25.04.2013, 08:50 | Quelle: Nintendo <<< News >>>

Nintendo legt Jahresergebnisse vor

Umsatzeinbußen und operative Verluste

Nintendos letztes Fiskaljahr endete am 31. März 2013. Jetzt legt der japanische Hersteller die Ergebnisse des Jahres vor: Man erwirtschaftete rund 4,9 Milliarden Euro an Umsatz - 5,2 % weniger als man nach der Prognose aus dem Januar erwartet hatte. Zudem muss Nintendo operative Verluste in Höhe von 281 Mio. Euro hinnehmen. einen großen Anteil an den schlechten Zahlen hat die enttäuschende Adoption der Wii U. Bisher konnte Nintendo seit Erscheinen nur rund 3,45 Mio. Einheiten der Konsole absetzen. Auf 5 Mio. hatte der Hersteller spekuliert.

Anzeige


Im Zuge der negativen Ergebnisse hat Nintendo Tatsumi Kimishima, den Geschäftsführer von Nintendo of America, seiner Position enthoben. Seine Aufgaben übernimmt nun Satoru Iwata, der auch insgesamt Präsident und Geschäftsführer des Unternehmens ist. Reggie Fils-Aime, Präsident von Nintendo of America, behält seinen Posten allerdings.
(André Westphal)
[Bisher 9x kommentiert - Kommentar hinzufügen]


<<< Microsoft stellt Xbox 720 am 21.05. vor
Nvidia: Beta-Treiber GeForce 320.00 >>>

Weitere News in "Wirtschaft"

24.01.2015 - Intel will weiterhin wachsen
Stagnation im PC-Markt sei keine Hürde (0)

24.01.2015 - Ex-Nintendo-Manager kritisiert die Firma harsch
Bemängelt verkalkte Unternehmensstruktur (2)

21.01.2015 - AMD mit hohen Verlusten
Schlechtes 4. Quartal zieht AMDs Jahresergebnis nach unten (6)

19.01.2015 - Google eventuell mit Übernahme Softcards
Dienst für Mobile Payments gilt als interessant (0)

17.01.2015 - Amazon & Luxemburg in der Kritik
EU-Kommission erhebt den Vorwurf "unerlaubter Staatsbeihilfe" (4)

16.01.2015 - Intel: $11,7 Mrd. Jahresgewinn
Neue Rekordzahlen für Umsatz und Gewinn im vierten Quartal (3)

15.01.2015 - Sony offen gegenüber Verkauf mobiler Sparte
CEO Kazuo Hirai wägt die Zukunft ab (0)

14.01.2015 - AMD: 3 Top-Manager gehen
3 von 8 Führungspositionen müssen neu besetzt werden (0)

08.01.2015 - Samsung in der Smartphone-Sinnkrise
Trotzdem mit höheren Gewinnen als erwartet (0)

03.01.2015 - Nvidia: Firmen-Netzwerk wurde gehackt
User-Namen und Passwörtern von Mitarbeitern sickerten durch (0)

Noch mehr News dieser Kategorie

Weitere aktuelle News

Sonntag, 25.1.2015
Samsung könnte BlackBerry übernehmen
Kanadier dementieren allerdings (0)
Der vermeintliche Hype um die LP
Schallplatten bleiben im Gegensatz zur CD ein Nischenmarkt (1)
VR-Technik auf dem Sundance 2015
"Birdly" erlaubt das virtuelle Fliegen (0)
ARM sieht 2015 als Jahr für 64-bit
50 % aller neuen Smartphones unterstützen 64-bit (0)
Technische Daten des Samsung Galaxy S6
Display mit 5,1 Zoll und 2560 x 1440 Bildpunkten (0)

Samstag, 24.1.2015
Intel will weiterhin wachsen
Stagnation im PC-Markt sei keine Hürde (0)
HTC One (M9): Daten durchgesickert
AnTuTu gibt die Hardware preis (1)
Notebook-Hersteller wenig angetan von Windows 10
Kostenlose Upgrades hemmen Wachstumsmöglichkeiten (9)
Windows 10 January Preview steht bereit
ISOs der 32- und 64-bit-Varianten sind online (1)
Google zeigt drei Sicherheitslücken im Apple OS X
Project Zero schlägt wieder zu (0)
Microsoft Surface RT erhält kein Windows 10
ARM-Tablet erhält nur ausgewählte Funktionen als Update (0)
Gewinnspiel zur EVGA GeForce GTX 960 SSC ACX 2.0+
Caseking schenkt Käufern mit Glück ein zweites Modell (0)
Ex-Nintendo-Manager kritisiert die Firma harsch
Bemängelt verkalkte Unternehmensstruktur (2)
Nvidia GeForce-Treiber 347.25
Führt Unterstützung für die GTX 960 ein (0)
Nvidia GeForce GTX 960 mit 4 GByte geplant
Varianten von Inno3D erscheinen im März 2015 (0)


Newsarchiv

Community Login








Aktuell im Forum



Was sind das für
grüne Links?




Anzeige