Home --> Artikel --> Prozessoren
<<< Seite >>> 22.07.2011 | von Marc Kaiser
AMD A6-3650 APU - der kleine Llano

AMD A6-3650 APU

Wie schon in der Einleitung geschrieben arbeitet die AMD A6-3650 APU mit einem maximalen Takt von 2,6 GHz. Der Multiplikator ist nicht nach oben offen, Turbo Core wird ebenfalls nicht unterstützt. Ein stabiler Betrieb war mit zwei verschiedenen DDR3-1600 Kits überraschenderweise nur bei einem Takt von 1333 MHz möglich, was auch beim Übertakten Probleme bereitet hat.


AMD A6-3650 - CPU-Z Idle


AMD A6-3650 - CPU-Z Last


AMD A6-3650 - CPU-Z Cache

Overclocking
Wir begrenzen die Spannung der CPU auf 1,4 Volt. Jetzt können wir den Referenztakt anheben. Das Problem: Alle Komponenten werden mit übertaktet. Dies trifft die Grafikeinheit, aber auch USB- und SATA-Controller. Den CPU-Kern konnten wir problemlos um ca. 40 Prozent übertakten, aber die GPU machte diese Steigerung bei uns nicht mit. Problematisch erwies sich vor allem der Speichertakt, weshalb das System an sich nicht stabil lief. Selbst bei sehr konservativen RAM-Einstellungen war ein Durchlauf vom 3DMark undenkbar. Daher verschieben wir das Übertakten der Llano Plattform, bis das Problem gefunden und behoben ist.

<<< vorherige Seitenächste Seite >>>


Weitere Artikel in "Prozessoren"

23.01.2014 - AMD A10-7850K Black Edition
Kaveri: Die neue APU-Generation mit Fokus auf Grafik & Gaming

24.12.2013 - AMD APU-Gaming in der Praxis
Spielen ohne Grafikkarte, aber mit A10-6800K & -6700

06.11.2013 - Intel Core i5-4570
Günstigste 4-Kern--CPU der Haswell-Generation

24.10.2013 - Intel Core i7-4960X & i7-4820K
Ivy Bridge E: Wiederbelebung des Sockel 2011

Community Login








Aktuell im Forum



Was sind das für
grüne Links?


Partner von




Anzeige