03.02.2012, 12:52 | Quelle: Eigene <<< News >>>

Neue offizielle Roadmaps von AMD

CPUs stehen im Zeichen von 'Piledriver', GPUs sind ''Sea Islands''

AMD 2012-2013 Desktop-Roadmap AMD hat auf seinem "Financial Analyst Day" gestern eine ganze Reihe neuer Roadmaps präsentiert, die wiederum eine ganze Reihe neuer Codenamen für Prozessoren, CPU-Kerne und Grafikprodukte enthalten. Bei den CPUs steht (fast) alles im Zeichen von 'Piledriver', den gegenüber der 'Bulldozer' Architektur verbesserten CPU-Kernen. Bei den Grafikkarten hält sich AMD noch bedeckt.

Anzeige


In den letzten sechs Monaten hat fast die komplette Führungsriege von AMD gewechselt, so dass auf diesem Financial Analyst Day die Zeichen auf Aufbruch und der Präsentation neuer Strategien standen. Das Unternehmen AMD wird derzeit umstrukturiert und es gab bereits zahlreiche Entlassungen. Künftig werde man sich laut AMD-Chef Rory Read auf höhere Effizienz und Effektivität sowohl bei den Produktauslieferungen als auch dem operativen Geschäft konzentrieren. Der dritte wichtige Punkt sei die Konkurrenzfähigkeit der Produkte. Außerdem werde sich AMD stärker am Markt und den Bedürfnissen der Kunden orientieren, heißt es.

Bei den Grafikchips hat die Zukunft quasi schon begonnen, denn mit Radeon HD 7950 und 7970 wurden die ersten Produkte der Southern Islands Generation auf Basis der Graphics Core Next (GCN) Architektur bereits eingeführt. In den nächsten Wochen und Monaten werden hier die Radeon HD 7700 (Cape Verde) und Radeon HD 7800 (Pitcairn) Serien folgen. Eine neue Grafikchip-Architektur wird es 2013 geben: Sea Islands. Einzelheiten gibt es dazu natürlich noch keine, aber es soll massive Verbesserungen gegenüber GCN geben und Features der Heterogeneous Systems Architecture (HSA - früher: Fusion Konzept) enthalten. Man darf wohl davon ausgehen, dass die Grafikkarten der Sea-Islands-Serie im nächsten Jahr als Radeon HD 8000 Serie auf den Markt kommen werden.

Zuvor aber gibt es neue Prozessor-Generationen von AMD. Den Anfang wird Trinity machen, die zweite Generation von Accelerated Processing Units (APU) nach Llano, die als A4, A6 und A8 Serien erhältlich sind. Gegenüber dem Vorgänger wird Trinity laut AMD "signifikante Verbesserungen bei Performance und Stromverbrauch" mit sich bringen. Dadurch soll sich das Verhältnis von Leistung pro Watt verdoppeln. Die Grafik-Performance soll bis zu 50 % höher liegen und die Akkulaufzeit entsprechender Mobilmodelle kann 12 Stunden übersteigen.
Technisch ist Trinity eine interessante Kombination, denn im Gegensatz zu Llano basiert die neue APU schon auf den Piledriver CPU-Kernen und ist damit Vorreiter für die High-End Desktop- und Server-CPUs, denn diese bekommen erst später die neue Kern-Architektur. Der Grafikteil von Trinity basiert auf den Northern Islands (Radeon HD 6000 Serie), die Videoeinheit von Trinity aber schon auf Southern Islands.
Trinity APUs besitzen 2 bis 4 Kerne und werden nach Angaben von AMDs CTO Mark Papermaster bereits ausgeliefert an die PC-Hersteller.
2013 wird Trinity von Kaveri abgelöst, der dritten Generation von APUs mit Steamroller CPU-Architektur (mit weiterhin 2-4 Kernen) und GCN-Grafikeinheit, wobei man hier nicht auf Southern Islands, sondern gleich auf Sea Islands setzen will.

Im Low-Power-Bereich der APUs wird es in diesem Jahr Brazos 2.0 geben. Die Unterschiede zur aktuellen Brazos-Plattform halten sich in Grenzen und beschränken sich auf Turbo Core Technologie und die Integration von USB 3.0. Brazos 2.0 ist nur eine Übergangslösung, bis 2013 Kabini erscheint. Die neue Generation basiert dann auf neuen CPU-Kernen (Codename: Jaguar) und Grafikeinheit aus der Sea Islands Serie.
Ganz neu bei AMD wird in diesem Jahr eine "Ultra-Low-Power APU" eingeführt - Hondo - die besonders für Tablet-PCs geeignet ist. Es handelt sich dabei praktisch um Brazos mit besonders niedrigem Stromverbrauch und da Brazos im nächsten Jahr abgelöst wird, bekommt auch Hondo schon 2013 einen Nachfolger: Temash. Wie Kabini wird Temash dann auch auf den Jaguar CPU-Kernen basieren.

Im High-End Desktop-Bereich hielt sich AMD auffällig bedeckt. Die Roadmap zeigt für dieses und für nächstes Jahr lediglich Vishera, die zweite Generation der FX-Prozessoren mit 4 bis 8 Piledriver- statt Bulldozer-Kernen.

Im Server-Bereich gab es wohl die größten Änderungen an den Roadmaps. Sepang mit bis zu 10 und Terramar mit bis zu 20 Bulldozer-Kernen und die entsprechenden Plattformen (G2012 und C2012) sind gestrichen worden. Diese sollten PCI Express 3.0 und Triple-Channel-Memory mitbringen. Stattdessen werden die bisherigen Plattformen ausgebaut, d.h. man muss bis mindestens 2013 auf die beiden zuvor genannten Features verzichten. Die für nächstes Jahr geplanten CPUs mit Piledriver-Kernen werden in die bestehenden Infrastrukturen passen: Abu Dhabi (Sockel G34) mit 4/8/12/16 Kernen und Quad-Channel DDR3, Seoul (Sockel C32) mit 6/8 Kernen und Dual-Channel DDR3 sowie Delhi (Sockel AM3+) mit 4/8 Kernen und Dual-Channel DDR3.
Interessant auch, dass AMD keine Server-CPUs mehr für Systeme mit sechs oder acht Sockeln aufführt. Die Nachfrage der Rechenzentren hat sich hier verändert. Hier wird mehr und mehr auf maximal vier CPUs pro System gesetzt.

Vergleicht man die neuen Roadmaps von AMD mit denen vom letzten Financial Analyst Day im November 2010, vermisst man einige der dort genannten Codenamen. Neben Terramar und Sepang gibt es auch die damals angekündigten Komodo, die High-End Bulldozer-Desktop-CPU mit bis zu 10 Kernen, sowie Krishna und Wichita, die 28-nm-APUs mit 2 und 4 Bobcat-Kernen und DirectX11-Grafik, nicht mehr.
(Frank Schräer)
[Bisher 6x kommentiert - Kommentar hinzufügen]

Weitere Bilder
AMD 2012-2023 Mobile Roadmap
AMD 2012-2023 Mobile Roadmap
Client- und Grafik-Roadmap 2012
Client- und Grafik-Roadmap 2012
Überblick über 'Trinity'
Überblick über 'Trinity'
Trinity für 'Ultrathin' Notebooks
Trinity für 'Ultrathin' Notebooks
Verbesserungen von Brazos 2.0
Verbesserungen von Brazos 2.0
Client- und Grafik-Roadmap 2013
Client- und Grafik-Roadmap 2013
AMD 2012-2013 Server-Roadmap
AMD 2012-2013 Server-Roadmap


Links zum Thema

AMD Blog


<<< Festplatten noch lange teuer?
Easypad 970 Satellite erscheint >>>

Weitere News in "Prozessoren"

23.04.2014 - Intel plant Bay Trail-Entry
Spezielle Prozessoren für Einstiegs-Tablets (0)

21.04.2014 - AMD: Server-CPUs auf ARM-Basis noch 2014
64-bit-Varianten im vierten Quartal 2014 (0)

20.04.2014 - Samsung & GlobalFoundries kooperieren
Arbeiten gemeinsam an 14-Nanometer-Fertigung (1)

18.04.2014 - AMD konkretisiert Beema
APUs sollen im zweiten Quartal 2014 erscheinen (0)

17.04.2014 - AMD führt HSA vor
Neuer Opteron X vorgestellt (0)

14.04.2014 - AMD verschiebt Kaveri A8-7600
Erscheint erst in der zweiten Jahreshälfte 2014 (0)

09.04.2014 - Gigabyte kündigt AM1-Mainboards an
Unterstützen die neuen SoCs der Reihe Kabini (0)

25.03.2014 - Intel Haswell-Refresh im April
Neue Prozessoren aus dem 22-nm-Verfahren (4)

25.03.2014 - AMD FX-670K gesichtet
Richland-Chip mit deaktivierter GPU (3)

20.03.2014 - Intel zeigt Haswell mit acht Kernen
Soll Mitte 2014 auf den Markt kommen (4)

Noch mehr News dieser Kategorie

Weitere aktuelle News

Mittwoch, 23.4.2014
AOC: Monitore mit 28 Zoll und MVA-Panels
MVA-Modelle m2870Vhe und m2870Vq vorgestellt (0)
Enermax feiert zehnjähriges Jubiläum
Gewinnspiel: Gaming-PC im Wert von 1500 Euro gewinnen (0)
Smartphone One Plus One erscheint
Ab Werk mit CyanogenMod (1)
Intel plant Bay Trail-Entry
Spezielle Prozessoren für Einstiegs-Tablets (0)
Xbox One ab September 2014 in Japan
Microsoft nennt offizielles Erscheinungsdatum (0)
NEC stellt MultiSync E232WMT vor
Touch-Monitor ab Mai 2014 im Handel erhältlich (0)
Mehr zum Amazon Fire Smartphone
Viele Apps durch Bewegungen bedienbar? (0)

Dienstag, 22.4.2014
Windows 8.2 im Herbst 2014?
Nochmals Überarbeitung des Startmenüs (8)
AMD Catalyst 14.4 Release Candidate
Neuer Treiber für Radeon-Grafikkarten (1)
Intel arbeitet an "Alpine Ridge" für Thunderbolt
Mit bis zu 40 Gigabits (Gb) pro Sekunde (0)
LG informiert über seine G Watch
Smartwatch ist gegen Staub und Wasser resistent (2)
Aldi bald mit Medion Akoya S6214T
Multimode-Touch-Notebook ab 30. April im Angebot (0)
TSMC: Extreme Probleme mit 20 nm?
Nvidia soll sogar Maxwell auf 28 nm umstellen (0)
AMD: Neue Never-Settle-Bundles offiziell
Gerüchte bestätigen sich (0)
Nokia wird zu Microsoft Mobile
Deal bald abgeschlossen (1)


Newsarchiv

Community Login








Aktuell im Forum

Thermaltake Oster-Gewinnspiel

Findet das Osterei im Review des Thermaltake Gold London 550W und gewinnt eines von vier 80Plus Gold Netzteilen dieser Serie! Zum Gewinnspiel



Was sind das für
grüne Links?


Partner von




Anzeige