ZTE Iceberg als iPhone X²?

Erstes Smartphone mit gleich zwei Display-Aussparungen

Regelmäßig zeichnet das deutsche Industrieforum außerordentliche Produkte aus und jetzt findet man ein interessantes Smartphone-Design unter den Bewerbern für diese Auszeichnung. Der chinesische Hersteller ZTE hat ein Handy mit dem Namen „Iceberg“ nominiert, das gleich zwei der vom iPhone X bekannten Aussparungen im Display besitzt.

Anzeige

Zu diesem sogenannten „Notch“ gehen die Meinungen auseinander und man kann sich über das funktionale Design und die Ästehtik streiten, aber ZTE geht mit dem „Iceberg“ noch einen Schritt weiter und stattet diese Smartphone sowohl oben als auch unten im Display mit einer Aussparung aus. Das soll zum Einen für ein symmetrisches und optisch ansprechendes Design sorgen, zum Anderen hat der Hersteller die Aussparungen dazu genutzt, zwei Lautsprecher einzubauen – vermutlich für Stereo-Sound. Außerdem setzt sich das Smartphone aus zwei Glasteilen zu einem Unibody zusammen mit transparenten Ecken, so dass es wie ein Stück Eis erscheinen soll – daher der Name „Iceberg“. Darüber hinaus unterstützt der Eisberg von ZTE kabelloses Aufladen und besitzt einen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite.

Weitere Spezifikationen und Features gibt es bislang nicht, aber ZTE geht von einer Einführung „nach 2018“ aus und gibt eine Entwicklungszeit von 13 bis 24 Monaten an. Als Zielmärkte werden Europa, Asien und Nordamerika angepeilt.

Quelle: iF World Design Guide

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.