.

Somit existieren bis heute keine stichhaltigen Beweise, dass die Strahlen durch Wi-Fi-Geräte oder Handys menschlichem Gewebe langfristig schaden können. Studien mit Menschen, die selbst über negative Effekte durch Wi-Fi-Geräte klagen, haben ergeben, dass die Betroffenen entgegen eigener Behauptungen nicht auseinanderhalten können, ob Wi-Fi-Geräte in der Nähe aktiv sind. Die Symptome scheinen demnach aus anderen Quellen zu stammen oder psychosomatischer Natur zu sein.

Im Bericht des Europarates wurden zudem Forschungen zitiert, die teilweise einseitig argumentieren oder anderweitige Studien mit abweichenden Ergebnissen falsch bzw. irreführend zitieren. Im Ergebnis ist die Argumentation mehr als vage und lückenhaft. So blendet man etwa abweichende Studienergebnisse größtenteils aus und konzentriert sich auf wenige, einseitige Forschungsergebnisse um die eigene Position als unumstritten darzustellen. Der Bericht geht in diesem Zuge ziemlich weit und fordert von der gesamten Mobilfunkindustrie sich wieder auf kabelgebundene Techniken zu fokussieren. Zudem fordert man eine große Informationskampagne, um an Schulen aufzuklären. Dieses kostspielige Unterfangen wirkt sehr überzogen, da weiterhin eben ein abgesichter wissenschaftlicher Konsens fehlt.

Bisher steht allerdings eine Reaktion der einzelnen Staaten noch aus. Wie der Bericht also angenommen wird, ist aktuell offen.
(André Westphal)
[Bisher 25x kommentiert - Kommentar hinzufügen]


<<< HTC im Juni mit "Puccini"-Tablet?
Nokia: Symbian bleibt bis 2016 >>>

Weitere News in "Sonstiges"

07.12.2016 - Amazon Go: Futuristischer Supermarkt ohne Kassen
Steht in den USA bereits für Amazon-Mitarbeiter zur Verfügung (14)

12.10.2016 - In eigener Sache
Von Krankheit gezeichnet (31)

27.08.2016 - iLife V7S: Staubsauger-Roboter für ca. 140 Euro
Verfügt auch über einen kleinen Wassertank zum Feudeln (0)

19.08.2016 - A8 Desktop-3D-Drucker für weniger als 154 Euro
DIY-Kit zum selbst zusammen Bauen als Import aus China (7)

13.08.2016 - "Rogue One: A Star Wars Story "- Trailer ist da
Darth Vader heizt den rebellischen Freunden ein (2)

06.08.2016 - Nordsee: Gratis Minz-Wasser dank "Pokémon Go"
Spieler erhalten bis 7.08.2016 das Getränk einmalig kostenlos (0)

28.07.2016 - Intern: Server wieder online
Nach einigen Tagen Downtime läuft nun alles wieder (6)

12.06.2016 - "Sunspring": Kurzfilm aus der Feder einer K. I.
Mit Thomas Middleditch aus "Silicon Valley" in der Hauptrolle (0)

10.06.2016 - LC-Power: ID4 Gewinnspiel
Private Kinovorführung von ''Independence Day'' zu gewinnen (0)

21.05.2016 - Kurios: Kinofilm zu "Tetris" geplant
Budget von 80 Mio. US-Dollar für möglichen Sci-Fi-Thriller (0)

Noch mehr News dieser Kategorie

Weitere aktuelle News

Samstag, 10.12.2016
Apple bringt angeblich noch 2017 ein OLED-iPhone
Drei neue iPhones sollen nächstes Jahr erscheinen (0)

Freitag, 9.12.2016
Motorola Moto X mit AMOLED-Display und Quad HD
Smartphone ist aktuell für ca. 263 Euro erhältlich (0)

Mittwoch, 7.12.2016
Amazon Go: Futuristischer Supermarkt ohne Kassen
Steht in den USA bereits für Amazon-Mitarbeiter zur Verfügung (14)

Dienstag, 6.12.2016
Intel pensioniert einige Haswell- und Skylake-CPUs
Hersteller stellt die Weichen für Kaby Lake (0)
OCZ TR150 SSD Gewinnspiel
Gewinner der OCZ SSD mit 480 GByte steht fest (5)

Sonntag, 4.12.2016
Samsung Galaxy S8 wohl ohne Dual-Kamera
Könnte aber für vergrößerte Variante in Frage kommen (5)

Samstag, 3.12.2016
Elephone S7 in Schwarz aktuell für ca. 208 Euro
Smartphone mit MediaTek Helio X20 und 4 GByte RAM (0)
MediaTek stellt neue SoCs X23 und X27 vor
Zwei neue Zehnkerner für Smartphones und Tablets (0)

Freitag, 2.12.2016
OCZ TR150 SSD Gewinnspiel
Letzte Chance auf den Gewinn der OCZ SSD mit 480 GByte (5)
Intel Core i7-7700K / i5-7600K in Benchmarks
Erste Ergebnisse der Kaby Lake tauchen auf (1)
Vernee Apollo: High-End Handy für VR
5,5''-Smartphone mit 10-Kern-CPU & Virtual Reality Brille (0)

Donnerstag, 1.12.2016
Xiaomi Redmi 4 mit 5 Zoll, 1080p & Snapdragon 625
Smartphone ist derzeit für 147,62 Euro erhältlich (3)
Fitbit übernimmt wohl Smartwatch-Pionier Pebble
40 Mio. US-Dollar seien der Preis für das Unternehmen (0)

Dienstag, 29.11.2016
ASUS ROG GX800: Gaming-Notebook mit GTX 1080
Echtes Ultra-HD-Gaming dank SLI und Flüssigkeitskühlung (0)

Montag, 28.11.2016
KFA2 senkt Preise seiner GeForce GTX 1060
Übertaktete Grafikkarten sind ab sofort günstiger zu haben (0)


Newsarchiv

Community Login








Aktuell im Forum



Anzeige


Empfehlung:

Homepage-Baukasten von Wix.com