19.11.2012, 14:43 | Quelle: Nintendo <<< News >>>

Nintendo Network: Kontenbindung erklärt

Kein Transfer zu anderem Gerät möglich

Nintendo hat bestätigt, dass Nutzer des Nintendo Networks ihre Konten nur an der Konsole nutzen können, an der sie ihr Konto auch erstmals erstellt haben. Das bedeutet wer eine Wii U erwirbt und sich an seiner Konsole ein Konto für das Nintendo Network anlegt, muss darauf verzichten etwa von der Wii U eines Freundes auf seine Daten zuzugreifen. Auch wenn die eigene Wii U etwa beschädigt wird, ist es somit natürlich unmöglich die Kontodaten auf ein neues Gerät zu übertragen. Zumindest vorerst soll dies so sein. Für die Zukunft macht Nintendo Hoffnungen.

Anzeige


So erklärt der japanische Hersteller, dass die Konten für das Nintendo Network zu späteren Zeitpunkten auch an PCs und Nachfolgegeräten nutzbar sein sollen. Aktuell ist der Status Quo aber, dass ein Schaden an der Nintendo Wii U gleichzeitig den Verlust der Kontodaten für das Nintendo Network bedeutet.
(André Westphal)
[Diesen Artikel kommentieren]


<<< HTC Deluxe kommt
Windows 8 verkauft sich schlecht >>>

Weitere News in "Spielkonsolen"

23.04.2014 - Xbox One ab September 2014 in Japan
Microsoft nennt offizielles Erscheinungsdatum (0)

21.04.2014 - Shuhei Yoshida über Playstation 5
Ob sie komme, hänge von den Spieleentwicklern ab (10)

21.04.2014 - Nintendo Game Boy wird 25 Jahre alt
Erschien erstmals am 21.04.1989 in Japan (4)

19.04.2014 - Xbox 360 Spiele emuliert auf Xbox One?
Microsoft tüftelt an Abwärtskompatibilität (0)

18.04.2014 - Microsoft: 5 Mio. Xbox One ausgeliefert
Verkaufszahlen verschweigt der Konzern (2)

17.04.2014 - Umfangreiches Update für die Playstation 4
Firmware 1.70 soll zahlreiche Neuerungen enthalten (3)

17.04.2014 - PS4 bei Verkaufszahlen weiterhin vorne
Über 7 Mio. verkaufte Konsolen (0)

13.04.2014 - "E.T." Ausgrabung für Besucher geöffnet
Vergrabene Spiele für den Atari 2600 gelangen ans Tageslicht (8)

09.04.2014 - Aggression in Videospielen entsteht durch Frust
Nicht Inhalte, sondern Technik und Bedienung ausschlaggebend (8)

09.04.2014 - Peter Molyneux kritisiert Kinect
Sensor sei komplett "überflüssig" (0)

Noch mehr News dieser Kategorie

Weitere aktuelle News

Donnerstag, 24.4.2014
Apple erneut mit guten Quartalszahlen
Trotz sinkender iPad-Umsätze übertrifft Apple die Erwartungen (0)

Mittwoch, 23.4.2014
Samsung doch mit Premium Galaxy S5?
Smartphone-Projekt "KQ" sickert durch (0)
AOC: Monitore mit 28 Zoll und MVA-Panels
MVA-Modelle m2870Vhe und m2870Vq vorgestellt (0)
Enermax feiert zehnjähriges Jubiläum
Gewinnspiel: Gaming-PC im Wert von 1500 Euro gewinnen (0)
Smartphone One Plus One erscheint
Ab Werk mit CyanogenMod (1)
Intel plant Bay Trail-Entry
Spezielle Prozessoren für Einstiegs-Tablets (0)
Xbox One ab September 2014 in Japan
Microsoft nennt offizielles Erscheinungsdatum (0)
NEC stellt MultiSync E232WMT vor
Touch-Monitor ab Mai 2014 im Handel erhältlich (0)
Mehr zum Amazon Fire Smartphone
Viele Apps durch Bewegungen bedienbar? (0)

Dienstag, 22.4.2014
Windows 8.2 im Herbst 2014?
Nochmals Überarbeitung des Startmenüs (8)
AMD Catalyst 14.4 Release Candidate
Neuer Treiber für Radeon-Grafikkarten (1)
Intel arbeitet an "Alpine Ridge" für Thunderbolt
Mit bis zu 40 Gigabits (Gb) pro Sekunde (0)
LG informiert über seine G Watch
Smartwatch ist gegen Staub und Wasser resistent (2)
Aldi bald mit Medion Akoya S6214T
Multimode-Touch-Notebook ab 30. April im Angebot (0)
TSMC: Extreme Probleme mit 20 nm?
Nvidia soll sogar Maxwell auf 28 nm umstellen (0)


Newsarchiv

Community Login








Aktuell im Forum

Thermaltake Oster-Gewinnspiel

Findet das Osterei im Review des Thermaltake Gold London 550W und gewinnt eines von vier 80Plus Gold Netzteilen dieser Serie! Zum Gewinnspiel



Was sind das für
grüne Links?


Partner von




Anzeige