Einer für Alles: Wondershare UniConverter für Videos

Mit dem eigenen Smartphone oder der hochwertigen Kamera 4K-Videos aufnehmen ist heutzutage Standard. Doch die anschließende Weiterbearbeitung verursacht oft Schwierigkeiten. Wie lassen sich Videos unkompliziert konvertieren und bearbeiten? Eine geeignete Software muss her. Wondershare UniConverter hat vieles an Bord, was zum Bearbeiten und Aufbereiten nötig ist.

Anzeige

Was kann der Wondershare UniConverter?

Der Wondershare UniConverter ist ein unverzichtbares Tool für Webvideoproduzenten. Sie können mit der Software Bildschirmaufnahmen erstellen, Videos konvertieren und vieles mehr. Der Download des Wondershare UniConverter ist über die Homepage sowohl für Windows als auch für Mac möglich. User arbeiten mit einem Lizenzmodell, das monatlich, jährlich oder als Lifetime-Lizenz vertrieben wird. Auch eine Probeversion lässt sich testen, bevor eine Lizenz erworben wird.

So funktioniert die Bildschirmaufnahme mit dem Wondershare UniConverter

Bildschirmaufnahmen gehören zum absoluten Steckenpferd von Wondershare. Sie sind sowohl für Let’s Play-Videos mit Gameplay essentiell als auch für E-Learning Inhalte, Tutorials aller Art, Schulungsvideos und vieles mehr. Im Grunde ist eine Bildschirmaufnahme immer dann sinnvoll, wenn die Zuschauer sehen sollen, was der Webvideoproduzent tut. Mit dem PC Spiele Aufnahmeprogramm lässt sich eine Bildschirmaufnahme mit wenigen Klicks starten.

Schritt 1: Das Programm starten

Im ersten Schritt muss das Programm heruntergeladen, installiert und gestartet werden. Über den Menüpunkt „Screen Recorder“ kommt der Videoproduzent in das Startmenü der Bildschirmaufnahme. Mit einem Klick auf die Kamera kann die Aufnahme so gut wie starten.

Schritt 2: Bild und Ton festlegen

Der Wondershare UniConverter ermöglicht es, den ganzen Bildschirm zu übertragen. Alternativ ist es möglich, nur einen Teil des Desktops zu definieren, der gefilmt werden soll. Das Gleiche gilt für den Ton: Entweder wird ein externes Mikrofon verwendet oder das interne. Auch eine Stummschaltung ist möglich.

Schritt 3: Die richtigen Einstellungen

Mit dem Wondershare UniConverter ist es möglich, Videos in verschiedenen Formaten aufzuzeichnen. Standardmäßig sind die Formate MP4, FLV oder AVI möglich. In diesem Schritt wählt der Aufnehmende das Format aus, in dem das Video gespeichert werden soll. Weiterhin gilt es, den Speicherort und die Qualität der Aufnahme zu wählen.

Schritt 4: Los geht’s!

Mit einem kleinen Klick auf „REC“ kann es nun losgehen und die Bildschirmaufnahme startet. Übrigens: Der Wondershare UniConverter bietet einen Timer an, mit dem sich Start- und Endzeitpunkt der Aufnahme bequem festlegen lassen.

Welche Funktionen bietet die Software außerdem?

Im Wondershare UniConverter stehen Nutzer sechs Funktionen zur Verfügung:

  1. Videos umwandeln
  2. Videos bearbeiten
  3. Untertitel bearbeiten
  4. Video komprimieren
  5. Bildschirm aufnehmen
  6. DVD brennen

Videos konvertieren

User können mit mehr als 1000 Video- und Audioformaten arbeiten. Dazu gehören unter anderem die folgenden:

  • WEBM
  • MP4
  • PS
  • MPEG
  • AVI
  • MOV
  • MKV
  • HEVC
  • WMV
  • YouTube Video
  • Facebook Video

Der Anbieter fügt fortlaufend neue Audio- und Videokonvertierungsformate hinzu.

Videos bearbeiten

User können mit Wondershare UniConverter Videos schneiden und optimieren. Unerwünschte Teile werden gelöscht, lange Videos werden in mehrere kurzen Clips aufgeteilt oder mehrere Clips werden zu einem Video zusammengefügt. Videos lassen sich auf unterschiedliche Größen zuschneiden, sodass sie auch auf kleinen Bildschirmen wiedergabefähig sind. Auch schwarze Balken lassen sich aus Videos entfernen. Geschwindigkeiten können mit der Software ebenfalls angepasst werden. Entweder wird das Video schneller abgespielt oder die Geschwindigkeit gebremst.

Zur Videobearbeitung gehört auch im gewissen Umfang die Anpassung der Audiospur. Lautstärken können reguliert oder ausgeschaltet werden, Hintergrundgeräusche lassen sich komplett unterdrücken und Audio kann in Stereo umgewandelt werden.

Videos aufnehmen ist mit fast jedem Smartphone möglich. Zur weiteren Bearbeitung ist eine gute Software nötig. (Bild von Tobias Albers-Heinemann auf Pixabay)

Untertitel bearbeiten

Das Hinzufügen von Untertiteln ist im Wondershare UniConverter ebenso möglich wie die Nutzung spezieller Effekte. Dazu haben Nutzer die Wahl zwischen verschiedenen Schriften, Farben und Größen. Zudem ist die Positionierung individuell einstellbar. Die Untertitel lassen sich für die verschiedenen Plattformen wie YouTube, Vimeo oder Facebook anpassen.

Video komprimieren

Mit Hilfe der Komprimierungs-Funktion legen User selbst Dateigröße, Auflösung, Format und Bitrate fest. Damit lassen sich Videos optimal zum Versand per E-Mail komprimieren oder so vorbereiten, dass sie auch auf mobilen Endgeräten mit geringem Speicherplatz abspielbar sind. Die Vorbereitung zur Bereitstellung in den sozialen Medien lässt sich mit der Komprimierungsfunktion ebenfalls realisieren. Besonders praktisch ist, dass mehrere Videos gleichzeitig auf das entsprechende Maß komprimiert werden können.

Bildschirm aufnehmen

In der erweiterten Version steht die Funktion der Bildschirmaufnahme zur Verfügung. User können Vollbildaufnahmen machen, Videoanrufe mitschneiden, Webcams oder Spielverläufe nach Wunsch aufzeichnen. Dabei lässt sich der Ausschnitt individuell festlegen. Der Aufnahmerahmen ist unkompliziert mit der Maus auf das gewünschte Maß einzustellen. User legen Bildrate und Qualität fest und haben verschiedene Optionen zur Einstellung der Audioaufnahme zur Verfügung. Auch Bild-im-Bildaufnahmen (PIP) sind machbar. Dies ist zum Beispiel nützlich, wenn Zuschauer die Reaktion eines Users sehen sollen, während dieser zum Beispiel ein Game zockt.

Ein weiteres kreatives Feature ist die Zeichenfunktion. Diese ermöglicht es während der Aufnahme auf dem Bild Texte, Linien und Grafiken manuell hinzuzufügen. Die Zeichnungen sind mit einem Klick löschbar. Praktisch ist außerdem die Aufnahmefunktion über die Webcam. Die Audiospur und die Videospur werden ohne Qualitätsverlust aufgezeichnet. Für Tutorials ist das sehr praktisch. Bei der Bildschirmaufnahme ist außerdem der Wechsel zwischen verschiedenen Bildschirmen unkompliziert möglich.

DVD brennen

Das Brennen einer DVD gelingt mit der Software ebenfalls. Dabei stehen unterschiedliche Videoformate zur Verfügung wie zum Beispiel MP4, MOV, MKV oder 3gp. User können Menüvorlagen kreieren und dabei unterschiedliche Motive nutzen, Hintergrundbilder einfügen und ihre Lieblingsmusik einspielen. Auch das Konvertieren der CD in ein beliebiges Audioformat ist im Funktionsumfang enthalten

Download

Mit der Downloadfunktion lassen sich Videos aus dem Internet herunterladen. Dazu müssen User lediglich die entsprechende URL eintippen. Der Hersteller unterstützt nach eigenen Angaben über 10.000 Websites, die Videos anbieten. Doch Vorsicht: Nur, weil Videos zum Download verfügbar sind, dürfen sie noch lange nicht weiterverbreitet oder verwertet werden. Hier gilt es jeweils die Urheberrechte zu berücksichtigen.

Wasserzeichen hinzufügen

Eine spannende Funktion für Webvideoproduzenten ist das Hinzufügen von persönlichen Wasserzeichen. Mit diesen können sie ihre Videos davor schützen, ohne Credits weiterverbreitet zu werden. Im Menü lassen sich sowohl Bild- als auch reine Text-Wasserzeichen einfügen. So sieht jeder Zuschauer, egal auf welcher Plattform, von wem das Video wirklich ist.

Jan Apostel

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.