29.11.2012, 10:44 | Quelle: Reuters <<< News >>>

AMD verkauft Campus in Texas

Soll 150 bis 200 Mio. US-Dollar einbringen

AMD will seinen Campus in Austin (Texas) verkaufen und anschließend wieder anmieten, um Geld in die Kassen zu spülen. Man rechnet mit einem Verkaufswert von 150 bis 200 Mio. US-Dollar. Bis zum zweiten Quartal 2013 rechnet man mit einem Vertrag mit einem potentiellen Käufer - dies bestätigt der AMD-Sprecher Drew Prairie. Ähnlich verfuhr AMD in der Vergangenheit bereits mit seinem Hauptsitz in Sunnyvale (Kalifornien) und Gebäuden in Toronto (Kanada). Das Geld, das durch den Verkauf des Grundstücks und der Gebäude reinkommen soll, will AMD wieder in die Chip-Fertigung stecken.

Anzeige


AMD hat ähnlich wie Intel mit dem Problem zu kämpfen, dass die Marktsegmente für PCs und Notebooks rückläufig sind und sich die Aufmerksamkeit im IT-Bereich aktuell Smartphones und Tablets zuwendet. Diese Entwicklung wurde im Unternehmen zu spät erkannt, so dass AMD nun neue Schwerpunkte setzen muss.
(André Westphal)
[Bisher 8x kommentiert - Kommentar hinzufügen]


<<< Neuauflage der Razer Orochi
Apple: Kleiner Sieg über Samsung >>>

Weitere News in "Wirtschaft"

14.09.2014 - Microsoft übernimmt Mojang für 2,5 Mrd. US-Dollar?
Offizielle Bestätigung angeblich am Montag (5)

13.09.2014 - Apple: 100 Mio. US-Dollar für Abkommen mit U2?
Gratis-Angebot von "Songs of Innocence" kostet Apple (1)

07.09.2014 - Nvidia klagt gegen Qualcomm und Samsung
Vorwurf der Patentrechtsverletzung (2)

01.09.2014 - Flaute im Notebook-Markt
Zulieferer prophezeien um bis zu 30 % sinkende Auslieferungsmengen (1)

30.08.2014 - Nintendo entlässt weitere Mitarbeiter in Europa
190 Arbeitsplätze fallen in Deutschland weg (0)

26.08.2014 - Amazon übernimmt Streaming-Dienst Twitch
Google bzw. YouTube als potentieller Käufer ausgeschieden (2)

25.08.2014 - Samsung nutzt ALS Ice Bucket Challenge aus
Fragwürdiger Werbespot für das Galaxy S5 (2)

23.08.2014 - Google schluckt Gecko Design
Details der Übernahme bleiben geheim (0)

22.08.2014 - Intel sollte MediaTek übernehmen?
Könnte endlich den erhofften Push im mobilen Markt bringen (0)

20.08.2014 - Steve Ballmer lässt Microsoft hinter sich
Ehemaliger Geschäftsführer verlässt den Vorstand (1)

Noch mehr News dieser Kategorie

Weitere aktuelle News

Dienstag, 16.9.2014
ViewSonic: Gaming-Monitor VG2401mh mit 144 Hz
Hersteller verspricht Reaktionszeit von nur 1 ms (0)

Montag, 15.9.2014
Apple iPhone 6 hinkt der Zeit hinterher?
ArsTechnica-Redakteur zieht Vergleich zum Nexus 4 (6)
Skepsis rund um die 4K Blu-ray
Nischendasein möglicherweise vorprogrammiert (22)
HTC Eye mit 5,2 Zoll und 1080p
Neues Smartphone mit Snapdragon 801 (0)
Samsung entwickelt eigene GPU?
Will eigene Grafiklösung in seine SoCs integrieren (0)
Apps für Google Android in Chrome nutzen
Kompatibilität ausgewählter Programme hergestellt (0)
Extra-Bürgersteig für Smartphone-Süchtige
Chinesische Stadt liefert interessantes Beispiel (1)
Drei neue Varianten des Nintendo 3DS XL
Erhältlich ab 2. Oktober 2014 (0)

Sonntag, 14.9.2014
Sony Xperia Z3 Compact vorbestellbar
Preis von aktuell 500 Euro (0)
Oculus Rift ab 2015 mit öffentlicher Beta
Virtual Reality für ein breiteres Publikum (0)
Apple iMac mit 5K-Auflösung?
Erscheine angeblich noch 2014 (0)
AMD Radeon R9 390X mit Wasserkühlung?
Zusammenarbeit zwischen AMD und Asetek (0)
Lippenlesen überfordert Computer
Entwicklung entsprechender Software scheitert bisher (0)
Microsoft übernimmt Mojang für 2,5 Mrd. US-Dollar?
Offizielle Bestätigung angeblich am Montag (5)
Triple-A-Spiele korrelieren mit Kriminalität
Kausaler Zusammenhang ist aber noch offen (3)


Newsarchiv

Community Login








Aktuell im Forum


Kolumne

Messe 2.0 - Apples Special Event vom 9.9.2014
von Jürgen Stosch

Liebe Gemeinde ... liebe Anwesenden ... wir sind heute hier in diesem Saal zusammen gekommen, um dem Wunder der Manifestation unserer Träume beizuwohnen.
So, oder so ähnlich könnte die Predigt in einer Kirche beginnen. Irgendwie trifft dies aber auch immer auf die Events von Apple zu. Zu Hunderten pilgern die Technikjünger gen Cupertino, um dort ihre Absolution zu erhalten. Nein, ganz so schlimm ist es nicht. Aber die Art, wie Apple deren Produktlaunches aufzieht, ist schon bemerkenswert. Die Veranstaltung ist wie gewohnt durch inszeniert und die Präsentationen werden dauerfreundlichen Personen gehalten. Gespickt mit blumigen Adjektiven wie wundervoll, bezaubernd und fantastisch alles ist. Top designt, wunderschön und makellos. weiter

Ganz lesen | Archiv


Was sind das für
grüne Links?




Anzeige