Home --> Artikel --> Gehäuse
<<< Seite >>> 04.01.2017 | von Christian Kraft
BitFenix Aurora

Einbau

Der Einbau des Mainboards ist im BitFenix Aurora problemlos möglich, da ausreichend Platz zur Verfügung steht, verbaubar ist dort auch der Standard E-ATX. Grafikkarten werden mit Thumb-Screws verschraubt und dürfen bis zu 40 Zentimeter lang sein. Der CPU-Kühler darf maximal 16 Zentimeter hoch sein.


Verbautes Mainboard (Anklicken zum Vergrößern!)

Festplatten werden für den Einbau zwischen zwei Halterungen geklemmt und diese Kombination dann in den Schacht geschoben. Es können zwei Exemplare in dem unteren und zwei in dem oberen Käfig verbaut werden. Beide Käfige können zudem entfernt werden, wenn zum Beispiel Platz für die Pumpe einer Wasserkühlung geschafft werden soll.

(Bilder jeweils anklicken zum Vergrößern!)

Festplatte mit Halterung

Festplatte im Gehäuse

SSDs können an zwei Stellen im Gehäuse platziert werden - zwei hinter dem Schlitten und eine zwischen den Festplattenkäfigen. Sie müssen dafür jeweils an den Halterungen verschraubt werden.

(Bilder jeweils anklicken zum Vergrößern!)

Zwei SSD-Plätze

SSD auf der Halterung

Die vordere SSD lässt sich zudem mit dem mitgelieferten LED-System bestücken, welches wir unter dem Abschnitt "Betrieb" genauer unter die Lupe genommen haben. Verschraubt wird dieses direkt an der SSD.

(Bilder jeweils anklicken zum Vergrößern!)

SSD mit Beleuchtungsmodul

Verbaute SSD

Der Einbau der Hardware war insgesamt problemlos zu erledigen. Schnellverschlüsse stehen aber nur für Festplatten zur Verfügung. Die Kabel lassen sich gut verstecken und sind durch die schwarze Glasrückseite auch nicht erkennbar. Das Seitenteil konnte trotz der verlegten Kabel weiterhin ohne großen Aufwand geschlossen werden.

(Bilder jeweils anklicken zum Vergrößern!)

Komplettansicht von links

...und von rechts

<<< vorherige Seitenächste Seite >>>


Inhaltsverzeichnis

Seite 1: BitFenix Aurora
Seite 2: Äußere Charakteristika
Seite 3: Innere Charakteristika
Seite 4: Einbau
Seite 5: Betrieb
Seite 6: Fazit

Weitere Artikel in "Gehäuse"

12.01.2017 - NZXT S340 Elite
Gehäuse mit großem Hartglasfenster, für VR-System vorbereitet

27.12.2016 - be quiet! Dark Base Pro 900
High-End Gehäuse kühlt gut, erlaubt flexible Hardware-Anordnung

05.12.2016 - Fractal Design Define Mini C
Gedämmter mATX-Tower mit vielen Kühlungsoptionen


Community Login








Aktuell im Forum



Anzeige


Empfehlung:

Homepage-Baukasten von Wix.com