20.04.2013, 13:07 | Quelle: Wired <<< News >>>

Apple speichert Siri-Daten 2 Jahre

Anonyme Auswertung zur Verbesserung der Technologie

Apple hat erstmals offengelegt, wie lange der Hersteller seine über die Sprachsteuerung Siri erhobenen Daten speichert: Zwei Jahre lang hebt das Unternehmen aus Cupertino die Nutzerdaten in anonymisierter Form auf. Laut Apple erfolge die Speicherung zum Zwecke der Auswertung. Ziel sei es auf diese Weise langfristig die Qualität der Sprachsteuerung zu verbessern. Den jeweiligen Spracheingaben, die über die Server verarbeitet werden, ordnet Apple dann zufällige Nummern zu, welche für die jeweiligen Nutzer stehen.

Anzeige


Nach 6 Monaten löscht Apple übrigens diese Benutzernummern und hebt die Daten allerdings noch weitere 18 Monate auf. Datenschützer kritisieren, dass Apple mit dieser Speicherungs-Politik offener umgehen sollte. Um Zugriff auf die Datenschutzbestimmungen zu erhalten, muss man erst ein Apple-Produkt kaufen und Siri starten. Apple sollte die Informationen aber auch im Siri-FAQ auf der eigenen Website veröffentlichen.
(André Westphal)
[Bisher 8x kommentiert - Kommentar hinzufügen]


<<< AMD holt Raja Koduri zurück
Fotos des Sega Pluto >>>

Weitere News in "Mobile Computing"

03.05.2015 - Samsung gesteht RAM-Problem am Galaxy S6 ein
Verwaltung des Arbeitsspeichers weist Fehler auf (0)

03.05.2015 - Microsoft plant zwei neue High-End-Lumia
Darunter ein Smartphone mit 5,7 Zoll und 2560 x 1440 Pixeln (3)

03.05.2015 - Samsung: Probleme mit Android 5.0 auf Galaxy S5
Hersteller räumt die Probleme offiziell ein (0)

02.05.2015 - Philips BDM3270QP mit 32 Zoll & 2560 x 1440 Pixeln
WQHD-Monitor für rund 700 Euro (0)

02.05.2015 - Apple iPad Pro: Neue Details zum Tablet
Vermeintliche Maße durchgesickert (0)

02.05.2015 - Windows 10 für mobile Endgeräte verspätet
Betriebssystem erscheint nicht mehr im Sommer 2015 (0)

01.05.2015 - Tablet-Markt stagniert weiterhin
Man rechnet mit 49,31 Mio. ausgelieferten Einheiten im zweiten Quartal (0)

01.05.2015 - Apple Watch: Materialkosten von 81,2 US-Dollar
Deftige Gewinnmarge für den Konzern (0)

01.05.2015 - LG G4c: Möglicherweise Mini-Variante des LG G4
Holländische Händler listen unbekanntes Smartphone (0)

29.04.2015 - LG G4 offiziell enthüllt
Smartphone-Flaggschiff mit QuantumDot-Technik (0)

Noch mehr News dieser Kategorie

Weitere aktuelle News

Montag, 4.5.2015
Smart Homes legen bis 2020 stark zu
Jährliches Wachstum von 21 % prognostiziert

Sonntag, 3.5.2015
Kontroverse um Bezahl-Mods unter Steam geht weiter
Modder bemängeln "Gratis-Mentalität" der User (0)
Samsung gesteht RAM-Problem am Galaxy S6 ein
Verwaltung des Arbeitsspeichers weist Fehler auf (0)
Steve Wozniak hält Computer für überbewertet
Problemlösungen fände man an anderen Stellen (0)
AMD Radeon R9 285 fällt im Preis
Bereits ab 180 Euro im Handel zu haben (0)
Microsoft plant zwei neue High-End-Lumia
Darunter ein Smartphone mit 5,7 Zoll und 2560 x 1440 Pixeln (3)
Samsung: Probleme mit Android 5.0 auf Galaxy S5
Hersteller räumt die Probleme offiziell ein (0)
Microsoft Windows Media Center ist tot
Keine Integration in das OS Windows 10 (0)

Samstag, 2.5.2015
Philips BDM3270QP mit 32 Zoll & 2560 x 1440 Pixeln
WQHD-Monitor für rund 700 Euro (0)
Apple iPad Pro: Neue Details zum Tablet
Vermeintliche Maße durchgesickert (0)
Windows 10 für mobile Endgeräte verspätet
Betriebssystem erscheint nicht mehr im Sommer 2015 (0)
"Witch Chapter 0 [cry]" - Tech-Demo zu DirectX 12
Grafik-Bombast im Video von Square Enix (1)
Microsoft kauft Technik hinter Surface Pen
N-Trig tritt Patente für ca. 30 Mio. US-Dollar ab (1)
AMD Fiji mit HBM-RAM 2.5D
Ungewissheit über Release der Radeon R9 390X (0)
Microsoft Edge: Details zum Browser
Mit integrierter Controller-API (0)


Newsarchiv

Community Login








Aktuell im Forum



Anzeige


Empfehlung:

Homepage-Baukasten von Wix.com