27.04.2013, 11:51 | Quelle: Deutschlandfunk <<< News >>>

Telekom kommentiert DSL-Drosselung

Netzausbau müsse finanziert werden

Der Sprecher der Telekom, Philipp Blank, verteidigt in einem Interview mit dem Deutschlandfunk die geplanten DSL-Drosselungen des Internetanbieters: "Irgendwo her muss das Geld kommen, um die Netze auszubauen", sagt Blank klipp und klar. Sinkenden Einnahmen der Telekommunikationsbranche stünden Ausgaben für den Ausbau der Breitbandnetze gegenüber. Blank führt aus: "Auch ein Restaurantbesitzer wird sein 'All you can eat'-Angebot überdenken müssen, wenn einige Kunden daraus "You can eat it all" machen. Fakt bei uns ist: Drei Prozent der Kunden verursachen mehr als 30 Prozent des Datenvolumens. Das bedeutet für die Kunden: Lieschen Müller subventioniert bisher den Heavy User."

Anzeige


Blank führt aus, dass man mit der Volumenbegrenzung seiner Ansicht nach den diplomatischsten Weg gegangen sei: Für durchschnittliche Nutzer bleibe alles beim Alten - während Heavy User, die bisher querfinanziert wurden, nun realistische Preise zahlen. Alternativ hätte die Telekom nur für alle Anwender die Preise erhöhen können, ohne abzugrenzen.

Zu den Vorwürfen die Telekom würde die Netzneutralität in Gefahr bringen, indem sie eigene Dienste wie Entertain von den Volumenbeschränkungen ausklammert, während Konkurrenzanbieter wie Lovefilm und Maxdome natürlich zählen, erklärt Blank eher ausweichend: "Ich glaube, in dieser Debatte wird Netzneutralität teilweise mit einer quasi Gratis-Internetkultur verwechselt. Die Telekom steht für das freie und offene Internet, daran gibt es überhaupt keinen Zweifel. Reguläre Internetdienste werden diskriminierungsfrei behandelt, das gilt für unsere Dienste genauso wie für alle anderen."

Die Kritik von Politikern wie Philipp Rösler nimmt Blank gelassen zur Kenntnis: Es sei eben bald wieder Wahlkampf.
(André Westphal)
[Bisher 36x kommentiert - Kommentar hinzufügen]


<<< Wasserdichtes Samsung Galaxy S4
Google Glass wird zur Sonnenbrille? >>>

Weitere News in "Netzwerk"

26.03.2015 - EU-Kommission positioniert sich gegen Geoblocking
Weitgehende Abschaffung geplant (1)

17.03.2015 - Politik drängt weiter auf Vorratsdatenspeicherung
Deutscher Kurs im Hinblick auf andere Staaten unverständlich (6)

15.02.2015 - Facebook plant den Tod mit ein
Angehörige können Nutzerkonto auf Wunsch nach dem Ableben übernehmen (0)

14.02.2015 - Amerikanische IT-Unternehmen ignorieren Obama
Facebook, Google, Microsoft und Yahoo blieben einem Gipfel fern (0)

10.02.2015 - Frankreich sperrt Websites ohne Gerichtsbeschluss
Kontroverses Anti-Terror-Gesetz tritt in Kraft (1)

09.02.2015 - Sony investiert 15 Mio. US-Dollar in IT-Sicherheit
Angriff auf Sony Pictures gibt dem Konzern zu denken (2)

28.01.2015 - Institut warnt vor Vorratsdatenspeicherung
Deutsches Institut für Menschenrechte ist entsetzt (0)

27.01.2015 - Facebook war kurzzeitig offline
Soziales Netzwerk dementiert Hackerangriff (0)

19.01.2015 - Neue NSA-Dokumente geben Brisantes preis
Vorbereitung digitaler Kriege findet statt (0)

18.01.2015 - Präsident Obama vs. Verschlüsselung
Steht dem britischen Premierminister David Cameron zur Seite (2)

Noch mehr News dieser Kategorie

Weitere aktuelle News

Montag, 30.3.2015
YoTube: Erste 4K-Videos mit 60 Bildern pro Sekunde
Initiative "4K60" gestartet
Samsung Galaxy S6 Edge überlebt Fall-Test
Gorilla Glass 4 scheint sich bezahlt zu machen
Intel will Altera übernehmen
10 Mrd. US-Dollar stehen als Preis im Raum
Nvidia Shield bald als mobile Neuauflage
Handheld soll Update auf Tegra X1 erhalten
Playstation Music mit Spotify startet
Sonys Dienst geht in 41 Ländern an den Start
Schwacher EU-Markt zwinge Hersteller zum Umdenken
Notebook- und Tablet-Nachfrage sinkt
"Super Mario 64" im Browser zocken
Remake mithilfe der Engine "Unity"
Huawei stellt eigenes SoC Kirin 930 vor
Entsteht bereits im 16-Nanometer-Verfahren

Sonntag, 29.3.2015
Gamer halten PC, PS4 & Xbox One für identisch
64 % erkennen in Tests keine grafischen Unterschiede
Xbox One: Preview des April-Updates
Sprach-Nachrichten sind nun möglich
Flüssigkeit verleiht Nachtsicht-Augen
Hobby-Forscher wagen interessantes Experiment
Microsoft Windows 10 für Smartphones erweitert
Unterstützung für mehr mobile Endgeräte
HTC enthüllt das Smartphone One E9
Gerät ist auf der chinesischen Website gelistet
AMD Radeon R9 390X mit zwei GPUs?
Hinweise im SDK Liquid VR entdeckt
CEO aus China setzt Apple mit Adolf Hitler gleich
Postet kontroverses Bild in sozialen Netzwerken


Newsarchiv

Community Login








Aktuell im Forum





Anzeige


Empfehlung:

Homepage-Baukasten von Wix.com